Anzeige Anzeige
www.d-power-modellbau.com   pp-rc Modellbau
Seite 8 von 28 ErsteErste 123456789101112131415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 106 bis 120 von 416

Thema: Baudis Skywalker - Elektroversion

  1. #106
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    6.238
    Daumen erhalten
    244
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Thomas,

    das hat verschiedene Gründe.

    1. Reichen mir die Sensoranschlüsse am R9 nicht aus (Mezon und GPS-Logger2) und ich will keinen Expander.
    2. Hat die CB200 Einzelabsicherung jedes Servos und das ist mir wichtig.
    3. Kann der R9 nicht mit dem RC-Switch, an den ich mich bei meinen anderen Modellen schön gewohnt habe.

    Es zeichnet sich aber eine Lösung ab, damit ich alles reinbekomme. Hab mich auch dazu entschlossen den 2. RSat hinter die Steckung zu legen und die Antennen in Höhe der Endleiste über dünne Silikonschläuche herauszuführen.

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  2. #107
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    6.238
    Daumen erhalten
    244
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Enttäuschung - Bleiente

    Hallo,

    meine Euphorie beim Skywalker wurde leider empfindlich gedämpft und schon vor dem Erstflug mag ich die Kiste nicht mehr.
    Der RC-Einbau im Rumpf ist ein Desaster, weil der 3800er Hacker EcoX Akku leider viel zu groß ist. Also Finger weg davon, der passt auf keinen Fall ohne nicht 20 Kompromisse einzugehen.
    Nach vielem hin und her ist nun alles mehr schlecht als Recht eingebaut. Die gesetzten XT-90 Stecker mussten XT-60 weichen, weil keine Chance besteht, damit die Haube drauf zu bekommen.
    Ein RSat ist hinter die Steckung gewandert und die Antennen schauen nun hinter der Endleiste raus. Alles andere ist supereng zusammengepfercht.
    Mein GPS-Logger ist leider gestern beim allerersten Einsatz gestorben, weil meine Uralt ASK18 (wo der Logger drin war) einen Flächenbruch in 400m hatte und senkrecht eingeschlagen ist. OK - das Modell war über 35 Jahre alt und mir ziemlich egal aber der Logger ist ziemlich kaputt und ich weiß nicht, ob er noch reparabel ist.

    Nach all dem Theater dann die Ernüchterung auf der Waage. Das Mistding kommt auf 4995 g was absolut inakzeptabel ist. Ich hab nen leichten Motor drin und der Akku geht fast nicht weiter nach hinten. Trotzdem musste ich ca 35g Blei ins Heck packen, damit ich auf 120mm Schwerpunkt komme.

    So toll kann die Möhre gar nicht fliegen, damit sie mir noch ansatzweise gefallen kann. Die bleibt sicher nicht lange in meinem Hangar.
    Einfach unter Fehlentscheidung abhaken und zukünftig keine Hangmodelle mehr kaufen weil die halt für den Hang sind und nicht für die Ebene - Mist.

    Ersatzweise hab ich einen alten UniSens-E in den Rumpf gepackt damit ich zumindest ein Vario dabei habe (bis wieder ein GPS-Logger verfügbar ist.

    Wenn alles klappt fliegt der Skywalker morgen. Zuviel verspreche ich mir von der Bleiente aber nicht. Das Ding wird halt nur bei Windstärke 6 am Hang geil sein.

    ziemlich gefrustete Grüße

    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  3. #108
    Vereinsmitglied Avatar von Chris
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Karlsruhe/Durlach
    Beiträge
    379
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ohne Worte ...
    Schade, zu Tode optimiert ....
    Like it!

  4. #109
    User Avatar von Chrima
    Registriert seit
    02.08.2007
    Ort
    Weggis
    Beiträge
    3.986
    Daumen erhalten
    118
    Daumen vergeben
    46
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von onki Beitrag anzeigen
    Das Mistding kommt auf 4995 g was absolut inakzeptabel ist.
    Hallo Rainer

    Ist ja kein F3J !
    Kein Floater sondern eine Streckenflugmaschine !

    Und Du kommst gerade mal auf 60g Flächenbelastung. Das ist ja nichts in der Grösse (ausser eben bei F3J).

    Geh fliegen und lass Dich überaschen !


    Grüsse
    Christian

    leider etwas unscharf:

    Like it!

  5. #110
    User
    Registriert seit
    11.06.2002
    Ort
    Waldbronn
    Beiträge
    232
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von onki Beitrag anzeigen
    ...
    Das Mistding kommt auf 4995 g was absolut inakzeptabel ist.
    ...
    ziemlich gefrustete Grüße
    Onki
    Dann wollen wir das mal objektiv betrachten, denn ein "Mistding" ist der Skywalker nicht und die 4995 g sind auch nicht "inakzeptabel".

    Ich nehme an, du hast die doppel-carbon-leicht Variante, da du ja möglichst leicht werden wolltest. Die habe ich auch und meiner wiegt 4825g, mit 25 g Blei am Heck.

    Ich habe folgendes verbaut:
    - Motor: B50-11XL + 6.7:1 --> +140 g bin ich schwerer als dein A40-10S 8-Pole + 6.7:1
    - Regler: Mezon Lite --> 0g
    - Prop+Spinner: 36 mm RFM versetzt 0° + RFM 20x13 --> 0g
    - Akku: 8s 3000mAh TopFuel 20C aufgeteilit in 5s+3s, um ihn möglichst weit nach hinten zu schieben = 408+255=663g zu 578 g--> +85g
    - Empfänger: 2* Jeti R6 EPC A40 + Stützkondensator zu CB200 + Rsat2 --> ich nehme mal gleiches Gewicht an, wobei du vermutlich ein paar Gramm schwerer bist, sagen wir also -20g

    Damit habe ich ca. 200g mehr an Komponenten verbaut und bin trotzdem 175g leichter im Abfluggewicht.

    Hm, dann hast du vermutlich doch nicht die doppel-carbon leicht Variante. Aber wenn es dir um jedes Gramm wichtig ist...

    Und ja, ganz wichtig ist alles möglichst weit nach hinten zu bekommen...


    just my 2 cents,
    Achim
    Like it!

  6. #111
    User gesperrt
    Registriert seit
    21.06.2003
    Ort
    Jetzendorf, Oberbayern
    Beiträge
    224
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    4
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    ......Schade wie du aus den Besten was z.Z. auf den Markt ist aus einen auf beleidigte Leberwurst zu machen.
    Du wolltest auf den gut gemeinter Rat, z.b. keinen Hacker 3800 zu verwenden, eine R11 einbauen nicht hören, nun musst du fühlen.
    Der Skywalker wird dich auch noch noch begeistern.
    HW
    Like it!

  7. #112
    User
    Registriert seit
    26.09.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das ist ein Spitzen-Video vom Skywalker & die Musik finde ich auch sehr gut.
    Like it!

  8. #113
    User
    Registriert seit
    24.11.2003
    Ort
    Weitenung
    Beiträge
    3.859
    Daumen erhalten
    72
    Daumen vergeben
    70
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi onki,

    Diese harten Worte kenne ich so von dir gar nicht. Geh doch erst mit dem Teil fliegen und dann Urteile.

    Wenn du mit dem Gewicht nicht zufrieden bist, dann hat aber dein Anforderungsprofil nicht so ganz gepasst .

    Was ich den letzten Jahren gelernt habe, dass ich mein Flugstiel etwas an die Modelle anpassen muss. Ich kann sagen, das ich mit meiner Ambosia, mit 2,7kg, auch mit einem F3J mithalten kann, wenn es etwas Thermik hat. Ist dies nicht der Fall, dann lande ich halt 30sec früher

    Gruß
    Thomas
    Gruß Thomas
    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Zitat :A. Einstein)
    Verkaufe meine DG800 Maßstab 1:3,5 Einzelstück! Link
    Like it!

  9. #114
    User Avatar von Chrima
    Registriert seit
    02.08.2007
    Ort
    Weggis
    Beiträge
    3.986
    Daumen erhalten
    118
    Daumen vergeben
    46
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi
    Genau, in richtiger Thermik steigen auch 500kg-Segler !


    Zitat Zitat von Chrima Beitrag anzeigen
    leider etwas unscharf:
    Jetzt in besserer Qualität; https://www.youtube.com/watch?v=8YraZ2hPZa0
    Like it!

  10. #115
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    6.238
    Daumen erhalten
    244
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    so - dann nehm ich mal das Paddel in die Hand und rudere etwas zurück.
    Der Erstflug fand am Samstag im engsten Vereinskreis statt, da der Wind recht böig war und speziell das Landen einiges an Fingerspitzengefühl erforderte.
    Details hier:
    http://onki.de/uebermich/bauberichte...nger-skywalker

    Bei den genannten Bedingungen zeigte sich der Skywalker von seiner guten Seite. Möge mir die dunkle Seite erspart bleiben.
    Von meiner Kritik am Abfluggewicht rücke ich aber nicht ab. Die auf der Homepage genannten 4800g (wie auch die 4500g bei der Leichtversion) sind ein Witz. Wer die erreicht, möge sich bitte melden, dann werd ich auch das zurücknehmen. Ich hab halt lieber einen leichteren Flieger, den ich bei Bedarf aufballastieren kann.

    Im Flug war das Gewicht bisher nicht zu spüren, nur gegen den Wind hing mein Skywalker hinten noch etwas nach unten und hatte Probleme Fahrt aufzunehmen.
    Größtes Problem stellt aber der Butterfly dar. Trotz vollem Tiefenruder steigt das Modell unangenehm weg.
    Ich habe die inneren Klappen voll gesetzt und die mittleren auch etwa 2/3. Die QR gehen nur ganz leicht hoch. Ich muss versuchen noch mehr Ausschlag beim Tiefenruder zu bekommen, da ich mir von der Wegnahme des QR-Ausschlages bzw. der Klappen wenig verspreche (außer einer schlechteren Bremswirkung bei WK-Rücknahme).
    Gibt es hierzu ggf. Anregungen? Ist das HR ggf. im Wirbel und hat deshalb nicht die gewünschte Wirkung?

    Ansonsten macht der Skywalker eine gute Figur. Ein Pseudo-Thermikkreisen klappte wunderbar und das Modell geht willig in die Kurve. Auch im Schnellflug nix auffälliges. Hier stehen die rabiaten Tests aber noch an, zudem noch kein Snapflap programmiert war.
    Es scheint doch ein versöhnliches Ende mit uns beiden zu geben. Weitere Details dann, wenn mein leider nagelneu verunglückter GPS-Logger2 hoffentlich repariert zurück bei mir ist.
    Störend empfinde ich das doch recht laute "Singen" der Flächenservos, hier speziell der WK-Servos. Dies ist offenbar der Tatsache geschuldet, das die Klappen im Strak schon fast an der oberen Ausschlagsgrenze sind (Ausschlag nach oben kaum erforderlich) und eine Einstellung der "Totzone" leider bei den KST-Servos nicht möglich ist. Sobald die Servos stromlos sind, fallen die WK etwa 15-20mm nach unten.
    Ist das bei euch (RDSlern) auch so?

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  11. #116
    User Avatar von Tobi Schwf
    Registriert seit
    23.04.2002
    Ort
    D-69242 Mühlhausen
    Beiträge
    5.476
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Hey Onki,

    Glückwusch zum Erstflug.
    Meine Pace soll diese Woche auch noch in die Luft.

    Kannst du was zur Butterflystellung sagen ?
    Habe bei mir jetzt mal WK voll runter. Mittlere QR neutral und außen voll hoch einprogrammiert.
    Daniel schlägt ja vor außen neutral zu lassen

    Gruß Tobi
    Like it!

  12. #117
    User
    Registriert seit
    21.06.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    63
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Glückwunsch zum Erstflug von mir ebenfalls. Nachdem mich der Skywalker auch sehr reizt finde ich das sehr informativ.

    Aber die Kritik mit dem Gewicht kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen, ich bezweifle sehr stark dass du 200g bei gesamt knapp 5kg Gewicht überhaupt merkst. Ich besitze so einen großen Flieger zwar (noch) nicht, aber bei 3m ist der Unterschied zwischen 2,1 und 2,3kg in der Luft minimal, ich fliege sogar lieber schwer...
    Und ich denke schon dass man leichter bauen kann, meine Vorstellung ginge in die Richtung Antrieb knapp 200W/kg (fürs Steigen sollen sogar 150W/kg reichen), macht einen Antrieb um die 800-900W ausreichend - und da gibt es durchaus leichtere Varianten um die 200g zB von Reisenauer. Man wird damit nicht senkrecht steigen und auch nicht 5min durchgehend eingeschaltet lassen, aber als absaufhilfe am Hang völlig ausreichend (obs in der Ebene reicht weiß ich nicht). Und Akku würde ich auch auf maximal 5s, eher 4s gehen, und wenn man noch den Angstakku einspart gehen sich ziemlich sicher 4,8kg aus.
    In meinen Augen ist das eben ein Flieger dem Gewicht eher gut tut. Also das Gegenteil von dem was du im anderen Thread gesucht hast als leichten Allrounder. Ich weiß nicht ob du nicht mit falschen erwartungen an den Skywalker rantrittst, aber zum Bolzen am Hang bei ordentlich Wind oder im Gebirge mit entsprechend Thermik würde ich nix anderes wollen als Robustheit und ordentlich Gewicht mit Durchzug.
    Like it!

  13. #118
    User
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Bergen
    Beiträge
    1.500
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag Leicht.....

    Zitat Zitat von onki Beitrag anzeigen
    Hallo,

    meine Euphorie beim Skywalker wurde leider empfindlich gedämpft..... Das Mistding kommt auf 4995 g was absolut inakzeptabel ist. Ich hab nen leichten Motor drin und der Akku geht fast nicht weiter nach hinten. Trotzdem musste ich ca 35g Blei ins Heck packen, damit ich auf 120mm Schwerpunkt komme.

    Onki
    Sorry Rainer,

    ist mir jetzt echt peinlich,
    aber in Beitrag 3 habe ich Dir doch
    leichte Antriebs-Komponenten genannt:

    Ersparnis:
    Prop 20g
    Antrieb 90g
    Akku 107g (45C/90)
    Blei im Heck 35g
    ------------------
    252g

    Lieber Gruß
    Andy Reisenauer
    Like it!

  14. #119
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    6.238
    Daumen erhalten
    244
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    Ich hab ja extra geschrieben, das ich meine Behauptung zurückziehe, bis jemand den Gegenbeweis antritt.
    Wie gesagt ich komme bei gemessenen 45-50A bei etwa 22.2 V Spannung auch auf gute 200W/kg.
    Weniger erachte ich, auch hinsichtlich der möglichen Aufballastierung, als grenzwertig.
    Es geht weniger um das Gewicht ansich eher um das verfehlte Ziel mit dem angestrebten Gewicht. Noch leichtere Antriebe sehe ich kritisch, da man sonst schnell Schwerpunktprobleme bekommt. Ich hab den Akku schon ziemlich weit vorne vor dem Regler. Und die Servos nach vorne holen bringt sicher massive Platzprobleme beim Antriebseinbau.
    Das Allrounder-Projekt ist ein ganz anderes Thema. Das soll meinen Hangar nach unten hin abrunden und meinen SharonPro mittelfristig ersetzen.

    Am Gaugen kann der Skywalker dann hoffentlich, dank artgerechter Haltung, zeigen was in ihm steckt. So erfreue ich mich am dicken Akku, der mir mindestens 6 Steigflüge erlaubt.

    @ Tobi: Im Moment nehme ich die QR außen noch leicht nach oben (so etwa 5-8mm). Ich denke aber nicht, das das Wegsteigen durch weglassen der QR außen so signifikant unterdrückt wird. Das Modell wird vermutlich besser steuerbar um die Längsachse was auch kein Fehler ist im Landeanflug. Wie gesagt voll drücken reicht bei mir nicht zum abfangen. Die inneren QR nehme ich auch zu ca. 2/3 nach unten. Ich probier mal inwieweit ein reduzieren des Ausschlag der inneren QR Abhilfe bringt und wie stark der Bremseffekt darunter leidet.
    Da hilft mir vielleicht der Beschleunigungssensor im GPS-Logger weiter (hoffe der ist reparabel).


    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  15. #120
    User
    Registriert seit
    21.06.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    63
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von onki Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Ich hab nen leichten Motor drin und der Akku geht fast nicht weiter nach hinten.

    Onki
    In einem älteren Post hattest du geschrieben, dass der Akku recht weit hinten ist, deshalb dachte ich dass da noch Potenzial ist vorne leichter zu werden mit kleinerem Akku oder Motor.

    Wie viel Ballast geht denn insgesamt rein? Für mich ist aufballstieren normalerweise dann sinnvoll wenn ich weiß dass es trägt, da brauche ich dann keinen Motor - da ist man ohne eh schneller als der beste Hotliner
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Skywalker (Baudis): Präsentation
    Von wakuman im Forum Segelflug
    Antworten: 216
    Letzter Beitrag: 20.07.2019, 20:41
  2. Skywalker X8
    Von Peter Kruse im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.09.2014, 20:00
  3. Skywalker X8
    Von Peter Kruse im Forum Nurflügel
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.08.2014, 12:31

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •