Anzeige Anzeige
Air-Avionics   www.sansibear.de
Seite 8 von 11 ErsteErste 1234567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 106 bis 120 von 157

Thema: STRIBOG F3F - Nachfolgemodel Rotmilan midi

  1. #106
    User
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    202
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    5
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi!
    Noch mal ein Update von mir, nach einem laaaangem Bauwochenende. Ist mein allererstes LDS und ich muss sagen es war schon sehr viel Geduld und wohl überlegtes Arbeiten nötig!
    Für den Rotmilan gibt es dazu ja auf der rtg HP eine Anleitung, die war hilfreich - hier ist aber die Anlenkung noch ohne Gegenlager ausgeführt.


    Ein paar Anmerkungen:
    - es liegen 2 verschiedene Rolldrives bei, die sollte man natürlich nicht vermischen (2 sind für die Wölbklappen, 2 für die Querruder), bei den Ablenkhebeln ist das auch so.

    - Die Passungen sind so eng, dass man nacharbeiten muss. Alle 2mm Bohrungen an den Anlenkungshebeln habe ich vorsichtigst mit einem 2mm Bohrer etwas aufgerieben. Wer einen 2,1mm Bohrer hat – das dürfte passen. Bohrungen in den Rolldrives detto. Auch ein Dünnerschleifen der Anlenkungshebeln war nötig, damit sie leicht in den Öffnungen der Rolldrives laufen.

    - Die GFK-Teile für die Aufnahmen des Gegenlagers habe ich etwas trimmen müssen, sonst läuft die 2mm Achse bei den notwendigen Ausschlägen auf. (später stellte ich fest, dass es reicht, nur die Seite Richtung Endleiste abzuschleifen). Alternativ könnte man auch die Achsen kürzen.

    Name:  IMG_20181027_185605.jpg
Hits: 1428
Größe:  191,1 KB

    - Die Öffnungen im Flügel für die Anlekungshebeln habe ich an drei Stellen nacharbeiten müssen um dem Hebel genug Spielraum zu geben (sie sind an der Innenseite der Oberschale aufgelaufen).

    - Die in der Rotmilan Anleitung angegeben 20 Grad Neigung nach vorne/hinten der Rolldrives sind bei mir eher 25 Grad – gemessen habe ich das mit dem eingesteckten Inbusschlüssel. Ich denke das reicht als Genauigkeit.

    Name:  PA286062.JPG
Hits: 1384
Größe:  326,1 KB

    - Die Klebung der Servorahmen habe ich mit CA gemacht – geht super schnell und die Patzerei und Wartezeit ist minimiert. Ist das CA in Spritze und Kanüle aufgezogen kann man die Klebung gut machen. Ob es hält? Ich werd‘s sehen. Servos sind mit Platikfolie vor dem Kleber geschützt.

    - Ein paar Madenschrauben muss man kürzen sonst geht der Deckel nicht drauf.

    Name:  PA276057.JPG
Hits: 1407
Größe:  169,1 KB
    Hangflug Map, Geberbelegungspläne für die Jeti Sender & RC Goodies ... www.rc-soaring.blogspot.com
    Like it!

  2. #107
    User
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    202
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo!

    Bei mir ist noch ein Problem aufgetaucht. Alle Ballaststücke klemmen im mittleren Abschnitt des Ballastrohres so sehr, dass ich sie nur wieder raus bekomme, wenn ich den Rumpf sehr stark mit der Nase gegen den Boden schlage. Das Rohr dürfte sich beim einlaminieren dort etwas zusammengedrückt haben.
    Hat wer eine Lösung für das Problem? Am besten wäre wohl das Aufschleifen des Rohres in diesem Bereich, aber wie soll ich das machen?

    mfg
    Andreas
    Hangflug Map, Geberbelegungspläne für die Jeti Sender & RC Goodies ... www.rc-soaring.blogspot.com
    Like it!

  3. #108
    User
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Bern
    Beiträge
    705
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    46
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    vielleicht kannst du ein rundholz mit schleifpapier bekleben und so die engstelle aufschleifen?
    fliegergruss, martin
    Like it!

  4. #109
    User
    Registriert seit
    15.12.2012
    Ort
    Droß
    Beiträge
    29
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    7
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo!

    Probier mal den schrauben des Hochstarthaken zu lockern, das war es bei mir.

    MfG
    Markus
    Like it!

  5. #110
    User
    Registriert seit
    16.10.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Andreas,
    wo ist der Unterschied zwischen den 2 Sorten Rolldrives?
    Meine 4 Stück sehen alle gleich aus! 😳

    VG Bernd
    Like it!

  6. #111
    User Avatar von Robinhood
    Registriert seit
    28.04.2006
    Ort
    Landkreis Rosenheim
    Beiträge
    1.018
    Daumen erhalten
    111
    Daumen vergeben
    48
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ist zwar schon länger her, daß ich den Stribog gebaut habe, aber bei den Alu-Drehstücken gibt es meines Wissens keine Unterschiede. Die GfK-Schubstangen haben zwei Längen. Müßte aber in einem Beitrag weietr vorne stehen, für welche Klappen welche Länge richtig ist.
    Gruß Robin
    Like it!

  7. #112
    User
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    202
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von twinjet1 Beitrag anzeigen
    Hallo Andreas,
    wo ist der Unterschied zwischen den 2 Sorten Rolldrives?
    Meine 4 Stück sehen alle gleich aus! ��

    VG Bernd
    Hi!

    Die Hebellängen der Anlenkungen sind unterschiedlich, wie man am Bild deutlich erkennen kann. Die Wölbklappen brauchen mehr Weg, deshalb hier die nehmen, bei denen die Anlenkung (die 2 mm Achse) weiter außen liegt. Und auch die Schubstangen sind verschieden lang. Für die Querruder werden die längeren verwendet, ich denke mal, weil hier die Anlenkungspunkte in den Rudern weiter in Richtung Endleiste liegen und daher der Weg zu den Servos länger ist. Der Längenunterschied der Stangen ist aber sehr gering, so 2 mm ungefähr...

    Name:  PA276056.JPG
Hits: 939
Größe:  71,7 KB
    Hangflug Map, Geberbelegungspläne für die Jeti Sender & RC Goodies ... www.rc-soaring.blogspot.com
    Like it!

  8. #113
    User
    Registriert seit
    16.10.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Andreas, hallo Robin,
    vielen Dank für Eure schnellen Antworten hier im Forum! Echt Klasse und gute Hilfe!
    An den Steckungen für das V-LW (Bohrungen im Rumpf passten nicht, da zu tief im Profil angeordnet), an der Tragflächensteckung und an der Spaltabdeckung besonders an den Querrudern habe ich mich 2 Wochen verheizt. Jetzt schnackelt aber alles! Bei den Spaltabdeckungen an den Querrudern mussten schon so ca. 0,4 bis 0,6 mm abgeschliffen werden, um den nötigen Ruderausschlag nach oben zu bekommen.
    Bei der Montage der Rolldrives auf dem Servobrett habe ich dann doch den Unterschied der 2 Varianten der Rolldrives gesehen. Bei 2 Stück ist der Drehpunkt etwas weiter außen so wie es Andreas gepostet hat, also ganz klar für die WK.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_8799.jpg 
Hits:	8 
Größe:	317,3 KB 
ID:	2045523

    Damit die Rolldrives nicht am Servo schleifen habe ich einen 0,25 mm dicken GfK Streifen bei der Montage als Spaltmaß dazwischen gesteckt.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_8800.jpg 
Hits:	10 
Größe:	292,2 KB 
ID:	2045524

    Später werde ich noch ein paar Infos vom Einbau des Antriebes, der Servos für das V-LW in der Rutsche und der restlichen Komponenten geben. Das dauert aber noch etwas.

    Mit freundlichen Grüßen
    Bernd
    Like it!

  9. #114
    User
    Registriert seit
    27.10.2008
    Ort
    Ternitz
    Beiträge
    29
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Stribog E-Rumpf

    Liebe Kollegen.
    Da ich gerade beim fertigstellen meines E-Rumpfes bin kann ich euch gerne ein paar Fotos zur Verfügung stellen.
    Der Antrieb ist fürs neue F3b-E Reglement ausgelegt. 300Wmin für 30 Sekunden ,mit 1300mah 4S LiHV zwei Steigflüge auf ca.350m
    möglich mit 70-80 Grad.Fürs Training nehme ich jetzt 2x2S in Serie wie am Foto.

    Das Set besteht aus :Tenshock 1530-8Turn,Sword 60 HV-Bec Regler,Getriebe 5:1,GM 15x8=65 Ampere,mit FR 14x8S 58A

    Wer nur eine Absaufhilfe sucht der nimmt Tenshock 1520-11Turn(verträgt auch 4S) mit GM 16x8 Steigwinkel ca 45 Grad bei 3S LiHV 2 min Laufzeit, Verbrauch 1100maH.

    Mein Stribog +wird hauptsächlich auf der F3b-Winde bewegt und da immer wieder Settings gefragt sind lege ich sie auch mal bei.

    mfg Helmut

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	strsettings.jpg 
Hits:	16 
Größe:	481,5 KB 
ID:	2046390Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	stri08.jpg 
Hits:	10 
Größe:	169,7 KB 
ID:	2046391Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	stri07.jpg 
Hits:	15 
Größe:	171,0 KB 
ID:	2046392Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	str06.jpg 
Hits:	21 
Größe:	251,5 KB 
ID:	2046393Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	stri05.jpg 
Hits:	16 
Größe:	203,5 KB 
ID:	2046394Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	stri04.jpg 
Hits:	20 
Größe:	184,7 KB 
ID:	2046395Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	stri03.jpg 
Hits:	16 
Größe:	204,0 KB 
ID:	2046396Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	stri02.jpg 
Hits:	15 
Größe:	464,5 KB 
ID:	2046397Name:  str01.jpg
Hits: 824
Größe:  221,8 KB
    Like it!

  10. #115
    User
    Registriert seit
    22.07.2014
    Ort
    -
    Beiträge
    95
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Idee

    Hallo Helmut, kannst Du evtl. was zu den Unterschieden zwischen E-Rumpf und Segler-Rumpf sagen bzgl. Durchmesser und Länge von Spinner bis Nasenleiste? Mich interessiert der Stribog schon länger und gerade der E-Rumpf wäre sehr interessant, allerdings würde dann nur die Variante "Absaufhife" in Betracht gezogen werden.
    Danke schon mal für die Bilder in Deinem Beitrag!

    Viele Grüße aus dem Sauerland,
    Sascha
    Like it!

  11. #116
    User
    Registriert seit
    27.10.2008
    Ort
    Ternitz
    Beiträge
    29
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Stribog E-Rumpf

    Hallo Sascha !
    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	stri13.jpg 
Hits:	12 
Größe:	467,7 KB 
ID:	2046873Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	stri12.jpg 
Hits:	16 
Größe:	386,1 KB 
ID:	2046874

    Sidi 996 -Dieter
    Hier nochmals Detail vom Segler (plus Rumpf) vorm Akku 82 gramm auf Akku 92 g
    plus 10g Angstblei am Empfänger.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	stri11.jpg 
Hits:	17 
Größe:	380,8 KB 
ID:	2046875

    lg Helmut
    Like it!

  12. #117
    User
    Registriert seit
    16.10.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Stribog elektrisch

    Hallo Sascha, hallo Helmut,

    danke für die sehr anschaulichen Bilder!
    Ich hatte Milan Demčišák kurz vor dem Kauf meines Stribog auch bezüglich des Elektrorumpfes angefragt.
    Folgende Antwort kam dazu:
    "Außer dem Stribog + gibt es Elektroversionen! Der Elektrorumpf für den normalen Stribog ist identisch dem des Rotmilan."
    Wenn man also einen Stribog elektrisch ordert, bekommt man einen Rumpf vom Rotmilan mit eingeharztem Motorspannt passend für Kontronik Antriebe. Da die V-Leitwerke des Stribog offensichtlich dünner sind vom Profil als vom Rotmilan sieht man, dass die Wurzelrippe ringsherum ca. 0,5 mm dicker ist. Am Flügel ist es ähnlich.

    Helmut,
    noch folgende Fragen:
    1. Wie sieht es bei Dir mit dem Schwerpunkt aus bei der elektrischen Version mit einem oder 2 Akkupacks hintereinander? Noch zusätzlich irgendwo Blei?
    2. Hattest Du auf das 0,5 mm GfK Material selbst dünne Cu Folie aufgeklebt oder wo gibt es die fertig? Gute Idee!
    3. Abmessungen Deiner CFK Schubstangen? 4 x 2 oder 4X 2,5 mm? Die 4x2,5 sind natürlich etwas leichter, biegen sich aber auch etwas mehr. Habe ich gerade aber noch vorrätig.
    4. Sind die Schubstangen an den Servohebeln für das VLW nur mit "Z-Kröpfung" befestigt? Auf dem Bild nicht gut zu erkennen.

    VG Bernd
    Like it!

  13. #118
    User
    Registriert seit
    22.07.2014
    Ort
    -
    Beiträge
    95
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Idee

    Hallo Helmut, hallo Bernd, vielen Dank für die Bilder und die Informationen! Das Bild sagt definitiv alles, die Optik des Segler-Rumpfs wird nicht verschandelt, das gefällt mir sehr gut!!
    Habt ihr evtl noch eine Gewichtsangabe der E-Version flugfertig unballastiert?

    Nochmals vielen Dank euch!!

    Viele Grüße aus dem Sauerland,
    Sascha
    Like it!

  14. #119
    User
    Registriert seit
    27.10.2008
    Ort
    Ternitz
    Beiträge
    29
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln Stribog E-Rumpf

    Hallo!

    Ich hab euch meine settings gegeben.Mein Schwerpunkt liegt jetzt aktuell bei 109mm.

    Bernd:1.kann ich dir erst mitte nächster Woche sagen-Endmontage
    . 2. 3mm kupferfolie selbstklebend von Ama.. 0,5 GFK deshalb ist schön elastisch beim einbau in rumpf.
    . 3. Schubstangen 4x2. auf ca.5cm ein 2x1 kohlerohr und darin ein 0,9 stahl mit z-Kröpfung,leitwerksseitig 2mm löthülse.
    . nur Z? hält härtesten Wettbewerbseinsatz,absolut spielfrei und Bohrung direkt neben Abriebsachse,maximale Kraft und wenig Dualrate.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	stri14.jpg 
Hits:	12 
Größe:	240,8 KB 
ID:	2047211
    Sascha:
    Gewicht folgt.
    lg Helmut
    Like it!

  15. #120
    User
    Registriert seit
    22.07.2014
    Ort
    -
    Beiträge
    95
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Helmut, besten Dank und gerne noch viele Bilder :-)

    Viele Grüße aus dem Sauerland,
    Sascha
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. RDS System von Rotmilan und Milan midi
    Von soaring7 im Forum F3B, F3F, F3J-Modelle
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.06.2015, 18:25
  2. Rotmilan F3F elektrifizieren?
    Von Gorbi im Forum Elektroflug
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.12.2014, 15:58

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •