Anzeige Anzeige
www.zeller-modellbau.com  
Seite 7 von 15 ErsteErste 123456789101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 218

Thema: AVATAR (Spw. 3,15 m - Günther Aichholzer): Erfahrungen?

  1. #91
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Ort
    Bayerischer Hochspessart
    Beiträge
    7.715
    Daumen erhalten
    869
    Daumen vergeben
    363
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von sunsurf_mike Beitrag anzeigen
    Wegen LDS gibts leider keine echte Alternative, RDS halt. Ob das viel besser ist als LDS?
    Hi Michael, wenn Du so schnell und hart fliegst dass Dir ein F3B-Modell ohne DS in der Luft kaputt flattert solltest Du Überkreuzanlenkung mit etwas längeren Hebeln fliegen, so wie eben beim schnellen DS üblich. Dazu gibt es in diesem Fall keine Alternative, weder bei LDS noch bei RDS,
    Schau doch mal bei den DS-Piloten, da fliegt niemand an 300 km/h+ -Spots mit vollintegrierten Anlenkungen.

    Gruß,

    Uwe.
    ...Hangflug bei mir ist das ohne Motor....
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  2. #92
    User Avatar von Chrima
    Registriert seit
    02.08.2007
    Ort
    Weggis
    Beiträge
    3.969
    Daumen erhalten
    116
    Daumen vergeben
    45
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ja, das hätte ich auch gesagt.


    Zitat Zitat von sunsurf_mike Beitrag anzeigen
    Hast du auch einen Totalschaden oder ist noch was zu retten?
    nein, bei mir war es kein Totalschaden, die Kiste war stabiler, wie mein Pace, aber trotzdem nur ein Teil unbeschädigt und windenfest werd ich das nicht mehr hinkriegen.

    Grüsse und Gute Nacht !
    Christian
    Like it!

  3. #93
    User
    Registriert seit
    13.04.2002
    Ort
    D
    Beiträge
    2.288
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Definiert Doppelkohle. Der Avatar hat Kohle/Stützstoff/Kohle.

    Jedoch sind Modelle die für F3B-Wettbewerb gebaut sind nicht für solche Ablasser gedacht. Beim Hangrocken lieber Überkreuzanlenkung, braucht weniger Kraft am Servo.
    Das Spiel ala S3150 ist nicht das Problem. Denke, das Servo war in Verbindung mit LDS zu schwach. Evtl. auch durch Turbulenzen geflogen...

    Im Flachland hat selbst der Skorpion mit nur Kohle/Stützstoff/Glas und S3150 Ablasser aus 500m gehalten. Hochalpin würde ich das nicht machen.

    Hartschale oder Kohle/Kohle/Stützstoff/Kohle wäre meine Wahl. Die Energija V2 in Hartschale ist ein gutes Beispiel. Hochalpin voll ballastiert, hat kein Problem aus 5-600m senkrecht, starke Servos und Überkreuzanlenkung.
    Gruß Robert
    Like it!

  4. #94
    User
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Bern
    Beiträge
    705
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    46
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    mir ist bei meiner f3f version aufgefallen, dass die flächen fürs gewicht erstaunlich biegesteif sind, allerdings sind die klappen nicht sehr torsionsfest. könnte mir vorstellen, dass dies in verbindung mit lds oder rds zu ruderflattern führen könnte. für f3f und f3b bestimmt dem einsatzzweck entsprechend ok. aber eben nicht für die riesenhuber aus 500m + fliegergruss, martin
    Like it!

  5. #95
    User
    Registriert seit
    09.12.2014
    Ort
    Ba. Wü.
    Beiträge
    32
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von sunsurf_mike Beitrag anzeigen

    Wegen LDS gibts leider keine echte Alternative, RDS halt. Ob das viel besser ist als LDS?
    Tut mir echt Leid Michael und Christian

    RDS hatte ich schon an mehreren Modellen, Spiel wurde in kürzester Zeit immer größer, ist also absolut keine Alternative zu LDS. Wenn dann Überkreuz wie Uwe schon sagte!

    Gruß Huby
    Like it!

  6. #96
    User
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    53
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Querruder

    Vorweg: Der Avatar gefällt mir optisch als auch von den Flugeigenschaften sehr gut. Vor allem die Beschleunigung aus dem
    Normalflug beeindruckt mich. Eigentlich habe ich gedacht ich wäre schon vorsichtig mit Ballastierung und Ablassern aber
    heute hat er nach gut 250m bei -45° das rechte Querruder durch flattern verloren. Konnte ich leider nicht wiederfinden, daher meine Frage:
    Hat vielleicht jemand ein rechtes Querruder von einem zerstörten Modell übrig?

    Grüße
    Jochen
    Like it!

  7. #97
    User
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    399
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mal aus Interesse ist das nur ein Problem mit der Anlenkung?
    Welche Servos hast du da eingesetzt?
    Gruß
    Stefan
    Like it!

  8. #98
    User
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    53
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Eingebaut sind 3172 mit dem Lds des Herstellers. Die Scharnierlinie ist eigentlich ganz gut gemacht, mit einer Gewebekehle zum Abschlusssteg. Allerdings sind die Servorahmen nicht an beiden Flügelschalen befestigt. Und das Getriebespiel der Servos toleriert
    solch eine Anlenkung halt auch nur begrenzt.

    Gruß
    Jochen
    Like it!

  9. #99
    User
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Bern
    Beiträge
    705
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    46
    0 Nicht erlaubt!

    Standard flattern bei avatar

    ich könnte mir vorstellen, dass mehrere faktoren zusammen kommen:
    1) mein avatar ist auch in der verstärkten version nicht sehr torsionssteif auf allen klappen.
    2) die hoch gestreckte fläche ist bei gleichem materialeinsatz weniger steif als eine mit geringerer streckung.
    3) lds hat ungünstige hebelverhältnisse.
    4) turbulente, stark thermische bedingungen oder eher ruhige luft?
    5) ev. kommen noch servos mit wenig power und (zu) viel spiel dazu.
    mit der zeit kann man ein gefühl dafür entwickeln, wo das limit des jeweiligen modells liegt. wobei die erwähnten 250m aus 45 grad hätte ich dem avatar mit dieser ausrüstung schon zugetraut...die riesenhuber aus 500m + senkrecht runter mache ich aktuell nur mit meinem v4 von daniel - da flattert nix dafür hat er natürlich etwas weniger leistung als der avatar.
    lieber fliegergruss
    martin
    Like it!

  10. #100
    User
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    23
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also mein Avatar hat schon Sturzflüge aus 700 m mit 3,5 kg Gewicht hinter sich. Geloggte Geschwindigkeit lag bei rund 320 km/h und da hat nix geflattert. Wenn das Teil bei lausigen 250m mit mäßiger Ballastierung Flattern würde, dann würde dieser Flieger wohl kaum einen F3B Start überleben. Da war mit Sicherheit das Scharnier beschädigt. Wie kann bei der LDS Anlenkung das gesamte Querruder wegfliegen? Da müßte die 5x5 mm GFK Stange brechen oder das 15 mm breite Ruderhorn aus dem Querruder herausgerissen werden.....
    Like it!

  11. #101
    User
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    399
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Deswegen hatte ich nachgefragt. 250m bei 45° würde ich jetzt nämlich auch nicht problematisch sehen.
    Gruß
    Stefan
    Like it!

  12. #102
    User
    Registriert seit
    28.04.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    84
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Avatar vs. Crossfire

    Hi,

    hat jemand zufällig die beiden Modelle Avatar von JiTom und Crossfire 2 von Aer-O-Tec?

    Wie sieht es mit der Verarbeitungsqualität im Vergleich aus? Wie sehen die Flugeigenschaften im Vergleich aus?

    Könnte jemand Bilder vom Innenausbau der Seglerversion und der Elektroversion des Avatar posten?
    Like it!

  13. #103
    User
    Registriert seit
    21.12.2013
    Ort
    Norway
    Beiträge
    7
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    I have both Crossfire-2 and Avatar (F3F version). The build quality is top for both planes.
    I fly sloop/F3F only. They are both good planes, but I like the Avatar better. Avatar seems to accelerate faster, and to me it generally feels faster. The Avatar seems more agile and responsive, feels more alive than the Crossfire-2. Also, the Avatar seems to lift more (when I throw out the Avatar on the sloop it rises faster, while the Crossfire-2 is slower and needs more time before it gets going).
    After all, the Avatar is a newer design, and it looks very good

    Like it!

  14. #104
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Ort
    Bayerischer Hochspessart
    Beiträge
    7.715
    Daumen erhalten
    869
    Daumen vergeben
    363
    2 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habe bisher kaum Videos vom Avatar im Netz gefunden außer meine eigenen, hier kommt noch mal eins dazu.
    Ich bin mit dem Modell für die Freizeitfliegerei sehr zufrieden, nutze es aber ausschließlich ohne Ballast um meinen SSL F3J in Richtung schneller und meinen Hartschalen Shooter F3B in Richtung flotter Thermikflug bei schwächeren Bedingungen nach unten zu ergänzen.
    Ich mag allerdings die Form und die Details des Avatar und da das Auge mit fliegt kommt er schon wegen seiner Optik oft in die Luft.
    Wettbewerbsflieger werden auf andere Dinge achten.

    Gruß,

    Uwe.

    https://vimeo.com/175951253

    ...Hangflug bei mir ist das ohne Motor....
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  15. #105
    User
    Registriert seit
    30.09.2005
    Ort
    Bern
    Beiträge
    705
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    46
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    schönes modell und tolles video - vielen dank uwe
    fliegergruss martin
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •