Anzeige 
Seite 62 von 68 ErsteErste ... 125253545556575859606162636465666768 LetzteLetzte
Ergebnis 916 bis 930 von 1017

Thema: Baubericht Whirli 6

  1. #916
    User
    Registriert seit
    26.08.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    35
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Rumpfbruch.

    Hallo Ralf.
    Das ist eine ziemlich gute Idee. Ich werde mir aber wohl eine art Heling bauen und dann die Hälften ausrichten und fixieren.
    Jan Henning hat mir dazu noch einige Tipps gegeben. Ich werde auf jeden Fall berichten.
    Gruß Thomas
    Like it!

  2. #917
    User
    Registriert seit
    09.11.2015
    Ort
    Lippe
    Beiträge
    141
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    2
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thomas,

    sind gerade vom Flugplatz zurück und nun kann ich dir die Ergebnisse zeigen. Wenn ich die Schiene wieder zurückbekommen kann ich sie dir gerne zusenden, dann brauchst du keine Helling bauen. Dazu einfach eine PN zukommen lassen.

    Die Reparatur ist wie beschrieben fast unsichtbar für einen kompletten Bruch, der bei mir ca. 6 cm hinter der Endleiste war:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Schiene.jpg 
Hits:	21 
Größe:	1,37 MB 
ID:	1789814
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bruch1.jpg 
Hits:	28 
Größe:	307,7 KB 
ID:	1789822
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bruch2.jpg 
Hits:	24 
Größe:	1,31 MB 
ID:	1789825
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bruch3.jpg 
Hits:	20 
Größe:	342,2 KB 
ID:	1789823

    LG
    Ralf
    Like it!

  3. #918
    User
    Registriert seit
    26.08.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    35
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Rumpfbruch

    Hallo Ralf.
    Danke für das Angebot, aber der Kleber trocknet schon,
    morgen Abend werde ich sehen ob es was geworden ist.
    Es wird optisch nicht ganz so gut aussehen aber Hauptsache es ist stabil und leicht.
    Ich habe drei schmale Holzleisten mit Sekunde an den Ausleger geheftet so das ich eine Führung für den Heckausleger hatte.
    so konnte ich das Heck ausrichten und mit Sekundenkleber fixieren.
    Jetzt wurden die leisten und Klebereste wieder entfernt, Kohlerowings in längsrichtung rundherum mit 24 Std. Harz getränkt und
    dann 2 lagen 50 gr. Glasgewebe diagonal 45° rumgewickelt. Das ganze mit Zewa abgetupft und mit Geschenkband stramm umwickelt.
    So jetzt heißt es Warten bis Morgen Abend.
    Dann wird das Geschenk ausgepackt und und begutachtet.

    Thomas
    Like it!

  4. #919
    User Avatar von sgies
    Registriert seit
    06.03.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    455
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    27
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von raldie Beitrag anzeigen
    Hallo Thomas,

    sind gerade vom Flugplatz zurück und nun kann ich dir die Ergebnisse zeigen. Wenn ich die Schiene wieder zurückbekommen kann ich sie dir gerne zusenden, dann brauchst du keine Helling bauen. Dazu einfach eine PN zukommen lassen.

    Die Reparatur ist wie beschrieben fast unsichtbar für einen kompletten Bruch, der bei mir ca. 6 cm hinter der Endleiste war:

    'BILDER'
    LG
    Ralf

    Sieht ja geil aus.
    Das sieht so aus als ob das einfach ein Teil vom Rumpf wäre.
    Habe schon deutlich auffälligere Reparaturen gesehen!

    da sollte man sich ja zur Vorsicht direkt im Vornherein eine Schablone anlegen so lang der Rumpf noch unangetastet ist
    Aber wer macht sowas schon vorher. Es kalkuliert ja niemand vorher einen Totalschaden mit ein
    Like it!

  5. #920
    User
    Registriert seit
    09.11.2015
    Ort
    Lippe
    Beiträge
    141
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Sebastian,

    oder ich stelle dann leihweise diese Schiene zur Verfügung....

    LG
    Ralf
    Like it!

  6. #921
    User
    Registriert seit
    26.08.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    35
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Reparatur des Heckrohres

    So mein Whirli fliegt wieder
    Ich habe mein gebrochenes Heckrohr nach der Anleitung von Jan Henning Repariert.
    Name:  DSC_0395.JPG
Hits: 865
Größe:  72,0 KB
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0200.JPG 
Hits:	17 
Größe:	805,8 KB 
ID:	1790931

    Balsaholsleisten mit Sekunde angeheftet.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0204.JPG 
Hits:	20 
Größe:	496,4 KB 
ID:	1790932

    Heckrohr eingelegt, mit Krepp fixiert und mit Sekunde angeheftet.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0208.JPG 
Hits:	31 
Größe:	525,1 KB 
ID:	1790934

    In Längsrichtung rundherum Kohlerowings aufgelegt und mit 24 Std. Harz getränkt, 2 Lagen 50gr Glasgewebe in 45 grad Ausrichtung
    rumgewickelt. Überschüssiges Harz abgetupft und dann stramm mit Geschenkband umwickelt damit das restliche Harz herausgedrückt wird.
    Nach 24 Std das Band abtüdeln, leicht Überschleifen und fertig.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_0402.JPG 
Hits:	25 
Größe:	990,4 KB 
ID:	1790940Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_0404.JPG 
Hits:	22 
Größe:	485,0 KB 
ID:	1790941

    Gruß Thomas
    Like it!

  7. #922
    User
    Registriert seit
    14.09.2015
    Ort
    MUC
    Beiträge
    27
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Unglücklich Flügelbruch

    Hallo zusammen,
    nach sehr guten Flügen in den vergangenen Monaten mit meinem Whirli gabs vergangenen Dienstag eine böse Überaschung. Nach 10-20 unproblematischen Starts und Landungen (meistens gefangen) ist mein Whirli nach einem Wurf auf ca. 30m Höhe im 45° Winkel nach unten abgebogen und ungebremst in der Erde stecken geblieben. Keine Reaktion auf irgenwelche Streuerversuche. Als ich den Flieger noch im Boden steckend begutachtete, war alles heil bis auf die rechte Trägflächenhälfte, die auf Höhe des Flächenservos gebrochen war. Komischerweise haben alle Ruder einwandfrei reagiert und auch ein anschließend mit dem gleichen Akku durchgeführter Reichweitentest war unproblematisch. Keine Ahnung was das für ein Aussetzer war. Hatte sowas noch nie. Fliege mit 1 Zelle 1.200 mAh. Die Akkuspannung lag noch immer über 4 V. Fliege mit Spektrum dx6 und AR 6210 Empfänger +Satelit
    Jetzt meine Frage:
    Hattet ihr auch schon solche unerklärlichen Aussetzer und kann man das noch reparieren?
    Die Kohleoberfläche oben und unten ist gebrochen und hat Falten geworfen und wohl auch der Holm.
    Hab mal ein paar Fotos gemacht. Vielleicht macht es ja Sinn eine Reparatur zu riskieren, bevor mir Jan im August nochmal nen Flügel baut.
    Ich müsste wohl die sich abgelösten CFK-oberflächenteile vorsichtig abnehmen, den Schaumstoffkern irgendwie ausbessern und dann wieder ne CF-matte auflaminieren. Hat wer ne Ahnung, wie man da am besten vorgeht, da der Bruch ja auch um die Nasenleiste rumgeht. Den Beitrag von Hape auf Seite 53 bzgl. Holmbruch hab ich schon gelesen. Allerdings sieht der Schaden bei mir etwas heftiger aus.
    Vielen Dank im voraus für eure Tips.
    Grüße
    Herbert
    Angehängte Grafiken     
    Like it!

  8. #923
    User
    Registriert seit
    25.01.2005
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    542
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    37
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Herbert,
    Kopf hoch, das sieht doch gar nicht so schlimm aus. Mach es im Prinzip so wie auf Seite 53 beschrieben. Wegen einem gebrochenen Holm brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Dort ist kein Holm. Die Funktion des Holmes übernimmt das doppellagige Spread Tow Gewebe. Ein kurzer Holm befindet sich nur an der Außenseite des Flügels im Wurfpinbereich. Du hast ja auch schon die beiden Flügelhälften zusammengeklebt. So kannst Du es auch im Bereich des Bruchs machen. Vorher bitte alles schön richten. Die Delaminationen unterspritzt Du mit Harz. Soweit der Schaum gestaucht ist, kannst Du das Harz mit Treibmittel versetzen. Dann füllt sich dieser Bereich wieder. So habe ich es mit eingedellten Flügelnasen nach Berührungen mit Springbäumen gemacht. Viel Erfolg. Das wird schon.
    Gruß Dieter.
    Like it!

  9. #924
    User
    Registriert seit
    14.09.2015
    Ort
    MUC
    Beiträge
    27
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Flügelbruch

    Hallo Dieter,
    danke für den Tipp. Ich weiß allerdings nicht, wie ich die starken Falten des CFK-Laminats wieder hinbügeln soll. Was nimmst du den zum Unterspritzen her? Ne normale Kunststoffspritze, mit oder ohne Nadel?
    Soll ich die gerissene und aufgefaltene CFK-Schicht also nicht entfernen und drüber ne neue basteln? Und was nimmt man denn als Treibmittel?
    Ciao
    Herbert
    Like it!

  10. #925
    User
    Registriert seit
    25.01.2005
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    542
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    37
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Treibmittel gibt es z.B. da:https://www.emc-vega.de/de/werkstoff...aumtreibmittel
    Zum Unterspritzen benutzt du eine Plastikspritze mit Metallnadel. Die Nadel nicht zu dünn, sonst kommt das Harz überall raus, nur nicht da wo es soll. Gegebenenfalls das Harz erwärmen, um es dünnflüssiger zu machen. Das Ganze dann schön verpressen. Da musst Du nichts hinbügeln. Die aufgerissene Schicht würde ich im Prinzip nicht entfernen.
    Gruß Dieter.
    Like it!

  11. #926
    User
    Registriert seit
    14.09.2015
    Ort
    MUC
    Beiträge
    27
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Flügelbruch

    Guten Morgen Dieter,
    Das mit den Rissen und Dellen ist klar. Ich meine die Falten. Sobald ich versuche die Falten (die sich entlang des Bruches sowohl unten als auch oben auf der Tragfläche gebildet haben) durch draufdrücken zu glätten, verschieben sich diese nur seitlich, als ob da zu viel CFK-Material vorhanden wäre.
    Danke nochmal für deine Hilfestellung
    Grüße
    Herbert
    Like it!

  12. #927
    User
    Registriert seit
    14.09.2015
    Ort
    MUC
    Beiträge
    27
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Flügelbruch

    Hier nochmal die Falten, ich hoffe man kanns erkennen.
    Herbert
    Angehängte Grafiken   
    Like it!

  13. #928
    User
    Registriert seit
    25.01.2005
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    542
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    37
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Herbert

    Das sieht nach einer Stauchrung aus. Würde diesen Bereich, wo die Falten sind, mit Harz unterspritzen und dann pressen (Folie, EPP Reste – wenn du hast – zwei Bretter eine Schraubzwinge). Erst dann würde ich mich den sonstigen Rissen widmen. Das Ganze wird nicht wie neu aussehen. Es ist aber besser als auf eine neue Fläche zu warten.
    Gruß Dieter.
    Like it!

  14. #929
    User
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    365
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von herbystadi Beitrag anzeigen
    Komischerweise haben alle Ruder einwandfrei reagiert und auch ein anschließend mit dem gleichen Akku durchgeführter Reichweitentest war unproblematisch. Keine Ahnung was das für ein Aussetzer war. Hatte sowas noch nie. Fliege mit 1 Zelle 1.200 mAh. Die Akkuspannung lag noch immer über 4 V. Fliege mit Spektrum dx6 und AR 6210 Empfänger +Satelit
    Jetzt meine Frage:
    Hattet ihr auch schon solche unerklärlichen Aussetzer und kann man das noch reparieren?
    Ich meine in den tiefen des Internets mal aufgeschnappt zu haben, dass ältere Spektrum Empfänger, und dazu gehört denke ich mal Deiner, ein "low voltage reboot problem" haben. Zudem wollten die alten Empfänger generell nicht gern unter 4V arbeiten. Ich vermute bei Deinem Empfänger ist im Flug die Spannung eingebrochen und er ist neu gestartet, was bei den alten viel länger als bei den aktuellen dauert. In der Zeit in der Du zum Modell gelaufen bist ist der Empfänger wieder gestartet gewesen.

    Als ich von Spektrum zu Futaba / JR gewechselt bin hörten diese mysteriösen Abstürze bei mir auf. Aber mit aktuellen Empfängergenerationen ist das Problem nicht mehr vorhanden. Ich würde mir daher einen neuen besorgen, wenn Du das System nicht wechseln willst.
    Like it!

  15. #930
    User
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    365
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Whirli 7
    Von trmk3 im Forum Hand Launch Glider
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 04.12.2016, 21:37
  2. Whirli Fläche und Leitwerke
    Von Gast_22053 im Forum Hand Launch Glider
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 13:29

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •