Anzeige Anzeige
modellflug-xxl.com   www.balsabar.de
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 91

Thema: Bücker Jungmeister (Benja - M 1:2,8): Bauerfahrungen? - Tipps vom Bau?

  1. #61
    User
    Registriert seit
    25.08.2004
    Ort
    Württemberg
    Beiträge
    196
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo miteinander,

    ich will nicht Klugscheisser spielen, aber wenn Du die originale YR-PAX von Hauptmann Papana nachbilden möchtest, ist unser Benja Bausatz nicht der ganz richtige dafür. Da muss etwas abgeändert werden.

    Die originale YR-PAX hängt heute im Smithonian mit der Kennung N 15696 in einer rot-weissen Farbgebung.
    Sie ist eine von 2 gebauten Vorserienmodellen vom Typ 133B.
    Der Hauptunterschied ist die andere Form der Motorhaube sowie ein anderer Rumpfrücken.
    Wenn Du keine Scaleambitionen mit dem Modell hast, ist es eh Wurst.
    Dann hast Du die Maschine von Kermit Weeks nachgebildet

    Baust Du eine Schweizer Variante, bist Du mit RAL 1028 Melonengelb sehr gut aufgehoben (Habe ich von einem Schweizer Modellbauer der das recherchiert hat)

    Es gibt ja auch wunderschöne perlweisse deutsche Maschinen, ohne Radabdeckungen, welche nur die Schweizer Varianten hatten.

    .
    Grüßle

    Olli
    Like it!

  2. #62
    User
    Registriert seit
    27.06.2015
    Ort
    Nähe Regensburg
    Beiträge
    14
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Servus Hannes,

    eure HLW-Steckung gefällt mir gut, dabei bleibt das SLW noch gut befestigt
    fix am Rumpf.
    Als Sicherung für HLW sollte die Verseilung ausreichen, oder planst Du noch
    zusätzliche Stecksicherung einzubauen.

    Hallo Olli (copperhead),
    zu Deiner Schwerpunktangabe #54, erlaube mir kurz meine Erfahrung zu scheiben,
    vor etwa 7 Jahren war der Erstflug meiner Rödel Bücker, Schwerpunkt bei 85mm.
    Nach dem Start musste ich lediglich leicht tief trimmen, sonst hätte sie die Nase nach
    leicht oben genommen. Dann veränderte ich den Sp. auf knapp 75mm.
    Das gefiel mir deutlich besser, und sie sah in der Luft nicht mehr schwanzlastig aus.
    Den Sp. habe ich in Normallage gemessen, am oberen Flügel dickes Styrodur untergelegt.
    Start geht problemlos, die Landung erfordert mehr Aufmerksamkeit, dazu später mal.

    bis später, Grüße
    Helmut
    Like it!

  3. #63
    User
    Registriert seit
    03.01.2018
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    45
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @Olli (copperhead)
    Danke für den Hinweis zur YR-PAX. Ich habe ein wenig im Netz recherchiert und kann dir nur zustimmen. Meine Scale-Ambitionen sind zwar nicht ganz so hoch, aber sie sollte schon so "ungefähr" einer Originalmaschine nachempfunden werden.

    @Helmut
    Für die Befestigung des HLW sollten eigentlich die Verspannungsseile ausreichen, ich habe vorerst nichts anderes vorgesehen.


    Mittlerweile habe ich die Verspannungen des Baldachins angefertigt. Man kann die Spannschlösser entweder im Rumpf oder so wie ich, ausserhalb anbringen. Ist zwar nicht ganz scale aber die Zugänglichkeit ist mir in diesem Fall doch wichtiger. Im vorderen Bereich, wo der Baldachin festgeschraubt wird habe ich zwei Verstärkungsleisten angebracht, da die beigefügte Aluwelle ein wenig zu kurz geraten ist. Dadurch hat es beim festschrauben des Baldachins den Rumpf zusammen gezogen.
    Schöne Grüße
    Hannes
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	vERSPANNUNG.jpg 
Hits:	13 
Größe:	367,8 KB 
ID:	2084895   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	VERSTÄRKUNG.jpg 
Hits:	12 
Größe:	319,7 KB 
ID:	2084898  
    Like it!

  4. #64
    User
    Registriert seit
    03.01.2018
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    45
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    5
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Baufortschritt

    Damit der Thread nicht ganz einschläft, will ich ein paar Bilder von meinen bescheidenen Baufortschritten einstellen.

    Im vorderen Rumpfbereich habe ich eine Zugangsklappe, wie im Plan vorgesehen , eingebaut.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Zugangsplappe vorne 2.jpg 
Hits:	8 
Größe:	266,5 KB 
ID:	2106680Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Zugangsklappe vorne1.jpg 
Hits:	9 
Größe:	223,9 KB 
ID:	2106679

    Das Heckspornrad wurde eingeklebt,
    Name:  Hecksporn1.jpg
Hits: 1081
Größe:  168,5 KB

    Für das Seitenruder habe ich 3mm Stiftscharniere verwendet, die Dämpfungsflosse wurde mit dem Rumpf verklebt,
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Seitenleitwerk Stiftschar..jpg 
Hits:	11 
Größe:	389,4 KB 
ID:	2106682
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Montage Seitenr..jpg 
Hits:	11 
Größe:	320,9 KB 
ID:	2106683

    und die Halterung für die beide Tanks, 1x Sprit, 1x Smoke, sind eingebaut.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Tankeinbau 1.jpg 
Hits:	11 
Größe:	334,9 KB 
ID:	2106684

    Langsam aber stetig gehts weiter.

    Schöne Grüße
    Hannes
    Like it!

  5. #65
    User Avatar von deti
    Registriert seit
    23.10.2011
    Ort
    Bünde
    Beiträge
    2.851
    Daumen erhalten
    292
    Daumen vergeben
    360
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nabend Hannes,schön mal wieder was zu sehen,sehr saubere Arbeit,
    Gruss Detlef,
    Like it!

  6. #66
    User
    Registriert seit
    03.01.2018
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    45
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Deti,
    Von deinem weltmeisterlichen Tempo und von den gewaltigen Ausmaßen bei deiner Jenny bin ich aber meilenweit entfernt.
    Ich lese natürlich beim Jenny-Thread immer gerne mit und bin sehr beeindruckt.
    Ich wünsche dir für deinen Rekordvorsuch gutes Gelingen!

    Schönen Gruß
    Hannes
    Like it!

  7. #67
    User Avatar von deti
    Registriert seit
    23.10.2011
    Ort
    Bünde
    Beiträge
    2.851
    Daumen erhalten
    292
    Daumen vergeben
    360
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gruss Detlef,
    Like it!

  8. #68
    User
    Registriert seit
    03.01.2018
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    45
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Schleppkupplung

    Da die Bücker auch einmal den einen oder anderen Segler in die Luft bringen sollte, habe ich eine Schleppkupplung eingebaut.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20190402_213906.jpg 
Hits:	9 
Größe:	329,0 KB 
ID:	2115149

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20190402_220152.jpg 
Hits:	9 
Größe:	293,5 KB 
ID:	2115150

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20190403_215026.jpg 
Hits:	12 
Größe:	351,3 KB 
ID:	2115151

    Schön langsam gehts dann an das bespannen des Leitwerks. Weiß vielleich jemand, wie die Vernähung der Bespannung beim Original ausgeführt wurde, bzw. wie man diese am besten imitieren kann. Ich habe hier im Forum zwar schon einige gute Vorschläge zur Nahtimitation gefunden, aber ich weiß nicht ob das auch zur BÜ133 passt, bzw. wo am Flieger wurde überall vernäht? Auf den mir zu Verfügung stehenden Bildern kann man das leider nicht sehr gut erkennen. Für gute Vorschläge wäre ich sehr dankbar.

    Schöne Grüße
    Hannes
    Like it!

  9. #69
    User Avatar von oldtimersegler
    Registriert seit
    16.11.2004
    Ort
    Tetenhusen
    Beiträge
    1.799
    Daumen erhalten
    81
    Daumen vergeben
    77
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Hannes,

    bekommst Du den 120.er Valach unter deine Haube??
    Bei mir würde er nicht passen

    Gruß Olli
    Like it!

  10. #70
    User
    Registriert seit
    03.01.2018
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    45
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Valach 120

    Hallo Olli.

    Herr Benja schreibt zwar, dass ein 120er Valach unter die Haube geht, aber jetz war ich mir auch nicht mehr sicher und habe nachgemessen. Eigentlich dachte ich, dass sich das locker ausgeht.

    Aber scheinbar geht es sich, wenn Überhaupt nur sehr knapp aus. Der Valach mißt laut Maßzeichnung 310mm in der Breite. Die Motorhaube hat exakt 311mm.(vorne) Als kleine Reserve hätte man die Hubbl, zumindest auf einer Seite, wegen der unsymetrischen Anordnung, also ein Ventildeckel des Valachs müßte in einem Hubbl platz haben, dann würde es sich eventuell ausgehen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20190408_180138.jpg 
Hits:	16 
Größe:	217,4 KB 
ID:	2115289
    Like it!

  11. #71
    User Avatar von nussbaut
    Registriert seit
    01.07.2014
    Ort
    Österreich; Kärnten
    Beiträge
    112
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Valach 120

    Hallo zusammen!
    Ich bin ein stiller Mitleser.
    Ich wollte noch erwähnen, falls die Bücker einen Seitenzug hat dann müsst ihr das bei der Haube auch berücksichtigen. Der Motor ist dann etwas aus der Mitte montiert, dann könnte es knapp werden mit der Breite.
    Soll nur ein kleiner Denkanstoß sein.

    Schöne Grüße
    Thomas
    Like it!

  12. #72
    User Avatar von oldtimersegler
    Registriert seit
    16.11.2004
    Ort
    Tetenhusen
    Beiträge
    1.799
    Daumen erhalten
    81
    Daumen vergeben
    77
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thomas,

    das ist schon klar, ich schrieb ja schon, dass er unter meine Haube gar nicht passt
    Nicht einmal der 85.er, den müsste ich über Kopf drehen und dann auch noch im Winkel
    von ca. 30° schräg, dann würden immer noch die Ventildeckel etwas aus den Hutzen kucken
    Ich glaube nicht das der Motor dann noch vernüftig laufen würde??

    Gruß Olli
    Like it!

  13. #73
    User
    Registriert seit
    25.08.2004
    Ort
    Württemberg
    Beiträge
    196
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Hannes,
    schau Dir mal auf Seite 3 mein Foto des SLW an.
    Hier kannst Du sehen wie bespannt wurde.
    Es handelt sich hierbei um die U-61 in Dübendorf.
    Ich kann Dir gerne noch ein paar Bilder schicken.
    Kontaktiere mich dann bitte per PN.

    Von einem Bückerfachmann habe ich auch erfahren, dass Rangsdorfer Bücker kein Zackenband hatten, sondern die Stoffstreifen nur gerissen wurden!
    Grüßle

    Olli
    Like it!

  14. #74
    User
    Registriert seit
    03.01.2018
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    45
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So, jetzt muß ich mir leider etwas anderes bezüglich Motorisierung überlegen. Der von mir gewünschte Valach 120 paßt definitiv nicht unter die Haube. Da war ich wohl zu leichtgläubig und habe nicht nachgemessen. Gott sei Dank hat mich Olli früh genug darauf aufmerksam gemacht.
    Im Moment bin ich ein wenig unten, und es fehlt mir an alternativen Ideen, bezgl. Motor.
    Like it!

  15. #75
    User Avatar von deti
    Registriert seit
    23.10.2011
    Ort
    Bünde
    Beiträge
    2.851
    Daumen erhalten
    292
    Daumen vergeben
    360
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    nabend Hannes ..muss es ein Viertakter sein?und wenn ja,,hast Du schon mal den Roto Boxer gesehen,,ich glaube der ist schmaler.
    Gruss Detlef,
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Bücker Jungmeister von Benja
    Von Dasbourg im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 19:43

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •