Anzeige 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Thema: Blade 200SRX oder 230s Einsteiger

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    User
    Registriert seit
    07.01.2016
    Ort
    Kelkheim
    Beiträge
    8
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Blade 200SRX oder 230s Einsteiger

    Hallo,
    ich würde mir gerne einen Heli zulegen.
    Ich fliege zur Zeit ein 250ér Quad und einen Blade MSR.
    Eigendlich wollte ich mir den 200SRX kaufen, da ich ihn preislich mit 160€ sehr Interessant finde.
    Habe aber dann aber über einige Probleme z.B. mit dem LVC gelesen.

    Also vielleicht noch etwas draufpacken und für 220€, den Blade 230S kaufen.
    Dieser scheint immerhin dieses LVC Problem nicht mehr zu haben und ist auch schon ein CP Heli.
    Irgendwann will ich sowieso einen 450 oder 500 CP kaufen.
    Finde die selbststabilisierung der Blades halt sehr interresant!

    Meine Vereinskollegen sagen zu mir , kauf dir gleich min. einen 450ér! Die kleinen sind schwerer zu fliegen.
    Davor habe ich aber doch etwas Respekt, vor allem weil mein Sohn (11 Jahre) auch mal den Heli bewegen soll.
    Keine Angst er fliegt inzwischen seinen Quad und den MSR besser als ich.
    Aber ein 11 jähriger mit einem 450ér

    Meint ihr wir können mit dem 230s im Safe Modus schon umgehen?
    Habt ihr alternative Vorschläge?

    Danke und Gruß
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    07.01.2016
    Ort
    Kelkheim
    Beiträge
    8
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hm,
    oder doch den T-Rex 450 Sport für 270€,...
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    19.03.2013
    Ort
    bei Köln
    Beiträge
    472
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Im Safe Modus fliegen 200SRX und andere halt wie ein msr - selbststabilisierend.

    Da ich jetzt einige 200SRX kenne, selber auch einen habe, alle ganz erhebliche technische Probleme bereiten, rate ich Dir von dem ab.
    Den 230ér habe ich nicht, dazu kann ich nichts sagen.

    Fakt ist, der Sprung zum CP-Hubi fliegen ist halt immer ein wenig problematisch, da die grundsätzlich anders zu steuern sind und auch grundsätzlich anders fliegen - eben nicht selbststabilisierend.

    Üben wie das ist, kannst Du günstig und ohne ohne jegliches Gefahrenpotential mit einigen Quadcoptern - wobei ich da nur die von E-Flite kenne.
    Genial und auch heute noch zu empfehlen, der Blade mqx - nur gebraucht zu kriegen. ( den habe ich. )
    Der 180QX wäre der schaltbare Nachfolger, im Flug umschaltbar.

    Nicht ganz so extrem crash-fest wäre der beliebte nano QX, den ich auch habe. Auch er ist im Flug schaltbar, im Experten Modus braucht es im Gegensatz zum mqx hier allerdings eine bessere Funke mit dem Du ihn einbremsen kannst.

    In Frage kommen auch dieverse neue Copter, E-Flite und andere Hersteller bieten ja einige Modelle.
    Eine weitere Möglichkeit, grade auch für den Sohn, die ultra leichten 35gr CP-Hubis diverser Hersteller, recht crash-fest und auch ungefährlich.

    Natürlich kannst Du es auch mit einem 500ér Heli angehen, ich bin allerdings kein Freund dieser Vorgehensweise, hab das Kapitel größerer Hubis für mich persönlich abgeschlossen.

    mfg
    Roland
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    bei Nürnberg
    Beiträge
    950
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    37
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von shark25 Beitrag anzeigen
    Hm,
    oder doch den T-Rex 450 Sport für 270€,...

    Paddel Kopf und Einstellerei nervt aber etwas bei Crashes :-)

    Ich bin ja grundsätzlich nicht unzufrieden mit dem Paddel Verhalten des Blade 450 3D bis auf dass die Pitchkompensator nicht beide level sind und somit sich eine Pitchverschiebung einseitig ergibt. Warum auch immer...

    Wechsel, Ausrichten...das nervt!
    Ist vermutlich beim T-Rex etwas besser wegen rechteckigem Paddel Käfig Rahmen.


    In einem der vielen RC Threads stand dass man bei 450er Helis wegen Windanfällig (Stabilität) mit FBL sich mehr einen Gefallen macht?!


    Inwieweit das FBL so träge wie ein Paddelkopf reagieren kann (einstellen), müßtest ggf. nochmal in Erfahrung bringen.
    Sagte mir der Händler dass das ggf. auch bei Paddel Vorteile hat.


    Wobei mir der 4503D 2012 viel "agiler" vorkam als 2015...ok hatte auch ca. 8 Grad Cyclic voreingestellt statt 6 Grad (CCPM 120 Mischer höhere Werte 85% Blade Manual statt jetzt gemessenen 50% ELE/AIL Mix).

    Ein 450er fliegt sich mit ausreichend Micro CP Heli Vor-Kenntnissen doch etwas relaxter :-)


    Gruß

    Thomas
    Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    bei Nürnberg
    Beiträge
    950
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    37
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hab nochmal nachgesehen und (für mich) ein weiteres Contra 230s Argument gefunden:

    Der Blade 230s Regler BLH1517 hat auf Bildern den roten JST BEC Stecker (wie beim Blade 200QX) für seinen 3s 800mah Lipo dran.
    Ok, bei diesem Stecker und dünnem AWG20 Kabel wäre ich schonmal nicht so der Fan und schließt für mich bsw. eher einen 230s Erwerb aus.

    Stecker hat zwar mit den 2s 500mah (oder auch 800-950mah) Lipos im 200QX bei mir passabel funktioniert.
    Gibt bsw. ebenso genügend Threads bei HeliFreak zu Löt-/Umbauberichten von jenem JST-BEC zu XT30, EC2 bzw. 3s++ Stecker EC-3/XT60, etc. wegen brechenden Litzen, Steckerwärmung, mangelnde Flugzeit bei 200QX 3D-Mode wegen jenem Stecker o.ä.


    Selbst umlöten ist beim BLH1517 Regler ja nicht, da sonst HH Garantie-/Gewährleistungsverlust.
    Blöd wenn der E-Flite Regler abrauchen würde...


    Müßte ich also schonmal 2 getrennte BL-Regler für Main + Heck verwenden (falls das für Heck geht), nur um dort einen vernünftigeren Stecker (Goldkontakt, weniger Ampere Begrenzung als JST-BEC) anlöten zu dürfen :-)
    Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    07.01.2016
    Ort
    Kelkheim
    Beiträge
    8
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also ich denke der 200SRX ist raus, hat wohl zuviele Probleme, obwohl ich den Preis von 160€ echt gut finde.
    Der 230s hat wohl auch einige Problemchen, ist aber zumindest ein CP der wohl im Stability Modus auch von einem Änfänger zu fliegen ist.
    Beim T-Rex 450 Sport V2 Super Combo bekommt man meiner Meinung nach am meisten fürs Geld.
    Die Frage ist nur, wie lange bleibt der crashfrei?

    Der Nano CPX ist mir eigendlich viel zu klein.
    Einen Quadrocoper habe ich bereits, Contoller ist der CC3D.

    Also
    Blade 230s -220€ evtl. Probleme aber mit Stability Mode
    T-Rex 450 Sport -270€ leider ohne Stability Mode

    Ist denn das Spirit System, Neuron, BeastX Plus Pro vergleichbar mit dem Blade Stability Mode, denke nicht, oder?

    Gruß
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    bei Nürnberg
    Beiträge
    950
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    37
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von shark25 Beitrag anzeigen
    Blade 230s -220€ evtl. Probleme aber mit Stability Mode
    T-Rex 450 Sport -270€ leider ohne Stability Mode

    Ist denn das Spirit System, Neuron, BeastX Plus Pro vergleichbar mit dem Blade Stability Mode, denke nicht, oder?
    Ihr sollt aber doch nicht im Self-Leveling Mode aktiv schweben oder herumfliegen :-)


    Die Frage ist halt ob ihr einen CP Heli mechanisch/elektronisch überhaupt so ganz alleine konfiguriert bekommen würdet oder hättet ihr Unterstützung incl. Einfliegen bzw. Muße Euch da einzulesen?

    Selbst beim Blade 230s (BNF = Fly vergiss das mal ohne Vorkontrolle, selbst mein NanoCPX war mit 18Grad Pitch völlig off!) sollte man auch vorab nochmal den Pitch und TS mechanisch einstellen...



    Das Spirit System FBL (wie auch HC3SX/BD3SX) wäre bsw. auch mit einem FlyBar/Paddle Heli kompatibel.
    Die Zusatzfunktionen wie Rescue/BailOut kann man auch ohne FBL Rotorkopf (Abschaltung FBL Funktion so wie ich es verstanden habe) trotzdem nutzen.


    Im BeastX Plus Pro nennt sich das AttitudeControl: http://wiki.beastx.com/index.php/Hel...tudeControl/de


    Am Spirit System wurde an bestimmten Self-Leveling Funktionen (Firmware Erweiterung Updates) ähnlich MSH Brain programmiert (verändert sich in Updates, beim Spirit ist seit Kurzem V2.x draußen).
    Wenn dann müßtest Dir in den HeliFreak Foren einen genaueren Überblick verschaffen (ChangeLog/Readme/Manual) und Vergleiche zu BD3SX.


    Das EZNov Neuron FBL ist mWn eher ein FBL ohne Paddler-Unterstützung.
    Self-Leveling gabs glaub ich dort nur bei Planes/Quads, nicht, Helis oder es gibt evtl. von Usern bereits ChangeRequests. Bitte im Forum nachlesen.


    Im MSH Brain ist schon länger so ein Self-Leveling Mode - mangels echter Rescue - enthalten.
    Nutzen die Piloten wohl eher für Rescue, nicht zum aktiven herumfliegen.


    Die obigen Systeme können ähnlich BD3SX (HC3SX) teils sicher mehr als so ein Blade 230s Stability, z.B Rescue Inverted near Horizont, alleine schon von allen FBL Einstellungsmöglichkeiten, was der Blade so nicht bietet.

    Spirit und Neuron sind "relativ" neu, so ist ggf. (noch) nicht jedes Feature eines HC3sx oder Skookum Sk720 in vollem Umfang (z.B Self-Leveling Übersteuern, etc.) enthalten...Firmware wird halt ständig erweitert.


    Von den Preisen her (Blade 230s Heli mit AR636H Empfänger) vs echtes Stabi System mit freiem Einstellungen incl. Rettungsfunktionen liegen eh Welten dazwischen.


    ----

    Ich hab ein tolles Brushless Heckservo (als Alternative zum KST DS215MG) gefunden: TGY-505HV = KST BLS505X
    Alternativ Coreless: KST DS565X / TGY-565MG.

    Nein, mag keinen Heckmotor mehr haben :-)

    Gruß
    Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    29.01.2010
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    299
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @shark25: Du wirst an jedem Heli paar Schwachpunkte finden. Ganz zum Schluß geht es darum, wie Du damit zurecht kommst. Und Copter haben eben mit Helifliegen eher wenig zu tun.
    Ich habe sowohl mehrere 200SRX als auch 230S (alle in Rümpfen verbaut). Da sind sie (gewichtsmäßig) noch ganz anderen Belastungen ausgesetzt. Da kann ich trotzdem sagen, nimm den 230S. Für das Geld hast Du da ein brauchbares Trainingsgerät, ehe die Entscheidung für was wirklich Größere fällt (oder Du wie ich bei den Kleinen bleibst). Der fliegt stabil genug, um mit Deinen Steuererfahrungen Crashs eher zu vermeiden, der hat den Safe-Modus (ich noch nie benutzt) und soviel kosten die Teile nun auch nicht.
    Modell-Hubschrauber sollten auch wie Hubschrauber aussehen.
    Gute Rümpfe für die Kleineren gibt es hier:
    www.heli-scale-quality.com
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    bei Nürnberg
    Beiträge
    950
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    37
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hab nochmal beim Spirit System FBL System V2.01 in der PC Settings Software nachgesehen. Gibt auch ein vernünftiges Manual.
    - Stabilization (Normal): Direction control rate 0-5 (Wahl der Stabi Stärke) einstellbar
    - Stabilization (Acro), auch Inverted: Direction control rate 0-5 einstellbar
    - Stabilization (Scale): Direction control rate 0-5 einstellbar
    - Coaxial: Sticks Priority von 0-16 einstellbar, Direction control rate 0-5 einstellbar

    Vorteil: Das "Spirit System" kostet nicht wie das BD3SX 330EUR++ oder SK720 440EUR.

    Spirit System bietet 3 Bänke.
    Banking Switching Feature (Spirit Pro auch über AUX2 Kanal) wechselt zwischen diesen hin- und her.

    In dieser Form bekommst das beim 230s und dessen limitiertem FBL sicherlich nicht geliefert?!!



    Zitat Zitat von lupusprimus Beitrag anzeigen
    Und Copter haben eben mit Helifliegen eher wenig zu tun.
    Also der 120SR (FP) Heli flog besch**** als der 200QX im roten Acro Mode :-)

    Der NanoCPX hatte wesentlich weniger Dampf als die 4 BL 3000kv Quad Motoren :-)


    Zitat Zitat von lupusprimus Beitrag anzeigen
    @shark25: Du wirst an jedem Heli paar Schwachpunkte finden.
    Ja, vielleicht würde er beim T-Rex Sport den Align Regler rauswerfen und durch einen Hobbywing Platinum 50A V3 (7A BEC, Gov) o.ä ersetzen :-)
    Sonst noch was?

    Den MX Motor doch sicher nicht?
    Servos: DS410 + DS420 sind als MG auch schon On-Board...


    Vielleicht greifst auch bei einem 230s Blade RTF Angebot für 239EUR zu...dann kannst Dir abzgl. 50,-EUR Funke den Heli mit 189,99EUR quasi "schönrechnen" :-)

    Gruß

    Thomas
    Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    19
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas.Heiss Beitrag anzeigen
    Die Frage ist halt ob ihr einen CP Heli mechanisch/elektronisch überhaupt so ganz alleine konfiguriert bekommen würdet oder hättet ihr Unterstützung incl. Einfliegen bzw. Muße Euch da einzulesen?
    Zitat Zitat von shark25 Beitrag anzeigen
    Meine Vereinskollegen sagen zu mir , kauf dir gleich min. einen 450ér!
    Hallo Thomas,
    wenn das nicht grad sein Schützenverein ist sollte er da schon Unterstützung bekommen oder ? .

    @TE: Wie bereits gesagt wurde ist ein Zwischenschritt vor dem 450er wohl eine Glaubensfrage. Ich habe mir nach dem Koax gleich einen 200 SRX gekauft, leider bei Dezemberwetter draussen nicht schön zu fliegen. Fürs Wohnzimmer war er dann aber doch ein bissl zu gross. Auf Anraten von einem erfahrenen Piloten habe ich dann für Indoor den Nano QX geholt weil der im Agility-Mode ein CP-ähnliches Verhalten haben sollte. Das wollte ich dann wissen und habe mir (ja ich weiss, zuviel Geld und so) den Nano CPS geholt um das mit nem "richtigen" Heli zu vergleichen. Ein Kulturschock war das Ergebnis: Der Nano CPS im CP-Mode landet erstmal im Schrank oder in der Gardine, auch wenn man mit dem Nano QX recht gut umgehen kann. Es ist halt schon etwas anderes als ein Quad. Jetzt wo es etwas wärmer wird würde ich gern mit dem Nano CPS auch draussen mal üben, aber meist ist es hier dafür zu windig. Der 200SRX geht bei dem schwachen Wind sehr viel stabiler als der CPS, allerdings ist es halt ein FP-Heli und zur Vorbereitung auf was "Grosses" nicht wirklich hilfreich. Ich ärgere mich im Nachhinein, dass ich den 200SRX überhaupt gekauft habe und nicht gelich zum 230S gegangen bin. So könnte ich jetzt auch bei leichtem Wind im CP-Modus üben . An dieser Stelle möchte ich Dir aber auch zu einem Simulator raten, ist bei schlechtem Wetter viel besser zu fliegen und hilft (auch wenn nicht immer sooo realitätsnah) auf jeden Fall die Finger zu trainieren.
    Wenn Du es Dir leisten kannst oder willst nimm den 230er als Zwischenschritt und Du wirst erheblich entspannter den 450er abheben lassen wenn Dir der 230 langweilig geworden ist.

    LG,Micha
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    19.03.2013
    Ort
    bei Köln
    Beiträge
    472
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Vieles ist einigermaßen geeignet um CP-Like fliegen zu lernen, natürlich beim nano QX nur im ROTEN Modus, beim 200SRX nur im dritten Modus !! Alles andere ist ja wie Koax fliegen, oder man sieht zu wie die Elektronik den Quad / Hubi in der Luft hält.

    Nano QX und MQX und 180 QX gehen problemlos drinnen, aber bei leichtem Wind auch draussen !

    Ein 200SRX ist nichts für drinnen, auch die mini CP-Hubis sind für Anfänger nicht für drinnen geeignet - nur draussen bei viel Platz - damit geht man auf die große Wiese oder auf den Fußball-Platz !

    200SRX, alle CP-Hubis können ganz locker bei üblichem Wind geflogen werden - auch ein 30 Gramm CP-Hubi fliegt ganz locker bei Windstärke 3, auch der 200SRX hat da null Probleme - allenfalls der Einsteiger hat Probleme.

    50 Gramm CP-Hubis fliegen auch bei mehr Wind in schnellen Rundflug ganz locker, es liegt nur am Piloten, nicht am Hubi.

    mfg
    Roland
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    bei Nürnberg
    Beiträge
    950
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    37
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    War gerade auf der Suche nach Spektrum Anschlussmöglichketen (Adapter Kabel) an FBL System.

    Bin zufällig bei HeliFreak auf diesen tollen BD3SX FAQ Thread gestoßen: http://www.helifreak.com/showthread.php?t=613552

    BD3SX V6.0 Anleitung (zum Vergleich der Stabilisierungsmöglichkeiten mit Spirit System FBL): http://www.bavariandemon.com/fileadm...X-3SX_V6.0.pdf

    Gruß

    Thomas
    Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    31.12.2013
    Ort
    Bayern am Chiemsee
    Beiträge
    12
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Blade 230S

    Hallo zusammen,

    verfolge seit einiger Zeit die Kommentare und Erfahrungen bezüglich dem Blade 230S.
    Da ich selber zwei von den Modellen habe ( unterschiedlich im Design und Einstellungen )
    kann ich nicht verstehen, dass hier einige solch Probleme damit haben.
    Der Monster-Energy hat derzeit an die 80 Flüge hinter sich und das ganze ohne Probleme,
    nicht wie hier beschrieben das es Probleme mit dem Regler, Heckmotor usw. gibt.
    Der Carbon hat gestern seinen 10 Flug hinter sich gebracht und zum sauber einstellen ( Trimmflug, Servoeinstellungen und Gaineinstellungen )
    waren knapp zwei Akkuladungen nötig, wie auch damals für den Energy.
    Beide Modelle laufen wie auf Schienen, ohne Wellenflug ( Delphinflug ) usw..
    Glaube wenn man sich mit dem ganzen sauber und ruhig beschäftigt, funktioniert das ganze absolut top.
    Ich persönlich würde den Blade 230S allemal einen Align 250 usw.. vor ziehen, wobei die Panictaste,
    oder Schalter, je nach belieben und eigentlich egal, immer für einen Anfänger die Rettung ist.

    Anbei mal ein Bild meiner beiden 230ger S.

    Gruß
    Nurflug



    Name:  Blades 230S.jpg
Hits: 1501
Größe:  48,4 KB
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    19.03.2013
    Ort
    bei Köln
    Beiträge
    472
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So, ich kann jetzt auch zwischen 200SRX und 230S vergleichen

    Der 200SRX hat mich anfangs schon extrem genervt, da es durch die diversen Aussetzter vom Motor - bei mir der Hauptmotor - zu einigen Abstürzen kam, die halt immer wieder eine Bastelstunde nach sich ziehen und die nervige Beschaffung von Ersatzteilen. ( Servo-Getriebe - Haupt-Zahnrad )

    Jetzt habe ich allerdings die Teile bei mir im Fundus, hab das fix repariert, stürze allerdings beim kurzen Aussetzer des Hauptmotors auch nicht mehr ab. Ich vermeide einfach das Schweben in geringer Höhe.
    Beim schnellen Rundflug merkt man einen Motor-Aussetzer zwar - der Hubi fliegt im Grunde aber einfach weiter.
    Dennoch werde ich mich von diesem Hubi trennen, ( wer einen will........ ) da ich jetzt auch noch den 230S habe.

    Der 230S ist wieder ein kleines Stück agiler mit den empfohlenen Horizon Hobby einstellungen, was Vor- und auch Nachteile hat. Nachteile halt für einen Einsteiger, das will halt beherrscht werden.
    Wer schon CP-Hubi fliegen kann, wird das als normales Verhalten empfinden !

    Ich habe erst ca. 10 Flüge mit dem 230S gemacht, er funktioniert bisher einwandfrei.

    Beim 200SRX rate ich jedem Hubi Einsteiger ihn auf einer Wiese mit hohem Gras zu fliegen, den Finger am Gas-Aus Schalter zu haben - dann ist er geeignet einen an das CP-Hubi fliegen relativ preiswert heranzuführen !

    mfg
    Roland
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    bei Nürnberg
    Beiträge
    950
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    37
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    welche Steuerung ist denn im 250er Quad verbaut? Eine mit Acro-/Rate Mode?
    So ein Quad fliegt ja dann doch ziemlich "CP-like" (bsw. auf Nick).
    Falls nicht, besser Naze32/APM o.ä FlightController in 180 Race Quad wie Armattan Morphite 180 (3mm CFK Unibody) verbauen und erstmal "CP-like" kostengünstig weiter üben.


    Nein, FixedPitch FBL Heli würde ich mir nicht mehr holen, wenn Du / Ihr schon Vorerfahrung oder SIM-Erfahrung habt.
    Der 200SRX war doch VOR dem 230s raus.


    Ansonsten hat das HH USA wohl noch nicht ganz so mit dem Stability Mode um dem Geradestellen der Taumelscheibe vor dem Abheben hinbekommen.
    Ich würde aber eh nur im Agility-Mode und nicht Stability-Mode abheben / fliegen.


    Wenn man garnicht CP Heli Fliegen kann, dann ist man durch das höhere 230s Gewicht mit einem 30g NanoCPX/CPS o.ä besser aufgehoben, wenns doch mal rummst.
    Ob es ein Anfänger kurz vor dem Crash es schafft den Rettungsknopf- oder Throttle Hold Schalter zu drücken ist auch so ein Thema.
    Leider haben auch die Blade 30-45 Mücken ihre Schwachstellen (Brushed Main Motoren, Canopy Pins, Blade Ersatzteilpreise, etc.).

    Pluspunkt 230s: Den Rettungsknopf gäbe es zusätzlich (wenns funktioniert), auch wenn man nicht im Stability- sondern Agility-Mode fliegt.


    Für Outdoor finde ich 2-3s, Brushless besser.
    Die Größe vom 230s ist ganz nett.
    Die kleinen 30-45g Micro Helis mußt im Rundflug bei Entfernung fast "blind" fliegen :-)


    Wenn Euch der Mut zu einem 450++ Heli (KDS 450, Gaui X3, o.ä) fehlt - trotz Spirit System FBL, EZ Neuron FBL mit Rettungs-/Stabi Mode, dann würde ich persönlich vor dem 230s evtl. noch einen Heli ca. 60g-100g Zwischenschritt wie bsw. XK K110 (60g) o.ä mit etwas weniger Gewicht als ein 230s einbauen.
    Der K110 hat immerhin schon einen BL Main Motor.

    Gruß

    Thomas
    Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. trex 550 oder blade 230s
    Von hOpPaLa86 im Forum Heli Einsteiger
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.11.2015, 19:25

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •