Anzeige Anzeige
 
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 67

Thema: Heizkoffer

  1. #16
    User Avatar von Wiedereinstieg
    Registriert seit
    09.08.2016
    Ort
    Chiemgau
    Beiträge
    359
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    69
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich versteh zwar nicht was Gerd irgendjemand schwer macht, aber ich werd mal weiter am Heizkoffer bauen und vllt. probier ich mal die "guten alten" NiMH (weiß nicht wie gut die noch sind; hat Sohnemann im RC-Auto) falls ich mit dem Akku den Schwerpunkt hinbekomme... Der wiegt schließlich das doppelte.

    [OT]Aber im Winter sind die AFAIR erst bei Frost richtig eingebrochen (aufgrund der Ladeerwärmung).
    Ich weiß jetzt nicht wie man das am besten vergleicht, aber spaßeshalber habe ich gerade mal die Akkus die ich hier habe verglichen:
    LiPo 3s
    11.1 V * 2,4 Ah * 70% / 190 g = 98 mWh / g

    NiMH
    7,2 V * 3,6 Ah / 375 g = 69 mWh / g

    Also selbst wenn man die Lipos nur 70 % entleert, haben die eine höhere Leistungsdichte. Abgesehen davon dass das Gewicht ja beim Flugzeug eine sehr große Rolle spielt finde ich das jetzt doch überraschend.
    ¹,²
    [/OT]

    Schönen Abend zusammen,
    Ulrich


    ¹ Ich wollte das schon immer mal gerechnet haben.
    ² jaja, nicht alles was hinkt ist ein Vergleich...
    Like it!

  2. #17
    User Avatar von m-ultimate
    Registriert seit
    25.09.2005
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    1.414
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zur eigentlichen Frage in diesem Thema:

    Hier ein paar Bilder von meinem Ladekoffer, den ich inzwischen seit 5 Jahren so nutze. Ich habe dafür nur 2 Sachen gekauft: den Temperaturregler und das Heizelement. Alles andere waren Reste, die ich noch da hatte: einen alten einfachen Koffer, eine Dämmplatte, einen kleinen Lüfter.
    Die Dämmplatte mit Alu-Beschichtung ist bezüglich Kurzschlüsse natürlich nicht so gut, aber in den 5 Jahren hats noch nie gefunkt. Vielleicht werde ich es bei Gelegenheit trotzdem mal lackieren...

    Jedenfalls reicht von dem Conrad 180W-Heizelement bereits eines der drei Elemente völlig aus, um in weniger als 3 Minuten von 20 auf 40°C zu kommen. Das ergbit einen wunderbaren Umluft-Ofen... die Heizfolien habe ich nie gemocht. Der Strom liegt glaube bei etwa 1,5A, also nicht mal 20W (hängt von dem Luftdurchsatz des Lüfters ab). Die Heizung ist hinten im Fach über einen Schalter aktivierbar. Der Lüfter dreht sich dann dauerhaft und nur die Heizung geht bei der erreichten Temperatur aus. Das war mir wichtig, damit im gesamten Raum immer die gleiche Temperatur herscht und der Akku schön umströmt wird. Dazu sind übrigens am Boden kleine Depron-Würfel aufgeklebt, damit unter dem Akku Luft durch geht. Ein Gitter o.ä. geht auch, aber ich hatte nur Depron-Reste da. Ich denke ein Gitter wäre besser, da meine Würfel nur noch 1mm statt 5mm hoch sind . Die Abdeckung ist nur aufgesteckt und hat eine leichte Presspassung. Mit der Zeit wurde die Passung natürlich schwächer, so dass der Deckel eigentlich nur noch aufliegt. Er hat immerhin einen Absatz. Eine Dichtlippe habe ich nicht vermisst.

    Unten befindet sich ein Loch für die Kabel, wobei die Kabel mit etwas Fummelarbeit einzeln ganz gut durch passen und dann kaum noch Luft ist. Wenn man möchte, kann man dies natürlich noch mit Schaumstoff oder Gummi abdichten. Ladegerät ist wunderbar bedienbar und der Themoschalter zeigt mir auch immer die aktuelle Temperatur an. Bin sehr zufrieden. Der Schalter ist übrigens günstig aus Ebay, wesentlich kleiner als das Selbstbauding von Conrad und geht auch nicht so schnell kaputt. Mal ganz zu schweigen vom Einstellen der richtigen Temperatur und Hysterese.

    Im Verhältnis zum Laden der Akkus zieht meine Heizung so wenig Energie, dass mir die Isolierung bisher relativ egal war. Ok, bei 0° und tiefer wirds schon kritisch, aber unter 10° fehlt mir meistens die Lust zum Fliegen. Wenns doch mal kühler ist, klappe ich den Koffer einfach zu, dann geht auch nicht viel Wärme verloren.

    Wenn man will, kann man sehr gut isolieren. Ich halte es für kein großes Problem. Einfach Kopf einschalten, sich was hübsches überlegen und dann basteln.

    Gruß
    Martin
    Angehängte Grafiken      
    Like it!

  3. #18
    User Avatar von Wiedereinstieg
    Registriert seit
    09.08.2016
    Ort
    Chiemgau
    Beiträge
    359
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    69
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Dir!

    Nein, ein großes Problem ist es nicht. Aber es schadet doch auch nicht, vorher mal drüber nachzudenken. Abgesehen davon warte ich gerade noch auf Einzelteile und kann deshalb gerade nicht weiter bauen.
    Vom Bild her verbaue ich den gleichen Thermostat wie Du. Liefer"datum" 27.09. bis 15.10. Bestellt vor ca. einer Woche.
    Für heute heize ich mal mit Taschenwärmer...

    Ulrich
    Like it!

  4. #19
    User Avatar von BNoXTC1
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Neudörfl
    Beiträge
    7.316
    Daumen erhalten
    289
    Daumen vergeben
    538
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Welche Lösung habt ihr aktuell, um die Akkus im Koffer zu laden?
    Mfg Karl
    Like it!

  5. #20
    User Avatar von steve
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    4.116
    Daumen erhalten
    90
    Daumen vergeben
    131
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    hier mal meine Lösung: Styro-Box und Kabeldurchführung. Die Durchführung der -Balancer-Kabel erfolgt durch ein ziemlich großes Loch, das dann mit einem zäh-elastischen Schaumstück abgedichtet wird. Die Akku-Kabel sind mit Buchsen fest eingeklebt.

    Name:  DSCN2634.JPG
Hits: 606
Größe:  99,8 KB

    Die Iso-Beschichtung ist von einer Rettungsdecke, aufgeklebt mit Sprühkleber. Ist mehr ein Gimmick, denke mal, es würde auch ohne Folie sehr gut gehen. Die Stryro-Box wurde ursprünglich für den Transport von Trockeneis verwendet und dämmt wirklich sehr gut. Das Heizelement ist eine 12V-Heizfolie. Der Lüfter ist etwas groß - den hatte ich noch. Da ich eine autonome Versorgung durch einen 100A-BleiGel-Akku mitführe (der über 200Watt-Solarpanelle nachgeladen wird) kann ich schon auf der Fahrt zum Platz laden und alles ist voll und durchgewärmt.

    VG
    steve
    Horten in cfk-Schalenbauweise mit 5-Blatt-Speed-Setup: https://www.youtube.com/watch?v=myxj...L&index=7&t=0s
    Like it!

  6. #21
    User Avatar von Vallenfyre
    Registriert seit
    14.05.2014
    Ort
    Baden-Baden
    Beiträge
    331
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus

    ..ich hab im Lauf der Jahre bestimmt an die 15 Heizkoffer in diversen Evolutionsstufen gebaut und dabei echt viel Aufwand betrieben und stundenlang alles durchgemessen um keine "heißen ecken" im Koffer zu haben.

    Deswegen kann ich von Koffern mit eingebauten Lüftern nur abraten - das funktioniert so lange gut wie sich nur wenige Akkus im Koffer befinden und die Luft zirkulieren kann.
    Wenn der Koffer voll ist zirkuliert fast nix mehr und da einige der meist verwendeten Heizelemente weit höhere Oberflächentemperaturen erzeugen als benötigt kann sich heiße Luft in manchen ecken stauen und erreicht dort schnell mal über 50 oder 60 Grad weil der Temperaturfühler nix davon mitbekommt.

    Die besten Erfahrungen hab ich mit einfachen Heizfolien gemacht - auf Alukaschierte Dämmatte geklebt und im Abstand von 1cm darüber ein Lochblech mit Temperatursensor.
    Darauf dann die Lipos legen - das Ganze insgesamt gut gedämmt mit Xps oder Styro - fertig.
    So liegt nie mehr als die eingestellte Temperatur im Koffer an und alle Akkus werden gleichmäßig warm auch wenn der Koffer press vollgestopft ist mit Lipos.

    Meine Koffer haben 40W bis 100W Leistung, sind überall gleich warm und es kommt nie zu "hot spots" im Koffer.
    Lüfter bringen rein garnichts und erhöhen nur die Gefahr, daß sich bei gut gefülltem Koffer die heiße Luft in einer Ecke staut während der Temperaturfühler an der anderen Ecke des Koffers davon nichts mitbekommt und deswegen nicht abregelt.

    Am besten ist eine geregelte gleichmäßige Erwärmung ohne direkten Kontakt der Lipos zum Heizelement.
    Deswegen große Heizmatten die den Koffer über die gesamte Fläche erwärmen.

    So...genug geschwafelt... kann ja letztendlich jeder so machen wie er will... waren nur mal so meine Erfahrungswerte zum Thema.

    Zum Thema Heizen und Laden gleichzeitig hier mal die neueste Kreation für ganz Faule... die Funke kommt auch gleich mit dran damit man nur ein mal zum Auto laufen muss ..

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_6555.JPG 
Hits:	12 
Größe:	448,0 KB 
ID:	2236974
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_6560.JPG 
Hits:	9 
Größe:	485,5 KB 
ID:	2236975
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_6559.JPG 
Hits:	6 
Größe:	415,3 KB 
ID:	2236976
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_6558.JPG 
Hits:	5 
Größe:	394,0 KB 
ID:	2236977
    Battle of Britain - Model Squadron
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    24.01.2010
    Ort
    Haiger
    Beiträge
    4.153
    Daumen erhalten
    158
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... Deswegen kann ich von Koffern mit eingebauten Lüftern nur abraten ...
    Blödsinn - wenn das ganze vernünftig gesteuert wird und die Steuerung mit Überlegung entwickelt wurde, ist das alles kein Thema. Nicht umsonst haben wir über Jahre hinweg die "HeatBox"-Steuerung perfektioniert und aus der Praxis für die Praxis entwickelt. Und selbstredend macht auch der komplette mechanische Aufbau einiges daran aus.
    Von daher bitte bei Formulierungen mal etwas differenzierter denken anstatt zu Pauschalisieren.
    Like it!

  8. #23
    User Avatar von Küstenschreck
    Registriert seit
    13.05.2007
    Ort
    hinterm Deich
    Beiträge
    6.036
    Daumen erhalten
    140
    Daumen vergeben
    18
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Auch kein Lüfter

    Ich hab es ähnlich wie Vallenfyre gestaltet, ich hab eine große Heizfolie auf ein Alublech geklebt, dies deckt den gesamten Boden ab und geht an der Rückwand noch ein Stück nach oben, durch das klettband auf dem Blech und am Akku liegen die Zellen nicht direkt auf dem Blech.
    Den Fühler hab ich gut eingepackt und lege ihn auf einen der Akkus, hat den Vorteil das der Koffer schneller aufheizt als wenn der Fühler durch Umgebungstemperatur ständig abschaltet.
    Während der Fahrt heize ich über die Autobatterie und am Platz über den eingebauten Lipo

    Name:  20200103_171231.jpg
Hits: 553
Größe:  83,7 KB

    Name:  20200103_171328.jpg
Hits: 548
Größe:  112,4 KB

    Name:  20200103_171349.jpg
Hits: 545
Größe:  90,2 KB
    Gruß Norbert, suche E-Rumpf für Ellipse 3 Race , Escape oder komplette Ellipse 3 Race
    Like it!

  9. #24
    User Avatar von Vallenfyre
    Registriert seit
    14.05.2014
    Ort
    Baden-Baden
    Beiträge
    331
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Crizz Beitrag anzeigen
    Blödsinn - wenn das ganze vernünftig gesteuert wird und die Steuerung mit Überlegung entwickelt wurde, ist das alles kein Thema. Nicht umsonst haben wir über Jahre hinweg die "HeatBox"-Steuerung perfektioniert und aus der Praxis für die Praxis entwickelt. Und selbstredend macht auch der komplette mechanische Aufbau einiges daran aus.
    Von daher bitte bei Formulierungen mal etwas differenzierter denken anstatt zu Pauschalisieren.
    Ruuuhiiig Brauner

    Das hat nix mit der Steuerung zu tun .. bitte nochmal ganz genau lesen was ich geschrieben habe.

    Wenn der Koffer voll ist mit Lipos dann zirkuliert da nix mehr - ist wie im Backofen mit Umluft.
    Wenn du Ober/Unterhitze hast wirds gleichmäßig warm egal wie voll der Ofen ist


    Ich hab stundenlang mit den Koffern rumexperimentiert mit Temperaturfühlern zwischen, über und unter den Akkus. Hast du das auch gemacht ?

    Wenn du im Koffer einen (Anzahl) Fühler hast - wovon ich mal ausgehe - und den Koffer voll machst mit Akkus (und nur dann selbstverständlich) - dann kriegst du unweigerlich starke Temperaturunterschiede im Koffer.
    Woher soll der Fühler jede Stelle im Koffer kennen ?

    Ich habe Temperaturunterschiede von 15 bis 20 Grad im Extremfall gemessen. Kannste jetzt glauben oder nicht.
    Ich bau jedenfalls keine Lüfter mehr ein.

    Wenn alles frei zirkulieren kann - kein Problem...klar soweit.

    Ich hab hab halt viele Lipos .. und da wird der Koffer auch mal voller....Wozu ein Risiko eingehen wenn mans vermeiden kann durch Weglassen des Lüfters

    Natürlich hat der mechanische Auafbau des Koffers auch was damit zu tun aber die wenigsten "Selberbastler" werden eine ausgeklügelte Konstruktion einbauen, die die Zirkulation unter allen Umständen ermöglicht.

    Ich hab so viele von diesen Dingern gebaut - alle unterschiedlich...immer wieder verbessert etc ... ich will hier niemandem ans Bein Pinkeln..schon gar keinem der eine (hüstel) preislich gehobene Steuerung anbietet aber ... es ist wie es ist

    Gruß
    Daniel
    Battle of Britain - Model Squadron
    Like it!

  10. #25
    User Avatar von Vallenfyre
    Registriert seit
    14.05.2014
    Ort
    Baden-Baden
    Beiträge
    331
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So wie Norbert würde ich das z.Bsp nicht machen ..den Fühler über dem Akku positionieren.

    Warum ?

    Weil so eine Heizfolie (wie die meisten anderen heizelemente auch) nur zwei Zustände kennt - An und Aus.
    Die wird schnell mal 80Grad oder mehr heiß - das wollen wir doch nicht am Lipo oder ?

    Deswegen ist bei mir der Fühler auf dem Lochblech - das wird nie wärmer als die eingestellte Temperatur am Regelmodul (3,50.- China ..astrein)

    Geht ja nicht nur um die Lufttemperatur im Koffer sonder auch um die Kontaktflächen ...

    Sprich .. bei dir Norbert wirds unter dem Lipo ganz schön heiß bis oben am Fühler mal die eingestellte Temperatur anliegt.
    Mach das mal wie du es bisher machst und leg einen Temperaturfühler unter den Lipo dabei ...ich wette du bekommst große Unterschiede zwischen den beiden zu sehen

    Wenn du 40 Grad einstellst wirds bei deinem Aufbau unter dem Lipo bestimmt 55-60 Grad warm.

    Ich verstehe schon warum du das so machst - weils oben kühler ist und die Heizung dann mehr läuft -- alles wird schneller warm ..aber.. ich denke gleichmäßige Erwärmung ohne Temperaturspitzen ist letztendlich die bessere Methode ... .

    Da muss man jetzt auch keine Wissenschaft draus machen ... ich habs aber (ein bisschen) gemacht ..einfach weils mich interessiert hat und Spaß macht.
    Battle of Britain - Model Squadron
    Like it!

  11. #26
    User Avatar von Küstenschreck
    Registriert seit
    13.05.2007
    Ort
    hinterm Deich
    Beiträge
    6.036
    Daumen erhalten
    140
    Daumen vergeben
    18
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sorry hatte ich vergessen zu erwähnen , meine Heizung läuft nur mit 9V, ist somit deutlich kühler, aber heizt trozdem wesentlich schneller die Akkus auf.
    Gruß Norbert, suche E-Rumpf für Ellipse 3 Race , Escape oder komplette Ellipse 3 Race
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    24.01.2010
    Ort
    Haiger
    Beiträge
    4.153
    Daumen erhalten
    158
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich frag mich nur, warum ich den Koffer so voll mit Akkus packen soll, das da keinerlei Luftspalt zwischen den Packs mehr ist. Finde ich persönlich äußerst ungünstig, denn dann brauche ich zwangsläufig von oben und unten eine Wärmequelle, anderenfalls dauert es ja ewig bis der Akku gleichmäßig durchtemperiert ist. Ich empfehle seit eh und je die Auflagefläche so zu gestalten das umlaufend ein Spalt bleibt und vor allem Abstand zum Boden ist, dann ist eine gleichmäßige Zirkulation möglich und in Verbindung mit einer zusätzlichen Umwälzung die Intervallgesteuert ist auch sehr homogen möglich.

    Bekanntlich führen viele Wege nach Rom, und ich sage nicht das die Steuerung alleine das Idealbild macht, da gehören diverse Faktoren dazu, das ist soweit richtig. Es schadet nicht, beim Aufbau den Kopf eingeschaltet zu lassen
    Like it!

  13. #28
    User Avatar von steve
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    4.116
    Daumen erhalten
    90
    Daumen vergeben
    131
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Vallenfyre Beitrag anzeigen

    Das hat nix mit der Steuerung zu tun .. bitte nochmal ganz genau lesen was ich geschrieben habe.

    Wenn der Koffer voll ist mit Lipos dann zirkuliert da nix mehr - ist wie im Backofen mit Umluft.
    Hallo Daniel,
    also ich lade in der Heizbox den Akku, den ich auch als nächstes fliegen möchte. Da ist immer genug Platz drin, damit die Lüftung arbeiten kann - auch bei 2x7s10.000mAh, was wohl das Maximum an Ladekapazität darstellen sollte. Wenn ich ihn so richtig voll mache - na klar - dann kann nichts zirkulieren. Um den voll zu machen, müsste ich da 2x100A 12VBlei-Gel Klötze reinpacken und dann noch was man so an Kabel dabei hat. Es ist aber nun mal eine Heiz-Box und kein Lipo-Vorratsbehälter.

    Was die hier berichteten enormen Temp.-Differenzen angeht: Bitte langsam erwärmen und wenn es geht auf die 60 Minuten achten - bei 2x7s10.000 ergibt ich das allerdings von alleine. Wenn die Temp.-Differenz zwischen Heizung und beheizten Gegenstand größer wird, vergrößert sich jedes noch so unbedeutende Temp. Gefälle im Heiz-Koffer und im Lipo. Lange Zeit waren die entsprechenden Temp.-Steuerung so was in Richtung Weltraumtechnik. Inzwischen kann man das bei jeder China-Steuerung einstellen.

    Es ist auch nicht mehr notwendig bis auf 50° oder nahe 60° anzuwärmen. 30-35° reichen bei den meisten Anwendungen völlig aus. Bei mir ist es übrigens eine 30W-Heizfolie und die kann ich mit einem autonomen 3s5000 sehr lange betreiben, da die Steuerung wirklich gut funktioniert, die Isolation arbeitet und die erzeugte Temp.-Kurve sehr flach ist.

    Wenn man es allerdings technisch mit gerade noch vertretbaren Aufwand perfekt machen will, dann würden sich Heizmulden mit Heizfolien anbieten. Am besten noch zur Wärmeübertragung mit Gel-Kissen ausdrapiert. Kenn man ja vom Wasserbett - gibt im Winter nichts schöneres.

    Noch etwas anderes, was etwas OT ist aber m.M.n. unbedingt zum Thema "Lipo, Vorwärmung & Winter" gehört: Im Modell sollten die Lipos irgendwie so eingepackt werden, dass sie warm bleiben. Die Abkühlung ist gerade bei längeren Flügen gewaltigt und topp alles, was an ungleichmäßiger Vorwärmung verbogen werden kann.

    VG
    steve
    Horten in cfk-Schalenbauweise mit 5-Blatt-Speed-Setup: https://www.youtube.com/watch?v=myxj...L&index=7&t=0s
    Like it!

  14. #29
    User Avatar von Küstenschreck
    Registriert seit
    13.05.2007
    Ort
    hinterm Deich
    Beiträge
    6.036
    Daumen erhalten
    140
    Daumen vergeben
    18
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also ich baue ohne Lüfter weil es mir zu Aufwendig ist und mit meiner Konstruktion die Akkus auch gleichmäsig warm sind. Da ich 40min zum Platz brauche sind sie auch richtig durch geheizt
    Gruß Norbert, suche E-Rumpf für Ellipse 3 Race , Escape oder komplette Ellipse 3 Race
    Like it!

  15. #30
    User
    Registriert seit
    21.05.2019
    Ort
    Hainburg
    Beiträge
    203
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    83
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Lipo heizen

    Tolle gute Sachen.Ich hab mir ne Autositzheizung gekauft (10,- Ebay ) Einen Temp.Fühler der bei 40 Grad abschaltet.Dann wickle ich die Akkus in die Sitzdecke ein und fahr zum Platz (38 min.) nach gut 45 min.schaltet der Fühler ab (liegt mitten zwischen den Akkus )ca.4 Stück
    funktioniert seit gut 4 Jahren. Ich leg meine entladenen Akkus (3,74 V) ins Gemüsefach des Kühlschranks. Lebensdauer der Packs ca.2-3 Jahre. Flugbelastung ca. 20-30 C
    MfG Hotairjet Peter
    Like it!

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •