Anzeige Anzeige
www.zeller-modellbau.com   www.ejets.at
Seite 13 von 31 ErsteErste ... 34567891011121314151617181920212223 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 195 von 455

Thema: Black Horse VIPERJET 120 EDF 1885mm * NEUHEIT 2018 *

  1. #181
    User
    Registriert seit
    03.10.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.994
    Daumen erhalten
    63
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von max-1969 Beitrag anzeigen

    Der Einbaurahmen wurde ausgenommen und vertieft, sodass später beim Anstecken des Tragflügels automatisch eine Steckverbindung zustande kommt.
    Da die Arretierung der Tragfläche unmittelbar daneben liegt kann es da auch nicht zu Kontaktproblemen kommen.
    Hi Max,

    will nicht siebenschlau sein, aber: Alte Modellfliegerweisheit, immer nur eine Seite der Steckberbindung fix machen...... vorzugsweise am Rumpf

    Gruß Jürgen
    Like it!

  2. #182
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    3.164
    Daumen erhalten
    358
    Daumen vergeben
    218
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von max-1969 Beitrag anzeigen
    ... Der Einbaurahmen wurde ausgenommen und vertieft, sodass später beim Anstecken des Tragflügels automatisch eine Steckverbindung zustande kommt.
    Da die Arretierung der Tragfläche unmittelbar daneben liegt kann es da auch nicht zu Kontaktproblemen kommen.
    Servus Markus,

    die Problematik beidseitig fixer Steckverbindungen ist dir ja bekannt. Sie wird, soviel ich noch weiß, im Segelflugbereich durchaus auch eingesetzt, wobei dabei jedoch kaum Vibrationen auftreten, welche einer fixen elektr. Steckverbindung gefährlich werden könnten.
    Das kann auch im Impeller-Bereich funktionieren. Aus Sicherheitsgründen mache ich bei meinen Jets jedoch auch immer nur eine Seite fix. Der dabei minimale Mehraufwand beim Zusammenstecken ist mir das wert.

    Ich bewundere übrigens dein gewichtsoptimiertes Bauen. Ich bin mir sicher, deine Viper wird die Leichteste ! Ich kann leider erst wieder nächste Woche aktiv werden; dann wird meine hoffentlich fertig!

    Jetgruß Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  3. #183
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.115
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von J.G Beitrag anzeigen
    Hi Max,
    will nicht siebenschlau sein, aber: Alte Modellfliegerweisheit, immer nur eine Seite der Steckberbindung fix machen...... vorzugsweise am Rumpf
    Gruß Jürgen
    Hallo Jürgen!

    Danke, kein Thema, Du bist nicht der Erste, der mich in meinen Threads drauf aufmerksam macht. Ich muss gestehen, dass ich in dem Zusammenhang
    etwas "beratungsresistent" bin
    Ich mache das aber seit über 20 Jahren an fast jedem meiner Modelle und hatte bisher nicht ein einziges Problem damit.
    Ich bin beim Einbau hier aber auch sehr penibel mit der Positionierung und dass die Stecker auch wirklich den vollen Weg schließen.
    Zudem baue ich in der Regel eher kleinere und leichte Modelle und nur Elektro (bei Kunstflug ist bei 2x2 Schluss und die Viper ist mein bisher größter Jet)

    ... und ich wuchte meine Propeller immer sehr genau ...

    Hab da schon mehr Modelle Probleme haben sehen, weil ein Stecker heruntergefallen ist (beim Zusammenbau etwas schlampig eingesteckt
    und keine Verriegelung vorhanden, locker geworden durch viel ein/ausstecken oder einen Stecker vergessen und keinen Check vor dem Flug gemacht)

    Das soll für andere aber keine Einladung sein, das auch so zu machen wie ich, ich weiß dass viele nichts davon halten und das bei Vibrationen ein Problem ist.

    Ich muss aber sagen, dass mir die schwarzen Steckverbindungen, die Du hier an der Viper gezeigt hast sehr gut gefallen (kannte ich noch nicht)
    eben wegen der Verriegelung und weil diese sicher auch relativ leicht sind.

    Das könnte mich beim nächsten Modell zum Umdenken bewegen.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  4. #184
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.115
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Leichtbau

    Zitat Zitat von hps Beitrag anzeigen
    Servus Markus,
    die Problematik beidseitig fixer Steckverbindungen ist dir ja bekannt. Sie wird, soviel ich noch weiß, im Segelflugbereich durchaus auch eingesetzt, wobei dabei jedoch kaum Vibrationen auftreten, welche einer fixen elektr. Steckverbindung gefährlich werden könnten.
    Das kann auch im Impeller-Bereich funktionieren. Aus Sicherheitsgründen mache ich bei meinen Jets jedoch auch immer nur eine Seite fix. Der dabei minimale Mehraufwand beim Zusammenstecken ist mir das wert.
    Ist mir natürlich bekannt und würde ich auch nicht in einem Verbrennermodell einsetzten.

    Zitat Zitat von hps Beitrag anzeigen
    Ich bewundere übrigens dein gewichtsoptimiertes Bauen. Ich bin mir sicher, deine Viper wird die Leichteste ! Ich kann leider erst wieder nächste Woche aktiv werden; dann wird meine hoffentlich fertig!
    Jetgruß Peter
    Danke, ... Ziel ist es schon leicht zu bleiben (hab ja so wie Du auch den schwächeren Antrieb.) aber ob ich da wirklich die Leichteste haben werde ... keine Ahnung.
    Zur Zeit bin ich mit meiner Kalkulation bei ca. 7.5kg Abfluggewicht. Manchmal übertreibe ich das schon etwas und denke mir im Nachhinein .... "na die paar Gramm waren den Aufwand jetzt aber nicht wert" .... aber ich keine den ein oder anderen, der das noch viel extremer als ich macht.
    Geändert von max-1969 (13.01.2018 um 20:17 Uhr) Grund: Rechtschreibung
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  5. #185
    User
    Registriert seit
    02.11.2009
    Ort
    wien
    Beiträge
    359
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    offtopic frage.....: dieses geschleppte fahrwerk... könnte man das bei der Radnabe evtl so "biegen" oder Radachse im neuen winkel anbringen , das ich dies für meine gleichauf f16 verwenden könnte?... hab derzeit ein behotec Beinchen drin, wo eben die achse im schrägen winkel richtig steht.... allerdings ist dies eben starr und nicht geschleppt.

    zum Thema: ... ganz ganz toll wie ihr da mit euren bauberichten den leuten Geschmack machts.... wie das meine frau sieht sag ich euch besser nicht ... ;-)

    lg max
    Like it!

  6. #186
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    3.164
    Daumen erhalten
    358
    Daumen vergeben
    218
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Schwer zu sagen, Max;
    für eine neue Achsbohrung ist zu wenig Fleisch vorhanden. Eventuell ließe sich der geschleppte Achsschenkel biegen. Dabei würde ich aber die Biegestelle mit einem Bunsenbrenner erhitzen. Es wird aber derzeit eher schwierig sein, die Beine einzeln zu bekommen!
    Jetgruß Peter
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  7. #187
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.115
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern Auspuff

    So heute ist wieder ein kleiner Schritt passiert. Ich habe das Schubrohr gemacht.
    Peter hat das hier schon super vorgestellt, wie das sehr sauber mit Cone Layout funktioniert. Ich stelle hier kurze eine etwas einfachere Vorgangsweise vor,
    bei der das Schubrohr halt auch nicht so perfekt wird, aber funktioniell reicht es.

    Die Folie, die ich bei Modellbau Reisl kaufe hat ca. 70cm Breite und 90cm Länge ist 0.2mm stark und von einem Bogen bekommt mal locker 2 Rohre heraus, wenn die 70cm für die Länge des Rohres reichen. (Bei der Viper sind es je nach Impellerposition ja ca. 60 - 65cm)

    Zuerst nehme ich die beiden Durchmesser ab (knapp 123mm beim Impeller und 104mm für den Auslass (Empfehlung von EJets)) und rechne mir den Umfang aus ...
    macht ca. 386mm auf Impellerseite und ca. 327mm auf der Auslassseite. Zu diesen Werten 25-30mm für die Überlappung dazugeben und einfach ein Trapez ausgeschnitten.
    Die 357 mm natürlich nicht am Ende der Folie sondern ca. bei 620mm.

    Dann am Trapez genau die gut 386 und schwach 327 angezeichnet und die Folie auf diese Position eingerollt und aussen an 3-4 Stellen mit kleinen Tixostreifen fixiert.

    Anschließend auf einen Holzstab einen langen Steifen Tixo "aufgespannt", diesen durch das Rohr eingefädelt und am Stoss innen angebracht.
    Mit der Hand kommt man gut rein um das Klebeband festzustreifen.

    Nun noch außen ebenfalls den Stoß verkleben und dann quer dazu mit Klebeband sichern (ich nehme hier durchsichtiges Paketklebeband)
    Dadurch, dass ich nur ein Trapez ausgeschnitten habe, ist steht die Folie auf der Impellerseite einseitig über, was sich mit der Schere bereinigen lässt.
    Das ist hier natürlich nicht so schön wie wenn man mit dem Cone Layout die genaue Form hat, aber nachdem man sowieso Klebeband für die Befestigung drüber klebt
    sieht man es nachher kaum. Bei den Impellerlaschen muss das Rohr noch etwas ausgenommen werden damit es sich ca. 10-15mm auf den Impeller aufschieben lässt.

    Mit 650mm ist die Länge jetzt noch deutlich zu lange, das schneide ich dann im eingebauten Zustand entlang der Nozzle ab.

    Dann habe ich noch hinten etwas schwarz lackiert ..... Fertig !!

    Gewicht des Rohres sind 71g.

    Name:  28-viper-bau-impeller.JPG
Hits: 1540
Größe:  68,1 KB

    Für meine Hawk habe ich das auch so gemacht und nach einem Schaden musste ich das Rohr mal tauschen. Da habe ich versucht die Zugfestigkeit zu testen und sogar bei einem
    5 cm Stück von dem Rohr habe ich es nicht geschafft das abzureißen. Sollte also locker reichen in dieser Form.
    Geändert von max-1969 (14.01.2018 um 13:02 Uhr) Grund: Versuch Bild drehen
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  8. #188
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.115
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Naca Einlässe sinnvoll ??

    An alle Viper Bauer, die hier mitlesen ..... baut ihr die NACA Einlässe ein?

    Ist ja ein Detail, dass die "Große" Viper ja auch hat , aber an der Stelle am Modell ist es aus meiner Sicht ziemlich "sinnbefreit"
    Der Einlass endet nur ein paar mm vor einem Spant und wird nur sehr wenig Luft reinlassen.

    Zudem ist es de facto neben oder fast schon hinter dem Impellereinlauf sodass es auch kaum Luftgewinn bedeuten wird

    Danke für Eure Input´s.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  9. #189
    User
    Registriert seit
    27.02.2017
    Ort
    Suben
    Beiträge
    142
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Aufpassen! NACA

    Ich habe die NACA nicht ein gebaut, gefiel mir
    optisch nicht und sehe auch kein funktionalen
    zweck der leistungsmässig was bringen soll.
    Gruß Walter
    Like it!

  10. #190
    Vereinsmitglied Avatar von hps
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    3.164
    Daumen erhalten
    358
    Daumen vergeben
    218
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sie waren ja auch nur als Stilelement gedacht (bei vorgesehenem geschlossenen Einlauf) . Auch bei open duct ist keine Zusatzluft notwendig. Bringt nichts, gefällt mir nicht und bremst nur !
    my YouTube channel jets unlimited and facebook
    Like it!

  11. #191
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.115
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von hps Beitrag anzeigen
    Sie waren ja auch nur als Stilelement gedacht (bei vorgesehenem geschlossenen Einlauf) . Auch bei open duct ist keine Zusatzluft notwendig. Bringt nichts, gefällt mir nicht und bremst nur !
    Dann werde ich diese auch mal weglassen. Gefallen tun mir diese auch nicht so, aber auch jetzt zeichnet sich das vorbereitete "Loch" hinter der Folie ab und das ist auch nicht so schön.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  12. #192
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.115
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Tragflächenrohr

    War heute nach der Arbeit noch schnell beim Lindinger (trotz widrigsten Wetterbedingungen = Starkregen)
    und hab die bestellten CFK Rohre abgeholt. Diese werden laut Lindinger Info von R&G in Deutschland gefertigt und
    ich finde diese nicht schlecht aber auch nicht wirklich günstig. Es gab das 19mm Rohr nur auf Vorbestellung, aber
    nachdem ich drauf hingewiesen habe, dass vermutlich mehr Viper Piloten das Rohr tauschen wollen sind diese (zumindest akutell) auf Lager.
    Das gewickelte Rohr hat 19mm aussen und 17mm innen und wirkt auf den ersten Blick sehr steif und gut verarbeitet.

    Name:  42-viper-bau-tfrohr.JPG
Hits: 1348
Größe:  59,3 KB

    Zuhause dann das 1m Rohr auf 822mm abgelängt (so lange ist mein Alu Rohr) und dann neugierig auf die Waage gelegt ... 71g statt der 230g des Alurohres .... das wirkt sich schon ziemlich aus, kostet aber auch etwas Geld.

    Name:  43-viper-bau-tfrohr.JPG
Hits: 1346
Größe:  70,7 KB
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  13. #193
    User
    Registriert seit
    03.10.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.994
    Daumen erhalten
    63
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von max-1969 Beitrag anzeigen
    War heute nach der Arbeit noch schnell beim Lindinger (trotz widrigsten Wetterbedingungen = Starkregen)
    und hab die bestellten CFK Rohre abgeholt. Diese werden laut Lindinger Info von R&G in Deutschland gefertigt und
    ich finde diese nicht schlecht aber auch nicht wirklich günstig. Es gab das 19mm Rohr nur auf Vorbestellung, aber
    nachdem ich drauf hingewiesen habe, dass vermutlich mehr Viper Piloten das Rohr tauschen wollen sind diese (zumindest akutell) auf Lager.
    Das gewickelte Rohr hat 19mm aussen und 17mm innen und wirkt auf den ersten Blick sehr steif und gut verarbeitet.

    Name:  42-viper-bau-tfrohr.JPG
Hits: 1348
Größe:  59,3 KB

    Zuhause dann das 1m Rohr auf 822mm abgelängt (so lange ist mein Alu Rohr) und dann neugierig auf die Waage gelegt ... 71g statt der 230g des Alurohres .... das wirkt sich schon ziemlich aus, kostet aber auch etwas Geld.

    Name:  43-viper-bau-tfrohr.JPG
Hits: 1346
Größe:  70,7 KB
    Hi Max,

    hast Du ein technisches Datenblatt für das Rohr bekommen in dem die Eignung für die Anwendung dokumentiert ist ?

    Gruß Jürgen
    Like it!

  14. #194
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.115
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Aufpassen! Eigenverantwortung

    Zitat Zitat von J.G Beitrag anzeigen
    Hi Max,

    hast Du ein technisches Datenblatt für das Rohr bekommen in dem die Eignung für die Anwendung dokumentiert ist ?

    Gruß Jürgen
    Hi Jürgen!

    Gibt nur einen Prüfbericht für das verwendete Material.
    Das muss man aus meiner Sicht sowieso in Eigenverantwortung machen, wie jede größere Änderung an einem Modell.

    Kann mir nicht vorstellen, dass da irgend ein CFK Rohrhersteller einen Eignung seines CFK Rohres in einem bestimmten Modell untersucht ....

    Hab sogar vorab bei R&G bezüglich Einschätzung angefragt, aber dann müsste ich Daten des verwendeten Alurohres bringen, damit die sagen können,
    ob es ausreicht ... und die habe ich nun mal nicht von daher muss ich mich hier auf mein Gefühl verlassen.

    ..... wenn Du einen Eignungstest für das von Dir vorgestellte Rohr hast, dann ist das natürlich perfekt.

    Ich denke, dass jedem der so eine Änderung an einem tragenden Teil durchführt bewusst ist welche Risiken er damit eingeht.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  15. #195
    User
    Registriert seit
    03.10.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.994
    Daumen erhalten
    63
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von max-1969 Beitrag anzeigen
    Hi Jürgen!



    ..... wenn Du einen Eignungstest für das von Dir vorgestellte Rohr hast, dann ist das natürlich perfekt.

    Ich denke, dass jedem der so eine Änderung an einem tragenden Teil durchführt bewusst ist welche Risiken er damit eingeht.
    Hi,

    wenn ich das als Hersteller und Händler als Alternative anbiete, oder mitverkaufe bin ich zumindest teilweise in der Verantwortung Darum habe ich danach gefragt

    Gruß Jürgen
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Bauplan Viperjet 120 EDF
    Von Ripper67 im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.10.2015, 20:02

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •