Anzeige Anzeige
Air-Avionics   composite-rc-gliders.com
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 28

Thema: Tipps und Tricks zum Bau einer guten Dichtlippe

  1. #1
    User
    Registriert seit
    24.11.2003
    Ort
    Weitenung
    Beiträge
    3.923
    Daumen erhalten
    74
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Tipps und Tricks zum Bau einer guten Dichtlippe

    Hallo zusammen,

    bei meiner DG800 steht bald der Bau von in Summe 9 Dichtlippen an. Also habe ich viele Versuche eine saubere Dichtlippe hinzu bekommen

    Hier gibt es von Sigi eine sehr gute Beschreibung. Dichtlippe

    Gibt es sonst noch Methoden oder Vorgehensweisen die ich bei meinen 9 Versuchen testen kann .
    Gruß Thomas
    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Zitat :A. Einstein)
    Verkaufe meine DG800 Maßstab 1:3,5 Einzelstück! Link
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    16.09.2010
    Ort
    La
    Beiträge
    1.872
    Daumen erhalten
    188
    Daumen vergeben
    109
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus Thomas,

    du hast doch im oben gelinkten Bericht selbst schon hervorragende Dichtlippen gemacht:

    http://www.rc-network.de/forum/showt...=1#post3056481

    Was willst du mehr?

    -Die einzige Idee die ich habe:
    Du kannst vorher auf das Band Vorgelat Weiß auftragen (angelieren lassen), dann wird die Oberfläche optisch schöner (nicht so gelblich und ohne feine Verunreinigungen).
    Vorgelat nehme ich bei kleineren Teilen die ich laminiere immer damit es gleich farbig ist, oder um eine gute Basis zum Lackieren zu haben.

    L.G.
    Echter Flugspass für Euch: www.migflight.de ...von uns
    Like it!

  3. #3
    Vereinsmitglied Avatar von Laminatorikus
    Registriert seit
    06.07.2005
    Ort
    am Hang
    Beiträge
    1.900
    Daumen erhalten
    59
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    die Anleitung ist doch ganz gut, ich benutze aber keine Microballons und meine Mumpe ist etwas dicker, jedenfalls so das sie nicht extrem läuft. Ich benutze das grüne hitzebeständige Band vom Pulverbeschichten.

    Gruß,
    Memo
    abballastieren kann man immer noch
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    16.09.2010
    Ort
    La
    Beiträge
    1.872
    Daumen erhalten
    188
    Daumen vergeben
    109
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Mehmed Borovac Beitrag anzeigen
    das grüne hitzebeständige Band vom Pulverbeschichten.
    Wohl das?

    http://www.amazon.de/hitzebest%C3%A4.../dp/B008TBU0RK
    Echter Flugspass für Euch: www.migflight.de ...von uns
    Like it!

  5. #5
    Vereinsmitglied Avatar von Laminatorikus
    Registriert seit
    06.07.2005
    Ort
    am Hang
    Beiträge
    1.900
    Daumen erhalten
    59
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Jou
    abballastieren kann man immer noch
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    24.11.2003
    Ort
    Weitenung
    Beiträge
    3.923
    Daumen erhalten
    74
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Memo,

    ich will mich ja kontinuierlich verbessern , denn Stillstand ist Rückschritt. Genug des Bullshit Bingo .

    Die Dichtlippen an der DG1000 sind ganz ok geworden, aber, an der QR musste ich viel weg schleifen, damit ich genügend Ausschlag nach oben bekomme.

    Der Tipp mit dem Vorgelat ist sehr gut. Dies könnte ich wirklich mal probieren. Das Band habe ich schon in ausreichender Menge zuhause .

    Ich muss mal schauen, wo ich das Vorgelat in kleinen Mengen bekomme.
    Gruß Thomas
    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Zitat :A. Einstein)
    Verkaufe meine DG800 Maßstab 1:3,5 Einzelstück! Link
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    04.02.2004
    Ort
    Biebertal
    Beiträge
    726
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wenn du eh wegschleifen musst, (was sich bei positiv gebauten Flächen kaum vermeiden läßt) dann bringt das Vorgelat nix. Ich würde das Harz dunkel färben, weil einen Farbunterschied gibt es sowieso.

    Gruß
    Frank
    Like it!

  8. #8
    User gesperrt
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    Gärtringen
    Beiträge
    1.675
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von StratosF3J Beitrag anzeigen
    an der QR musste ich viel weg schleifen, damit ich genügend Ausschlag nach oben bekomme.
    Einfach Radius enger machen -> ca. 20% kleiner als Klappen-Steghöhe an der Stelle (konisch)

    Zitat Zitat von StratosF3J Beitrag anzeigen
    Der Tipp mit dem Vorgelat ist sehr gut. Dies könnte ich wirklich mal probieren. Das Band habe ich schon in ausreichender Menge zuhause .

    Ich muss mal schauen, wo ich das Vorgelat in kleinen Mengen bekomme.
    Besser: Weißpigment-Pulver (Titandioxid) in`s Harz und daraus die Mumpe mit 1/3 Microballon und 2/3 BW-Flocken mischen so dass es noch leicht fließ-/streichfähig ist. Billig, fest, einfach, nass-in-nass und super-weiß.
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Rheinfelden
    Beiträge
    10.620
    Daumen erhalten
    272
    Daumen vergeben
    476
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Achim D. Beitrag anzeigen
    Einfach Radius enger machen -> ca. 20% kleiner als Klappen-Steghöhe an der Stelle (konisch).
    Wie machst Du das? Distanzstreifen beilegen beim Einfädeln?
    Like it!

  10. #10
    User gesperrt
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    Gärtringen
    Beiträge
    1.675
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ruderklappe habe ich damals extern auf ebener Fläche vorgefertigt, dann mit Silikonscharnier angesetzt. Heute mache ich Elasticflaps, da müsste man das Ruder entsprechend weit ausklappen und die Ebene mit der entsprechend eingerichteten Schwelle an der Klappe ansetzen. Vorrichtung wird nicht ganz so trivial, man müsste sich das how-to vor Ort nochmal genauer anschauen. Ggf. könnte man aber auch die Einlauflippe wie gehabt erstellen, gut angelieren lassen, etwas erwärmen bis es erweicht und dann halb aufklappen mit Mylarband als Distanzhalter zur Schale- und so aushärten. Damit dürfte sich dann ein exakt definiertes Untermaß einstellen.
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    04.02.2004
    Ort
    Biebertal
    Beiträge
    726
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich denke, wenn die Position des Scharniers und des Einschnitts oben passen, muss man nicht viel schleifen.

    Gruß
    Frank
    Like it!

  12. #12
    User gesperrt
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    Gärtringen
    Beiträge
    1.675
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Frank Thorn Beitrag anzeigen
    Ich denke, wenn die Position des Scharniers und des Einschnitts oben passen, muss man nicht viel schleifen.
    Richtig, Frank! Das wurde auch schon im DG800-Thread (wie manches Andere) ausgiebig diskutiert und kann mit ein bisschen Glück inzwischen als vorausgesetzt gelten
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    05.10.2007
    Ort
    Lörrach
    Beiträge
    438
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    OT:

    Hi Frank, ich bin Anfänger und hab das erste Mal eine Fläche mit Stegen und Kevlar Scharnier gebaut und werd bald die Ruder austrennen.

    Was meinst Du damti, dass die Pos des Einschnittes oben passen muss? in welchem Verhältnis zur Scharnierlinie muss der Einschnitt erfolgen?
    Mit Drang zum Hang
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    24.11.2003
    Ort
    Weitenung
    Beiträge
    3.923
    Daumen erhalten
    74
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Stephan,

    ich habe beim HR so ca. 2mm Versatz gemacht. Da ist die Steghöhe ca.7mm und geht auf 2mm runter. Das hat gepasst. Wenn die Steghöhe größer wird, dann so Richtung 3mm gehen. Das kann man sich auch gut mit einem Zirkel und Geodreick graphisch zeichnen.
    Gruß Thomas
    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Zitat :A. Einstein)
    Verkaufe meine DG800 Maßstab 1:3,5 Einzelstück! Link
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    04.02.2004
    Ort
    Biebertal
    Beiträge
    726
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Stephan,

    Wenn ich deine Berichte im Thermik Board lese, bist du kein Anfänger...

    Der Achim hat das Alles genau erklärt. Einfach mal suchen.

    Gruß
    Frank
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tipps und Tricks zum bauen von Freiflugmodellen
    Von hastf1b im Forum Freiflug
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 09.07.2019, 15:57
  2. Valenta Temporal/E-Storm - Tipps und Hilfe zum Bau gesucht
    Von Nightstalker im Forum Elektrosegelflug
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.07.2015, 22:55

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •