Anzeige Anzeige
www.paf-flugmodelle.de   Engel Modellbau & Technik
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 45

Thema: Planung und Bau der Me 323 Gigant nach dem Plan von Nietzer (VTH)

  1. #16
    User
    Registriert seit
    02.02.2008
    Ort
    Sulingen
    Beiträge
    687
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Bernd,
    wenn Du 1:16 machst sollten wir nochmals reden.

    Anbei zwei Bilder meiner aktuellen Baustelle. Ist zwar ein wenig anders gelöst, aber im Prinzip wird erst einmal die Nasenleiste (oder hier ein Teil davon) durchgezogen gebaut. Danach erfolgt das Ausklinken und Anpassen der Gondeln. Die hier sind für Speed400 zum Einstecken. Der Rohdurchmesser ist aus diesem Airbrushfolienzeugs und Seku gewickelt und dann mit Balsa beplankt (2x 1,5mm). Das Ganze mit 600er gemacht und Du könntest einen Blechtank in die Röhre stecken.

    Gruß Matthias
    Angehängte Grafiken   
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    20.04.2010
    Ort
    Nördlingen
    Beiträge
    105
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo und guten Abend,

    hier sehen die Motorgondeln so aus.


    Name:  IMG_5310_klein.jpg
Hits: 2520
Größe:  77,0 KB

    Name:  IMG_8762_klein.jpg
Hits: 2515
Größe:  62,8 KB

    Schöne Grüße

    Seppa
    Like it!

  3. #18
    Moderator
    Fesselflug
    Antikmodelle
    Retro-Flugmodelle
    Verbrennungsmotoren
    Avatar von Bernd Langner
    Registriert seit
    02.01.2005
    Ort
    Emsland/Lohne
    Beiträge
    8.981
    Daumen erhalten
    248
    Daumen vergeben
    43
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Motorgondeln

    Hallo Seppa

    Danke für die Tipps. Welchen Maßstab ich wähle weiß ich noch nicht. Da ich den kleinen Plan eingescannt habe kann ich den auch etwas größer ziehen.
    Ich habe gestern noch mit Klaus telefoniert und er meinte ich sollte einfach dei Gondeln länger machen.
    Ich bin immer noch am wanken ob ich den Giganten baue oder die JU 290 von Klaus.Wobei egal welches Modell entweder 4 x FS20 oder 4-6 Stk MVVS 3,5cc
    Ich habe von den Dingern genügend deshalb fällt Elektro aus.

    Seppa das letzte Bild mit der Motorgondel ist das ein Gigant? das Profil sieht mir aber nicht nach Clark Y aus. Der Otto Mulert hat auch einen Giganten da hat er ein anderes Profil verwendet.
    Wäre es möglich mit dir mal zu telefonieren (Nummer per PN melde dich mal ).

    Ich möchte auch Frästeile ertellen aber beim nachzeichnen der Pläne sind doch manche Schnitzer drinne entweder von Klaus oder vom vielen kopieren
    Falls es doch die JU 290 wird starte ich einen neuen Beitrag die ME 264 hatte ich auch in der engeren Wahl fällt aber aus.

    Noch eine Frage an euch wie würdet ihr die Steckung für das Flächenende machen 10er Messingrohr mit CFK Stange reicht das oder doppelte Steckung.

    Gruß Bernd
    Like it!

  4. #19
    Moderator
    Fesselflug
    Antikmodelle
    Retro-Flugmodelle
    Verbrennungsmotoren
    Avatar von Bernd Langner
    Registriert seit
    02.01.2005
    Ort
    Emsland/Lohne
    Beiträge
    8.981
    Daumen erhalten
    248
    Daumen vergeben
    43
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Entscheidung

    Hallo

    Ich habe jetzt beschlossen den Giganten Sechsmotorig zu bauen. Dazu habe ich den Plan auf 4m vergrößert. Von den OS FS 20 hatte ich schon 4 Stk.
    Über habe ich noch jemanden gefunden der zwei weitere Motoren hatte damit habe ich jetzt 6 Stk vom FS 20 4T Motor.

    Zur Zeit bin ich dabei den Plan in Vektordaten umzusetzen damit ich die Spanten fräsen kann. Ist eine kniffilige Aufgabe da nicht alle Maße im Plan übereinstimmen.
    Ich muß mal das Orginal messen was dem Heft beilag die Kopie vom FMT Verlag der großen Version hat Stellenweise Ungenauigkeiten von 5-10mm.
    Ob das nun von vielen kopieren kommt oder der Plan von anfang an ungenau war ist schlecht zu sagen.

    Hier mal ein Bild der ersten Spanten in Corel Draw
    Name:  comp_Spanten.jpg
Hits: 2340
Größe:  161,6 KB

    Da ich kein 3D verwende werden morgen die Spanten probegefräst und angepaßt rechts sind die beiden Spanten für das Fahrwerk welche ich aus massiven Buchensperrholz fräse.
    Der Rest wird aus Pappelsperrholz erstellt.

    Bleibt noch die Frage nach der immensen v Form von einseitig 12cm und was ich als Steckung für die Flächenohren (90cm) nehme. Reicht da ein 10mm Kohlestab in 10mm Messingrohr
    oder sollte man das doppelt auslegen. Das Mittelteil mit den sechs Motoren ist in einem Stück und wird per Schrauben und Dübel am Rumpf montiert.

    Gruß Bernd
    Like it!

  5. #20
    Moderator
    Fesselflug
    Antikmodelle
    Retro-Flugmodelle
    Verbrennungsmotoren
    Avatar von Bernd Langner
    Registriert seit
    02.01.2005
    Ort
    Emsland/Lohne
    Beiträge
    8.981
    Daumen erhalten
    248
    Daumen vergeben
    43
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    Habe jetzt mal die ersten Spanten gefräst nach einiger Korrektur paßt das jetzt einigermaßen. Nur im vorderen Bereich bei den kleinen Rädern bin ich mir
    nicht sicher ob da der Rumpf schon zusammenläuft. Laut Bauplan ja und damit würden die vorderen 4 Räder so eine Art Vorspur haben aber im orginal ist das nicht so.
    Am Fahrwerk ist auch nichts lenkbar bzw die vorderen Räden kommen kaum an den Boden

    Die beiden Fahrwerksträger habe ich auch in Pappel gefräst fraglich ob das Pappelsperrholz die Belastungen aushält ansonsten muß ich da Buchensperrholz einsetzen.
    Hier mal die Bilder vom grob zusammengesteckten Rumpf der vordere und die beiden letzten Spanten fehlen.
    Name:  comp_PC210171.jpg
Hits: 2257
Größe:  272,5 KBName:  comp_PC210170.jpg
Hits: 2247
Größe:  247,0 KB

    Zu der Rumpfthematik habe ich jetzt einige Rumpfansichten demnach ist bei der Motorvariante der Rumpf bis zum vorderen Fahrwerk gerade und die Rundung
    beginnt an den Bugtoren.

    Gruß Bernd
    Like it!

  6. #21
    Moderator
    Fesselflug
    Antikmodelle
    Retro-Flugmodelle
    Verbrennungsmotoren
    Avatar von Bernd Langner
    Registriert seit
    02.01.2005
    Ort
    Emsland/Lohne
    Beiträge
    8.981
    Daumen erhalten
    248
    Daumen vergeben
    43
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Einstellwinkel des Giganten

    Hallo

    Der Gigant nach dem Plan von Klaus hat an der Fläche ein Clark Y Profil das Höhenleitwerk ist Vollsymetrisch. Ich habe mal etwas hin und her gemessen
    und komme für die Fläche auf einen Anstellwinkel von 1,5°.
    Laut Plan liegt die Profilsehne des HLW genau waagerecht diese Linie verlängert nach vorn unter die Fläche ergibt dann an der Fläche eine Anstellung von 1,5°
    Könnten diese Werte eventuell stimmen oder sollte man da etwas ändern???


    Den Rumpfkasten habe ich jetz soweit fertig inklusive dem Cockpitbereich


    Name:  comp_PC240177.jpg
Hits: 2207
Größe:  261,7 KB

    Name:  comp_PC240176.jpg
Hits: 2177
Größe:  267,4 KB




    Als nächstes muß ich für das Rumpfheck Spanten zeichnen Klaus hatt da nur Stege aus Balsa eingeleimt. Auch ist noch offen was als Steckung für die ca. 1m langen
    Flächeohren für eine Steckung verwendet wird.

    Die Motoren sind bis auf einige Kleinigkeiten komplett bereitgelegt.Ich habe mich entschieden sechs OS FS 20 zu verwenden die Viertakter benötigen nicht soviel Sprit
    und die Tanks können kleiner gewählt werden

    Name:  comp_PC240179.jpg
Hits: 2203
Größe:  275,9 KB

    Bis die Tage

    Bernd
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Anholt
    Beiträge
    1.674
    Daumen erhalten
    42
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wow da bin ich mal gespannt drauf.
    Der sound der 20er ist bestimmt klasse.

    Und ein frohes Fest euch allen
    Machs wie die Glühbirne, trags mit Fassung

    Mein Verein: www.modellbau-bocholt.de/
    Like it!

  8. #23
    Moderator
    Fesselflug
    Antikmodelle
    Retro-Flugmodelle
    Verbrennungsmotoren
    Avatar von Bernd Langner
    Registriert seit
    02.01.2005
    Ort
    Emsland/Lohne
    Beiträge
    8.981
    Daumen erhalten
    248
    Daumen vergeben
    43
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    Genau deshalb habe ich die 2T zurückgestellt. Die 3,5cc FS 20 werden schon reichlich teuer gehandelt Ersatzteile werden z.Z abverkauft. Aber die
    Alternative wäre der FS 30 von ASP wenn er denn genauso gut läuft wie der FS 20

    Ichn habe gerade mal das Profili gestartet das Profil ist zwar ähnlich dem Clark Y ist aber etwas dicker kann aber auch daran liegen das ich den Plan einfach 130% größer gezogen
    habe. Ich werde auf alle Fälle die Fläche mit Profili neu zeichnen damit ich ordentliche Rippen zum fräsen bekomme. Ebenso eine vernüftige Steckung.
    Es ist noch viel zu tun bis der Plan steht.
    Sorgen macht mir nur der Einstellwinkel der Flächen zum Höhenleitwerk aber eventuell meldet sich mal eienr der Nachbauer vom Giganten.
    Otto Mulert hat das Profil geändert auf ein Naca 2412 eventuell ziehe ich das auch in Erwägung aber das braucht bestimmt nicht soviel Anstellwinkel oder ??

    Frohe Feiertage

    Gruß Bernd
    Like it!

  9. #24
    User
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    Anholt
    Beiträge
    1.674
    Daumen erhalten
    42
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hab den ASP 30 fünf Jahre in Ner krick Klemm geflogen.
    Den Os 30 hab ich auch und vom laufverhalten tun die sich nix. Der Os ist wohl etwas sauberer verarbeitet aber ich würde sofort wieder zum ASP greifen.
    Und Ne glühung benutze ich bei beiden nicht.
    Die laufen auch ohne wunderbar.

    Beim ASP ist leider das kerzengewinde rausgerissen.
    Hab wohl zu stark angezogen.
    Aber der Kolben, Pleuel, Zylinder, Ventile usw. .
    Sehen aus wie neu und das nach 4 Jahren und etlichen Litern methanol. 300ml reichen bei der Klemm für 50min fliegen. Wenn man gemütlich fliegt.
    Machs wie die Glühbirne, trags mit Fassung

    Mein Verein: www.modellbau-bocholt.de/
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    11.10.2004
    Ort
    Riedering-Kohlstatt
    Beiträge
    104
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ME 323 Gigant oder Hercules C130

    Hallo Holzwürmer,
    da nun meine JU52 fertiggebaut und eingeflogen ist, suche ich für die nächste Bausaison,
    sie kommt ja schneller als man denkt, ein neues Projekt.
    Vom Bau einer zweiten, gleichen Maschine sehe ich dieses Mal ausnahmsweise ab.

    Nachem ich nun vier 2mot und eine 3mot habe und alle Maschinen perfekt fliegen,
    möchte ich mich nun an einer 4mot oder 6mot versuchen.
    Mit den Elektromotoren ist ja das Gespenst "Motorausfall" gebannt.
    Das zu erstellende Modell sollte aber die Spannweite von 2,20 Meter nicht überschreiten,
    weil diese Größe werkstattmäßig keine Probleme macht und außerdem ich noch in
    meinem Kombi problemlos verstauen kann. Auch möchte ich keine geteilte Fläche bauen.
    Wenn nötig, lasse ich mir den Bauplan auf meine gewünschte Größe verkleinern oder vergrößern.

    Beim Herumstöbern im Forum bin ich nun auf diesen Beitrag gestossen und sehe,
    dass sich einige von euch schon mit einem solchen mir ins Konzept passenden Vogel
    beschäftigt haben.

    Ich bin nun auf der Suche nach einem guten Bauplan einer Hercules oder ME 323 Gigant.
    Angebrieben sollte diese Maschine wieder von den bewährten Turnigy 3639 mit jeweils 800 watt
    oder von NTM 42-38 ebenfalls 800 Watt Leistung werden. Letztere hätten noch den Vorteil,
    dass sie 3-4s vertragen, wo hingegen die Turnigy nur für 2-3s ausgelegt sind.
    Auch haben den Turnigys den "Nachteil", dass sie nur von vorne zu befestigen sind, was
    bei der JU52 umfangreiche Umbauten der Motorgondeln erforderlich machte.

    Auch kann ich mit diesem Antriebskonzept meine Akkus 3s1p 5800 mAh verwenden.
    Von diesen Akkupacks habe ich genügend, und alle meine Mehrmots im letzten Winter
    so umgebaut, dass ich diese bei allen eingesetzten Maschinen nun verwenden kann.
    Ich verfliege ca. 4000 mAh und erreiche damit Flugzeiten von 10 Minuten und
    habe dann noch Reserve von 1800 mAh, wenn mal der erste Landeanflug nicht klappt.
    Außerdem lieben es die Lipos nicht, gänzlich leer geflogen zu werden.

    Bernd, was ist aus deiner ME323 geworden??

    Ich würde mich freuen und wäre dankbar, wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

    Grüße vom Chiemsee
    Bertl O.
    Like it!

  11. #26
    User Avatar von Flying-Pit
    Registriert seit
    21.09.2017
    Ort
    MOHORN
    Beiträge
    1
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Leute

    Auch ich bin gerade dabei eine 323 Gigant zu bauen. Ich hab diese im "fast-fertig-Rohbau" von einem Modellbau Kollegen erworben der keine Zeit mehr hatte diese fertig zu bauen. Ich fliege derzeit als größtes einen Fiseler Storch von Black Horse elektrisch. Nun also die Gigant.
    Anbei einige Bilder. Über die Motorisierung (4x......) mache ich mir derzeit Gedanken. Die Gigant ist 3.20 und hat ein Leergewicht von ca. 4,5kg (ohne alles). Da ich dazu noch einige Gimmicks ein will, wie elektrisch zu öffnende Frontluke, ein ein- und ausfahrender kleiner Panzer, Beleuchtung...usw...wird es bestimmt noch etwas mehr. :-)

    Suche nun Tips für eine korrekte Motorisierung bis ca 7,8kg , vorgesehen 10" Dreiblatt Schrauben links und rechtsdrehend. Ich dachte da an ca 790-900KV und 700-900W pro Motor!?
    Regler sind alte 60A Typen die ich noch rumliegen habe und die perfekt unter die Motorgondeln passen.

    Was ich suche: Tips für Motoren.....Tip´s wie ich die Frontklappe am besten elektrisch antreibe, die Auffahrtrampen hab ich schon elektrisch. Evtl. will ich die hintere untere Klappe ebenfalls elektrisch öffnen udn schließen für ein, zwei Fallschirmspringer..oder halt Bonbons... ;-)

    Gerne auch Konversation mit jemandem der schon gebaut hat oder gerade auch baut.

    Danke
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_6192.JPG 
Hits:	32 
Größe:	786,6 KB 
ID:	1842379   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_6197.JPG 
Hits:	28 
Größe:	581,0 KB 
ID:	1842380   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC_6199.JPG 
Hits:	30 
Größe:	580,1 KB 
ID:	1842381  
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  12. #27
    Moderator
    Fesselflug
    Antikmodelle
    Retro-Flugmodelle
    Verbrennungsmotoren
    Avatar von Bernd Langner
    Registriert seit
    02.01.2005
    Ort
    Emsland/Lohne
    Beiträge
    8.981
    Daumen erhalten
    248
    Daumen vergeben
    43
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Wiederaufnahme

    Hallo

    Das Projekt war lange tot aber jetzt greife ich das Thema nochmals auf.
    Da der ASP FS30 wieder lieferbar war habe ich davon einige erworben
    da ich mir nicht sicher war ob der FS 20 leistungsmässig für den auf
    4m vergrösserten Giganten reicht.

    Die gefrästen Teile aus den alten Beiträgen haben leider teilweise nicht gepasst
    auch das Holz mit 3mm war zu dünn ich plane jetzt neu mit 4mm.
    Am liebsten wäre mir ja Gabun oder Ceiba Sperrholz das Pappelholz
    ist mit zu miesen Qualitäten am Markt.

    Der Plan von Nietzer ist ja für 4 Motoren ich möchte aber 6 Motoren verbauen.
    Vermutlich muss ich das Mittelstück vergrössern.
    Damit wird das ein mächtiges Stück Flügel.

    Hat jemand eventuell Erfahrungen mit Steckungen bei mehrmotorigen Modellen?
    Was ist besser durchgehendes Mittelteil mit Ansteckohren oder Fläche mittig
    geteilt und Ansteckohren?

    Bei 4m Grösse ist das Mittelteil 2m lang und in der Mitte 55cm tief.
    Da könnte es in manchem Auto knapp werden.

    Ich hoffe mal das vielleicht doch einige etwas dazu Beitragen können.

    Gruß Bernd
    Like it!

  13. #28
    User
    Registriert seit
    20.04.2010
    Ort
    Nördlingen
    Beiträge
    105
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen,

    schön, dass es mit der 323 weiter geht. Falls Interesse besteht hier ein paar Bilder von meinem 1:11 er Giganten.


    Schöne Grüße
    Jochen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_5202.jpg 
Hits:	21 
Größe:	405,6 KB 
ID:	1885809   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_5211.jpg 
Hits:	17 
Größe:	373,0 KB 
ID:	1885810   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_5807_klein.jpg 
Hits:	17 
Größe:	413,6 KB 
ID:	1885811   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_5814_klein.jpg 
Hits:	16 
Größe:	327,2 KB 
ID:	1885812  
    Like it!

  14. #29
    User
    Registriert seit
    20.04.2010
    Ort
    Nördlingen
    Beiträge
    105
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... und dann noch zu einem späteren Zeitpunkt.

    Wenn noch mehr gewünscht wird, gebt bitte Bescheid.

    Schöne Grüße

    Jochen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2534_klein.jpg 
Hits:	24 
Größe:	134,4 KB 
ID:	1885817   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20160417_012209_klein.jpg 
Hits:	36 
Größe:	312,1 KB 
ID:	1885816  
    Like it!

  15. #30
    Moderator
    Fesselflug
    Antikmodelle
    Retro-Flugmodelle
    Verbrennungsmotoren
    Avatar von Bernd Langner
    Registriert seit
    02.01.2005
    Ort
    Emsland/Lohne
    Beiträge
    8.981
    Daumen erhalten
    248
    Daumen vergeben
    43
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jochen

    Was für ein Holz verwendest du bei deine Einzelteilen speziell das Sperrholz.
    Wie hast du die Motorgondeln angesetzt besonders in Bezug auf die Motorzugachse

    Hast du eventuell Bilder vom Fahrwerk in Nahaufnahme und von den Motorgondeln?

    Ich muss ja irgendwie die Tanks unterbringen am besten hinter dem Motor
    ich möchte die nicht in der Flächen versenken, weil man da nachher nicht mehr dran kommt.
    Vermutlich werden 100cc Kavantanks reichen die 3,5/5cc laufen dami 8 min Vollgas

    Gruß Bernd
    Geändert von Bernd Langner (22.12.2017 um 17:19 Uhr)
    Like it!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.09.2019, 11:37
  2. Diamond DustDelta wer hat das schon mal gebaut
    Von Bernd Langner im Forum Motorflug
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 18:00
  3. Infos für Me 323 Gigant von Klaus Nietzer
    Von Justdahias im Forum Elektroflug
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2010, 14:24
  4. Wer hat schon eine AK-8 gebaut?
    Von modellbobby im Forum Segelflug
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.10.2006, 17:02

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •