Anzeige Anzeige
Rückert Modell-GFK-Technik   www.hoelleinshop.com
Seite 1 von 14 1234567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 197

Thema: Antriebsauslegung 4 mot Modell Avro York

  1. #1
    User
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    74
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Antriebsauslegung 4 mot Modell Avro York

    Hallo zusammen,
    ich bin total neu in der E-Flug Szene und muss deshalb vielleicht dumme Fragen stellen, die an anderer Stelle längst beantwortet oder dikutiert sind.
    Zur Sache :
    Ich habe eine Avro York gebaut mit folgenden Daten:
    Spannweite. 2900mm QR / LK
    ölgedämpftes EZFW
    Gewicht trocken mit 4 Verbrennern 6,5 ccm 14,5 kg.

    Da der Gleichlauf der Methanoler nicht zufriedenstellend zu beherschen ist, möchte/muss ich auf E- Antrieb umstellen.
    Die Akkus sollen in die Motorgondeln, in jeder Gondel ist ein Servokabel, damit könnte man die Regler direkt ansteuern, jedes Servokabel ist auf einem separaten Kanal.
    Bei 4 Motoren muss ja der Wirkungsgrad höher sein als bei einem Motor, das Modell ist auch kein Kunstflugmodell und wird keine allzu hohe Fluggeschwindigkeit haben.
    Der Durchmesser der Motoren ist auf 70 mm limitiert wegen der vorhandenen Motorhauben.
    Damit ich mal ein bißchen kalkulietren kann, bin ich für jede Hilfe oder jeden Typ dankbar
    Welche Motoren, welche Regler, Akkus?
    Damit könnte ich dann mal eine Gewichtsbilanz und auch eine finanzielle Abschätzung machen.
    Werde noch ein Bild des Modells reinstellen.
    Geflogen ist das Modell noch nicht, weil alle Versuche mit dem synchronen Durchlaufen der 4 Motoren unbefriedigend waren.
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    26.09.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.253
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Welche Luftschrauben sollen es denn sein, davon hängt viel ab.
    Grüsse
    Pierre
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    26.09.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.253
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    70mm Motoren, das ist heftiges Zeug mit bis zu 4 kW und Gewicht von fast 1kg ( z.B. Scorpion SII-5535 ), also so gross braucht es auf keinen Fall.
    Auf jeden Fall werden es wohl kleinere Motoren sein mit ca. 42mm Durchmesser, die passen ganz gut als Verbrennerersatz.
    Grüsse
    Pierre
    Like it!

  4. #4
    Moderator
    Flugmodellbau allgemein
    Motorflug
    Elektroflug
    F 5 B
    Wasserflug
    Avatar von Andreas Maier
    Registriert seit
    12.07.2002
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    15.983
    Daumen erhalten
    563
    Daumen vergeben
    1.194
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nabend erst mal


    Also zuerst Grundsätzliches.
    100Watt je kg sind gut Bodenstart fähig
    150Watt da hat man schon Reserven
    200Watt je kg macht schon Spaß
    300Watt .... du hast keinen Kunstflieger !


    bei 14,5 kg x Faktor Spaß bräuchte man 2,9 KW / 4 Motoren
    was somit 720W je Motor bedeutet. ->
    (bei ~ 100W/kg braucht man nicht mal 400W je Motor)

    700Watt wären bei 5S ein Kinderspiel für viele gängige Motoren der 300gr. Klasse
    und die Akkus müssen auch keine 5000er sein, da genügen sicherlich 3200 - 3700mAh.



    400Watt da genügt ein 250gr Motor bei Weitem
    und diesbezüglich auch ein 3S 3700 bis 3S 5000 da man hier mit höherem Vollgasanteil fliegt.
    - diese Variante ist sehr leicht was einem scale ausschauendem fliegen zu gute kommen sollte.


    ~~~~~~

    Wenn ich nun die 3Seitenansicht von Wikipedia anschaue
    dann könnte man 12" bis 14" Dreiblatt LS verwenden
    https://de.wikipedia.org/wiki/Avro_Y...:York_Silh.jpg
    https://de.wikipedia.org/wiki/Avro_Y...:Avro_York.jpg

    ~~~~~~~

    Wenn die Geschwindigkeitsangaben in der Simulation stimmen,
    dann war das Original keine Rakete.
    https://www.youtube.com/watch?v=7upe6GNCxZs





    Gruß
    Andreas
    Geändert von Andreas Maier (11.08.2017 um 19:02 Uhr)
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    74
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke erstmal für die ersten Kommentare.
    Um Scale- like zu bleiben, wären natürlich möglichst große 3 Blatt Props schön.
    Allerdings ist da ja auch m.E. der Wirkungsgrad etwas schlechter.
    Der Abstand Mitte Innengondeln - Rumpf ist 180 mm, daraus ergibt sich das Limit nach oben.
    Eine Frage noch zu den Motoren: Aussenläufer oder standard- Bauform?
    Was meinen die Spezialisten?
    Aus Schwepunktgründen wären Akkus in der Rumpsspitze besser, aber da müsste ich "operieren, was ich nur im äußersten Notfall tun will, auch wegen der riesigen Leitungslänge. Im jetzigen Verbrennerstatus müsste ich ca 400g Ballast in die Rumpfspitze packen. Ich denke in den sauren apfel muss ich beissen.
    Like it!

  6. #6
    Moderator
    Flugmodellbau allgemein
    Motorflug
    Elektroflug
    F 5 B
    Wasserflug
    Avatar von Andreas Maier
    Registriert seit
    12.07.2002
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    15.983
    Daumen erhalten
    563
    Daumen vergeben
    1.194
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Du benötigst keine besonderen Motoren,
    Außenläufer sind derzeit eher Standard.
    Torcster, Pichler, Höllein, Staufenbiel, Lindinger, ....etc bieten
    in der Klasse teilweise günstige und gute Sets an.
    Hast du deine Servos Vorn oder hinten an den Rudern ?
    da kann man sehr viel Blei sparen.
    Die 4 Regler und die Akkus in die Nase - allerdings dann je Fläche 6 Motorkabel.

    3-Blatt kann sogar sinnvoller sein,
    gerade da dein Modell doch etwas bullig ist.




    Gruß
    Andreas
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    74
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Andreas,
    Servos sind für QR und Klappen sowie Ventil fü EZFW in den Flächen.
    HR und SR im Rumpf in Schwerpunktnähe.
    Wenn es irgend geht, möchte ich die "Überlandleitungen" vermeiden.
    Gruß
    Commentor
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1180-1.jpg 
Hits:	50 
Größe:	264,1 KB 
ID:	1822834

    Habe da noch ein Bild reingehängt
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    17.07.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    286
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    ein sehr schönes Modell hast du gebaut

    Auf Elektro umrüsten ist kein Problem.

    Ich würde wie folgt vorgehen:

    Was wiegt der Verbrennerantrieb pro Einheit? (mit vollen Tank)
    Wiegen und aufschreiben
    Kommt so der Schwerpunkt hin? (am besten ohne Blei)

    Dann hast du für den Idealfall die max. Gewichte (Elektro ist meist leichter, je nach Akku=Flugzeit)

    Ich habe noch mal überlegt, die 6,5 er Motoren sind ja auch schon sehr knapp von der Leistung, das wären 14,5 KG / 4 Motoren =3,63 kg pro Motor.
    Wehe 1 Motor läuft nicht richtig, oder geht aus, das ist das Ende der Maschine.

    Meine Rechnung (geschätzt)
    Motor ~300g, Gasservo ~50g, Motträger+ Tank/Schläuche ~150g, Treibstoff ~400g ergibt zusammen ~900g pro Motoreinheit / Gondel.

    Den Akku würde ich Direkt jeweils in die Motorgondel setzen. (Kein ärger mit überlangen Kabeln) Servoleitungen sicher vom Gasservo vorhanden.
    Bei deinem Modell sollte er unter dem Motor passen, Wechsel /ausbau Motorhaube vorn(nicht die Kabel von vorn verbinden, Gefahr!!!!) oder durch den Schacht des Einziehfahrwerkes.
    Die Akkus solltest du zum Laden immer herausnehmen. (Sicherheit)

    Also pro Gondel eine kommplette Einheit. (Falls aus irgendwelchen Gründen mal eine Einheit sterben sollte, hast du immer noch drei unabhängige Antriebe)
    Also weiterfliegen immer möglich.

    Jetzt zu den E-Antrieben, ich habe mal folgende Konfiguration zusammengestellt:

    Motor: Axi 4120/18V2 ~315g

    http://shop.hepf.com/Elektro-Motoren...V2::13396.html

    Regler: Jeti Spin 75 Pro Opto ~55g (Ohne BEC, gibt sonst mit meheren BEC´s Probleme, da hast du sicher einen vernünftigen E-Akku und Weiche?)

    http://shop.hepf.com/Drehzahlregler/...ler::7871.html

    Akku: SLS 5S 5000mAh ~670g

    https://www.stefansliposhop.de/Akkus...60C::1688.html

    Antriebsmessung: Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Unbenannt.JPG 
Hits:	34 
Größe:	221,5 KB 
ID:	1822872

    Gesamtgewicht pro Einheit: 1040g pro Einheit, gut 750W pro Einheit, ~12kg Standschub, ~ 3KW Leistung, sehr gute Reserve
    Das entspricht ~200W pro Kg Modellgewicht.

    MIT meiner großen TC Tigermoth mach ich bei gleicher Leistung 10min Kunstflug

    Dieser Antrieb ist schon in der gehobenen Klasse, mit reichlich Leistung, super Flugzeit.
    Die Ramoser Scale Luftschrauben haben einen etwas geringeren Wirkungsgrad, sehen an dem Modell bestimmt super aus.
    Die Luftschraubengröße von 13" sollte auch gut passen, 14"wäre sicher auch noch möglich.
    Leichter und billiger geht immer, ich bin da eher für Sicherheit, und das Modell soll ja auch lange leben und Spaß machen. (selbst wenn du mit den Gewichten um 300g pro Einheit heruntergehst,
    3000er Akku, Motor 200g, bringt es gerade 1,2 Kg Gewicht, bei der Modellgröße kaum zu merken. Nur die Leistung und Flugzeit halbiert sich.

    Als Beispiel:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Unbenannt-2.JPG 
Hits:	34 
Größe:	224,3 KB 
ID:	1822878

    Im Scalemäßigen Flug kannst du locker 10-15 min damit Fliegen. (mit der ersten Konfiguration)

    Wenn du noch Fragen hast, gern PN

    Fliegergrüße Thorsten
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von frankenandi
    Registriert seit
    04.11.2009
    Ort
    Schweinfurt / Unterfranken
    Beiträge
    1.460
    Daumen erhalten
    66
    Daumen vergeben
    65
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo
    6,5er Motoren ziehen eh nicht die Welt. Max 11x2 2 Blatt . Denke deine 3 Blatt LS die verbaut sind, werden max um die 10 Zoll 3 Blatt haben bei relativ wenig Steigung , dafür hoher Drehzahlen. Elektromotoren leben jedoch eher vom Drehmoment. Um scalemäßig zu bleiben muß man schon abwägen was man reinbaut. Denke hier max 14 Zoll 3 Blatt
    Da hat Andreas Maier schon recht, das man keine extremen Kraftprotze braucht. Ich würde aber trotzdem etwas höher greifen von der Gesamtleistung und Akkus her. Reserve ist auch hier immer gut und auf ein paar Gramm mehr kommt´s wohl nicht an.
    Bei gut 14 Kg Lebendgewicht wirst du , wie schon von Andreas gerechnet, 4 Motoren mit gut 700Watt brauchen. Um bei locker 3000Watt Leistung und Direktantrieb auch auf durchschnittliche Flugzeit von mind 8-10 Min zu kommen, brauchst du m.M. nach mind. 2 Akkus mit ca 5000mah. 1x 5s ist für 14 Kg Flieger schon unter der untersten Grenze. Sind ja Abflugfertig auch eher 15-16Kg. Mit 4 x Joker 4250-07 Motoren und 11x7" 3 Blatt ( Master Air Screw /Aoeronaut 2x li+2x re drehend o.ä.) und 2x5s Lipos ab 4000mah würde die sicher auch schon gut scalemäßig fliegen.
    Für mehr Power 2x 6s Lipos ab 20 C 5000mah (Akkus wie Hacker Eco X oder SLS Akkus mit max. 30c reichen da gut.) und 4x Joker 4250-10 Motoren mit 13" 3 Blatt und 10-12"Steigung.
    Regler hier z. Bsp für gut Reserve wären 4x 80 A . Günstige Regler tun´s da allemal ( Hobbyking/ Yep / Hobbywing etc.)
    Kosten halten sich damit auch in Grenzen für so großen Flieger und du hast ordentlich Kraft und vernünftig Flugzeit !

    Gruß
    Andi
    http://frankenandi.npage.de/RyanSTA 120 6s mit Joker 6350, Beagle B121+Saito Fa56b,Stinger90 Jet EDF6s, Hornet Jet EDF6s, Mini Convergence Vtol
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    17.07.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    286
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    hier mal ein Video, was passiert wenn 2 Motoren ausfallen, zur Warnung

    98Kg, abgenommenes Modell, 2 Motoren gehen beim Durchstarten aus, keine Chance für den Piloten, zum Glüch war niemand auf dem Weg.



    Soviel zur Sicherheit, außreichend Leistung sollte vorhanden sein, und sicher abgerufen werden können, 14 Kg sind auch nicht wenig.

    Fliegergrüße Thorsten
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    26.09.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.253
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Commentor Beitrag anzeigen
    Danke erstmal für die ersten Kommentare.
    Um Scale- like zu bleiben, wären natürlich möglichst große 3 Blatt Props schön.
    Allerdings ist da ja auch m.E. der Wirkungsgrad etwas schlechter.
    Der Abstand Mitte Innengondeln - Rumpf ist 180 mm, daraus ergibt sich das Limit nach oben.
    Eine Frage noch zu den Motoren: Aussenläufer oder standard- Bauform?
    2x180 -> 360 -> 15 zoll

    Also an besten also etwas um die 13 Zoll Dreiblatt suchen, z.B. Master aircrew 13x8 , gibt es such linksdrehend.
    Ramoser wäre toll, aber auch teuer.
    Ansonsten pflichte ich dem Andreas bei betr. der Motorenauswahl, nur mag ich die Lösung mit den 6 Motorkabeln pro Fläche auch nicht,
    Grüsse
    Pierre
    Like it!

  12. #12
    Moderator
    Flugmodellbau allgemein
    Motorflug
    Elektroflug
    F 5 B
    Wasserflug
    Avatar von Andreas Maier
    Registriert seit
    12.07.2002
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    15.983
    Daumen erhalten
    563
    Daumen vergeben
    1.194
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    In den Motorgondeln ist ja Platz für 3S 3700 .. (5000); Regler und Motor
    Wenn aber auch 5S 3200 hinein gehen dann bist du für Alles offen.


    Nur bitte, halte dein schönes Modell so leicht wie möglich,
    denn nichts ist ärgerlicher wie eine Bleiente, gerade wenn das Modell
    so etwas besonderes ist.

    13" Dreiblatt gehen mit 400- 450Watt und 3S schon,
    ..wenn die Flächenbelastung etwas höher ist
    sind 4 - 5S bei 600 bis 750Watt etwas sinnvoller.



    Name:  Unbenannt.png
Hits: 1767
Größe:  46,9 KB



    Gruß
    Andreas
    Geändert von Andreas Maier (12.08.2017 um 11:46 Uhr)
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    74
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke an alle für die vielen Informationen.
    Ich bin im positiven Sinn "erschlagen" von der Menge an Informationen, die ich in so kurzer Zeit bekommen habe.
    Die Annahmen kann ich eigentlich alle nachvollziehen- nur ich werde auf keinen Fall Zentralakkus inm Rumpf einbauen. Das käme einer Totaloperation am Modell gleich.
    Deshalb noch eine Frage: Wenn ich mich dann für 4 Einzelakkus entscheide, welche Abmessun/ Daten und welches Gewicht muss ich da annehmen?
    Gruß und schönes Wochenende
    Commentor
    Like it!

  14. #14
    Moderator
    Flugmodellbau allgemein
    Motorflug
    Elektroflug
    F 5 B
    Wasserflug
    Avatar von Andreas Maier
    Registriert seit
    12.07.2002
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    15.983
    Daumen erhalten
    563
    Daumen vergeben
    1.194
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    hab ich doch oben




    3S in jeder Gondel.
    dazu Regler und Motor
    siehe das Diagramm.



    Gruß
    Andreas
    Like it!

  15. #15
    Moderator
    Flugmodellbau allgemein
    Motorflug
    Elektroflug
    F 5 B
    Wasserflug
    Avatar von Andreas Maier
    Registriert seit
    12.07.2002
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    15.983
    Daumen erhalten
    563
    Daumen vergeben
    1.194
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    mit 5S


    Name:  Unbenannt.jpg
Hits: 1728
Größe:  167,4 KB


    Gruß
    Andreas
    Like it!

Seite 1 von 14 1234567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.02.2019, 22:45
  2. AVRO York G-ANTK
    Von Commentor im Forum Scalemodellbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.04.2016, 20:30
  3. Antriebsauslegung für Speed Modell?
    Von Modellflieger0 im Forum Elektroflug
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.07.2012, 16:53
  4. Projekt Avro York
    Von Commentor im Forum Scalemodellbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 00:16

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •