Anzeige Anzeige
 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 50

Thema: Avanti, Avanti (Die neue Seba - Krill Full composite Avanti elektrifiziert)

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    User
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Schötz (CH)
    Beiträge
    325
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Avanti, Avanti (Die neue Seba - Krill Full composite Avanti elektrifiziert)

    So, kurz vor Weihnachten ist es mal wieder Zeit, mich mit einem Beitrag im Forum zu melden.

    Nach dem vielen Scale Fliegen mit meiner Tigerenten-Hunter hatte ich Lust auf einen neuen Sport Jet
    Was passt da besser, als die Avanti von Seba, die neu in einer Voll Composite Ausführung von Krill gebaut wird.

    Nach kurzer Wartezeit wurde ein riesiger Karton in mein Heim geliefert.
    darin alle Teile fein säuberlich verpackt.

    Da ist also die Schönheit. Die Seba classic Lackierung, die ich als Sonderlackierung bestellt hatte, harmoniert ideal mit den schönen linien des Modells.
    Name:  DSC06010.JPG
Hits: 3765
Größe:  160,0 KB
    Name:  DSC06011.JPG
Hits: 3666
Größe:  163,2 KB
    Name:  DSC06012.JPG
Hits: 3599
Größe:  167,7 KB
    Der innenausbau ist in der von Krill bekannten hohen Qualität ausgeführt.
    Der Rumpf ist zu grossen Teilen in Sandwich Bauweise, das Heck sogar in CFK
    aufgebaut.
    Name:  DSC06015.jpg
Hits: 3601
Größe:  90,0 KB
    There's never enough power for Mike
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Schötz (CH)
    Beiträge
    325
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Das Gewicht, Stunde der Wahrheit

    Natürlich muss das Gewicht passen.

    An der Jetpower konnte ich mich bereits vom geringen Gewicht des doch schon realtiv grossen Jets
    überzeugen lassen. Nun hier die gewogenen Werte:

    Rumpf 2060 g
    Canopy 413 g
    Flügel l 936 g
    Flügel r 896 g
    HLW l 197 g
    HLW r 197 g
    SR 83 g
    Steckung 300 g
    5082 g
    RC 800 g
    DS94HS/DSM700 1330 g
    TMM 25063-3 X-SERIES 400 g
    Akku 3000 g
    4730 g
    Fahrwerk 1500 g
    Total 12112 g

    Die Gewichtsbilanz geht auf, mit dem starken Schübeler ist da ein echt toller Sport Jet am entstehen.
    Selbstverständlich ist noch etwas Reserve eingerechnet.
    There's never enough power for Mike
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Schötz (CH)
    Beiträge
    325
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Klappen und Anlenkungen

    Flügel und Leitwerk sind bereits sehr weit vorgefertigt.
    Alle Runder sind bereits angeschlagen, (SLW und HLW mit Hohlkehlen)

    Die Ausfräsungen für die Servoarme und Ruderhörner müssen genau ausgemessen werden.
    Name:  DSC06026.JPG
Hits: 3536
Größe:  118,9 KB
    Mit einem 2mm Bohrer werden die 2 Schlitze für die Ruderhörner gebohrt und
    aufgefräst. Im sehr gut bearbeitbaren Stützmaterial das verwendet wurde, geht dies
    einfach und präzise.
    Name:  DSC06028.JPG
Hits: 3542
Größe:  121,4 KB
    Die Ruderhörner werden mit hochwertigem Epoxy eingeklebt und sauber verputzt.
    Name:  DSC06027.JPG
Hits: 3486
Größe:  122,9 KB
    There's never enough power for Mike
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Schötz (CH)
    Beiträge
    325
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das selbe auch für die Flügel....
    Name:  DSC06031.JPG
Hits: 3453
Größe:  134,8 KB
    Name:  DSC06030.JPG
Hits: 3458
Größe:  145,7 KB
    Das Ruderhorn für die Landeklappen wird umgekehrt eingesetzt, dies ergibt deutlich bessere
    Hebelarme bei ausgefahrener Klappe.
    Name:  DSC06032.JPG
Hits: 3443
Größe:  152,5 KB
    There's never enough power for Mike
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Schötz (CH)
    Beiträge
    325
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Für das Seitenruder Servo wurde bereits im Kit ein schönes kleines Türchen
    ausgefräst. Diese Details machen Freude.

    Name:  DSC06034.JPG
Hits: 3493
Größe:  117,8 KB
    Name:  DSC06033.JPG
Hits: 3468
Größe:  135,1 KB
    Die Ruderanlenkung ist beinahe abgeschlossen. Aber zuerst an die grösste Baustelle...
    There's never enough power for Mike
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    02.11.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    190
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Tolles Teil. Wiegt das Fahrwerk wirklich 1,5Kg?
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Schötz (CH)
    Beiträge
    325
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gewicht Fahwerk?

    Hallo toto44

    1.5 kg ist ein Erfahrungswert. Mechaniken, Beine, Ansteuerung, Räder und Bremsen da kommt schon was zusammen.
    Ich sollte den Fahrwerkssatz von Electron noch diese Woche bekommen, dann kann die Kalkulation angepasst werden.

    Gruss, Michael
    There's never enough power for Mike
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Schötz (CH)
    Beiträge
    325
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Verloren in den Tiefen des Rumpfes

    Schon das erste Probesitzen des DS94 zeigt, wie geräumig der Rumpf der Avanti ist.
    Der Impeller sieht so echt winzig aus.
    Name:  DSC06020.JPG
Hits: 3509
Größe:  164,0 KB

    Jetzt kommt das schmerzliche, und Sorry an Ivo Krill, da muss etwas Platz geschaffen werden.
    Alle turbinen- spezifischen Spanten werden mit der Dremel heraus gefräst und weggeschliffen.
    So ist genügend unverbauter Raum für die Lufteinlässe und den Impeller vorhanden.
    Später werden ein paar wenige Spanten wieder eingesetzt.
    Name:  DSC06021.jpg
Hits: 3252
Größe:  71,0 KB
    Der Impeller an seinem Arbeitsort. So gefällt es mir schon recht gut.
    Die Aufnahmen sind auf der korrekten Höhe und müssen nur in der Breite angepasst werden.
    Zwei Streifen Sperrholz werden später als lokale Versteifung eingesetzt.
    Name:  DSC06023.jpg
Hits: 3244
Größe:  62,4 KB
    There's never enough power for Mike
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    14.01.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    628
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus

    Ist mal ein schöner sportjet gefällt mir.
    Ist schon fein wenn man nicht alles umbauen muss was.

    Freue mich schon das Ding live zu sehen wirst ja sicher ein cooles Program damit zeigen bei uns in Salzburg.

    Bis bald

    Ciao wolf
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Schötz (CH)
    Beiträge
    325
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Da muss viel Luft rein

    Die Avanti kommt mit relativ guten Lufteinlässen. Aber für einen Betrieb mit Maximalleistung ist der Querschnitt doch etwas klein.
    Da eh Einlaufkanäle bis vor den Impeller gebaut werden müssen, gibt es neue, etwas grössere Lufteinlässe.

    Mit ein paar Sperrholzspanten wird direkt auf die bestehenden Kanäle aufgebaut.
    Name:  DSC06024.jpg
Hits: 3278
Größe:  69,5 KB

    Für eine steife Form werden die bestehenden Einlaufkanäle innen und Aussen mit je 3 Lagen 100 Gramm Glasgewebe
    nachlaminiert. So wird sich beim Heraustrennen nichts verziehen und die neuen Kanäle werden wieder passen.
    Name:  DSC06035.JPG
Hits: 3271
Größe:  147,1 KB

    Und wieder ist es Zeit für die Dremel. Mit der kleinen Diamantscheibe werden die alten Einlasskanäle
    der Formtrennung entlang herausgeschnitten.
    Name:  DSC06037.JPG
Hits: 3277
Größe:  149,8 KB

    Gross genug sind die Öffnungen jetzt auf jeden Fall, Gott sei dank kommen da dann die neuen Kanäle rein.
    Name:  DSC06038.JPG
Hits: 3248
Größe:  148,1 KB

    Die Unterkonstruktion aus Sperrholz wird mit Schaumstoffstücken gefüllt und in Form geschliffen.
    Nach dem ersten Spachteln sind die Formen mit 2x 50 Gramm laminiert. Ich mache dies als Schleif- Stopp- Schicht
    vor dem finalen Spachteln. So wird der Untergrund genügend stabil, damit eine glatte Oberfläche erarbeitet werden kann.
    Name:  DSC06040.jpg
Hits: 3290
Größe:  75,0 KBName:  DSC06039.jpg
Hits: 3210
Größe:  61,4 KB

    Dies ist die Zusammenfassung der letzten beiden Wochenenden. bald geht's weiter....
    There's never enough power for Mike
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    14.01.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    628
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zu früh gefreut du baust ja doch viel um.

    Ciao wolf
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    Schötz (CH)
    Beiträge
    325
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Tja, ich konnte Dich nicht mal vorwarnen. Ist aber eine vergleichsweise kleine Operation.
    Für das verlangte spektakuläre Flugprogramm werde ich die Leistung auf jeden Fall gebrauchen können.

    Weitere Modifikationen werden aber nicht nötig sein.

    Gruss, Michael
    There's never enough power for Mike
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    14.01.2015
    Ort
    Nebikon
    Beiträge
    1
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern

    Zitat Zitat von Ultimate-X Beitrag anzeigen
    Die Avanti kommt mit relativ guten Lufteinlässen. Aber für einen Betrieb mit Maximalleistung ist der Querschnitt doch etwas klein.
    Da eh Einlaufkanäle bis vor den Impeller gebaut werden müssen, gibt es neue, etwas grössere Lufteinlässe.

    Mit ein paar Sperrholzspanten wird direkt auf die bestehenden Kanäle aufgebaut.
    Name:  DSC06024.jpg
Hits: 3278
Größe:  69,5 KB

    Für eine steife Form werden die bestehenden Einlaufkanäle innen und Aussen mit je 3 Lagen 100 Gramm Glasgewebe
    nachlaminiert. So wird sich beim Heraustrennen nichts verziehen und die neuen Kanäle werden wieder passen.
    Name:  DSC06035.JPG
Hits: 3271
Größe:  147,1 KB

    Und wieder ist es Zeit für die Dremel. Mit der kleinen Diamantscheibe werden die alten Einlasskanäle
    der Formtrennung entlang herausgeschnitten.
    Name:  DSC06037.JPG
Hits: 3277
Größe:  149,8 KB

    Gross genug sind die Öffnungen jetzt auf jeden Fall, Gott sei dank kommen da dann die neuen Kanäle rein.
    Name:  DSC06038.JPG
Hits: 3248
Größe:  148,1 KB

    Die Unterkonstruktion aus Sperrholz wird mit Schaumstoffstücken gefüllt und in Form geschliffen.
    Nach dem ersten Spachteln sind die Formen mit 2x 50 Gramm laminiert. Ich mache dies als Schleif- Stopp- Schicht
    vor dem finalen Spachteln. So wird der Untergrund genügend stabil, damit eine glatte Oberfläche erarbeitet werden kann.
    Name:  DSC06040.jpg
Hits: 3290
Größe:  75,0 KBName:  DSC06039.jpg
Hits: 3210
Größe:  61,4 KB

    Dies ist die Zusammenfassung der letzten beiden Wochenenden. bald geht's weiter....
    Geiles Teil Michi!!
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    09.12.2014
    Ort
    Yuzhno-Sakhalinsk
    Beiträge
    3
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Name:  DSC02045.jpg
Hits: 1983
Größe:  80,8 KB[IMG][/IMG]Anhang 0Name:  DSC02051.jpg
Hits: 1991
Größe:  88,8 KBName:  DSC02054.jpg
Hits: 1987
Größe:  94,0 KBName:  DSC02048.jpg
Hits: 2007
Größe:  102,0 KB

    Mir ist gelungen, die neuen Batterien 4xGens Ace 4400mAh 7S1P 45C zu kaufen, ihr Gesamtgewicht hat 3.450 Gramme gebildet, das Gewicht der Batterien Turnigy nano-tech A-SPEC 5000mah 7S 65~130C war 4080 Gramme, die Einsparung des Gewichts hat 630 Gramm gebildet. Ebenso habe ich innerhalb des Flugzeugrumpfes einige Details entfernt. Nach dem Abwiegen hat das Gewicht des Modells 13.550 Gramm gebildet. Ob empfehlen Sie man muss noch das Gewicht des Modells verringern, oder ist genug es es für den komfortabelen Flug.

    Oleg.
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    24.10.2011
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    36
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hello Oleg,
    13,5kg for a 2m Jet ist ok, with the 8800mAh flights of 5min, should be feasible...but as you know each gramm means better performance.
    The air guidance is now much better then before, but I would remove the grid from the fuselage intake.
    Additional weight saving would be possible by changing the ESC to YGE160 HV (saving:170g) YGE has the same power range.
    Ciao,
    Sergej
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Avanti S
    Von PB im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 404
    Letzter Beitrag: 05.11.2018, 21:38
  2. Sebart Avanti S XL
    Von Silver64ch im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.11.2014, 16:23
  3. Chocofly - Avanti F3B vs. Avanti F3F
    Von sam im Forum Hangflug
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 06.04.2014, 19:46

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •