Anzeige 
Seite 60 von 68 ErsteErste ... 1050515253545556575859606162636465666768 LetzteLetzte
Ergebnis 886 bis 900 von 1017

Thema: Baubericht Whirli 6

  1. #886
    User Avatar von madmiky
    Registriert seit
    26.02.2017
    Ort
    Wien/Tulln
    Beiträge
    30
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard HLW Befestigung

    Hallo Leute,

    Gestern habe ich mein HLW befestigt. Ich habe mich dann doch für Jans Technik am Boden entschieden.
    Ich habe mir eine 60mm hohe Auflage gebaut (40mm erschien mir zu nieder) und mein HLW mit Pylon ausgerichtet.
    Anschließend habe ich es mit Klebeband befestigt und frei Auge nachgeprüft ob es passt.
    Dann habe ich auf einer Seite des Pylons das Klebeband entfernt und Ihn zur Seite weggeklappt.
    Anschließend habe ich alles mit 10min Epoxy eingestrichen, wieder zurückgeklappt und nochmals mit dem Maßband ausgerichtet.

    Was mir aufgefallen ist, ist das die Rundung im Pylon etwas zu groß ist vom Durchmesser da ich es an der späteren Stelle des Pylons mit der Schleifpapier Methode gemacht habe und sich die Dicke des Schleifpapiers 2x zum Durchmesser Addiert.
    Darum:

    TIPP FÜR ALLE DIE NOCH BAUEN!
    Schleift den Pylon etwas weiter hinten als geplant damit die Rundung nacher Passt.

    Als Schleifhilfe habe ich ein gerades Stück Holz mit zwei Schrauben verwendet.
    Mit den Schrauben lässt sich der Spätere Abstand zum Rumpf aufs zehntel einstellen.

    Nun zu meinem Problem:
    Durch den etwas zu großen Durchmesser habe ich auf einer Seite des Pylons ca. 1mm Luftspalt zwischen Pylon und Rumpf.

    Jetzt habe ich mir Drei Techniken überlegt um das zu beseitigen.

    Technik 1: Epoxy mit CFK-Pulver vermischen, Spalt verputzen und anschließend geradeschleifen.
    Danach Glasfaserpatch drüber fertig. (Festigkeit sollte OK sein aber Optik möglicherweise beeinträchtigt)

    Technik 2: Spalt so lassen und CFK Patch darüberkleben (mehr eine Optische Technik - Festigkeitsprobleme ?)

    Technik 3: Technik 1 mit CFK Patch. (bevorzugt aber Angst wegen Gewicht)
    Like it!

  2. #887
    User
    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    Hier
    Beiträge
    232
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich hab den Spalt zwischen Rumpf und Pylon auch. Da man den Spalt bei mir aber nur schwer sieht, hab ich mir keine Mühe gemacht und den Spalt so gelassen.
    Like it!

  3. #888
    User
    Registriert seit
    09.11.2015
    Ort
    Lippe
    Beiträge
    141
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Dabei bitte kontrollieren, das nicht zu viel Kleber vorhanden ist, da sonst evtl. die hochstehenden Seiten des Pylons nicht mehr an das Rumpfrohr gedrückt werden können, da Kleber dazwischen ist. Lieber mit einem Stück Toilettenpapier überschüssigen Kleber wieder aus dem Pylon saugen, da wie gesagt, diese Verklebung nur zur Fixierung des Pylons dient (Das war der Kernpunkt deiner Frage, es wird mit der montierten Klemme vorab verklebt).
    Ist der CA-Kleber ausgehärtet, dann Höhenruder demontieren und den Pylon mit Sekundenkleber fest verkleben und dabei die evtl. hochstehenden Seitenwände des Pylons an das Rumpfrohr drücken.
    Hallo Miky,

    das war der Grund, warum ich geschrieben hatte, das nur ein bischen Kleber zum heften verwendet werden sollte, und nachher die evtl. abstehenden Pylon-Seiten mit CA-Kleber am Rumpfrohr geklebt werden können und damit der Pylon ohne Nahtspalt am Rumpf anliegt. Die Pylonverklebung mit Sekundenkleber hält mehr als jeder anderer Klebstoff an dieser Stelle, da durch die extreme Härte des CFK's die Klebestelle nicht bewegt/gebogen wird und damit nicht brechen kann (OK, Einschränkung: bei normalen Landungen...)

    LG
    Ralf
    Like it!

  4. #889
    User Avatar von madmiky
    Registriert seit
    26.02.2017
    Ort
    Wien/Tulln
    Beiträge
    30
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Pylon Patch

    Hallo Leute,
    Ich habe Gestern noch den Patch am Pylon gemacht.
    Ich habe nach reichlichem überlegen mich zu der Spalt-Ignorier-Technik entschieden.
    Nachdem ich alles nochmals angeschliffen hatte habe ich einen Patch aus dem von Jan beigelegten CFK Geschnitten und mit Frischhaltefolie auflaminiert.
    Die Folie habe ich mit Klammern schön glatt befestigt und es so aushärten lassen. (Klammern berühren nur die Folie nicht den Patch)
    Ich muss ehrlich sagen ich habe mit großen Falten und Blasen gerechnet als ich schlafen ging, wurde aber am Heutigen Morgen positiv überrascht.

    Wiedereinmal sieht es auf den Bildern sehr schlimm aus, wobei es in echt kaum spürbare Falten sind.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170519_062825.jpg 
Hits:	40 
Größe:	305,5 KB 
ID:	1784027

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170519_062930.jpg 
Hits:	40 
Größe:	312,4 KB 
ID:	1784026
    Like it!

  5. #890
    User Avatar von sgies
    Registriert seit
    06.03.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    455
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von madmiky Beitrag anzeigen

    Wiedereinmal sieht es auf den Bildern sehr schlimm aus, wobei es in echt kaum spürbare Falten sind.
    Der Klassiker durch Blitzlicht. Dadurch kommen Kanten und Falten zum Vorschein, die so gar nicht so erwähneswert erschienen.
    Ich hasse sowas auch
    Like it!

  6. #891
    User Avatar von madmiky
    Registriert seit
    26.02.2017
    Ort
    Wien/Tulln
    Beiträge
    30
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja da hast du recht ^^

    Eigentlich wollte ich heute meinen Baufortschritt nach ca. 16h im Bastelraum herzeigen.
    Hab aber leider noch keine Fotos gemacht.

    Ich nähere mich den Ende ich muss nur noch die Seilzüge für HLW und SLW einbauen und die Elektronik in den Rumpf stopfen.

    Jetzt stellt sich mir die Frage wie lange andere für den Bau benötigt haben. Ich habe gefühlt schon 100h in den Bau gesteckt.
    Ist das normal ?
    Like it!

  7. #892
    User
    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    Hier
    Beiträge
    232
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mach dir keinen Druck beim Bau und bastel in deinem Tempo. Wenn du lieber mit einem gemütlicherem Tempo baust, ist das völlig in Ordnung. Hauptsache der Whirli fliegt am Ende ordentlich.
    Like it!

  8. #893
    User Avatar von sgies
    Registriert seit
    06.03.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    455
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_6351.jpg 
Hits:	25 
Größe:	347,4 KB 
ID:	1785706Für die Flächenservos hab ich mich für die X08 entschieden.
    Schauen bei euren Servos die Servoarme aus der Fläche raus (Überkreuzanlenkung)?
    Die Servohebel haben eine Länge von 12mm (siehe Bild). So hätte ich (gemessen von Servoachse bis Einhängepunkt für das Gestänge) einen 6mm Hebelarm.
    Reicht das für Ausschläge, die groß genug sind zum Bremsen?

    Wieviel Hebelarm habt Ihr am Servo und schaut bei Euch der Servohebel aus der Fläche raus oder gibt es da schöne Abdeckungen wie beim Stream?

    Gruß Sebastian
    Like it!

  9. #894
    User Avatar von madmiky
    Registriert seit
    26.02.2017
    Ort
    Wien/Tulln
    Beiträge
    30
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hebelarme

    Hallo Sebastian,

    Ich habe auch die X08 jedoch die mit den horizontalen Befestigungsösen.
    Ich habe die ganz kurzen Servoarme genommen (die so aussschauen wie die seitenösen bei den längeren) in diese habe ich dann ein loch näher der Drehachse gebohrt und sie gekürzt.
    Für den Abstand habe ich einen der größeren Arme genommen, welcher das loch näher dem Mittelpunkt hat.
    Dann nimmt man beide Arme steckt durch die vorhandenen löcher einen passenden Stahldraht und bohrt vorsichtig mit einem zweiten draht das hintere Loch in den kleinen Arm.

    So aus der Erinnerung waren es 4,5mm zur Achse.
    Zum verschließen habe ich das stück ST genommen welches ich vorher herausgeschnitten habe, dann einfach Tesa drüber.
    Da steht nichts raus und sieht Top aus.

    Wege habe ich ca. 25mm hoch und 45° hinunter.

    Ich mach dir heut ein Foto wenn du magst.

    MFG Miky
    Like it!

  10. #895
    User Avatar von sgies
    Registriert seit
    06.03.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    455
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von madmiky Beitrag anzeigen
    Ich habe auch die X08 jedoch die mit den horizontalen Befestigungsösen.
    Ich habe die ganz kurzen Servoarme genommen (die so aussschauen wie die seitenösen bei den längeren) in diese habe ich dann ein loch näher der Drehachse gebohrt und sie gekürzt.
    Für den Abstand habe ich einen der größeren Arme genommen, welcher das loch näher dem Mittelpunkt hat.
    Dann nimmt man beide Arme steckt durch die vorhandenen löcher einen passenden Stahldraht und bohrt vorsichtig mit einem zweiten draht das hintere Loch in den kleinen Arm.

    ...So aus der Erinnerung waren es 4,5mm zur Achse.
    JA Fotos wären klasse!


    Verstehe nur nicht warum Du einmal kurze und dann größere Arme genommen hast.
    Nur weil die längeren Arme das innerste Loch weiter innen haben und Du Dich daran orientieren wolltest?

    Das wirkt recht kurz vom Hebel her. Weißt Du wie lang der effektive Hebelarm am Ruder ist? das ist ja Klappendicke plus das Stück was der Ruderhebel oben rausschaut.

    Ich war am Wochenende in Duisburg und habe da mit erfahrenen Piloten gesprochen und die meinten Klappen sollten im Idealfall immer so weit wie möglich nach unten fahren können um maximal bremsen zu können.

    Gruß

    Sebastian
    Like it!

  11. #896
    User Avatar von madmiky
    Registriert seit
    26.02.2017
    Ort
    Wien/Tulln
    Beiträge
    30
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Naja bei mir ist es die höhe des Ruderhorns.
    Ich habe die schlitze für die Ruderhörner komplett durchgemacht und die Ruderhörner stehen direkt auf der unteren CFK-Fläche an.

    So aus dem Kopf wahren es 8 oder 10 mm musst eig. nur das Ruderhorn abmessen und dir das Loch genau in der Mitte des Radius denken.

    Und Ja die großen habe ich nur genommen damit das loch auf beiden seiten an der gleichen stelle sitzt, quasi als Bohrhilfe.
    Like it!

  12. #897
    User Avatar von sgies
    Registriert seit
    06.03.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    455
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sprich 1:2 Hebelarm (fast; eher 1:1,7 )?
    4,5mm am Servo und 8 am Ruder.
    Like it!

  13. #898
    User Avatar von madmiky
    Registriert seit
    26.02.2017
    Ort
    Wien/Tulln
    Beiträge
    30
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ungefär

    KA wie groß das Ruderhorn wirklich ist... könntest aber bei deinem nachmessen.
    Ich habs mit der GeoGebra App getestet und mir angeschaut auf welche werte ich komme.
    Danach hab ichs nochmal in echt getestet bevor ich das Ruderhorn gekürzt habe.
    Like it!

  14. #899
    User
    Registriert seit
    19.07.2012
    Ort
    Lipperlande
    Beiträge
    212
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von sgies Beitrag anzeigen
    Sprich 1:2 Hebelarm (fast; eher 1:1,7 )?
    4,5mm am Servo und 8 am Ruder.
    Hi Sebastian,
    ich hatte beim letzten Flitz2 ein Verhältnis von ca. 4,2mm zu 7mm.
    Das war schon ganz schön knapp/klein von der Größe der Ausschläge her.
    Von daher würde ich dir vorschlagen, mind. das Ruderhorn von 8 auf 7mm runterzuschleifen, bevor du es einsetzt.
    Liebe Grüße
    Felix
    Like it!

  15. #900
    User Avatar von sgies
    Registriert seit
    06.03.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    455
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von felixm Beitrag anzeigen
    Hi Sebastian,
    ich hatte beim letzten Flitz2 ein Verhältnis von ca. 4,2mm zu 7mm.
    Das war schon ganz schön knapp/klein von der Größe der Ausschläge her.
    Von daher würde ich dir vorschlagen, mind. das Ruderhorn von 8 auf 7mm runterzuschleifen, bevor du es einsetzt.
    Liebe Grüße
    Felix
    Das hatte ich nämlich befürchtet, da ich mit der GeoGebra Seite da ausprobiert habe (dazu kommt, dass ich den maximalen Servoweg vom X08 gar nicht kenne; schätze aber so um die 100°??!), und ich die Ausschläge gut hinbekommen habe wenn ich 1:1 (8mm zu 8mm) benutzt habe.
    bei 6 zu 8 wurde das schon weniger mit den Ausschlägen.
    Der Whirli soll ja 20mm nach oben bekommen (innen gemessen bei 56mm Klappentiefe) und dann wären ja 60-70° nach unten toll. Bracu man vlltnicht unbedingt, aber besser mehr haben und später weniger nutzen müssen als umgekehrt.

    Oder sehe ich das zu kritisch?
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Whirli 7
    Von trmk3 im Forum Hand Launch Glider
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 04.12.2016, 21:37
  2. Whirli Fläche und Leitwerke
    Von Gast_22053 im Forum Hand Launch Glider
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 13:29

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •