Anzeige Anzeige
 
Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 94

Thema: Neuer F3K Flieger auf dem Markt "Progress"

  1. #46
    User
    Registriert seit
    01.02.2018
    Ort
    Graz
    Beiträge
    39
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von otaku42 Beitrag anzeigen
    Bitte 100x an die Tafel schreiben: Ich nehme 1S. Ich nehme 1S. Ich nehme ...
    Bis jetzt sind alle meine DLGs mit 1S ausgestattet. Je nachdem ob ich Blei in der Nase brauche entscheide ich mich. Denn bevor ich einfach nur Blei reintue nimm ich lieber den 2S 😉
    Like it!

  2. #47
    User
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Im Herzen der Wetterau
    Beiträge
    604
    Daumen erhalten
    141
    Daumen vergeben
    659
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Markus_AUT Beitrag anzeigen
    Denn bevor ich einfach nur Blei reintue nimm ich lieber den 2S 😉
    Ich nehme dann lieber einen 1S-Akku mit mehr Kapazität - das kommt gewichtsmässig aufs Gleiche raus, aber mit den Vor- und ohne die Nachteile von 2S
    Viele Grüße, Mike
    Wenn man nicht praktisch fliegt, dann fliegt man praktisch nicht. -- UweH
    Like it!

  3. #48
    User Avatar von NakedZ
    Registriert seit
    01.11.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    82
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von otaku42 Beitrag anzeigen
    Ich nehme dann lieber einen 1S-Akku mit mehr Kapazität - das kommt gewichtsmässig aufs Gleiche raus, aber mit den Vor- und ohne die Nachteile von 2S
    Hey Mike,

    darf ich mal fragen was die Nachteile von 2S sind ?

    Grüße
    Fred
    Like it!

  4. #49
    User
    Registriert seit
    19.08.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    467
    Daumen erhalten
    46
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nachteil:
    Nur die Große, Gewicht tut sich da eigentlich nicht viel ob 2s 300mah oder 1s 600mah...


    Vorteile bei 2s:
    schnellere Servos
    Kräftiger

    Ich überlege momentan auch meine nächsten Progresse mit 2s auszustatten.

    Gruß
    Olaf

    PS: @Markus freue mich schon auf deinen Baubericht und Flugerfahrungen
    Like it!

  5. #50
    User
    Registriert seit
    01.02.2018
    Ort
    Graz
    Beiträge
    39
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von otaku42 Beitrag anzeigen
    Ich nehme dann lieber einen 1S-Akku mit mehr Kapazität - das kommt gewichtsmässig aufs Gleiche raus, aber mit den Vor- und ohne die Nachteile von 2S
    Hallo,

    Mich würden die Nachteile vom 2S auch interessieren, weil der Empfänger und die Servos halten die höhere Spannung aus und somit brauch ich keinen Stepdown.

    Lg
    Markus
    Like it!

  6. #51
    User
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Im Herzen der Wetterau
    Beiträge
    604
    Daumen erhalten
    141
    Daumen vergeben
    659
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von NakedZ Beitrag anzeigen
    darf ich mal fragen was die Nachteile von 2S sind ?
    Ohje, ich hoffe, wir treten hier jetzt nicht eine neue Ausgabe des schon zur genüge geführten Glaubenskrieges los...

    Als Nachteile (aus meiner SIcht) würde ich ins Feld führen:
    • Man braucht entweder hochvoltfähiges Equipment im Flieger - Servos, Empfänger - oder ein BEC. Hochvolt heisst meist teurer und nicht ganz so breit gefächertere Auswahl, und ein BEC ist eine zusätzliche Fehlerquelle, zusätzliches Gewicht und zusätzlicher Platzbedarf.
    • Der Stromverbrauch ist bei 2S höher, wenn mich nicht alles täuscht, sprich: 2S 300mAh hält bei unverändertem Equipment nicht so lange wie 1S 300mAh - man korrigiere mich, wenn ich falsch liege.
    • 1S-Akkus kann man, ein geeignetes Ladegerät vorausgesetzt, mit 5V aus einer simplen USB-Powerbank aufladen; bei 2S brauchts normalerweise eine potentere Stromquelle - kein Killerargument, das sehe ich schon ein

    "Weniger Auswahl" ist mittlerweile sicher nicht mehr so zutreffend wie noch vor einigen Jahren, und das Argument entfällt mit "Ist teurer" natürlich gleich ganz, wenn Du Dich eh schon für die X08 entschieden hast, denn die können wohl beides. Für den GR-12 gilt das gleiche.

    Es gibt auch durchaus Argumente für 2S - Olaf hat welche genannt. Letztlich muss jeder seine eigenen Prioritäten setzen. Ich persönlich bevorzuge den "keep it simple"-Ansatz mit 1S, und bin damit bisher sehr gut gefahren. In meinem Whirli fliege ich mit DES428 auf Querrudern und D47 auf Höhe und Seite. Kraft und Speed mit 1S bei diesen Servos reichen mir für meine Zwecke völlig aus - allerdings bin ich auch kein Wettbewerbspilot.
    Viele Grüße, Mike
    Wenn man nicht praktisch fliegt, dann fliegt man praktisch nicht. -- UweH
    Like it!

  7. #52
    User
    Registriert seit
    01.02.2018
    Ort
    Graz
    Beiträge
    39
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Leute,

    Ein kurzes Update von meinem Baufortschritt.

    Heute habe ich alle Ruderhörner und Servohalterungen montiert. Ich habe für alles 24 Stunden Epoxy genommen, dass ich mit Glas Bubbles vermischt habe um es einzudicken. Ich habe auch für die Hörner das Epoxy verwendet, da ich noch etwas übrig hatte.

    Um das Seitenleitwerk zu montieren muss dieses zuerst etwas ausgehöhlt werden, da der Rumpf in das Leitwerk gesteckt wird. Dies hab ich mit einem Skalpell und einem Teil einer Schere gemacht, ging leichter als gedacht.
    Natürlich wurden alle Teile vor dem verkleben mit einem Schleifpapier aufgeraut.

    Kleiner Tipp von meiner Seite:
    Um das Seitenleitwerk perfekt am Höhenruder auszurichten, schaue ich immer am Leitwerk vorbei auf einen 90° Winkel z.B. Tür. Gibt natürlich verschiedene Techniken.

    Damit der Servoframe im Rumpf gut verklebt werden kann, habe ich ein Stückholz mit einer der Flächenschrauben niedergespannt.


    Morgen steht der Einbau der Servos und des Wurfstifts an.

    Lg
    Markus
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_0216.jpg 
Hits:	23 
Größe:	756,3 KB 
ID:	1907553   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_0209.jpg 
Hits:	20 
Größe:	326,3 KB 
ID:	1907554   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_0217.jpg 
Hits:	20 
Größe:	412,6 KB 
ID:	1907557   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_0210.jpg 
Hits:	22 
Größe:	244,6 KB 
ID:	1907556   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3982.jpg 
Hits:	27 
Größe:	311,2 KB 
ID:	1907558  

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3983.jpg 
Hits:	24 
Größe:	318,2 KB 
ID:	1907559   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3989.jpg 
Hits:	23 
Größe:	322,6 KB 
ID:	1907560  
    Like it!

  8. #53
    User
    Registriert seit
    01.02.2018
    Ort
    Graz
    Beiträge
    39
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von otaku42 Beitrag anzeigen
    Ohje, ich hoffe, wir treten hier jetzt nicht eine neue Ausgabe des schon zur genüge geführten Glaubenskrieges los...

    Als Nachteile (aus meiner SIcht) würde ich ins Feld führen:
    • Man braucht entweder hochvoltfähiges Equipment im Flieger - Servos, Empfänger - oder ein BEC. Hochvolt heisst meist teurer und nicht ganz so breit gefächertere Auswahl, und ein BEC ist eine zusätzliche Fehlerquelle, zusätzliches Gewicht und zusätzlicher Platzbedarf.
    • Der Stromverbrauch ist bei 2S höher, wenn mich nicht alles täuscht, sprich: 2S 300mAh hält bei unverändertem Equipment nicht so lange wie 1S 300mAh - man korrigiere mich, wenn ich falsch liege.
    • 1S-Akkus kann man, ein geeignetes Ladegerät vorausgesetzt, mit 5V aus einer simplen USB-Powerbank aufladen; bei 2S brauchts normalerweise eine potentere Stromquelle - kein Killerargument, das sehe ich schon ein

    "Weniger Auswahl" ist mittlerweile sicher nicht mehr so zutreffend wie noch vor einigen Jahren, und das Argument entfällt mit "Ist teurer" natürlich gleich ganz, wenn Du Dich eh schon für die X08 entschieden hast, denn die können wohl beides. Für den GR-12 gilt das gleiche.

    Es gibt auch durchaus Argumente für 2S - Olaf hat welche genannt. Letztlich muss jeder seine eigenen Prioritäten setzen. Ich persönlich bevorzuge den "keep it simple"-Ansatz mit 1S, und bin damit bisher sehr gut gefahren. In meinem Whirli fliege ich mit DES428 auf Querrudern und D47 auf Höhe und Seite. Kraft und Speed mit 1S bei diesen Servos reichen mir für meine Zwecke völlig aus - allerdings bin ich auch kein Wettbewerbspilot.

    Hallo,
    Wie gesagt, bis jetzt bin ich auch immer 1S geflogen, weil ich keinen Grund für 2S gesehen habe. Ganz ehrlich wer braucht im Segler den maximalen Speed der Servos? Ich habs bis jetzt noch nicht vermisst. Die Idee mit dem 2S ist nur gekommen, da ich evtl. das Gewicht brauche, aber keinen Platz für einen größeren (längeren Akku habe). Meistens steigt mit der Kapazität die Länge des Akkus. Bitte korrigier mich wenn ich falsch liege.

    Die Entscheidung ob 1S oder 2S wird also auf der Schwerpunktwaage fallen

    Lg
    Markus
    Like it!

  9. #54
    User
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Im Herzen der Wetterau
    Beiträge
    604
    Daumen erhalten
    141
    Daumen vergeben
    659
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Markus_AUT Beitrag anzeigen
    Meistens steigt mit der Kapazität die Länge des Akkus. Bitte korrigier mich wenn ich falsch liege.
    Ne, stimmt schon. Man könnte auch einen 2S zu 1S umlöten, aber das macht dann auch nicht so wirklich viel Sinn, wenn das Equipment 2S abkann.
    Viele Grüße, Mike
    Wenn man nicht praktisch fliegt, dann fliegt man praktisch nicht. -- UweH
    Like it!

  10. #55
    User
    Registriert seit
    01.02.2018
    Ort
    Graz
    Beiträge
    39
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von otaku42 Beitrag anzeigen
    Ne, stimmt schon. Man könnte auch einen 2S zu 1S umlöten, aber das macht dann auch nicht so wirklich viel Sinn, wenn das Equipment 2S abkann.
    Ans umlöten hab ich noch gar nicht gedacht. Wäre aber evtl. eine gute Idee da es das Aufladen erleichtert
    Mal schauen, wenns dann soweit ist
    Like it!

  11. #56
    User
    Registriert seit
    10.03.2009
    Ort
    Theisenort
    Beiträge
    237
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @ Markus AT

    Sorry für's klug scheißern; aber wenn Du einen 2S Akku auf 3,7 Volt umlötest hast Du immer noch 2 Zellen die gepflegt werden wollen. Die Idee für 1S Akkus ist ja die einfache Handhabung während der Wettbewerbe, i.e. kein balancieren der Zellen und etwas weniger Kabelwust im Rumpf. Wenn Du zum Beispiel die volle Kraft und Schnelligkeit eines X08 nutzen möchtest führt kein Weg an 2S vorbei. Möchtest Du lange Nutzungsdauer und einfache Handhabung dann kannst Du 1S verwenden. Servos wie die MKS DS 65/75- Baureihe gehen nur bis 6,0 Volt,können aber bis 3,6-3,7 Volt herunter gehen. KST X08 oder Blue Bird BMS A10 gehen von 3,6 Volt bis 8,4 Volt.
    Das ein Servo das seine max. Kraft an 8,4 Volt abgibt an 3,6 Volt langsamer und nicht so kräftig sein kann sollte klar sein.
    Bei F3K werden die Leistungen eines ,nennen wir es einfach 2S-Servo, nicht benötigt! Die Klappen stehen beim Start meistens im Strack. Gerne genommen werden aber die kleine Bauform mit dem geringen Gewicht und das immer noch gute Rückstellen der Servos. Das kleine FS 31 Servo von Robbe und sein Klone können diesen Spagat schon lange. Deswegen sind sie ja immer noch in Verwendung.
    Bei 1S Betrieb musst Du beachten wie weit Dein Empfänger mit der Spannung runter gehen kann(die meisten liegen so bei 3,0-3,3 Volt-danach schalten sie ab!!). Deinen Lipo solltest Du aber eh' nicht weiter als 3,7-3,8 Volt herunter fahren da das KST wie das Blue Bird bei 3,6 Volt abschalten und in Ihrer Stellung stehen bleiben, was zum Verlust des neuen Spielzeuges führen kann. Zumindest aber für Augenpipi und ein paar Stunden in der Werkstatt führt.
    The choice is yours wie man so schön sagt. Fliegen tut das Spielzeug mit beiden Wegen und glücklich kann man auch mit beiden werden.

    Jörg Baumann
    Like it!

  12. #57
    User
    Registriert seit
    01.02.2018
    Ort
    Graz
    Beiträge
    39
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Joerg Baumann Beitrag anzeigen
    @ Markus AT

    Sorry für's klug scheißern; aber wenn Du einen 2S Akku auf 3,7 Volt umlötest hast Du immer noch 2 Zellen die gepflegt werden wollen. Die Idee für 1S Akkus ist ja die einfache Handhabung während der Wettbewerbe, i.e. kein balancieren der Zellen und etwas weniger Kabelwust im Rumpf. Wenn Du zum Beispiel die volle Kraft und Schnelligkeit eines X08 nutzen möchtest führt kein Weg an 2S vorbei. Möchtest Du lange Nutzungsdauer und einfache Handhabung dann kannst Du 1S verwenden. Servos wie die MKS DS 65/75- Baureihe gehen nur bis 6,0 Volt,können aber bis 3,6-3,7 Volt herunter gehen. KST X08 oder Blue Bird BMS A10 gehen von 3,6 Volt bis 8,4 Volt.
    Das ein Servo das seine max. Kraft an 8,4 Volt abgibt an 3,6 Volt langsamer und nicht so kräftig sein kann sollte klar sein.
    Bei F3K werden die Leistungen eines ,nennen wir es einfach 2S-Servo, nicht benötigt! Die Klappen stehen beim Start meistens im Strack. Gerne genommen werden aber die kleine Bauform mit dem geringen Gewicht und das immer noch gute Rückstellen der Servos. Das kleine FS 31 Servo von Robbe und sein Klone können diesen Spagat schon lange. Deswegen sind sie ja immer noch in Verwendung.
    Bei 1S Betrieb musst Du beachten wie weit Dein Empfänger mit der Spannung runter gehen kann(die meisten liegen so bei 3,0-3,3 Volt-danach schalten sie ab!!). Deinen Lipo solltest Du aber eh' nicht weiter als 3,7-3,8 Volt herunter fahren da das KST wie das Blue Bird bei 3,6 Volt abschalten und in Ihrer Stellung stehen bleiben, was zum Verlust des neuen Spielzeuges führen kann. Zumindest aber für Augenpipi und ein paar Stunden in der Werkstatt führt.
    The choice is yours wie man so schön sagt. Fliegen tut das Spielzeug mit beiden Wegen und glücklich kann man auch mit beiden werden.

    Jörg Baumann
    Hallo Jörg,

    Das hat doch nichts mit Klugscheißern zu tun
    ich gebe zu meine Antwort zwecks umlöten war zu schnell getippt und nicht gründlich durchüberlegt. Ich bin die letzten Jahre (Fliege seit 2014 Wettbewerbe, 2015WM Junior ) nur 1S geflogen. Genau aus dem Grund welchen du auch genannt hast, wozu brauch ich die Geschwindigkeit der Servos?? Die Idee jetzt einmal einen 2S zu probieren kam nur, da es sein könnte, dass ich mehr Gewicht in der Nase brauche, aber keinen längeren Akku unterbringe.(Voraussichtlich) Habe das Servobrett mal passend eingeklebt, und bin gerade am Einbau der Elektronik. Werde es also Auf der Schwerpunktwaage entscheiden wie viel bzw. ob ich Blei benötige. Meine Entscheidung werde ich euch dann mitteilen.

    Lg
    Markus
    Like it!

  13. #58
    User
    Registriert seit
    01.02.2018
    Ort
    Graz
    Beiträge
    39
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Leute,

    In meinem ersten Post habe ich ein paar Details und geniale Lösungen vom Progress vorgestellt, dabei habe ich leider das Beste vergessen. Der vordere Teil des Rumps ist aus Glasfaser gefertigt um Störungen zu reduzieren und den Empfang zu verbessern. Es fällt kaum auf, da das Epoxy eingefärbt ist. Ich habe versucht es passend zu fotografieren.

    Heute habe ich den Einbau der Servos in den Flügel und die Anlenkung der Querruder fertiggestellt. Für mich war es einfacher den Stahldraht von der Flügeloberseite durchzustecken, da ich so leichter den passenden Winkel abschätzen konnte. Die Ruderhörner habe ich so kurz wie möglich geschnitten und geschliffen, damit die Abdeckung möglichst eben aufliegen kann. Die Höhe vom Servo inkl. Ruderhorn sollte nicht mehr als 10.5mm sein. Dank der Servoframes ist der Einbau kein Problem, einfach reinstecken und festschrauben. Davor habe ich noch mit einem Servotester sichergestellt, dass die Servos in Neutralstellung sind und sich ohne Probleme bewegen.

    Mein nächster Schritt war der Einbau vom Wurfstift. Dafür muss ein kleines Stück aus dem Flügel rausgeschnitten werden. Die genauen Maße sind in einem der Fotos unten. Danach muss Platz für den Wurfstift im Flügel geschaffen werden. Ich habe den Kern einfach mit einem Stahldraht der einen kleinen Winkel am Ende hat entfernt. Anschließend wurde der Wurfstift noch geschliffen und ich habe ein kleines Loch in die Unterseite des Flügels bohrt, damit das überschüssige Epoxy raus kann.

    Um die Seilanlenkung möglichst am Rande des Rumpfes zu führen, habe ich 2 Bowdenzugröhrchen in den Rumpfgeklebt und die Seile durchgeführt.


    Insofern ich nichts vergessen habe, sollten nun alle Klebearbeiten abgeschlossen sein.

    Lg
    Markus
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3993.jpg 
Hits:	24 
Größe:	265,9 KB 
ID:	1908772   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3995.jpg 
Hits:	21 
Größe:	571,2 KB 
ID:	1908770   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3992.jpg 
Hits:	22 
Größe:	308,0 KB 
ID:	1908771   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3996.jpg 
Hits:	19 
Größe:	466,8 KB 
ID:	1908769   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4002.jpg 
Hits:	19 
Größe:	344,4 KB 
ID:	1908773  

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3998.jpg 
Hits:	20 
Größe:	548,8 KB 
ID:	1908774  
    Like it!

  14. #59
    User
    Registriert seit
    19.08.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    467
    Daumen erhalten
    46
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard 2s Ladekabel

    @ Markus, wenn du 1s fliegen willst, schau dir mal den 1s 600mah von Flitezone an, der sollte rein passen, schau mal Seite 2

    Zitat Zitat von Joerg Baumann Beitrag anzeigen
    Die Idee für 1S Akkus ist ja die einfache Handhabung während der Wettbewerbe, i.e. kein balancieren der Zellen und etwas weniger Kabelwust im Rumpf.
    Jörg Baumann
    Das muss ich Wiedersprechen :-)

    Ein 2s Akku benötigt nicht mehr Kabel zum Laden...

    Mein Ladekabel für 2s Lipo
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2018-02-04 20.21.03.jpg 
Hits:	26 
Größe:	563,5 KB 
ID:	1908950

    In Rumpf nur eine Buchse ( ich weiß Stecker ist besser, da kann kein Kurzschluss entstehen)
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2018-02-04 20.21.43.jpg 
Hits:	16 
Größe:	320,4 KB 
ID:	1908951

    Leider habe ich momentan keine fertig konfigurierten 2s Akku ausgebaut rum liegen, zum ausbauen bin ich zu faul :-) Einfach den Balancer Stecker abgemacht dafür eine normale Buchse mit drei Kabel dran und fertig oder halt einfach ein Ladekabel nehmen wo der Balancer Stecker vorne dran ist.
    Name:  2018-02-04 20.20.11.jpg
Hits: 942
Größe:  190,2 KBName:  2018-02-04 20.27.02.jpg
Hits: 927
Größe:  241,3 KBKlicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2018-02-04 20.27.16.jpg 
Hits:	15 
Größe:	450,7 KB 
ID:	1908956


    PS: Sorry für meine extrem dreckigen Bautisch bin gerade am schleifen und Lackieren...
    Like it!

  15. #60
    User
    Registriert seit
    01.02.2018
    Ort
    Graz
    Beiträge
    39
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    2
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Leute,

    Heute konnte ich den Bau vom Progress abschließen.

    Bei den Federn habe ich mich für für 0,5x40mm entschieden und einen Winkel von 90°. Das sollte für genügend Kraft an den Rudern sorgen.
    Der Einbau von Servos im Rumpf war, Dank der passgenauen servo frames ein Kinderspiel. Die Bohrungen passen perfekt!
    Bei der Kabinenhaube habe ich mich für ein bewährtes System mit dem Kohlestab entschieden. Zusätzlich sichere ich die Kabine vor dem Flug noch mit einem Klebestreifen. Der Stab ist leider während dem Aushärten etwas verrutscht…

    Für die Verbindung von den Querruderservos zum Rumpf habe ich das vorgefertigte Kabel von Composite Bross verwendet. Auf der Servo Seite habe ich mich für diese Sockel entschieden. Foto anbei.

    Und nun zu meist diskutiertesten Entscheidung:
    Ich habe mich jetzt für einen 1S Lipo mit 400mAh entschieden.
    Grund:
    Dank dem flachen 1S bringe ich den Empfänger (Graupner GR-12) drüber. Damit erspare ich mir etwas Blei in der Nase.

    Ich starte mal mit einem Schwerpunkt von 64mm. Dafür brauchte ich leider etwas Blei in der Nase. Dadurch komme ich jetzt auf ein Abfluggewicht von ca. 245g

    Leider ist der Wettergott momentan nicht gnädig. Haben heute einiges an Schnee bekommen. Somit wird der Erstflug wohl etwas warten müssen…

    Ich hoffe dem einen oder anderen hat Spaß gemacht meinen Bericht zu lesen.

    Lg
    Markus
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Progress.png 
Hits:	40 
Größe:	1,05 MB 
ID:	1910278   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4033.jpg 
Hits:	20 
Größe:	346,9 KB 
ID:	1910280   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4031.jpg 
Hits:	20 
Größe:	125,1 KB 
ID:	1910281   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4030.jpg 
Hits:	19 
Größe:	181,4 KB 
ID:	1910282   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4029.jpg 
Hits:	20 
Größe:	445,0 KB 
ID:	1910283  

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4018.jpg 
Hits:	18 
Größe:	394,9 KB 
ID:	1910284   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	winter3.JPG 
Hits:	20 
Größe:	572,9 KB 
ID:	1910285   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	winter2.JPG 
Hits:	22 
Größe:	552,6 KB 
ID:	1910286   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	winter1.JPG 
Hits:	25 
Größe:	406,2 KB 
ID:	1910288  
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.08.2015, 08:02
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 10:37
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.09.2010, 11:14

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •