Anzeige Anzeige
 
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 90

Thema: Eco Boomster Elektro Schlepper (CNC-Holzbausatz)

  1. #16
    User
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Beiersdorf
    Beiträge
    97
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Eigene Erfahrungen

    Bauteile sind hervorragend gefräst, Passgenauigkeit excellent.

    Absolutes No-Go ist die zum größten Teil fehlende Beschriftung der Bauteile.

    Hier haben wir den Eindruck von einem echten Puzzlespiel gewonnen.

    Dieses ließe sich ganz einfach beheben durch abfotografieren der händischen Beschriftung der Fräßbretter. Aufwand 10 Minuten, Nutzen 100%.

    Bauanleitung liegt deutlich über Marktdurchschnitt.

    Gruß an den Hersteller
    Like it!

  2. #17
    User Avatar von Flächen-Opi
    Registriert seit
    17.08.2013
    Ort
    Region Hannover
    Beiträge
    503
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    In den letzten Wochen war es einfach zu heiß zum Basteln. Außer nen paar Brettchen herauszutrennen und zu verputzen habe ich nix gemacht.

    Da ich mir immer gern vorher Gedanken mache wo und wie die Positionierung erfolgen soll und ich doch teilweise etwas ratlos vor dem Rumpf stand mussten halt zusätzliche Brettchen installiert werden. Natürlich so dass man die Komponenten auch mal wieder herausbekommt, es kann ja mal was kaputt gehen.

    Stirnrunzeln bekam ich beim Anblick der Servomontage der Schleppkupplung, beim Aufbau wird darauf gar nicht eingegangen, baut man folglich also so zusammen, wird es nachher schwierig die Löcher für das Servo zu bohren. Warum das Servo soweit entfernt von der Kupplung eingebaut werden muss erschließt sich mir nicht, zudem der Draht noch mehrfach gekröpft werden muss.

    Die Position des Reglers ist für mich auch nicht so optimal, was soll da hinter dem Motor an Kühlluft rankommen. Die geänderte Position und deutlich bessere Kühlung gelingt einfach durch einen Einbau im Rumpfboden, Platz ist da ja massig vorhanden.

    Anbei ein paar Fotos.

    Name:  P1010902.JPG
Hits: 3479
Größe:  200,1 KB

    Name:  P1010907.JPG
Hits: 3469
Größe:  173,1 KB

    Name:  P1010930.JPG
Hits: 3493
Größe:  186,4 KB

    Name:  P1010905.JPG
Hits: 3473
Größe:  147,5 KB

    Name:  P1010917.JPG
Hits: 3470
Größe:  117,6 KB

    Name:  P1010919.JPG
Hits: 3458
Größe:  100,5 KB

    Name:  P1010908.JPG
Hits: 3456
Größe:  198,2 KB

    Name:  P1010910.JPG
Hits: 3459
Größe:  185,3 KB

    Name:  P1010912.JPG
Hits: 3450
Größe:  177,7 KB

    Name:  P1010925.JPG
Hits: 3417
Größe:  216,7 KB

    Name:  P1010926.JPG
Hits: 3438
Größe:  187,0 KB

    Name:  P1010921.JPG
Hits: 3448
Größe:  196,9 KB

    Name:  P1010924.JPG
Hits: 3477
Größe:  160,0 KB
    Gruß Olaf
    Ihr kennt doch den Spruch, auf jeden Topf passt ein Deckel, nützt nur nix wenn ihr ein Lappen seid.
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    15.01.2013
    Ort
    Lippetal
    Beiträge
    73
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wie lang ist der Schlepper mit Seite und Latte?
    Like it!

  4. #19
    User Avatar von Flächen-Opi
    Registriert seit
    17.08.2013
    Ort
    Region Hannover
    Beiträge
    503
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Flächen-Opi Beitrag anzeigen

    Mein Modell wird wie folgt ausgestattet:

    - Turnigy SK 3 6374/168kv
    - Graupner Brushless Control 80A Opto
    - Fiala 18x12
    - Unisens-E
    - 2x SLS 6S 5000mah, ca. 1600g
    - Powerbox Base Log
    - 2x Jeti Powerion 2600mah
    - Servos Höhe, 2x Hitec D485 HW
    - Servo Seite, Hitec HS-5645 MG
    - Servos Quer, 2x Hitec HS-5645 MG
    - Servos Klappen, 2x Hitec HS-5645 MG
    - Servo Schleppkupplung, Hitec HS-645 MG
    - Fahrwerk AKL041H
    - Radachsen 6mm MP-Jet
    - Räder Fema 100mm
    - Heckfahrwerk, Modellbau Berlin
    - Abwurfvorrichtung Fallschirmspringer, Servo KST X10
    - Jeti REX 12
    Bin jetzt soweit fertig. Geändert wurde noch das Motorsetup, LEO 5030-0190 V3 / Dualsky XM6360EA3-22, Master Mezon 95 Opto, APC E 20x12.
    Modell wiegt flugfertig mit 12s 5000 8350g.

    @mattz

    Länge des Rumpfes von Seitenruder bis Latte 190cm.
    Gruß Olaf
    Ihr kennt doch den Spruch, auf jeden Topf passt ein Deckel, nützt nur nix wenn ihr ein Lappen seid.
    Like it!

  5. #20
    User Avatar von stran63
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Kirchdorf
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    2 Nicht erlaubt!

    Standard Mein Eco Boomster (Eco Xaver)

    Nachdem ich das folgende auch damals bei meiner Alpina 5001 gemacht habe, nämlich ein paar Zeilen und ein paar Bildern zur Ausrüstung und zu Details des Baues des Modells hier einem Baubericht beizufügen, erlaube ich mir das auch beim Eco Boomster.

    Vorausschicken möchte ich, dass den Ausschlag für die Farbwahl dem Baubericht und dessen Erbauer des Eco Boomster auf der Seite des MFC Pucking entnommen ist. Da ich selbst auch zu gut sichtbaren, weil leuchtenden, Farben greife, stieß diese gelungene Farbkomposition bei mir offene Türen auf.

    Genannter Bericht hat mich auch zum Kauf des Schneideplotters animiert. Ein geniales Teil und da ich auch Fahrzeugmodelle baue, ein super Tool mit vielen Möglichkeiten!

    Es sei mir noch erlaubt, ein paar Worte zur Seite des MFC Pucking zu verlieren. Ich hatte das „Glück“, wenige Tage vor Schließung dieser HP auf den Baubericht zu stoßen und habe mir diesen auch heruntergeladen und ausgedruckt. Es erschließt sich mir nicht, warum ein Verein eine derart professionelle HP mit vielen, auch für andere Modellbauer, interessanten Berichten führt und die Mitglieder des Vereines zu dem Schluss kommen, keinen öffentlichen Auftritt mehr zu wünschen und die HP einzustellen!
    Gerade in Zeiten wie diesen, wo der Modellflug sowieso um seinen weiteren, sinnhaften Bestand (Flughöhenbeschränkungen, Flugorte, etc.) kämpfen muss, finde ich es nicht gut, einen für den Modellsport positiven Beitrag, wie diese HP in meinen Augen einer war, einzustellen! Aber diese Entscheidung haben Andere getroffen und sie ist natürlich zu respektieren!

    Jetzt zu meiner Bauausführung, soweit sie bisher fortgeschritten ist.
    Die Ausstattung meines Modells sieht wie folgt aus:

    • Bausatz und Fahrwerk wie von Höllein angeboten und geliefert
    • Dualsky XMotor GA6000.8 180 U/V 28 Pole 6 kW
    • Graupner Brushless Control+ T 160 HV
    • Metts Spezial Holzluftschraube 23/10 3-Blatt
    • Graupner GR-16 Hott 8K Empfänger und Graupner Falcon 6K Hott Flybarless
    • DPSI 2001 RV Version 2014 mit Magnetschaltgeber
    • 2 x Hacker LiPo TopFuel Eco-X 2er 7,4/3000 20C
    • Schleppseilwinde von schleppseilwinde.ch

    Die Entscheidung für die 2 x 6S Akkus für den Antrieb werde ich erst nach Fertigstellung der Tragflächen (Schwerpunktlage) und vielleicht auch schon ersten Flügen mit den vorhandenen Modster Akkus mit 5000 mAh und 45C treffen. Diese Akkus fliege ich in meinem Arcus mit Impeller und ca. 140 A und die sind von Preis/Leistung nicht zu verachten. Die Anzahl der damit durchführbaren Schlepp`s geben dann zumindest mal die Richtung vor.

    Laut eCalc stellt diese Antriebsauslegung bei einer Leistung von 5,5 kW und 140 A Stromaufnahme einen Standschub von 18 kg zur Verfügung!

    Das dürfte leistungsmäßig genug Potential für entsprechend sichere Schlepp’s, auch schwerer Segler, haben und lässt schon vor dem Erstflug stille Freude aufkommen.

    Das Platzmanagement im Bereich der Schleppwinde war sehr herausfordernd. In diesem Schacht befinden sich, wie auf den Fotos zu sehen, die Empfängerstromversorgung, die beiden Akkus für die Empfangsanlage, die Empfänger, die Schleppseilwinde und der alternativ einsetzbare Schacht für die ebenfalls eingebaute Auswurfklappe. Diese ist meinen drei Enkelkindern geschuldet, wobei der Erstgeborene auch der Namensgeber des Modells ist!

    Aufgrund des sehr großzügigen Antriebsakku-Raumes können die Schleppwinde oder der Auswurfschacht durch diesen rasch und einfach an ihren Montageort gebracht werden. Diese *Umbauarbeiten* nehmen nur wenige Minuten in Anspruch.

    Der Falcon Flybarless Empfänger steuert lageregulierend nur das Seitenruder an und soll ausschließlich eine stressfrei Startphase garantieren. Ebenfalls habe ich die Auswurfklappe an diesem Empfänger angeschlossen und über die Telemetrie vom Sender im Empfänger zugewiesen. Der im GR-16 freie Empfängerplatz des Seitenruder E4 wurde nach demselben Verfahren dem Senderkanal 9 zugewiesen und steuert das Servo des Schleppseilwinden-Notabwurfes.

    Zur Illustration nachfolgend noch ein paar Fotos.

    Soweit einmal der Beitrag zum Thema Eco Boomster von meiner Seite. Bauseits stehen in Kürze, nach einer kleinen schöpferischen Pause, die Tragflächen zur Fertigstellung an.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Eco_Xaver_001_k.jpg 
Hits:	36 
Größe:	1,57 MB 
ID:	2065786   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Eco_Xaver_002_k.jpg 
Hits:	41 
Größe:	1,87 MB 
ID:	2065795   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Eco_Xaver_003_k.jpg 
Hits:	39 
Größe:	1,82 MB 
ID:	2065794   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Eco_Xaver_004_k.jpg 
Hits:	61 
Größe:	1,60 MB 
ID:	2065793   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Eco_Xaver_005_k.jpg 
Hits:	34 
Größe:	1,17 MB 
ID:	2065792  

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Eco_Xaver_006_k.jpg 
Hits:	45 
Größe:	503,9 KB 
ID:	2065791   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Eco_Xaver_007_k.jpg 
Hits:	54 
Größe:	1,73 MB 
ID:	2065790   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Eco_Xaver_008_k.jpg 
Hits:	53 
Größe:	1,08 MB 
ID:	2065789   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Eco_Xaver_009_k.jpg 
Hits:	77 
Größe:	1,15 MB 
ID:	2065788   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Eco_Xaver_010_k.jpg 
Hits:	96 
Größe:	1,73 MB 
ID:	2065787  

    Mit fliegerischen Grüßen, Andreas
    Like it!

  6. #21
    User Avatar von stran63
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Kirchdorf
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Kurzes Video zum vorangegangenen Beitrag über meinen Eco Boomster alias Eco Xaver

    https://www.youtube.com/watch?v=C-ienIusEE4

    Viel Spaß beim reinschauen
    Mit fliegerischen Grüßen, Andreas
    Like it!

  7. #22
    User Avatar von tomi6
    Registriert seit
    31.08.2011
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    183
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    144
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sehr, sehr saubere Arbeit Andi!

    Ich freu mich jetzt schon auf die ersten Schlepps mit Dir

    Lg Bernhard
    Like it!

  8. #23
    User Avatar von stran63
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Kirchdorf
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Erster Start

    Vor zwei Tagen fand der erste Start meines Eco Boomsters, alias Eco Xaver statt. Einige wesentliche Erkenntnisse daraus sind, dass der Höhenruderausschlag erhöht wurde und wesentlich mehr Tiefbeimischung zu den Klappenstellungen eingestellt wurde. Der Start fand mit ca. 30 Grad gesetzten Klappen statt und die Reaktion des Eco Boomster ist gut zu sehen. Aufgrund dieser Tatsache fanden die Landungen ohne Klappen statt, was natürlich einen entsprechend langen Anflug ergab. Das Flugverhalten an sich ist unkritisch, das Setup stellt Power genug zur Verfügung und ich freue mich darauf, wenn das erste Mal ein Segler im Schlepptau hängt!
    Leider gibts noch keinen auswertbaren Logfile mit den Leistungsdaten, aber das sollte bei den nächsten Flügen passen.

    Als Zusatzinfo zum schon weiter oben kundgetanen Setup und einer Flugakkuauslegung auf ca. 1.650 g hier noch die Abfluggewichte: Ohne Schleppseilwinde 8.670 g, mit Schleppseilwinde 9.161 g

    Wenn es wetere Erkenntnisse gibt, werde ich sie hier wieder zur Kenntnis bringen.

    Hier noch ein paar Fotos vor dem ersten Start und ein paar kurze Videoszenen.Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Eco_Xaver_016_k.jpg 
Hits:	35 
Größe:	1,19 MB 
ID:	2087749Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Eco_Xaver_017_k.jpg 
Hits:	18 
Größe:	1,25 MB 
ID:	2087750Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Eco_Xaver_018_k.jpg 
Hits:	21 
Größe:	1,55 MB 
ID:	2087751Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Eco_Xaver_019_k.jpg 
Hits:	18 
Größe:	977,4 KB 
ID:	2087752

    https://youtu.be/UZXtCcfXRZ4
    Mit fliegerischen Grüßen, Andreas
    Like it!

  9. #24
    User Avatar von stran63
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Kirchdorf
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Logdaten vom Eco Boomster

    Nachdem heute das Wetter ideal für mehrere "Trimmflüge" war, habe ich mich mittags auf unseren Platz begeben. Nach der wirklich extrem kurzen Aufrüstzeit stand der Eco Boomster abflugbereit und mit den, nach dem Erstflug durchgeführten, Änderungen am Start.

    Nach dem ersten abheben, bei dem ich schon wohlwollend den zusätzlichen Höhenruderweg goutieren konnte, ging es an die Erprobung der Höhebeimischung in den beiden Klappenstellungen. Bei der ersten Klappenstellung war der Sinkflug schon zu ausgeprägt und bei der zweiten (90 Grad Stellung) noch mit leichter Tendenz zum wegsteigen. Also flugs gelandet und die Kurven im entsprechenden Mixer angepasst. Ab nun war nur mehr Genussfliegen angesagt, Power genug und mit 90 Grad gesetzten Klappen senkrecht nach unten, kurz vor dem Boden beherztes ziehen und mit dazu gefahrenem Schleppgas aufsetzen (ohne Schleppgas würde er aufgrund der ausgeprägten Bremswirkung durchsacken).

    Da jetzt wieder ein Wintereinbruch vorhergesagt ist, werde ich in den nächsten Tagen alle Servo-Einhängepunkte, Ruderausschläge und Tiefbeimischungen messen und die Daten hier zur Verfügung stellen.

    Von dem Dualsky-Motor bin ich sehr angetan - um € 250,- ein super Preis,- und in dem Fall sprichwörtliches Leistungsverhältnis - da kann man wirklich nicht mäkeln und das macht schon Lust auf die ersten Schleppflüge!

    Da heute alle Flüge auch geloggt wurden, hier einige Daten von den heutigen Flügen:
    Pmax = 6 kW; Imax. 145 A, max. Drehzahl 7200 U/min, Steigleistung (errechnet aus den Vario-Daten) 25 m/sec. Das ist aufgrund der Daten aus dem eCalc-Programm auch plausibel.

    Das macht auf jeden Fall Lust auf die kommende Flugsaison!!!
    Mit fliegerischen Grüßen, Andreas
    Like it!

  10. #25
    User Avatar von Flächen-Opi
    Registriert seit
    17.08.2013
    Ort
    Region Hannover
    Beiträge
    503
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Andreas,

    Glückwunsch zum gelungenen Erstflug, und nochmals Danke für die Fenstervorlage.
    Ich hab heute auch noch diverse Kleinigkeiten erledigt, wäre somit auch bereit für die ersten Flüge.

    Mein "Orange Beast".

    Name:  P1020305.JPG
Hits: 2030
Größe:  205,6 KB

    Name:  P1020307.JPG
Hits: 2007
Größe:  234,3 KB

    Name:  P1020319.JPG
Hits: 1995
Größe:  164,2 KB
    Gruß Olaf
    Ihr kennt doch den Spruch, auf jeden Topf passt ein Deckel, nützt nur nix wenn ihr ein Lappen seid.
    Like it!

  11. #26
    User Avatar von stran63
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Kirchdorf
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Einstellwerte Eco Boomster

    Wie versprochen habe ich heute meine Einstellwerte vermessen. Diese wurden von mir erflogen und entsprechen meinen Vorlieben - für die interessierten Kollegen sollen sie natürlich nur unverbindliche Richtwerte darstellen, die Jedermann nach seiner Fasson anwenden kann.

    Eine Ergänzung zu dem Werten des Querruders - das sind die Max-Werte in der Flugphase "Akro" - in den zwei anderen Flugphasen ist noch 30% Differenzierung eingestellt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Einstellwerte.jpg 
Hits:	22 
Größe:	460,3 KB 
ID:	2088784

    Wenn in der kommenden Flugsaison die ersten Schleppflüge hoffentlich gut über die Bühne gegangen sind, werde ich an dieser Stelle gerne wieder berichten!
    Mit fliegerischen Grüßen, Andreas
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    26.10.2015
    Ort
    Denkendorf
    Beiträge
    17
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus,

    erst einmal danke für die Bereitstellung deiner Werte.

    Frage: Positive oder Negative Differenzierung? Mehr nach unten oder oben?

    Danke

    Philipp
    Like it!

  13. #28
    User Avatar von stran63
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Kirchdorf
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Differenzierung

    Differenzierung = weniger Ausschlag nach unten
    Mit fliegerischen Grüßen, Andreas
    Like it!

  14. #29
    User Avatar von stran63
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Kirchdorf
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Einfliegen und erste Schlepps

    So, die ersten Flüge und die ersten Schlepp’s sind absolviert!
    Ich habe die Latte nach den ersten Soloflügen auf eine BIELA CARBON LUFTSCHRAUBE 3-BLATT 21/12
    getauscht. Damit läuft er im idealen Strombereich laut eCalc und auch nach den Logs der Flüge. Die Schlepp’s mit einer ASW 27 mit ca. 13 kg von FW-Models waren echt super! Schon mal der Start durch den Falcon Empfänger auf Seite, womit er fast wie an der Schnur gezogen anrollt und abhebt. Im Schlepp dann Power satt und 1300 mAh für eine Schlepphöhe von 270 m - das sind Daten, mit denen man arbeiten kann! Vor allem wenn man bedenkt, dass da ein Motor um € 250,- werkelt - hier stimmt der Begriff des Spitzen Preis-Leistungsverhältnisses wirklich. Der fast senkrechte Abstieg und das Landen mit den auf 90° Grad gesetzten Klappen ist dann noch das Sahnehäubchen zur Abrundung dieses super Fluggerätes - ich bin wirklich hellauf begeistert!

    Name:  Erste_Schlepps_ASW_27_16022019_k.jpg
Hits: 1585
Größe:  519,1 KB
    Mit fliegerischen Grüßen, Andreas
    Like it!

  15. #30
    User
    Registriert seit
    21.09.2008
    Ort
    Ebern
    Beiträge
    33
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Farben

    Hallo Olaf, welches Orange hast du genommen und wie machst du Flächen und Leitwerk?

    Grüße Michi
    Like it!

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •