Hallo zusammen,

Nach sieben Jahre Orca musste jetzt mal wieder ein neuer Allrounder für den Hang und die Winde her. Inspiriert durch diesen Thread Link und den ganzen Ausführungen zum Zorca bin ich mit dem Hersteller Andreas Kirch in Kontakt getreten. Wer mich kennt, weiß, dass ich 1001 Fragen parat habe. Diese hat Andreas immer geduldig und zeitnahe beantwortet. Erstaunlicherweise genügten ein paar Abstimmungsrunden und das Layout inkl. Design stand fest.
Der Aufbau der Flächen ist in Doppelcarbon 64er Spread-Tow. Zum Flächenende hat Andreeas die zweite Lage auslaufen lassen. Ihr kennt ja das Thema leichte Außenflügel sicherlich. Aus Andreas Sicht habe ich jetzt eine heavy Sturmversion. Aus meiner Sicht hat Andreas mir eine sehr stabile Fläche mit erstaunlich niedrigem Gewicht gebaut.
Ich würde jetzt nicht sagen, dass das hier jetzt ein Baubericht wird, denn viel zu bauen gibt es ja nicht mehr. Serrvos einbauen und verkabeln. That’s it.
Ich vermute jedoch, dass ich auf das ein oder andere Thema stoßen werde, dass ich eventuell diskutieren möchte. Ein Thema, an dem ich sicherlich Hilfe brauchen werde, ist das richtige Einstellen und erfliegen der Ruderwege des V-Leitwerks. Denn nach ca. 15 Jahren ist dies wieder mal ein Versuch mich mit dem V-LW anzufreunden!

Hier mal meine Komponenten die ich einsetzen werde.
4x MKS6100 -> VLW, QR
2x X10 -> WK
Yeti R9
2x LiIon Akku 2600mAh

Hier die Rohbaugewichte:
Fläche: 542 Gramm je Fläche (beide Flächen exakt gleich schwer, und das bei einer Doppel Carbon Fläche!)
V-Leitwerk: 38 Gramm
Rumpf: 244 Gramm
Verbinder: 102 Gramm
Kleinteile: 40 Gramm
Für die Flächenservos werde ich das IDS von Servorahmen.de einsetzen.

So, das war es vorerst mal. Hier noch ein paar Bilder.
Komisch, ich kann keine Bilder hochladen