Anzeige Anzeige
DMFV  
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Thema: Umbau von Car- Motor zum Flugmotor

  1. #1
    User
    Registriert seit
    20.04.2010
    Ort
    Ronneburg
    Beiträge
    2
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Umbau von Car- Motor zum Flugmotor

    Hallo Pylonflieger,
    kann mir jemand sagen wie ich einen Car - Motor zum Flugmotor umbaue ?
    Wie kommt das Gewinde für die Propellermutter auf die Kurbelwelle ?
    Viele Grüße
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    22.11.2009
    Ort
    Schöneck / Hessen
    Beiträge
    426
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    117
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,
    hat wahrscheinlich eine SG-Kurbelwelle.
    Da brauchst du eine Langmutter- hinten in Prop.stärke 1-2mm kürzer als der Prop. auf 8mm abgesetzt mit 1/4" Innengewinde.
    Propellerbohrung dann 8mm, Vorderteil der Kurbelwelle wird nicht benötigt. Das 8mm teil wird von vorne duch den Prop gesteckt, dann aufgeschraubt.
    Gibt es aber nicht zu Kaufen, muß selbst angefertigt werden. Ausserdem wird noch der Konus und der Mitnehmer benötigt,
    notfalls die Schwungscheibe passend abdrehen (mit montierter Kurbelwelle)
    Hoffe, hab mich verständlich ausgedrückt

    Gruß Klaus
    Gewicht ist der Feind--Luftwiderstand das Hindernis
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von Rennsemmel
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3.527
    Daumen erhalten
    139
    Daumen vergeben
    60
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo !

    Ich hab auch schon einige Car Motoren zum Flugmotor umgebaut.
    Wichtig ist auch noch, dass man vorher schaut, was der Motor wiegt. Stellenweise wird ja das Gehäuse von 2,5ern noch bis 4ccm aufgebohrt, bzw. das von 3,5ern bis 5ccm. Ich habe einen 2,5ccm Force mit den Anschraublöchern und Gewicht eines 5cm ENYA Flugmotors mit Dämpfer.

    Beim umbau ist noch zu beachten , dass man meist noch den Mitnehmerabsatz für den Seilzugstarter abschleifen muss. Dabei immer gut kühlen und viel Geduld mitbringen, sonst ist der Kurbelzapfen gleich blau -> Kurbelwelle ist dann Schrott.
    Dann braucht man bei Seilzugstartermotoren auch einen neuen hinteren Gehäusedeckel. Den dann Drehen oder schauen, ob man was Passendes findet.
    Es lohnt sich auch, auf das Hub-Bohrungsverhältnis zu schauen, manchmal sind die Großgebohrten ganz schön Kurzhubig.
    Zylinderkopf entweder abstechen oder gleich einen komplett neuen. Die Einsätze so zu benutzen mach ich nicht, dafür sind die mir meist zu dünn.

    Bei 2,5ern so 14:15 und 3,5er so ca, 16:17

    Hier noch einige Bilder als Appetizer :

    Name:  IMG_2699klein.jpg
Hits: 1227
Größe:  176,9 KB
    2,5er Force

    Name:  IMG_4283klein.jpg
Hits: 1237
Größe:  288,6 KB
    2,5er Kyosho GX 15

    Name:  IMG_5321klein.jpg
Hits: 1258
Größe:  111,5 KB
    Toki 15 (mit Nikasilkolben und Unbeschichtetem Integralzylinder)

    Name:  IMG_0066.JPG
Hits: 1231
Größe:  83,2 KB
    3,5er Force (im .18er Gehäuse)

    Name:  IMG_4239klein.jpg
Hits: 1239
Größe:  144,7 KB
    1,1ccm GM

    Name:  IMG_2294.JPG
Hits: 1224
Größe:  35,6 KB
    2,1ccm Force Hubimotor


    Grüße, Sebastian !
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von GC
    Registriert seit
    12.06.2002
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    6.917
    Daumen erhalten
    306
    Daumen vergeben
    114
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von NoNitro Beitrag anzeigen
    Hi,
    .... . Ausserdem wird noch der Konus und der Mitnehmer benötigt,
    notfalls die Schwungscheibe passend abdrehen (mit montierter Kurbelwelle)
    Hoffe, hab mich verständlich ausgedrückt

    Gruß Klaus
    Solche Konüsse habe ich noch einige im Keller OVP für mich nutzlos im Keller liegen. Also bei Bedarf, welche Größe?
    Fliegergruß Gerhard
    Verkaufe: Graupner: Cumulus, ASK14, Amigo IV, Starlet900; Robbe: Calibra; Valenta Triffic; Meyer: Sperber und Super Sperber; Carrera Rümpfe: Kestrel, SB10, Nimbus; Optimus
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    20.04.2010
    Ort
    Ronneburg
    Beiträge
    2
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Idee NoNitro

    Erstmal danke für die schnellen antworten, könntest du noch ein paar Bilder von der Welle einstellen so ganz hab ich es noch nicht kapiert.
    Schon mal vielen Dank.
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    22.11.2009
    Ort
    Schöneck / Hessen
    Beiträge
    426
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    117
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @ Ronneburger,

    hast PN

    Gruß Klaus
    Gewicht ist der Feind--Luftwiderstand das Hindernis
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    14.05.2006
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    303
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Dieser Beitrag gefällt mir sehr gut. Eine sehr gute Idee, Automotoren umzuarbeiten, Flugmotoren gibt es ja fast keine mehr. Hier eröffnet sich ein ganzes Feld. Bitte weiterberichten!

    Achim
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    08.03.2003
    Ort
    Steinmauern
    Beiträge
    1.095
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Umbauten

    In der Clubpylon-Szene werden viele solcher Umbauten betrieben.

    Gerd und Ich haben den LRP28 mit Erfolg eingesetzt. Den Seilzug-Starter haben wir durch eine Back-Plate zur Befestigung ersetzt und eine Spezialspinner gedreht. Die Propellerbohrung war 9mm bei uns. (selbst laminierte F3D Props oder die APC Q40.1)
    Das Gewinde ist das gleiche wie das Kerzengewinde, also wer dafür einen Gewindeschneider (und Drehbank) hat kann das sehr schnell selbst erledigen. Die Back-Plate war aufwendiger. Wenn ich noch alte Bilder finde setze ich mal welche rein.

    Car Motoren gibt es bis Größe 38 aber für F3D oder Q40 sicher viel zu schwach! Mein überarbeiteter 28 drehte den "Hensch 2" Propeller zum Schluß mit ca. 23500 Umdrehungen
    http://www.rc-network.de/forum/showt...=1#post3862008

    Grüße Harry
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    22.11.2009
    Ort
    Schöneck / Hessen
    Beiträge
    426
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    117
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @ Harry,

    hi, bist du dir sicher mit dem Gewinde?

    Kerze = 1/4" -32 Gang UNEF 60° Flankenwinkel

    Kurbelwelle = 1/4"-28 Gang UNF 60° Flankenwinkel

    so sollte es sein...

    Gruß klaus

    PS: die Turbokerzen - was ist das für ein Gewinde? metrisch?? und wie viel Konuswinkel???
    Gewicht ist der Feind--Luftwiderstand das Hindernis
    Like it!

  10. #10
    User Avatar von Rennsemmel
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3.527
    Daumen erhalten
    139
    Daumen vergeben
    60
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Turbokerzen haben ein M8x0,75 Feingewinde. Der Konus ist 60Grad ,kann man mit einem Zentrierbohrer machen.
    Grüsse !
    P.S. Gewinde sind so wie es NoNitro sagt.
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    08.03.2003
    Ort
    Steinmauern
    Beiträge
    1.095
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gewindeangaben

    Ahh da war ich vielleicht zu schnell beim Schreiben .. ich habe beide Gewindeschneider... Klaus du kannst recht haben.. Sorry
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    22.11.2009
    Ort
    Schöneck / Hessen
    Beiträge
    426
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    117
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @ Rennsemmel,

    besten Dank, metrisch ist schon mal gut - müsste vorhanden sein...

    @ Harry, no prob, hab mal nachgesehen- der LRP 28 ist aber kein 3,5er mehr...

    Gruß Klaus
    Gewicht ist der Feind--Luftwiderstand das Hindernis
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    08.03.2003
    Ort
    Steinmauern
    Beiträge
    1.095
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Bilder LRP.28 4,7ccm

    Die versprochenen Bilder meines Clup-Pylon Motors
    ich suche noch mal ein Bild vom Spinner

    Meine Backplate am 28er Carmotor
    Name:  IMG-20150910-WA0007.jpg
Hits: 819
Größe:  42,3 KB

    käufliche Variante
    Name:  IMG-20150908-WA0000.jpg
Hits: 823
Größe:  7,7 KB

    sorry schlechtes Bild ..
    hier ist die Backplate und der integrierte Absteller zu sehen
    ebesno der abgedreht Kopf und der Venturi
    Name:  IMG-20150913-WA0011.jpg
Hits: 821
Größe:  45,0 KB

    Grüße Harry
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    22.11.2009
    Ort
    Schöneck / Hessen
    Beiträge
    426
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    117
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Harry,
    die APC- was fliegt ihr für eine Größe? und wie viel % Dopingmittel?

    Gruß Klaus
    Gewicht ist der Feind--Luftwiderstand das Hindernis
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    08.03.2003
    Ort
    Steinmauern
    Beiträge
    1.095
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard APC

    Hallo Klaus
    Ich habe meistens die APC 7,4x 7,5 http://www.apcprop.com/product_p/lp07475c.htm geflogen.
    Martin K verwendet eine 8x6 Sport.
    10% Nitro ist das maximal Zulässige.

    Gruß Harry
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 10.03.2014, 22:38
  2. Fragen zum Dolmar 45ccm Flugmotor
    Von ricky747 im Forum Verbrennungsmotoren
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.05.2008, 08:39
  3. Umbau von Pocket Bike zu Flugmotor
    Von jstremmler im Forum Verbrennungsmotoren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 17:52

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •