Anzeige Anzeige
klappimpeller.de   gruppstore.de
Seite 7 von 23 ErsteErste 1234567891011121314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 345

Thema: SPLINT 30V (F3B/F3B - Sansibear): Erfahrungen?

  1. #91
    User
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Bern
    Beiträge
    705
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    46
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    nein, ich finds sehr interessant, wenn leute wie tobi und uwe etwas zur bauweise sagen. so kann ich immer wieder dazulernen und schlauer werden danke für genau solche beiträge fliegergruss, martin
    Like it!

  2. #92
    User Avatar von BF26
    Registriert seit
    21.09.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    88
    Daumen erhalten
    54
    Daumen vergeben
    67
    1 Nicht erlaubt!

    Standard IDS Einbau

    Zitat Zitat von cellomueller Beitrag anzeigen
    Das IDS sieht aber schön aus. Hattest du keine Probleme mit dem Platz?

    Hallo Marcel

    Es geht schon sehr Eng zu beim Einbau. Bei den Wölbklappen ist der einbau einfacher als bei den Querrudern.

    Die Schubstangen sind kurz vor dem Ruder leicht gekröpft. Diese Kröpfung musste ich etwas abfeilen, damit die Stangen an der Unterschale nicht streifen. Am schwierigsten war die Lagerpunkte in den Rudern sauber ein zu Harzen, da diese wirklich sehr schlank sind. Schwierig war auch die richtigen Komponenten aus dem mitgelieferten Servorahmen-Bausätzen auszuwählen. Um es euch etwas einfacher zu machen, habe ich euch Bilder der von mir verwendeten Bauteile gemacht.

    Name:  20180203_104151.jpg
Hits: 3176
Größe:  157,9 KBName:  20180203_104533.jpg
Hits: 3129
Größe:  159,2 KB

    Für mich war es wie schon gesagt, das erste mal wo ich so ein System verbaut habe. Es ist mit dem richtigen Werkzeug aber ohne größere Probleme machbar.

    Und danke noch für deine Tipps. Eine Stützrippe im Rumpf werde ich auf jeden Fall vorsehen.

    Grüße BF26
    Like it!

  3. #93
    User
    Registriert seit
    12.10.2012
    Ort
    Lostorf
    Beiträge
    53
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    3
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke für die Info, habe auch IDS eingebaut und beim Querruder hatte ich einige Mühe bis es passte.
    Betreffend Blei hat mir Sansibear geschrieben das es bei dem Splint von Ihm weniger Blei braucht als beim RCRCM. Bin gespannt.

    Auf jeden Fall ein schönes Modell und toller Baubericht. Weiter so, irgendjemandem passt es ja eh nicht aber ich finde es immer cool andere Ideen zu sehen.

    Hoffe auf baldiges schönes Wetter für Erstflug.

    Happy Landings.
    Like it!

  4. #94
    User Avatar von BF26
    Registriert seit
    21.09.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    88
    Daumen erhalten
    54
    Daumen vergeben
    67
    0 Nicht erlaubt!

    Standard V-Leitwerk

    Gestern habe ich die Anlenkung für das V-Leitwerk gemacht.
    Habe dazu Kugeln auf einen 2mm Federstahl gelötet.

    Name:  IMG-20180207-WA0007.jpeg
Hits: 2860
Größe:  128,8 KB

    Im nächsten Schritt den Federstahl gebogen und am Ende um 90° abgewinkelt für eine bessere Krafteinleitung.

    Name:  20180208_170454.jpg
Hits: 2864
Größe:  134,9 KB
    Name:  20180208_171918.jpg
Hits: 2852
Größe:  126,1 KB

    Der Rumpf muss etwas angepasst werden.

    Name:  20180208_172358.jpg
Hits: 2852
Größe:  343,2 KB

    Zuerst schaut es aus als wäre massig Platz vorhanden. Beim Einbau merkt mann dann aber, dass es schon ziemlich Eng zugeht. Die Schubstangen müssen ganz unten am Rumpf entlang geführt werden, da darüber die Auskreuzung des V-Leitwerks verläuft und die Schubstangen darunter müssen.

    Name:  20180208_180039.jpg
Hits: 2854
Größe:  115,5 KB

    Ich habe den Federstahl vorerst nur mit einem Tropfen Sekundenkleber eingebaut um die Ausschläge zu testen. Wenn das dann funktioniert wird die Anlenkung noch mit Harz und Baumwollflocken sauber vergossen.

    Euch ein schönes Wochenende!
    Like it!

  5. #95
    User
    Registriert seit
    24.08.2014
    Ort
    -
    Beiträge
    8
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    schaut alles sehr gut aus.

    nur zum Info bitte..
    ist Splint Made in China oder Made in Chech/Slovak Rep.?
    danke sehr!
    toyota
    Like it!

  6. #96
    User Avatar von BF26
    Registriert seit
    21.09.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    88
    Daumen erhalten
    54
    Daumen vergeben
    67
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von toyota Beitrag anzeigen
    schaut alles sehr gut aus.

    nur zum Info bitte..
    ist Splint Made in China oder Made in Chech/Slovak Rep.?
    danke sehr!
    toyota
    Hi
    Lies bitte die vorherigen kommentare von Sansibear und Plemo.
    Da steht schon alles beschrieben.
    Grüße BF26
    Like it!

  7. #97
    User Avatar von BF26
    Registriert seit
    21.09.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    88
    Daumen erhalten
    54
    Daumen vergeben
    67
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Rumpfausbau

    Hi
    Nach ner Woche Pause gings jetzt weiter.
    Habe letztes Wochenende Stütz-rippen für die Schubstangen im Rumpf angebracht. Aufgrund der Länge habe ich mich entschlossen 2 Stück zu verbauen, die Positionen sind mit Klebeband am Rumpf markiert. Habe diese aus 15mm Balsa gefertigt und mit einem 8x4mm Balsa Vierkant verbunden. Die vordere Rippe ist zweigeteilt, das hat die Montage deutlich vereinfacht. Die Strohhalme dienen lediglich als Montagehilfe der Schubstangen.

    Name:  20180215_170331.jpg
Hits: 2184
Größe:  234,6 KB

    Als nächstes habe ich den F3B Hacken von Jaro Müller verbaut. Diesen habe ich nicht verklebt sondern nur 2 mal mit M3 verschraubt. Die Mitte des Verstellbaren Bereiches habe ich genau im Schwerpunkt bei 130mm.

    Name:  20180218_144311.jpg
Hits: 2165
Größe:  200,1 KB

    Name:  20180218_144917.jpg
Hits: 2168
Größe:  245,3 KB

    Ballastrohr sitzt ebenfalls schon am Platz.

    Mal eine Frage an euch:
    Wie habt ihr das gelöst das euch beim Transport nicht immer der Stecker in die Fläche Rutscht?

    Name:  20180216_181008.jpg
Hits: 2170
Größe:  184,4 KB

    Danke
    Grüße BF26
    Like it!

  8. #98
    User
    Registriert seit
    12.10.2012
    Ort
    Lostorf
    Beiträge
    53
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    3
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Stecker Flächen

    Hallo Ich mache meistens ein ca. 10- 20cm Kohlerohr (Wie Schubstange) mit Schrumpfschlauch parallel zu den Kabeln dran somit habe ich ein bessere Führung
    des Steckers und so verschwindet der Stecker nicht so oft im Rumpf und er kann viel besser rausgenommen werden.
    Like it!

  9. #99
    User
    Registriert seit
    14.09.2015
    Ort
    Rhön
    Beiträge
    83
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin,
    zwei Möglichkeiten:
    den Tesafilm vom Flächenbefestigen aufheben und damit die Stecker flach an die Wurzelrippe kleben.
    oder
    zwei Buchsen opfern und mit einer kleinen Sperrholzplatte, Lötstifte durchführen und festkleben oder per Lötbrücke zwischen den Kontakten befestigen, die minimal breiter wie die Wurzelrippe dick ist beim Transport festhalten.
    Grüße
    Jörg
    Like it!

  10. #100
    Moderator
    F3B, F3F und F3J Segelflug
    Hangflug
    Avatar von Tobias Reik
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    Köngen
    Beiträge
    5.462
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    139
    Daumen vergeben
    55
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Verlängere den Schrumpfschlauch nach hinten um 7-10 cm, das gibt ausreichend Steifigkeit, daß das Kabel den Stecker zur Würzelrippe gestreckt hält.

    Grundsätzlich sollte in keinem Modellrucksack eine kleine Flach-/Greifzange fehlen
    https://www.amazon.de/37-13-125-Grei...9030530&sr=1-6

    Grüße
    Tobi

    P.S.: Wo hast Du die Form her mit der Du so elegant Deinen Stecker vergossen hast? Gibt es hierfür irgendwo CAD-Daten ?
    Der inoffizielle RCN Flitschenwettbewerb
    Like it!

  11. #101
    User Avatar von Robinhood
    Registriert seit
    28.04.2006
    Ort
    Landkreis Rosenheim
    Beiträge
    1.014
    Daumen erhalten
    111
    Daumen vergeben
    47
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Tobias Reik Beitrag anzeigen
    P.S.: Wo hast Du die Form her mit der Du so elegant Deinen Stecker vergossen hast? Gibt es hierfür irgendwo CAD-Daten ?
    Sieht danach aus: https://www.ebay.de/itm/MPX-6-polig-....c100011.m1850
    Gruß Robin
    Like it!

  12. #102
    User Avatar von BF26
    Registriert seit
    21.09.2016
    Ort
    -
    Beiträge
    88
    Daumen erhalten
    54
    Daumen vergeben
    67
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Vergussform

    Ja genau diese Form ist es. Nach dem Ausformen schaut der Stecker allerdings nicht wirklich gut aus, kann aber mit ner Heatgun nochmal erwärmt werden. Dann werden die Kanten schön rund und der Heißkleber wird sauber transparent.

    Noch ein Tipp:
    Erst den Schrumpfschlauch drauf machen, dann unter den Schrumpfschlauch Heißkleber rein und anschließend in die Verguss-Form.

    Habe die Form erst seit letzter Woche, das geht wirklich gut.
    Like it!

  13. #103
    Moderator
    F3B, F3F und F3J Segelflug
    Hangflug
    Avatar von Tobias Reik
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    Köngen
    Beiträge
    5.462
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    139
    Daumen vergeben
    55
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Danke für den Tipp. Ich habe mal meinen CAD-Guru darauf angesetzt
    Der inoffizielle RCN Flitschenwettbewerb
    Like it!

  14. #104
    User Avatar von Pano
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    1.605
    Daumen erhalten
    417
    Daumen vergeben
    376
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich mache es genau so wie Tobias mit Schrumpfschlauch (ca. 7 cm), damit rutscht der Stecker mit etwas Schütteln immer von selbst heraus.

    Zu den Formen, ich persönlich bevorzuge die gefrästen:

    1) https://www.google.de/search?q=fl%C3...w=1536&bih=770
    2) https://www.egge-span.de/shop/Modell...ion::1725.html
    3) http://www.rc-network.de/forum/showt...selfmade/page2
    4) http://www.leomotion.com/pi.php/Gies...schrauben.html

    Viele Grüße,

    Pano
    Like it!

  15. #105
    User
    Registriert seit
    04.11.2002
    Ort
    Hünfeld
    Beiträge
    339
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo BF26 (???).

    Was hast Du denn eigentlich für Material für die Schubstangen verwendet? Laufen die Schubstangen bei Dir durch die Strohhalme?

    Ich habe in der Vergangenheit zum Teil auch einfach als "Zug" fürs Leitwerk ineinandersteckbare Kohlerohre/-Stäbe genutzt. Innen ein 2,5mm Kohlestab, außen dann 2,6/4mm Kohlerohr (wenn ich mich noch richtig erinnere). Das Außenrohr dann am Ende außen mit etwas Kevlar umwickelt, damit es bei Schlägen nicht aufplatzt und dann die ganze Fuhre in den Rumpf geklebt. Das ganze war recht leicht, spielfrei und bocksteif.

    Gruß.

    Ted
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Daidalos (Ypsi), Django (Sansibear): Erfahrungen?
    Von foto_flo im Forum Elektrosegelflug
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.04.2019, 08:54
  2. Erfahrungen?: Sinkraten aktueller F3B-Modelle?
    Von Pano im Forum F3B, F3F, F3J-Modelle
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.09.2015, 19:55
  3. Erfahrungen F3B und HS 5125 MG Servos?
    Von StefanRau im Forum F3B, F3F und F3J Segelflug
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 19:49
  4. Eure Erfahrungen Reflex-F3B/Mistral-F3B/Quasar
    Von Merlin im Forum Segelflug
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 26.01.2004, 22:32

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •