Anzeige Anzeige
www.fantastic-jets.com   www.schuebeler-jets.de
Seite 7 von 31 ErsteErste 1234567891011121314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 455

Thema: Black Horse VIPERJET 120 EDF 1885mm * NEUHEIT 2018 *

  1. #91
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    3.145
    Daumen erhalten
    354
    Daumen vergeben
    217
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von heli-papa Beitrag anzeigen
    Sorry, ich fliege zwar schon sehr lange, bin aber neu bei den Impellern
    Servus Frank,
    schön, dass dich die Impeller-Fliegerei infiziert hat. Du bist ja inzwischen auch recht umtriebig was EDF betrifft . Verfolge auch mit großem Interesse deinen Bau der F-16. Viel Spaß und Erfolg noch dabei!
    Jetgruß Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  2. #92
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.114
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Oops! Gewichtsfetischist

    Auf welche "blöden" Ideen man als bekennender Gewichtsfetischist kommt, wenn noch einige wichtige Teile zum Weiterbauen fehlen und man zuviel Zeit hat .....

    Mir ist vom RCIII fliegen der Tick geblieben, überall wo es nur irgendwie geht Gewicht einzusparen (ohne die Funktion zu beeinträchtigen) ... das kann ich auch hier nicht ganz ablegen
    Auf der anderen Seite geht so ein schöner Jet ohne Pilot auch nicht und so habe ich mir den Pilot und die Kabinenhaube mal angesehen ob nicht doch noch etwas geht.
    Und beim Piloten bin ich auf alle Fälle mal bei den riesen Klebepatzen bei den Händen fündig geworden. Nachdem auch noch etwas in seinem Kopf gescheppert hat habe
    ich auch noch eine inversive Kopf OP angeschlossen

    In Anbetracht des Gesamtgewichts sind die 5g eingespartes Gewicht beim Piloten lächerlich (von ursprünglich 44 auf 39g), aber es läppert sich vermutlich am Schluss zusammen ...

    Name:  9-viper-bau-pilot.JPG
Hits: 1926
Größe:  78,9 KB

    So sieht der Pilot nun von innen aus ... außen zu 100% ident ... und so darf er im Cockpit Platz nehmen

    Bei den Händen könnte man sicher noch mehr wegnehmen ... aber wir wollen ja nicht gleich übertreiben
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  3. #93
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    3.145
    Daumen erhalten
    354
    Daumen vergeben
    217
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Da mir die graue Nozzle so gar nicht gefallen wollte, kam "cone layout" nochmal zum Einsatz . Ich wollte ihr ein wenig "Metalltouch" verleihen. Da ich noch von meinen früheren Folienprojekten eine Metall-Klebefolie (gebürstetes Metall, kommt auf den Fotos nicht richtig rüber) vorrätig hatte, wurde diese verwendet. Eine Vorlage entworfen (wobei ich ein paar Millimeter in der Tiefe zugab, da durch die leichte Bombierung der Nozzle es schwierig ist, ein passgenaues Folienstück genau aufzubringen). Der Überstand wird mit einem scharfen Messen weggeschnitten. So sieht das für mich wertiger aus . Nach der Folienbeschichtung wurde die Düse zusammen mit den vorbereiteten Finnen verklebt:

    Name:  Bild118a.JPG
Hits: 1876
Größe:  120,0 KB

    Etwas Schriften noch geplottet und aufgeklebt; so präsentiert sich der Rumpf in diesem Baustadium:

    Name:  Bild119.JPG
Hits: 1869
Größe:  116,5 KB

    Es geht zügig weiter; stay tuned
    Jetgruß Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  4. #94
    User Avatar von Carthago
    Registriert seit
    27.04.2002
    Ort
    Blieskastel
    Beiträge
    986
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    83
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sehr schönes Modell Peter und wie bereits gewohnt perfekte Arbeit !!
    Gruß Frank
    Like it!

  5. #95
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    3.145
    Daumen erhalten
    354
    Daumen vergeben
    217
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Frank!
    ---------------------------------------------------

    Heute ist wegen Zeitmangel nicht mehr viel geschehen. Es musste ein Platz für den Regler (YEP120HV) geschaffen werden. Da der JetFan 120Pro mit dem HET 590er Motor max. 100A zieht, passt der ESC ganz gut. Von den 12S zieht sich dann das Castle CC HV BEC Pro seinen Strom für den Empfänger, der kurzzeitig bis zu max. 20A betragen darf; das wird reichen .
    Durch die open duct Lösung streicht an der gewählten Regler-Position von den Einläufen bereits Luft am Regler vorbei, zusätzlich werde ich aber noch für Kühlluft aus dem Radschacht sorgen. An der Radschachtverkleidung wird ein kleiner Teil geöffnet und mit einem feinen Gitter "optisch" wieder verschlossen werden. Gitter ist im Zulauf ! Details dazu folgen.
    Das entworfene Montagegerüst für den Regler hat ausreichend Öffnungen und der Regler wurde auch auf eine 2. Ebene "gehoben", sodass auch hier Luft gut durchströmen kann. Denke, das wird so ausreichend sein. Ich hatte das ja seinerzeit auch an der Phoenix Sea Hawk so gelöst und dort hatte es sich bewährt:

    Name:  Bild125a.JPG
Hits: 1811
Größe:  165,9 KB

    Name:  Bild124.JPG
Hits: 1818
Größe:  112,6 KB

    Schönen Abend
    Jetgruß Peter
    Geändert von hps (29.12.2017 um 18:44 Uhr) Grund: Ergänzung
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  6. #96
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    3.145
    Daumen erhalten
    354
    Daumen vergeben
    217
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bevor nun der Antrib fertig verbaut und montiert werden konnte, war das Kabelrouting der Höhenruder- und des Seitenruderservos zu erledigen. Nachdem dies erledigt war, mussten noch die Motorkabel verlängert werden. Zuerst wurden dazu einmal längere Kabel wie auf den unteren Fotos zu sehen ist angelötet und mit Schrumpfschlauch versehen (AWG12, die Farben hatte ich gerade lagernd ). Mittels Sekundenkleber wurden die drei Kabel "windschlüpfrig" hintereinander fixiert und dann bis etwas über den Schubrohrauslass eingeschrumpft:

    Name:  Bild127a.JPG
Hits: 1758
Größe:  96,3 KB

    Die Verbindung zum Regler wurde mit vergoldeten 4mm Polymax Steckern geschaffen. Damit die Verbindung bzw. Kabel zwischen Regler und Motor fixiert sind, wurde ein kleines "Haltesystem" mittels leichtem Pappelsperrholz gebaut und eingeklebt:

    Name:  Bild129a.JPG
Hits: 1720
Größe:  91,4 KB

    Nun wurden noch die Kabel vom Motor auf die notwendige Länge gekappt und die Stecker verlötet; fertig ist die elektr. Verbindung. Löcher für die Montage des EDF wurden vorgebohrt und der Antrieb final montiert:

    Name:  Bild131a.JPG
Hits: 1720
Größe:  85,9 KB

    Jetgruß Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  7. #97
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.114
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Treibling bekommen und vorbereitet

    Ich habe nun auch meinen Antrieb für die Viper bekommen (Jetfan 120Pro mit HET 800-73-590) und im ersten Schritt die Laschen angeklebt.
    Ist schon ein edles Teil und begeistert mich immer wieder. Gewicht Motor 520g, Impeller 250g .... also 770g komplett.

    Dazu habe ich mir wie bei meiner Hawk auch wieder eine einfache kleine Schablone gemacht, damit mein Proxxon Styroschneider wieder mal zum Einsatz kommt

    Durchmesser des Jetfan Aussenmantels ist 122.8 mm, somit wäre also die mittige Höhe der Befestigung 61.4 mm .... da die Laschen jedoch mit 2mm Schaumgummi
    bestückt sind, den man beim anschrauben mit Sicherheit etwas drückt (meine Schätzung ca. die Hälfte) habe ich die Schablone auf ca 60.5 mm angefertigt.

    Dazu einfach 2 Stücke Styrodurklötze (o.ä) zuschneiden und diese auf ein Brett aufkleben ... sieht dann in etwa so aus...

    Name:  12-viper-bau-Impeller.JPG
Hits: 1633
Größe:  81,9 KB

    Dann den Impeller "hineingestellt" und die Position der Laschen zum Schleifen angezeichnet, Oberfläche penibel vorsichtig aufrauhen und die Laschen mit Uhu Endfest 300 ankleben.

    Name:  13-viper-bau-Impeller.JPG
Hits: 1623
Größe:  85,1 KB

    Die Ecken ziehe ich vorsichtig ab, das verläuft dann später schön. Ich habe die Laschen in etwa beim Schwerpunkt des Impellers befestigt (sind bei mir ca. 21 - 22mm von der Mantelhinterkante)
    damit die Laschen möglichst wenig Kippmoment aufnehmen / übertragen müssen (wir aber vermutlich nicht so viel ausmachen)

    Name:  14-viper-bau-Impeller.JPG
Hits: 1628
Größe:  132,4 KB

    Wenn der E-Herd im Laufe des Tages mal am Abkühlen ist stelle ich dann den Impeller zum etwas tempern hinein (muss aber vermutlich nicht sein)
    Geändert von max-1969 (31.12.2017 um 12:17 Uhr) Grund: Ergänzung Gewicht
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  8. #98
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    3.145
    Daumen erhalten
    354
    Daumen vergeben
    217
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sehr schön gelöst, Markus, gefällt mir gut Name:  daumen_hoch.png
Hits: 1569
Größe:  2,8 KB!

    Du hast übrigens hier schon mal die Problematik der Flächenschutztaschen wegen der Winglets angesprochen. Auch ich habe überlegt, ob man die Winglets nicht abnehmbar gestalten sollte. In meinem Fall mit den Lichtern war mir das einfach zu viel Arbeit. Man müsste ja sowieso einiges verstärken und für eine sichere Verbindung sorgen (vermutlich Verschraubung, ein Magnet wäre wahrscheinlich zu wenig!). Ergo habe ich mich auch für den Standard - das Verkleben entschieden. Ein Transportproblem stellten verklebte Winglets für mich nie dar.

    Ich hatte auch bei meiner CC-Viper die Winglets verklebt und Flächenschutztaschen inkl. der Winglets angefertigt. Das hat zwar so leidlich funktioniert, eine zufriedenstellende Lösung war das nicht. Diesmal wollte ich es daher besser machen .

    Ich besorgte mir also gute aluminiumbeschichtete Luftpolsterfolie (Modellbau Gassner hat z.B. eine gute und preiswerte Qualität). Die Taschen für Seiten- und Höhenruder sind schnell gemacht. Ich verwende dazu meine Heißluftpistole. Bei den Folienstücken werden dazu ca. 1cm "Schmelzbreite" dazugegeben . An einem Stahllinieal mit der Heißluftpistole langsam entlangfahren und die Teile sind super miteinander verschmolzen. Höhenruder und Seitenruder fertig; eventuell kann man auch noch einen Klettverschluß machen (wie bei mir an den HR, SR wird wahrscheinlich eher immer montiert bleiben ).

    Name:  Bild133a.JPG
Hits: 1603
Größe:  94,9 KB

    Bei den Flächen mit den Winglets funktioniert das leider nicht so; habe aber jetzt eine gute Variante gefunden . Ich bereitete mir je zwei Folienteile für die Flächen ohne den Winglets vor. Diese werden jedoch nur an einer Seite "verschmolzen", auf die andere Seite kommt je ein sehr schmales Klettband (ca. 10mm). Nun werden noch für die Winglets eigene kleine Taschen angefertigt und aufgesteckt, wobei an der unteren Lasche auch wieder Klettband zur Verwendung kommt (Gegenstück auf der Flächentaschenunterseite). So hat man einen perfekten Schutz. An den Stellen wo sich Ruderhörner befinden, sollte man übrigens mindestens 2 Lagen Gewebeband als Verstärkung aufbringen!
    Einen Klettverschluss an der Flächenvorderkante benötigt man bei dieser Variante nicht, da die Fläche durch die Winglettasche nach vorne sowieso nicht rausrutschen kann:

    Name:  Bild137a.JPG
Hits: 1600
Größe:  180,6 KB


    Name:  Bild138.JPG
Hits: 1607
Größe:  151,1 KB

    Bin mit dieser Lösung sehr zufrieden. Ist zwar etwas mehr Aufwand, aber ich denke das lohnt sich.

    Nächstes Posting in 2018 !
    Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    Jetgruß Peter
    Geändert von hps (31.12.2017 um 16:02 Uhr) Grund: Ergänzung
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  9. #99
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.114
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Winlets

    Hallo Peter!

    Erstmal Dir und allen Mitlesern ein Gutes neues Jahr 2018 mit vielen schönen Flügen mit der Viper.

    Gute Idee mit den Klettbänder, gefällt mir recht gut. Du hast recht, dass mit einer Beleuchtung (die bei so einem Modell ja fast Pflicht ist) abnehmbare Winglets
    relativ aufwendig zu machen sind. Auch die sicheren Befestigungsmöglichkeiten sind eher begrenzt.

    Leider habe ich noch keine Viper selber geflogen und es wäre interessant, wie viel diese Winglets flugtechnisch wirklich bringen, denn ich habe
    bisher noch kein Foto einer originalen Viper mit Winglets gefunden. Diese haben sich irgendwie nur bei den Modellen "eingeschlichen" und so ist die
    Frage, ob dies auf Grund einfacherem Handling (z.B.: Landung) gemacht wurde.

    Ich überlege nämlich hier einfache Randbögen selber zu machen und die Winglets wegzulassen. Zur Not kann ich diese ja später ankleben, wenn
    ich sehe, dass dies größere Auswirkungen hat.

    Evtl. hat hier ein Mitleser aber Erfahrungen mit / ohne Winglet bei einer Viper gemacht und kann hier Input liefern .... wäre toll.
    Geändert von max-1969 (01.01.2018 um 13:57 Uhr) Grund: Rechtschreibung :-(
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  10. #100
    User
    Registriert seit
    14.06.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    242
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die kleinere Viper von BH hat keine Winglets und fliegt hervorragend.
    Gruß Rainer
    Immer eine handbreit Luft unter den Kufen... bzw. Holm- und Rippenbruch!
    www.koetting.look.in
    Like it!

  11. #101
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    3.145
    Daumen erhalten
    354
    Daumen vergeben
    217
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Kann ich bestätigen; fliege sie mit einer T25 Kolibri.
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  12. #102
    User
    Registriert seit
    27.02.2017
    Ort
    Suben
    Beiträge
    142
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Erstflug

    Hatte heute mein Erstflug mit der BH Viper, und
    sie waren sehr einfache und gutmütige zu fliegen.
    Die Viper fliegt sehr neutral und mit den 7,7 kg
    bei der Größe ist sie wie ein Segelflieger. Das ist
    ein sehr guter Wert und es macht nur noch Spaß.
    Bei den SLS 5000 akus was ich verwende komme
    ich auf eine Flugzeit von 4 Minuten. Der angegebene
    Schwerpunkt passt schon ziemlich gut, muss im Rücken
    Flug kaum drücken. Das landen selbst ist noch viel schöner,
    man kann sie sehr lange mit dem ziehen am Höhenleitwerk
    gut halten und ausschwenken lassen, auch ohne klappen.
    Das Lachen in mein Gesicht wollte nicht mehr weg gehen.
    Nun wünsche ich allen noch viel Spaß beim bauen.
    Gruß Walter
    Like it!

  13. #103
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    3.145
    Daumen erhalten
    354
    Daumen vergeben
    217
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich durfte ein paar Handy Videosequenzen von Walters Erstflug der BH Viper 120 zu einem kurzen Video zusammenfassen. Ich glaube, es ist der erste Flug der neuen BH Viper 120 auf europäischen Boden (äh Himmel ). Herzlichen Glückwunsch, Walter! Da sie so perfekt fliegt, sollten wir uns beeilen, unsere Vipers auch in die Luft zu bekommen. Ich freu mich schon riesig !



    Jetgruß Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  14. #104
    User
    Registriert seit
    27.02.2017
    Ort
    Suben
    Beiträge
    142
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Erstflug

    Danke Peter, hoffe deine Viper hat auch bald Luft
    unter den Flügel.
    Gruß Walter
    Like it!

  15. #105
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.114
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gratuliere

    Hallo Walter!

    Gratuliere zum Erstflug und zur tollen weichen Landung beim Erstflug ... Respekt!

    Da beginnt das neue Jahr gleich richtig gut !!!!!

    Da kann ich mich schon freuen auf die Viper, habe ja den selben Antrieb wie Du eingebaut.
    Hast Du eigentlich auch den Auslass vergrößert, oder auf 97-98 mm im Auslieferungszustand belassen?
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Bauplan Viperjet 120 EDF
    Von Ripper67 im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.10.2015, 20:02

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •