Anzeige Anzeige
aero-naut.de   klappimpeller.de
Seite 39 von 41 ErsteErste ... 29303132333435363738394041 LetzteLetzte
Ergebnis 571 bis 585 von 608

Thema: FRIENDLY 5J: Baubericht

  1. #571
    User
    Registriert seit
    24.05.2011
    Ort
    FFB
    Beiträge
    386
    Daumen erhalten
    37
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Motorspant

    Hallo Holger

    Auch von mir ein absolutes Go für den Motorspant. Aber bei dem Motor auf 4S gehen ist vielleicht nicht so gut. Der Motor und auch das Getriebe halten das sicherlich noch aus, aber bei der Drehzahl kommen die Propeller langsam an die Grenzen. Und ein Einblätriger Antrieb macht mit dem ganzen Flieger kurzen Prozess. Das solltest Du gar nicht ausprobieren.
    Markus hat das ja schon geschrieben. Der Motorspant hält.
    Ähnliche Konstellation bei Big Friendly und da zerren 50 Amp an der Latte... und das auch ohne Probleme.

    Bilder??

    Gruß Christian...
    Like it!

  2. #572
    User
    Registriert seit
    20.07.2015
    Ort
    Hambergen
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Das Rümpfchen

    Hallo Cord, hallo Markus, hallo Christian,

    umgeben von soviel Friendly-Kompetenz kann ja nichts mehr schiefgehen. Ich danke euch für die Versicherung, dass Jo's Konstruktion der Urgewalt des Polytec standhalten wird.

    Der Rumpf ist jetzt - bis aufs Verschleifen - fertig. Damit werde ich morgen beginnen. Vorher lege ich ihn auf die Waage, und hinterher auch. Mal sehen, um wieviel Kilo ich den noch erleichtern kann.

    Auch danke ich Chritian für die Fehler, die er gemacht und hier so minutiös dokumentiert hat. So konnte ich sie vermeiden!

    Bilder? Bilder! Wenn auch meine Bilder so mancher Profi-Qualität, die hier zu sehen ist, nicht gewachsen sind, und auch meine Werkstatt keinen klinischen Ansprüchen gerecht wird - ich versuchs mal.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3_Rumpf 1_7867.jpg 
Hits:	7 
Größe:	542,0 KB 
ID:	2204956

    Ich hatte übrigens zum Zentrieren des runden Vorderspants einen 10er Bohrer zur Hand - ein Holzwurm hat sowas!

    Morgen gibts mehr Bilder.
    Like it!

  3. #573
    User
    Registriert seit
    20.07.2015
    Ort
    Hambergen
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Staubsturm über Norddeutschland

    Hallo Gemeinde,

    ich hatte es zugesagt - Bilder vom jetzt fertigen Rumpf. Und vom zur Zeit auch fertigen Erbauer.

    Der Rumpf heute morgen im ungeschliffenen Zustand.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	4_Rumpf ungeschliffen_7870.jpg 
Hits:	9 
Größe:	557,9 KB 
ID:	2205191

    Dann gewogen, aber ohne Kabinenhaube.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	5_Waage255_7872.jpg 
Hits:	4 
Größe:	413,6 KB 
ID:	2205193

    So sah ich während des Schleifens aus.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	6_Staubgesicht_9227.jpg 
Hits:	3 
Größe:	379,9 KB 
ID:	2205197

    Trara - der fertige Holzrumpf. Es gibt nur wenige Dinge, die jemanden wie mich mehr erregen können als einen fertig verschliffenen Holzrumpf durch die Finger gleiten zu lassen. Das war vor 50 Jahren schon so.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	7_Rumpf geschliffen_7873.jpg 
Hits:	12 
Größe:	557,0 KB 
ID:	2205199

    Das Gewicht des fertigen Rumpfes (auch ohne Kabinenhaube) ist 246 Gramm, also habe ich 19 Gramm runtergeschliffen (siehe Gesicht). Nun gut, ist nicht ganz ein Kilo. Die Kabinenhaube wiegt übrigens 15 Gramm ungeschliffen, 14 Gramm geschliffen. Ich habe bei euren Gewichtsangaben nicht rauslesen können, ob die Angaben mit oder ohne Haube waren.

    Einen Tipp noch für weitere Erbauer. Wenn man die vorderen Rumpteile bis zur Nase, also den Deckel und die beiden Längsstege, einleimt, dann sollte man den Motorspant MIT EINGESCHRAUBTEM MOTOR als Platzhalter positionieren. Ich musste die beiden Längsstreben hinterher bearbeiten, weil der Motor nicht dazwischenpasste - eine ziemliche Fummelei.

    Cord, das mit dem gemeinsamen Fliegen machen wir! Du bist ja wirklich in Rufweite, unser Vereinsflugplatz liegt genau zwischen uns (Tarmstedt).
    Like it!

  4. #574
    User
    Registriert seit
    03.12.2002
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    526
    Daumen erhalten
    63
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... und in den Atemwegen sieht es dann so ähnlich aus, wie im Bart.

    Leute, gönnt euch Staubschutzmasken. Auch wenn das Märchen im Umlauf ist, dass nur Buchen- und Eichenholz-Staub gefährlich sei. Die Wahrheit lautet eher: Nur für Buche und Eiche gibt es überhaupt entsprechende Krebs-Studien. Andere Hölzer wurden bisher einfach nicht getestet. Alles klar?

    Hier am Ort ist der Junior-Schreiner schon am Krebs gestorben. Angefangen hat es in der Nase, da war er keine 40 Jahre alt. Erst nach der Diagnose hat er sich und seinen Mannen Masken verordnet... (Der Senior litt übrigens an Nierenversagen als anerkannte Berufskrankheit - vor allem durch die Holzschutzmittel der 70er Jahre).
    --- Kessler-Modellbau.de --- Balsa für die Seele ---
    Like it!

  5. #575
    User
    Registriert seit
    20.07.2015
    Ort
    Hambergen
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Tragende Ergänzung

    Jonas hat natürlich absolut Recht. Der nächste Einkauf bescherte eine 10er Packung Mund- und Nasenschutz. Geschliffen wird seitdem nur noch MIT.

    Wer jetzt denkt, ich hätte bei Jo gleich zwei Friendlys geordert, der irrt. Wer genau hinschaut, wir trotz des ungünstigen Untergrunds erkennen, dass die beiden Höhenleitwerke unterschiedlich werden. Ich werde für den Friendly F5J zwei Ergänzungen vornehmen, keine Änderungen. Ich werde den Friendly original so bauen wie Jo ihn konstruiert hat. Zusätzlich baue ich zwei Ergänzungen, die ich wahlweise verwenden kann. Eine davon betrifft das Höhenleitwerk. Die andere wird erst später verraten.

    Zunächst hat "mein" Höhenleitwerk keinen trapezförmigen Verlauf, sondern es ist rechteckig. Das vergrößert etwas die Höhenleitwerksfläche (hat mit der zweiten Ergänzung zu tun), und erleichtert auch den Bau.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	8_2 x HLW_7876.jpg 
Hits:	2 
Größe:	467,4 KB 
ID:	2208968

    Viele werden es schon vermuten. Ja, ich fröne dem Altertum und will aus Nostalgie ein tragendes Leitwerk bauen. Dazu wähle ich ein recht dünnes Clark-Y mit 8% Höhe, um den Widerstandsbeiwert nicht zu stark zu erhöhen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	9_Clark-Y-8% Excel.jpg 
Hits:	2 
Größe:	95,7 KB 
ID:	2208969

    Zunächst fertige ich aus Sperrholz zwei identische Profilrippen nach der obigen Zeichnung.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	10_Schablone_7877.jpg 
Hits:	3 
Größe:	361,9 KB 
ID:	2208970

    Dann werden in zwei Arbeitsgänge zwei mal je 7 Rippen aus 2,5mm Balsa geschliffen. Warum 2 mal? Ich hatte keine längeren M4-Schrauben.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	11_Block_7880.jpg 
Hits:	2 
Größe:	386,5 KB 
ID:	2208971

    Das fertige Leitwerk sieht dann so aus.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	12_HLW makro_7883.jpg 
Hits:	2 
Größe:	188,7 KB 
ID:	2208972

    Und das gesamte Leitwerk so.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	13_HLW_7885.jpg 
Hits:	6 
Größe:	403,7 KB 
ID:	2208973

    Warum nun das ganze? Zunächst, es macht mir Spaß. Dann das nostalgische Moment. Als Kinder und Jugendliche haben wir vor 50 Jahren unsere Freiflugmodelle immer mit tragendem Leitwerk gebaut, das war damals "in".

    Rein sachlich haben mich folgende Fakten dazu bewogen:

    Der Schwerpunkt kann deutlich nach hinten verlegt werden. Wahrscheinlich bis hinter die Mitte der Tragfläche. Wie viel genau, müssen die Flüge damit ergeben. Schließlich liegt die aerodynamische Mitte wegen der Trapezform des Flügels und der geraden Hinterkante sowieso weiter hinten. Natürlich werden "flotte" Flugeinlagen noch strikter vermieden, als man es beim normalen Friendly auch schon macht. Also ein reines Schönwetter-Leitwerk.
    Dadurch, dass das tragende Leitwerk zur Gesamtfläche des Flugzeugs dazu gerechnet wird, kann man die Flächenbelastung sicher unter die magischen 20 g/qdm drücken.
    Das Leitwerk ist natürlich etwas schwerer, wegen des Mehr an Material, auch wegen des 3x3-Kiefer-Holms. Das Original-HLW wiegt im verschliffenen Rohbau mit Ruderklappen 26 Gramm, Marke Eigenbau wiegt 35 Gramm. Aber das wird durch die Verlegung des Schwerpunkts mehr als ausgeglichen. Ach ja, eins fehlt noch. Ich denke, ich gönne diesem Leitwerk noch dünne Winglets, um die Randverwirbelungen des doch recht breiten Endes zu verringern. Aber das kommt erst nach dem Bespannen.

    So weit der jetzige Stand. Jetzt fehlen "nur" noch die Flächen. Aber auch das wird sehr viel Spaß machen. Es hieße ja Eulen nach Athen zu tragen, wenn ich hier nochmal die perfekte Passgenauigkeit von Jo's Bausatz erwähnen würde. Mehr als einmal stellte sich mir die Frage: "Ist das schon geklebt oder nur gesteckt?"
    Like it!

  6. #576
    User
    Registriert seit
    20.07.2015
    Ort
    Hambergen
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Profil des F5J - ist es ein Strak?

    Gleich noch eine weitere Frage. Angaben zum Profil des F5J finde ich nirgends. Dabei interessiert mich das Profil selbst nicht so sehr, sondern mehr, ob es sich um einen Profilstrak handelt.

    Wenn es ein Strak ist, also eine schrittweise Veränderung des Profils über die gesamte Flügellänge, dann kann man davon ausgehen, dass damit eine aerodynamische Schränkung vollzogen wird, die einem Strömungsabriss an den Tragflächenaussenseiten beim Langsamflug entgegenwirkt. Das ist ja ein Flugzustand, für den der Friendly F5J beim langsamen, engen Thermikkreisen geradezu prädestiniert ist. Deswegen wird ja auch schon in Jo's Anleitung Zackenband empfohlen.

    Wenn es kein Strak ist, dann stellt sich die Frage, ob eine geometrische Schränkung der Aussenflügel beim Bau eingeplant werden könnte oder sollte.

    Die Angabe, dass das Profil eine Eigenentwicklung Walter Sickingers ist, ist zwar verdienstvoll, aber wenig aussagekräftig.
    Like it!

  7. #577
    User
    Registriert seit
    16.07.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Profil des F5J - ist es ein Strak?

    Ja es ist ein Strak ab dem 3ten Trapez ist die dickenrücklage auf 22% reduziert(was bei den geringen rezahlen durch frühen umschlag der grenzschicht sorgen soll) die wölbung bleibt gleich damit im geradeaus flug keine momente enstehen
    der turbolator ist nur nötig bei extrem engen kreisen
    ja das profil ist eine michung zwischen SA7026 (oberseite)und einem HN unterseite alles wurde mit profili gerändert und mich den javatool von hepperle auf REzahl tauglichkeit geprüft
    ich hoffe deine fragen zur zufriedenheit beantortet zu haben

    PS ichtreibe seit 1974 modellflug und beschäftige mich mit aerodynamik

    Walter
    Der Start ist freiwillig, die Landung optional
    Like it!

  8. #578
    User
    Registriert seit
    20.07.2015
    Ort
    Hambergen
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Profil des F5J - ist es ein Strak?

    Zitat Zitat von Obelix Beitrag anzeigen
    Ja es ist ein Strak ab dem 3ten Trapez ist die dickenrücklage auf 22% reduziert(was bei den geringen rezahlen durch frühen umschlag der grenzschicht sorgen soll) die wölbung bleibt gleich damit im geradeaus flug keine momente enstehen
    der turbolator ist nur nötig bei extrem engen kreisen
    ja das profil ist eine michung zwischen SA7026 (oberseite)und einem HN unterseite alles wurde mit profili gerändert und mich den javatool von hepperle auf REzahl tauglichkeit geprüft
    ich hoffe deine fragen zur zufriedenheit beantortet zu haben

    PS ichtreibe seit 1974 modellflug und beschäftige mich mit aerodynamik

    Walter
    Hallo Walter,

    vielen Dank für die umfassende Antwort.

    Da ich selbst kein Aerodynamiker bin, überfordert mich deine Erklärung teilweise. Aber eines schließe ich daraus: Baulich ist hinsichtlich einer Schränkung nichts zu berücksichtigen.

    Dann darf ich auch vermuten, dass du über meine "tragende" Ergänzung schmunzeln musst. Die ist nur meiner Naivität geschuldet.

    Gruß Holger
    Like it!

  9. #579
    User
    Registriert seit
    07.08.2015
    Ort
    Bern
    Beiträge
    13
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Staub / Atemwege & Staubmasken

    Leute, gönnt euch einen Staubsauger. Ev mit Zyklon um Säcke zu sparen. Maske ist nur die halbe Lösung; der Staub soll ganz weg! Ich habe zwei Sauger im Keller und dafür kein Staub auch sonst wo!
    Grüsse vom Bärner

    Name:  IMG_2840.JPG
Hits: 716
Größe:  109,0 KB
    Like it!

  10. #580
    User
    Registriert seit
    28.10.2017
    Ort
    Westallgäu
    Beiträge
    50
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo
    Sagt mal hat hier jemand diesen schon als reinen segler gebaut?
    Grüße
    Alex
    Like it!

  11. #581
    User
    Registriert seit
    24.05.2011
    Ort
    FFB
    Beiträge
    386
    Daumen erhalten
    37
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Just Friendly als reiner Segler

    Hallo Ostallgäuer

    Ups, falsche Richtung Westallgäuer natürlich.
    Nein Ernst beiseite.
    Der Just Friendly wird auch als Segler gebaut. Aber nur in homöopathischer Anzahl.
    In den Anfängen dieses Threads sind einige eingestellt und der Just Friendly ist auch ganz ursprünglich als reiner Segler konzipiert gewesen.
    Suche mal nach "Antiksegler"
    Aber wie so oft kommt es anders als man denkt.
    Jo hat einen E-Segler vorgestellt und der kam in der Gemeinde halt wesentlich besser an.
    Um dem Segler eine Aufstiegshilfe zu geben gab / gibt es auch einen Aufsatzmotor. auch den kannst Du ganz offiziell beim Jo bestellen.
    Die Gewichte rund um den JF halten sich allesamt auf gemäßigtem Niveau und sind immer gut zu fliegen.

    Jetzt muss ich etwas einschränken: Das ganze gilt nur für den Rumpf vom JF 1.0. Soviel ich mitbekommen habe wurde für den Rumpf 2.0 eine Seglerversion nicht vorgesehen.
    Aber das sollte nicht schwer zu machen sein. Den Motorspannt wird einfach eingebaut und anschließend ein Balsaklotz vorne drauf und schön rundschleifen. Wenn Du den Motor später vielleicht noch einbauen möchtest, oder die Möglichkeit von beidem behalten willst baust Du einen Nasenklotz den Du vorne einfach aufschraubst. Dann kannst Du den später, oder im Bedarf, gegen einen Motor tauschen. Für den Segler dann vorne einfach etwas Ballast hinzufügen.

    Das sollte gut möglich sein.

    Lieben Gruß
    Christian...
    Like it!

  12. #582
    User
    Registriert seit
    24.05.2011
    Ort
    FFB
    Beiträge
    386
    Daumen erhalten
    37
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Öha

    Jetzt habe ich für den "Just Friendly" geantwortet.
    Für den F5J war nie eine Segerversion vorgesehen.
    Aber auch hier sollte es möglich sein den Motor wegzulassen und mit Ballast zu arbeiten.

    Die Nase noch länger machen und ohne Ballast würde ich mir stark überlegen. Dann wird der Vogel eventuell zu leicht??
    Da hab eich gar keine Erfahrung. Aber als Motorsegler mit 1400-1500 Gramm? Ist ja schon wenig genug...

    Aber wie schon gesagt, Modellbau ist was man daraus macht...
    Jeder so wie er es gerne mag.

    Herzlichen Gruß
    Christian...
    Like it!

  13. #583
    User
    Registriert seit
    28.10.2017
    Ort
    Westallgäu
    Beiträge
    50
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Christian

    Hm..paragon XL oder friendly 5J?
    Like it!

  14. #584
    User
    Registriert seit
    24.05.2011
    Ort
    FFB
    Beiträge
    386
    Daumen erhalten
    37
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Was???

    Also wenn Du mich fragst, dann kann ich nur sagen Friendly. Auch auf die Gefahr hin, dass man mir vorhalten könnte ich hätte eine rosa Brille auf, sprich ich sei nicht neutral. Aber auf der anderen Seite weiß ich wie die Vögelchen fliegen...
    Aber egel wie Du Dich entscheidest, weiterhin guten Flug.
    Gruß
    Like it!

  15. #585
    User
    Registriert seit
    20.07.2015
    Ort
    Hambergen
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Langsam, aber stetig

    Friendly 5J oder Paragon? Äpfel und Birnen. Die kann man auch nicht miteinander vergleichen. Den filigranen Friendly mit Quer und Klappen, gegen den rustikalen Paragon, nur mit Seite und Höhe, bei über 3 Metern - da hätte ich Bauchschmerzen.

    Aber auch mein Friendly wächst langsam weiter. Wie bekommt man den vorderen Klappen-Holm mit etwas Schräglage und 0,5mm Spalt verklebt?

    Die Kinder sind längst aus dem Haus. Aber wir haben noch viel zu viele Messer. Momentan in der Küche aber keins mehr.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	14_Messer alle.jpg 
Hits:	1 
Größe:	498,2 KB 
ID:	2215989

    Die Klemme fixiert den Magneten für die "untrennbare" Flächenverbindung.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	15_Messer zwei.jpg 
Hits:	3 
Größe:	485,5 KB 
ID:	2215991

    Die Magneten auseinanderzubekommen ist ein Kraftakt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	16_Magnet.jpg 
Hits:	4 
Größe:	521,7 KB 
ID:	2215992

    Wer genau hinschaut, sieht den krassen Fehler. Die Klappen sollen 55mm breit werden. Also schneidet man die Balsbrettchen entsprechend. Was bleibt übrig? Richtig, 45mm. Wenn man diese Teile dann aber verwendet, hat man was falsch gemacht. Also nochmal 12mm ankleben, lieber etwas zu viel als zu wenig. Macht nichts, wenn die Klappen 2mm breiter werden. Die Querruder dann natürlich auch.
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1788
    Letzter Beitrag: 05.12.2019, 09:10

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •