Anzeige Anzeige
 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Thema: Tilka

  1. #1
    User Avatar von hastf1b
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    4.948
    Daumen erhalten
    284
    Daumen vergeben
    392
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Tilka

    Am vergangenen Samstag (02.05.) habe ich mit meiner 30 Jahre alten Tilka ein paar Starts gemacht. Das Modell habe ich 1985 aus einem Bausatz von Model Produkter aus Schweden gebaut. Es war die erste einer ganzen Reihe von Tilkas und zugleich meine erstes Wakefield Modell.

    Heinz

    https://www.facebook.com/hubert.piet...type=2&theater
    Angehängte Grafiken      
    F1B ist OK
    Suche einen Baukasten vom Wakefield Modell TILKA.
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von hastf1b
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    4.948
    Daumen erhalten
    284
    Daumen vergeben
    392
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... und so sah sie vor fast 30 Jahren aus, auf dem Midsummernight Wettbewerb 1987 auf Terlet (NL).

    Heinz
    Angehängte Grafiken   
    F1B ist OK
    Suche einen Baukasten vom Wakefield Modell TILKA.
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    01.04.2008
    Ort
    linker Niederrhein
    Beiträge
    841
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Für ein Baukastenmodell ...

    Hallo Heinz.

    Für ein Baukastenmodell bist du mit der Tilka aber ganz schön weit vorne gelandet! Ist das Können des Piloten oder Qualität des Modells?

    Scherz beiseite! Es sieht ja so aus, daß die Tilka ein wirklich guter Flieger ist. Würde man heute, im Zeitalter von Vollcarbon, Anlaufverzögerung (DPR), automatischer Anstellwinkelveränderung (VIT) und was weiß ich noch alles, auch noch mit diesem Modell in ein Stechen kommen können?

    Wofür ist eigentlich dieses mit Löchern versehene Metallteil auf der Oberseite (Unterseite?) des Vorderumpfes, sieht aus wie ein Aluwinkel (direkt hinter dem Propeller). Hat das etwas mit dem Klapppropeller zu tun?

    Gruß
    Willi
    Geändert von Willi_S. (05.05.2015 um 13:45 Uhr) Grund: Ergänzung
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von hastf1b
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    4.948
    Daumen erhalten
    284
    Daumen vergeben
    392
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Willi, mit gutem Gummi und gutem Thermikgespür kannst du auch heute noch mit diesem Modell ins Stechen kommen. Allerdings wäre dann nach dem ersten Stechen Schluss.

    Das Aluteil lösst nach dem anklappen der Luftschraube die Gleitflugkurve aus da der verwendete Graupner Zeitschalter nur eine Funktion hat. Die Luftschraube wird nach vorne gezogen und bleibt durch die Spannkraft des Gummis in dieser Stellung wenn die Spannkraft des Gummis nachlässt rutscht die Luftschraube durch die Kraft der Spiralfeder zum Rumpfkopf hin und rastet dort in eine Bohrung in der Messingplatte dabei streift der dünne Stahldraht das Aluteil von der Halterung und die Gleitflugkurve wird aktiviert.

    Heinz

    (Mit einer nur geringfügig modifizierten Tilka konnte ich 1989 den 13. Rang im Weltcup belegen.)
    F1B ist OK
    Suche einen Baukasten vom Wakefield Modell TILKA.
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von hastf1b
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    4.948
    Daumen erhalten
    284
    Daumen vergeben
    392
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das Video oben im Beitrag zeigt den Start mit 150 Umdrehungen da es der erste nach 20 Jahren in der Kiste war. Hier nun ein Start mit 90% Umdrehungen.

    Heinz

    https://www.facebook.com/heinz.stoff...type=2&theater
    F1B ist OK
    Suche einen Baukasten vom Wakefield Modell TILKA.
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von hastf1b
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    4.948
    Daumen erhalten
    284
    Daumen vergeben
    392
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Tilka 2020

    35 Jahre nach meiner ersten Tilka habe ich noch einmal das Modell gebaut. Aufgebaut aus einem Baukasten der nicht mehr ganz vollständig war.

    Heinz
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	r1.jpg 
Hits:	6 
Größe:	336,6 KB 
ID:	2254075   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	r2.jpg 
Hits:	3 
Größe:	170,7 KB 
ID:	2254076   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	r3.jpg 
Hits:	3 
Größe:	106,5 KB 
ID:	2254077   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	r4.jpg 
Hits:	3 
Größe:	227,6 KB 
ID:	2254078   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	r5.jpg 
Hits:	3 
Größe:	98,4 KB 
ID:	2254079  

    F1B ist OK
    Suche einen Baukasten vom Wakefield Modell TILKA.
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von hastf1b
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    4.948
    Daumen erhalten
    284
    Daumen vergeben
    392
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Tilka 2020 (ll)

    Fortsetzung.

    Heinz
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	slw.jpg 
Hits:	5 
Größe:	268,7 KB 
ID:	2254081  
    Angehängte Grafiken     
    F1B ist OK
    Suche einen Baukasten vom Wakefield Modell TILKA.
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von hastf1b
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    4.948
    Daumen erhalten
    284
    Daumen vergeben
    392
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Tilka 2020 (lll)

    Die Rumpfunterseite ist mit 0,4 mm Sperrholz beplankt zum Schutz bei den Landungen. Es ist ein einfachen Zeitschalter eingebaut der auf zwei Funktionen erweitert wurde, Gleitflugkurve nach Ablauf des Gummimotors und Thermikbremse.

    Heinz
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	r11.jpg 
Hits:	5 
Größe:	54,5 KB 
ID:	2254335   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	r12.jpg 
Hits:	18 
Größe:	118,6 KB 
ID:	2254336  
    Angehängte Grafiken  
    F1B ist OK
    Suche einen Baukasten vom Wakefield Modell TILKA.
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    21.07.2011
    Ort
    Im Nagoldtal
    Beiträge
    329
    Daumen erhalten
    38
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Zeitschalter Graupner Nr. 154

    Guten Abend Heinz,
    zunächst danke für Deine PN von heute.
    So einen Zeitschalter wie Du ihn in der neuen Tilka verbaut hast,
    habe ich hier, in einer Version mit Graupner Aufdruck Best.Nr. 154, nagelneu
    vorliegen, zumindest sieht er äusserlich baugleich aus.
    Frage, werden diese Timer aktuell noch eingesetzt, oder sind das
    mehr historische Teile?

    Gruss,
    Helmut
    1:5 Klemm L20/Saito FA-90 1:4 Piper Cub J3/OS Gemini 160 1:6 Piper Cub J3/Saito FA-90T
    1:5 Lippisch Storch V/Roxxy C35-30-10 MC16 hott JR-X3810/Jeti-TG2/Jetibox mini
    Like it!

  10. #10
    User Avatar von hastf1b
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    4.948
    Daumen erhalten
    284
    Daumen vergeben
    392
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Diese Timer auch Tatone Timer genannt haben nur eine Funktion zum auslösen der Thermikbremse. Sie werden noch bei kleineren Modellen wie Uhu oder F1H (A1) verwendet. https://www.google.de/search?source=...=1582734696464

    Heinz
    F1B ist OK
    Suche einen Baukasten vom Wakefield Modell TILKA.
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von hastf1b
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    4.948
    Daumen erhalten
    284
    Daumen vergeben
    392
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Oh, ich glaube bei den Beiträgen #6 und #7 habe ich keine Erläuterungen dazu geschrieben.

    Bild 1 Beitrag #6
    Balsateile für den Rumpf. Oben 1,5 mm Balsa für den hinteren Rumpf (Leitwerksträger).
    Darunter die Balsawände aus 2 mm- und die Sperrholzteile für den Motorrumpf und 2mm Dreikantleisten zur Verstärkung der Verklebung. Die Innenseiten der Brettchen sind mit Bügelfolie beschichtet damit das Schmiermittel der Gummistränge nicht in das Holz eindringen kann.
    Darunter Baustufen Bilder und die beiden Rumpfteile.

    Bild 1 Beitrag #7
    Das Seitenleitwerk besteht aus rechteckigen Balsastreifen die nach dem Trocknen zu einem symmetrischen Profil geschliffen werden.
    Darunter die Teile für den Pylon.
    Darunter das Modell im Rohbau und das fertige Modell.

    Heinz
    F1B ist OK
    Suche einen Baukasten vom Wakefield Modell TILKA.
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Bad Vöslau
    Beiträge
    264
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Leistung der Tilka

    Nicht vergessen, dass die Tilka ursprünglich für 40g Gummi ausgelegt war (oder sogar noch für 50g?) - heute wird mit 30g geflogen!

    Ich selbst habe zwischen 1990 und 2011 mit einem ähnlich einfachen Modell (dem WELLES), Kastenrumpf, Rechteckflügel regelmäßig auch an EM/WM teilgenommen und war bis zum Schluss ein Kandidat für das Stechen. Beim Umstieg von 40 über 35 zu 30g Gummi wurde eine Differenzsteuerung nötig, in den letzten Jahren gesteuert über einen Eigenbau-E-Timer. Verwandschaft zur Tilka: der Prop wurde über einen Abguss des Tilka-Propellers geformt aus Balsa mit Glas/Harz Überzug, aber dann in der Steigung an mein Modell / Gummi angepasst.

    Es hat mir immer Freude gemacht mit diesem Einfach-Modell den HiTech-Kauf-Modellen die Thermik zu zeigen ...
    Like it!

  13. #13
    User Avatar von hastf1b
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    4.948
    Daumen erhalten
    284
    Daumen vergeben
    392
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Unten die Daten aus der Bauanleitung. Nach meinen Recherchen war der Baukasten schon 1983 zu bekommen.
    Meinen ersten Bausatz habe ich 1985 noch in Schweden bestellt. Er wurde beim Zoll festgehalten und ich musste 30 Kilometer fahren um ihn ab zu holen. Ob ich auch noch Zoll bezahlen musste weis ich nicht mehr. Später war es einfacher da bekam man die Bausätze beim "Himmlichen".




    Heinz
    Angehängte Grafiken  
    F1B ist OK
    Suche einen Baukasten vom Wakefield Modell TILKA.
    Like it!

  14. #14
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    27.06.2007
    Ort
    Erkrath
    Beiträge
    1.179
    Daumen erhalten
    62
    Daumen vergeben
    56
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Austrian Beitrag anzeigen

    ……….. regelmäßig auch an EM/WM teilgenommen …
    Habt Ihr in Österreich jeweils drei Mann für die Wakefield-Mannschaft zusammen bekommen?
    Gruß Georg
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Bad Vöslau
    Beiträge
    264
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von GeorgR Beitrag anzeigen
    Habt Ihr in Österreich jeweils drei Mann für die Wakefield-Mannschaft zusammen bekommen?
    klar! Reitterer, Meusburger, Chmelik, Zachalmel, Wagner, Wutzl, Pold, Herbsthofer, Piber - nur um ein paar der anderen regelmäßigen Mannschaftsmitglieder zu nennen.
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •