Anzeige Anzeige
www.schuebeler-jets.de   www.ejets.at
Seite 19 von 31 ErsteErste ... 91011121314151617181920212223242526272829 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 285 von 455

Thema: Black Horse VIPERJET 120 EDF 1885mm * NEUHEIT 2018 *

  1. #271
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.115
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Kanalverstärkung samt Schubtest

    Nachdem ich letztes Wochenende auf Grund der Kanalprobleme das "Maiden - Triple" in Meggenhofen leider nicht komplettieren konnte (hat mich natürlich schon etwas geärgert ) habe ich letztes Wochenende noch überlegt ob ich gleich auf Open Duct umbauen soll oder nicht.

    Da ich doch schon etwas Arbeit in die Kanäle gesteckt hatte wollte ich dann noch einen Versuch wagen und so habe ich ein paar Streifen 3mm Sperrholz genommen und innen an die Kanäle geklebt. . Auf einer Seite klebten sowieso schon die Aufnahmen für Stromsensor und Regler, hier zog sich der Kanal von Haus aus nicht so viel zusammen.

    Name:  77-viper-bau-rumpf.JPG
Hits: 1814
Größe:  135,3 KB

    Name:  76-viper-bau-rumpf.JPG
Hits: 1782
Größe:  128,1 KB

    Beim ersten Test hat sich dann gezeigt, dass sich die Kanäle mit meinem schwächeren Antrieb (590er Motor mit nur 20C 5000er Akkus) nun auch kaum mehr zusammenziehen. Im Flug muss das durch die eindrängende Luft ja eigentlich noch unproblematischer sein. Somit bin ich jetzt mit ein paar Abstrichen bei der Beleuchtung auch startklar.

    Letztes Wochenende hatte ich ja den Beweis, dass die Viper von Josef, der mit dem stärkeren Antrieb und "nur" 6.4kg gemessenem Standschub unterwegs ist , trotzdem eine sehr gute Performance bietet . So wollte ich es heute bei mir auch wissen und habe auf die gleiche Weise wie Josef (Maschine auf dem Fahrwerk stehend und mit Zugwaage gemessen) den Standschub meiner Maschine ermittelt.

    Auch bei mir ist der Schub sehr viel weniger als am Prüfstand (Prüfstandswert 7.5 kg bei 96A)

    Bei vollgeladenen nicht vorgewärmten Akkus beträgt dieser im Keller bei ca. 20° ca. 5.5kg bei 89A . Zum einen dessen geschuldet, dass ich auch nur 20C Akkus nehme (die sich trotzdem gut schlagen) und daher eine niedrigere Spannungslage haben und sicher auch der gesamten Einlaufsituation mit der man ja klarerweise nie an die Prüfstandswerte herankommen kann.

    Da ich schon alles aufgebaut hatte, habe ich dann auch noch den Schub bei meiner Phoenix Hawk (offener Einlauf) gemessen. Hier interessierte mich speziell auch der Umstand, ob die Einläufe groß genug sind indem ich eine Messung mit geschlossener und eine mit offener Kabinenhaube gemacht habe.

    Die Hawk ist mit dem Jetfan 120 Eco, gleichem Regler (Hobbywing Platinum 120 HV) gleichem Motor (HET 800-73-590) und Akkus (2x6S SLS Xcube 20C 5000) wie die Viper ausgestattet. Zudem ist die Hawk mit 100mm Auslass mehr eingeschnürt als bei der Viper (104mm)

    Ergebnis hier ist ca. 5.2 - 5.3kg bei 88A und offener Kabinenhaube bzw. ca. 4.9 - 5kg bei 86A und geschlossener Kabinenhaube.

    Ganz genau sind die Messwerte natürlich nicht, weil die Messungen alle nacheinander mit dem selben Akku gemacht wurden und dadurch die Spannung und damit die Leistung von Haus aus schon abnimmt. Da die Akkus aber wärmer wurde waren die Unterschiede nicht ganz so gravierend und so passen diese für mich ganz gut.

    Jetzt wäre noch interessant, wenn Peter oder Walter mit offenem Kanal und gleichem Motor noch eine Vergleichsmessung hätten, dann könnte man den Unterschied zum geschlossenem System sehen.
    Geändert von max-1969 (17.03.2018 um 14:56 Uhr) Grund: Ergänzung Vergleich
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  2. #272
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    3.174
    Daumen erhalten
    358
    Daumen vergeben
    218
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sorry Markus,
    ich kann leider in meiner Wohnung (ist gleichzeitig auch "Werkstatt") keinen Schubtest machen, außer ich nehme mir die nächsten drei Tage nichts vor und räume meine Wohnung wieder auf . Am Platz selber ist es auch nicht einfach, eine Messung des Schubes zu machen. Mal sehen, vielleicht schaffe ich das aber irgendwie .
    Jetgruß Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  3. #273
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.115
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von hps Beitrag anzeigen
    außer ich nehme mir die nächsten drei Tage nichts vor und räume meine Wohnung wieder auf .
    Na da möchte ich nicht schuld sein, dass Du 3 Tage Arbeit wegen mir hast

    Wäre nur irgendwie neugierig gewesen, wenn es gepasst hätte ... evtl. hat Walter (waldi74) ja schon mal einen Test gemacht ... ich glaub er hat ja auch den 590er verbaut.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  4. #274
    User
    Registriert seit
    27.02.2017
    Ort
    Suben
    Beiträge
    142
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Matkus
    Ich werde mich heute noch dran machen und hier
    noch bescheid gebe, hab ja den gleichen Antrieb
    wie du und Peter was im Flug schon ein heiden
    Spaß macht. (Ca 15 Flüge schon gemacht)

    Gruß Walter
    Like it!

  5. #275
    User
    Registriert seit
    27.02.2017
    Ort
    Suben
    Beiträge
    142
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hab so eben standschub gemessen und bei mir
    mit offenen ansaug und mit 5000 Xtron 30C
    5,8 kg Schub (kalte aku)

    Gruß Walter
    Like it!

  6. #276
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.115
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Waldy74 Beitrag anzeigen
    Hab so eben standschub gemessen und bei mir
    mit offenen ansaug und mit 5000 Xtron 30C
    5,8 kg Schub (kalte aku)

    Gruß Walter
    Vielen Dank Walter, da bin ich dann ja gar nicht so weit weg, trotz geschlossenem Einlauf und etwas schwächerer Akkus.

    Spannung für den Erstflug steigt auf alle Fälle .... hoffentlich wird es nächste Woche schöner .... wenn ich jetzt gerade aus dem Fenster schaue und den frisch gefallenen Schnee sehe braucht man gar nicht dran zu denken.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  7. #277
    User
    Registriert seit
    27.02.2017
    Ort
    Suben
    Beiträge
    142
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Schub

    Das mit der ersten Messung hat mir keine Ruhe
    gelassen! Habe jetzt die Akus gut vor gewärmt
    und erneut gemessen. Im ersten Moment zeigt
    die wage 6,7 kg was sich dann schnell bei 6,5 kg
    ein pendelte. Im Flug fühlt sie sich gut an und
    ich kann mit der Messung so gut leben. Mann
    muss auch bedenken das das Modell auf den
    eigenen Rädern steht und ca 8 kg wiegt.

    Gruß Walter
    Like it!

  8. #278
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.115
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Waldy74 Beitrag anzeigen
    Das mit der ersten Messung hat mir keine Ruhe
    gelassen! Habe jetzt die Akus gut vor gewärmt
    und erneut gemessen. Im ersten Moment zeigt
    die wage 6,7 kg was sich dann schnell bei 6,5 kg
    ein pendelte. Im Flug fühlt sie sich gut an und
    ich kann mit der Messung so gut leben. Mann
    muss auch bedenken das das Modell auf den
    eigenen Rädern steht und ca 8 kg wiegt.

    Gruß Walter
    erstmals vielen Dank für Deine Vergleichsmessungen ...

    Cool, hatte nicht gedacht, dass das Aufwärmen so einen extremen Unterschied macht.
    Da fehlt dann schon einiges zum closed duct, wobei ich auch nicht vorgewärmt hatte und meine Akkus im Keller bei ca.18° liegen.
    Ist halt noch die Frage, wie kalt die Akkus beim ersten Test waren .... wenn diese sehr kalt waren (Garage heute :-)) ... ist der massive Unterschied klar.

    Wie auch immer freu mich schon auf ein hoffentlich wärmeres nächstes Wochenende.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  9. #279
    User Avatar von Flotschi81
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Kirchschlag
    Beiträge
    136
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	F3FDEECD-01D3-4E3F-AD43-33ACC9432B1C.jpg 
Hits:	23 
Größe:	402,1 KB 
ID:	1935050

    Melde Vollzug! :-))
    Abfluggewicht genau wie berechnet 8,2 kg! Super sollte das gehen! Sobald das Wetter und vor allem der nasse Platz es zulassen gibts Maiden!
    Professionelles Bauservice Waninger

    www.umfc-kirchschlag.at
    Like it!

  10. #280
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.115
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard sehr schön

    Hast wohl auch die Kleber von Michael verwendet ... sehr schön.

    Sind die 8.2 kg nass, oder? Wird sicher super funktionieren.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  11. #281
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.115
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Erstflug erfolgt

    Nachdem heute nach einigen schlechten Tagen endlich flugtaugliches Wetter angesagt war, hat es heute geklappt.

    Auch Michael und Josef waren wieder da und so konnten wir heute das beim letzten Mal versäumte "Triple" nachholen.

    Der Erstflug verlief wie bereits bei Josef und Michael auch ganz unspektakulär.

    Es war etwas Trimmung notwendig, aber bereits beim 2. Flug flog die Viper wie auf den sprichwörtlichen Schienen und wirkt sehr vertraut.

    Durch den nach Empfehlung von Jürgen ca. 1cm zurückgelegten Schwerpunkt musste ich bei meiner Maschine etwas auf tief trimmen.
    So fliegt die Viper jedoch im Messer ziemlich gerade auch und dreht nur minimal raus, was evtl. auf meine fehlenden Winglets zurückzuführen ist (werde ich noch verifizieren)

    Beim 2. Flug habe ich dann den Schwerpunkt minimal nach vorne gelegt und dann geht die Viper im Messer leicht auf hoch also passt der Schwerpunkt super
    mit 1cm hinter der Werksangabe.

    Mit der Performance bin ich eigentlich sehr zufrieden. Obwohl der Einlauf noch geschlossen ist zieht die Maschine beim Rasenstart gut weg und ist nach ca. 70-80m in der Luft.
    Sogar bei Start ohne Landeklappen war die Startstrecke nicht länger. Nur muss ich hier noch etwas mit der Maschine umgehen lernen, damit ich diese nicht so "wegreisse"

    Bei Michael und Josef, die schon einige Flüge drauf haben klappt das schon sehr gut.

    Wenn ich meine Phoenix Hawk mit ähnlichen Antrieb (Jetfan 120 ECO) und die Viper (Jetfan 120 Pro) vergleiche hat die Hawk keine viel bessere Performance, obwohl
    die Hawk ca. 1 kg leichter ist und einen offenen Einlauf hat.

    Beim Start braucht die Viper gefühlt ein klein wenig länger bis diese in Schwung kommt, dann ist die Performance aber sehr ähnlich.
    Die Flugzeit ist bei der Viper ca. eine halbe Minute kürzer weil diese durch die Größe etwas langsamer wirkt und man gerne den Hebel etwas mehr nach vorne schiebt.

    Freu mich auf alle Fälle schon auf die nächsten Flüge bei denen ich dann auch die Auswirkungen der Winglets checken möchte.

    Die Landungen sind (gerade mit meinem relativ geringen Gewicht) ein Genuss. Die Maschine kommt sehr leicht und ganz stabil hereingeschwebt .... so und jetzt hör ich auf mit der Schwärmerei

    Dafür noch ein paar Fotos .... Michael und Josef haben auch noch welche gemacht .... evtl. stellen Sie noch ein paar bessere ein.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	f34b66a8-5700-4bdf-977a-6c21dc991d49.JPG 
Hits:	29 
Größe:	679,1 KB 
ID:	1935688Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1317.JPG 
Hits:	25 
Größe:	1,34 MB 
ID:	1935686Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1318.JPG 
Hits:	16 
Größe:	1,80 MB 
ID:	1935685Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	b5708350-6248-4a57-b8ca-c106f76efeaf.JPG 
Hits:	34 
Größe:	640,9 KB 
ID:	1935687
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  12. #282
    User Avatar von Flotschi81
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Kirchschlag
    Beiträge
    136
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Leider bin ich heute am Abend draufgekommen dass bei meiner blöden Waage die Batterie leer war und nicht mehr richtig angezeigt hat!
    Komme jetzt LEIDER auf 8,5 kg nass! Da schummle ich aber eh schon 200 g weg da ich den Tank nur mit 1300 ml befalle statt mit den 1500 ml die reingehen würden, aber dann hab ich eine Flugzeit von 7 min die ich ohnehin nicht benötige!
    Verstehen tu ich das irgendwie so garnicht da ich wirklich absolut nichts unnötig eingebaut habe! Kohle Steckungen, extra beim Fahrwerk umdisponiert auf ein ein leichtes Electron, Powerboxkabel, leichtes Schubrohr...
    Hmm... Bin jetzt etwas down weil meine Bemühungen nicht wirklich was genutzt haben!
    Schubverhältnis hab ich nun leider nur mehr reel 0,68 da ja die Turbine keine 6 sondern wahrscheinlich nur ehrliche 5;8 kg schiebt......

    So a Kas........
    Professionelles Bauservice Waninger

    www.umfc-kirchschlag.at
    Like it!

  13. #283
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    3.174
    Daumen erhalten
    358
    Daumen vergeben
    218
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    No problem, Flo,
    denk da nix, ich bin meine C&C Viper mit nass 11,5Kg mit einer VT80 geflogen, das ist in etwa das gleiche Verhältnis zu deiner. Das Teil flog perfekt und ich hatte nie das Gefühl, dass sie untermotorisiert ist . Vipers sind sowieso keine Rennsemmel und für normalen dynamischen Kunstflug reicht die Kraft allemal. Probiers einfach mal, was Stärkeres kannst zur Not immer noch reinstecken .
    Jetgruß Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  14. #284
    User Avatar von Flotschi81
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Kirchschlag
    Beiträge
    136
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Je eh!

    Werd das jetzt mal so austesten! Ein Kollege hier hat ja das selbe Teil schon mit K60 geflogen und der ist auch begeistert! Dachte nur das ich um einiges leichter werde!
    Wird aber so bestimmt auch gut fliegen! Vor allem unser Platz in Kirchschlag ist eh auf Golfplatz Niveau und somit sollte das von daher auch kein stress sein!
    Wenns wirklich „zach“ wird kommt halt eine K70 rein! Dann klappt das bestimmt!

    Lgf
    Professionelles Bauservice Waninger

    www.umfc-kirchschlag.at
    Like it!

  15. #285
    User Avatar von Flotschi81
    Registriert seit
    23.05.2011
    Ort
    Kirchschlag
    Beiträge
    136
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Eine Frage habe ich noch!?

    Mir kommt vor als stünde meine Viper mit 0° da... Das heißt ich habe relativ wenig Anstellwinkel! Wenn ihr die Viper wo gerade hinstellt und mal so seitlich auf Fläche und Leitwerk schaut, sieht es dann eher so aus als wäre euer Anstellwinkel auch 0° oder ist die Tentenz eher zu positiv?!
    Ich weis blöde Frage! Aber ich möchte jetzt keinen all zu großen Aufwand betreiben bevor ich jetzt das Ding mal so gestestet habe! Wenn ich die Kiste immer wegreißen muss werde ich mir was einfallen lassen! Sollte es aber so auch klappen freue ich mich natürlich! :-)
    Mein Hauptfahrwerk ist sehr weich gefedert, das heißt sie sollte auf Rasen hinten ohnehin leicht einsinken und sich somit der Anstellwinkel ohnehin eher auf die positive Seite bewegen!
    Werde heute vielleicht mal kurz mit der EWD Waage schaun wo ich umgehe! Aber ich denke mein Gefühl ist nicht ganz verkehrt.....

    Mich würden nur eure ersten Eindrücke interssieren! Unterlegen kann ich, Bugrad was unterlegen geht leider nicht, da ich sonst beim einfahren im Gehäuse anstehe und ich somit das Bugrad nicht mehr komplett in den Rumpf bekomme!

    Eines noch! Interessante und zugleich unwichtige Frage am Rande!:-)

    Wenn bei euch die Kiste am Fahrwerk steht und ihr hebt die Nase hoch, fällt sie bei euch dann auch sofort wieder stur auf die Nase?! Bei all meinen anderen Jets ist das nämlcih nicht der Fall!
    Wenn ich die nämlich hoch hebe(über einen gewissen Punkt) bleiben die immer am Heck "liegen" Ist ebenfalls bei meiner Thomahawk Viper mit eingestelltem SG so, wobei dir ihren Erstflug auch noch vor sich hat....
    Aber das ist bei diesem Vogel schon auffällig! Kann das sein dass das Hauptfahrwerk etwas weit hinten angeordnet wurde?! Wäre schade weil dann nach dem landen die Nose up fahrten ausbleiben würden :-(( Und gerade das finde ich so genial!!
    Professionelles Bauservice Waninger

    www.umfc-kirchschlag.at
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Bauplan Viperjet 120 EDF
    Von Ripper67 im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.10.2015, 20:02

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •