Anzeige Anzeige
www.d-power-modellbau.com   Rückert Modell-GFK-Technik
Seite 6 von 6 ErsteErste 123456
Ergebnis 76 bis 88 von 88

Thema: Baubericht Fokker D VII 1200 mm (Holz) ?

  1. #76
    User
    Registriert seit
    14.08.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    94
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Auch wenn Post #15, aus heutiger Sicht, Asbach Uralt ist: die Motorhaube ist qualitativ gut, aber am unteren Ende alles andere als richtig gemacht. Dem Original entsprechend müßte sie unten seitlich hochgezogen sein, beim Modell ist sie es nicht. Zudem stimmt der Öffnungswinkel, die das untere Ende nach hinten steht nicht - zu schäg. Dadurch entsteht dort ein nicht so schöner Spalt, der gar nicht klein ist. Oben ist er das, auch notwendiger Weise, weil sonst die Motorraumabdeckung mit der Pilotenattrappe kaum aufsetzbar wäre.

    Ansonsten ist der Bausatz auch meiner Meinung nach gut gemacht. Das sind Kleinigkeiten, nicht weiter schlimm.
    Gruß,
    Jockel
    Like it!

  2. #77
    User
    Registriert seit
    14.08.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    94
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Ruder sind, mMn, trotz stellenweise wirklich ungünstigem Faserverlauf des Holzes (Post #16), in fertigem Zustand recht stabil. Habe meine, ursprünglich versehentlich ((Materialwahl Bespannung) mit Papier bespannt - tadellos.
    Gruß,
    Jockel
    Like it!

  3. #78
    User
    Registriert seit
    14.08.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    94
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bin mit dem Bau noch nicht ganz fertig, TF ist noch zu bespannen (mit Gewebe). Einem Bericht von W.Traxler in FMT 11/2017 zufolge "empfahl" er (bei einer ARF-Version des Modells) einen D-Power AL35-09, also einen 3542er (dh er verwendete ihn, gut überlegt). Er sprach davon, dass das Modell mit ihm bei ca 250W/kg gut motorisiert sei, erreichte jedoch auch recht gut das angegebene Abfluggewicht und lag nicht, wie ich es zB eher erwarte, etwas darüber - aber abwarten, noch könnte ich es ändern, falls von daher nötig.

    Die hier im Bericht, viel weiter vorn, also fast eingangs, erwähnte "Instabilität" (das Risiko) der FW-"Mini"-TF, kann ich bei meiner Gewebe-bespannten Konstruktion mit Original-Balsa-Nasenleiste nicht feststellen - die dürfte so schnell nicht leiden. Aber ok, ein Stein könnte sie beschädigen, das würde wohl stimmen. Nur kann ich meiner Erfahrung nach nur immer wieder sagen, dass Folien-Bespannung und gut spannlackiert Gewebe-bespanntes einen deutlichen Stabilitätsunterschied machen (zum Vorteil Gewebe-bespannten Materials)! Ich würde bei einem WW I Modell auch im Traum nicht auf die Idee kommen, irgend etwas daran mit Folie zu bespannen - das passt überhaupt nicht. Aber ok, alles Geschmacksache, sprach der Affe und biß in die Seife ('tschuldigung, nicht böse gemeint).
    Gruß,
    Jockel
    Like it!

  4. #79
    User
    Registriert seit
    14.08.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    94
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    GeorgD,

    bei Deinem Beitrag (Post #75) würde mich sehr interessieren, wieviel Deine Version des Modells wiegt, denn einen 3536er einzusetzen, ist eher das "andere" Ende der Motorskala (elektrisch). Finde es interessant, wie gut das Modell im Video flog (unter offensichtlich fachmännischer Begleitung/Tipp-Vergabe mMn auch topp geflogen); Gratulation. Auch ein mMn ansprechendes Finish, sehr schön.

    Wer die Videos (habe mir weitere "Sternengucker" angesehen) gemacht hat, weiss ich nicht, aber eines weiss ich ganz sicher: das hat jemand mit sehr viel künstlerischer und gestalterischer Begabung gemacht und mit Herzblut. Als ich sie sah, ja, musste ich fast weinen, so schöm fand ich die. Es freut einen in heutiger Zeit einfach, wenn es noch jemanden gibt, der Sinn für anderes, lebens- und liebenswertes hat - mein aufrichtiges Kompliment der Person, deren Werk das ist mit dem Wunsch verbunden, nooch mehr davon zu sehen und zu erleben - es ist mehr als nur sehen, es ist erleben. Ich wünschte, es gäbe viel mehr Menschen mit solchen Begabungen, die das auch anderen mitteilen.
    Gruß,
    Jockel
    Like it!

  5. #80
    User
    Registriert seit
    07.09.2018
    Ort
    Neunkirchen-Seelscheid
    Beiträge
    10
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gewicht SFM Fokker D.VII

    Abfluggewicht 1708 g

    davon
    323 g Akku 3S - 4200mAh
    105 g Blei unter der Motorhaube

    @ohnemoosnixlos:
    Vielen Dank für die freundlichen Worte zu den Videos. Dass es das noch gibt.

    Für die fachliche Begleitung durch meinen erfahrenen Fliegerfreund beim Bau und vor allem beim Erstflug meiner Modelle bin sehr dankbar. Die Videos werden von mir gemacht - wenn es nötig ist, führt auch mal ein anderer die Kamera. Alle Videos liegen in

    Fliegender Koffer

    Name:  youtube_fliegender_koffer_600.jpg
Hits: 651
Größe:  21,7 KB
    .

    Georg D
    Like it!

  6. #81
    User
    Registriert seit
    14.08.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    94
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Georg,

    zunächst mal Danke für all die Infos und Deinen eingestellten Link (sowie das Überlesen meiner Druckfehler).

    Ein 4200er LiPo ist schon eine Ansage, ok. Könntest Du, statt +105g Blei in der Haube, noch eine Zelle drauf setzen (Propgröße noch ok?) oder den LiPo eine Nummer größer machen? Solche Lipos kosten schon mind 'nen 50er, ich weiss. Aber vielleicht hast Du ja schon welche der Art?

    Baue das Modell gerade und hab mit einer etwas vermalledeit (von mir) konzipierten Ruderanlenkung HR/SR zu kämpfen. Dann käme die Gewebe-Bespannung der TFn (Rohbau steht). Zum Schluss die Bemalung und die hat's in sich. Na ja, wird noch, melde mich dann noch mal mit Fotos.

    Freundlichen Gruß,
    Jockel
    Gruß,
    Jockel
    Like it!

  7. #82
    User
    Registriert seit
    26.06.2017
    Ort
    Bad Kreuznach
    Beiträge
    4
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo D7 Freunde!

    habe vor kurzem auch diesen Bausatz fertiggestellt. Dazu sind fast alle beiliegenden Teile verwendet worden. Beim Einstellen der Ruderausschläge und einem kleinen Belastungstest hat sich ein Zug der Höhenruderanlenkung gelöst. Habe deshalb alle 3 Drähte an der Löthülse nachgelötet. Dies nur zur Info an zukünftige Leser bzw. Bauer dieses Kits.

    Gruß
    Mario
    Like it!

  8. #83
    User
    Registriert seit
    31.10.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    98
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hallo Zusammen...

    ...habe mir den Bausatz bestellt und hätte ein paar Fragen. Zuvor ein paar Hinweise zu meinen Ambitionen:

    Ich fliege normal nur Segler am Hang, Motorfliegen habe ich mir mit einer e-Flite Valiant beigebracht für den Fall dass mal länger kein Hangwind herrscht.

    Die Fokker baue ich warscheinlich über diesen Winter, falls ich rechtzeitig mit einem kleinen Holzsegler "Birdy DS" fertig werde.

    Fragen:

    1. Motor: Ich suche die Eierlegende Wollmilchsau. In Post #25 schreibt "Arbacher" sein 4S Setup erlaubt ihm cruisen mit niedriger Leistung mit genügend Leistungsreserve für den Notfall. Sowas schwebt mir auch vor, allerdings sind mir die 10min Flugzeit etwas zu kurz. Kann mir jemand ein Setup empfehlen (Motor-Regler-LiPo), das zur Not senkrecht geht, aber 12-15min oder mehr bei Halbgas fliegt? Das ganze natürlich bei moderatem Gewicht. Anstatt Blei in der Nase lege ich lieber ein paar mAh rein.

    2. Servos: Kenne mich mit solchen "Langsamfliegern" null aus. Am Hang braucht man aufgrund der Auftretenden Kräfte halt sehr starkes/teures Material, denke hier tut´s auch etwas schwächeres. Welche Servos verwende ich auf welchen Rudern? Da ich beim Antrieb wahrscheinlich viel Geld verbauen werde, möchte ich bei den Rudern etwas Geld sparen, jedoch kein absoluter Chinamüll, sondern solide Mittelklasse.
    Auf dem HR werde ich 2 Servos verbauen, bringt Ausfallsicherheit, und zusätzlich kann ich mit dem Hobel dann ein wenig torquen (auch wenn ich mir klar darüber bin dass dies eine absolute Scale-Sünde ist).

    3. Paint Scheme. Auch wenn das nicht sonderlich originell ist, tendiere ich momentan zur rot-weißen Jasta 18 Bemalung, ähnlich der ARF Version. Allerdings werde ich die Maschine von Kurt Adolf Monnington bauen, also mit Schwarzer Umrandung der weißen Flächen.
    Name:  kurt monnington 9.jpg
Hits: 300
Größe:  33,2 KB
    Ich finde das ist einfach die schönste Bemalung, passt Wunderbar zur Form der D.VII. Die damaligen "Tarnflecken" sprechen mich nicht so an, und Udets obere Tragfläche ist mir irgendwie zu "schräg".
    Hat von Euch vielleicht jemand noch eine Idee, die ähnlich Farbenfroh wie die rot-weiße Jasta 18, aber seltener ist?

    So, das war´s erst mal.

    Gruß

    Patrick
    Like it!

  9. #84
    User
    Registriert seit
    31.10.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    98
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ok,

    ich versuch´s mal kleiner: Kann mir jemand zumindest eine Motor/Prop Kombi empfehlen, die dem Modell bei Teilgas scalemäßige Flugeigenschaften verleiht, bei Vollgas aber auch mal senkrecht geht?
    Hab von Antriebsauslegung echt keine Ahnung

    Gruß

    Patrick
    Like it!

  10. #85
    User
    Registriert seit
    29.12.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    168
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Patrick,

    als Antrieb würde sich ein Turnigy SK3 3548 mit 1050KV ( https://hobbyking.com/de_de/turnigy-...ner-motor.html ) mit passendem 60A-Regler und einer Luftschraube 12x6 an 3S-Lipos anbieten.
    Reicht zum Scalefliegen vollkommen, so ein Ding braucht nicht senkrecht zu gehen .
    Bei den Doppeldeckern darf der Motor ruhig etwas schwerer sein, auch wenn Du es von der Leistung her nicht brauchst.
    Bei kleinen Motoren kann es sonst schon mal Schwerpunktprobleme geben.
    Als Servos reichen 9-12 gr. Metallgetriebe-Servos volkommen aus.

    Gruss Lutz
    Like it!

  11. #86
    User
    Registriert seit
    31.10.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    98
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Lutz für die Tips,

    Zwei Sachen:
    1. Meintest Du 50A Regler? Weil in den Specs des Motors steht "max. Belastung = 50A"

    2. Geht der Motor mit dem Prop an 4S dann dementsprechend senkrecht? Mir ist klar dass das die scale Puristen nicht mögen, aber ich fliege ausschließlich wild, und da brauch ich Power für Starts und Durchstartmanöver. Klar will ich in der Luft ein schönes scale Flugbild, aber da flieg ich lieber Halbgas und hab Leistung in der Hinterhand falls ich sie brauche.

    Gruß

    Patrick
    Like it!

  12. #87
    User
    Registriert seit
    29.12.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    168
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Patrick,

    bei einem Elektroantrieb sollte man den Regler mind. 10 % grösser wählen als den maximal angegebene Motorstrom.
    So gibt es auch bei wärmeren Temperaturen keine Probleme.
    Was den Motor an 3 oder 4S betrifft, lese Dir doch die Reviews vom Motor auf der Seite vom Hobbychinesen durch.
    Dort stehen alle möglichen Erfahrungswerte bzgl. Zellenzahl, Props und Leistung.
    Des weitern ist auf dem Baukasten auch noch eine Antriebsempfehlung, für den Flieger, angegeben .

    Gruss Lutz
    Like it!

  13. #88
    User
    Registriert seit
    29.12.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    168
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @ Patrick,

    wenn Du die Motorwelle nicht umbauen möchtest oder kannst geht auch dieser Motor:
    https://hobbyking.com/de_de/turnigy-...r-motor-1.html
    Ist auch noch etwas preisgünstiger .

    Gruss Lutz
    Like it!

Seite 6 von 6 ErsteErste 123456

Ähnliche Themen

  1. Fokker D VII (Modellbautruhe): Baubericht
    Von Daniel Lux im Forum Aircombat
    Antworten: 182
    Letzter Beitrag: 23.03.2019, 18:24
  2. Fokker D VII
    Von Andreas Neumann im Forum Aircombat
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.06.2009, 21:58

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •