Anzeige Anzeige
www.fliegerlandshop.de   gromotec.de
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 41

Thema: Profilempfehlung für ein Fpv Fliugmodell

  1. #1
    User
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    89
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Profilempfehlung für ein Fpv Fliugmodell

    Moin, moin,

    da ich mich mit der Konstruktion eines Fpv Fliegers beschäftige und mit der Wahl des Tragflächenprofils an meine Grenzen gestoßen bin,
    möchte ich euch bitten, mir doch bei der Suche behilflich zu sein.

    Das Modell soll eine Spannweite von 140cm und ein Gewicht von 1300g nicht groß überschreiten.
    Die Tragflächen sollen aus EPP geschnitten werden und durchgehende Elasticflaps erhalten.

    Gesucht wird ein Profil mit annähernd STOL Eigenschaften und
    wenn irgendwie möglich, würde ich gerne auf Wölbklappen, sowie Vorflügel verzichten.

    Da ich die Flaps ungern verstärken möchte, sollte die Endleiste nicht zu dünn ausfallen.

    Das klingt jetzt zwar ein wenig nach der eierlegenden Wollmilchsau. Eine Annäherung wäre jedoch sehr wünschenswert. ;-)

    Ein Dankeschön im Voraus und

    Gruß Tom
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von k_wimmer
    Registriert seit
    22.08.2002
    Ort
    Tiefenbronn-Lehningen
    Beiträge
    1.648
    Daumen erhalten
    208
    Daumen vergeben
    261
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Clark-Y !
    Manchmal ist das Alte doch noch das Beste !
    Mit freundlichen Grüssen Kai Wimmer
    Frage: Ist ein Fliegen ohne Telemetrie möglich ? --> Antwort: Möglich ja, aber heutzutage nicht mehr sinnvoll !
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    89
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von k_wimmer Beitrag anzeigen
    Clark-Y !
    Manchmal ist das Alte doch noch das Beste !
    Stimmt! Das gute, alte Clark-Y wird für ähnliche Auslegungen gerne genommen.
    Wenn da nicht das unliebsame Wegsteigen wäre.

    Gibt es denn mittlerweile nichts Zeitgemäßeres?

    Gruss Tom
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Rheinfelden
    Beiträge
    10.620
    Daumen erhalten
    271
    Daumen vergeben
    476
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von epoch Beitrag anzeigen
    Wenn da nicht das unliebsame Wegsteigen wäre.
    Huh?

    Wegsteigen wann? Wenn, dann falsch getrimmt / falsche Stabilitätsmass / falscher Motorsturz.

    Wenn Du die Oberfläche schnittrau lässt, kannst Du das Clark Y auch etwas aufdicken. Geht dann noch etwas mehr Richtung STOL. Endleiste einfach etwas abschneiden für ausreichende Dicke in Schaum.
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    3.349
    Daumen erhalten
    298
    Daumen vergeben
    114
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das Steigen und Sinken einen Flugzeugs wird über die Leistung/Drehzahl des Antriebs gesteuert! Es ist also völlig normal, dass ein Modell mit tragendem Profil steigt, wenn die Leistung erhöht wird...
    Ich denke auch, dass ein Clark-Y für einen einfachen und unkomplizierten Flieger noch immer sehr gut geeignet ist. Und da ist es doch völlig Latte, wie alt das Profil ist. Wenn etwas funktioniert, macht es das in hundert Jahren immer noch. Und für langsameres Fliegen würde ich das Profil auch etwas dicker machen, das kann nicht schaden. Dieser Profilfetischismus wird eh ganz oft übertrieben. Ich denke, das sollte man nicht so irre überbewerten, es ist ja kein Hochleistungsmodell...

    Gruß Mirko
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von DirkL
    Registriert seit
    19.06.2002
    Ort
    Oberotterbach
    Beiträge
    2.819
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    38
    Daumen vergeben
    483
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Tom,

    schau dir mal das S3021 an.


    Gruß
    Dirk
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    89
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... als hättet ihr auf meine Frage gewartet!?

    Danke für die schnelle Resonanz.

    Ich roll´ die Einwände mal von hinten auf.

    Zum S 3021: Darauf hatte ich auch schon mal geschielt, es aber wieder verworfen, da es mir nicht dick genug war.
    Zudem heisst es in der Beschreibung: "Fazit: Das Profil ist für Freizeitpiloten mit Hang zur Thermik eine gute Wahl, für extrem hoch gestreckte Großsegler ist das Profil erste Wahl!"
    Und damit kann ich nicht dienen. Bis zu wieviel Prozent ließe sich das Profil denn aufdicken?

    Clark Y: Ich muss gestehen, daß ich persönlich ein Wegsteigen bei zwei von mir geplanten und gebauten Modellen noch nicht beobachten konnte.
    `habe aber des Öfteren davon gelesen und wollte einfach mal etwas Neues probieren.
    Die Schnittflächen sollen in jedem Fall sägerau bleiben und weder getaped noch laminiert werden. Was für eine Dicke wäre denn empfehlenswert?

    Die jetzige Auslegung meines Modells lässt übrigens einen Austausch unterschiedlicher Profile zu, da es keine Profilanformung gibt.
    D.h. es ist Spielraum für Experimente vorhanden.

    Zur Veranschaulichung ist im Anhang eine Skizze ersichtlich, wie das Modell mal aussehen könnte.
    Hier allerdings mit einem NACA 2415.

    Was fällt euch zu diesem Profil ein?

    P.s.: Eine Alternative wäre noch ein USA 35B, welches dem Clark Y sehr ähnlich ist. könnte mir dazu jemand Erfahrungen mitteilen?
    Angehängte Grafiken   
    Geändert von epoch (27.10.2014 um 19:01 Uhr) Grund: Nachtrag
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    3.349
    Daumen erhalten
    298
    Daumen vergeben
    114
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    NACA 2415 ist genau so ein sau gutmütiges Allerweltsprofil, was von einigen schon verächtlich betrachtet wird, das aber an einem Motormodell sehr gut funktioniert, wenn du kein Rennen fliegen willst. Ich habe das an mehreren Eigenkonstruktionen verwendet und die Modelle flogen sehr gut. Es ist auch für klassischen Kunstflug ganz brauchbar, kannste also auch verwenden.

    Ach so, und wenn ich mir deine beiden Profile da oben so anschaue, dann garantiere ich dir keinerlei Unterschiede, weil die Differenzen im Bereich der Bautoleranzen liegen. Da wirst du keinen Unterschied merken, niemals.

    Gruß Mirko
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    89
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Maiden

    Moin, Moin,

    da ihr mich bei der Profilwahl so schreibkräftig unterstützt habt, möchte ich euch das Ergebnis nicht vorenthalten.
    Auch wenn das fertige Modell nicht mehr sehr viel mit dem ursprünglichen Konzept gemein hat, erfüllt es seinen Zweck letztlich zu meiner vollsten Zufriedenheit.

    Es ist das Clark Y geworden!
    Für Auslegungen wie diese ist es einfach konkurrenzlos gut.

    Hier ein paar Daten zum Modell:

    Spannweite: 130 cm
    Gewicht: 1050 g
    Tragflächeninhalt: 30 qdm
    Tragflächenbelastung: 35 g/qdm
    Motor: Dymond 2830 V3
    Latte: Aeronaut 9/5
    Accu: 3s 2200 mAh

    Startstrecke ca.: 3 m
    Steigwinkel ca.: 60-70 Grad

    Bei Interesse schreibe ich gerne mehr.

    Gruss Tom
    Angehängte Grafiken     
    Like it!

  10. #10
    User Avatar von Reinhard
    Registriert seit
    26.10.2003
    Ort
    TUT
    Beiträge
    630
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Tom,

    bin jetzt erst auf deinen Thread gestoßen.
    Ich hätte auch das Clark-Y empfohlen.

    Dein Modell (Auslegung) hat vom Gewicht/Abmessungen/Motorisierung (Leistung/Akku) recht viel mit meinem TwinStar II gemein,
    aus der Zeit, als ich mich mit FPV beschäftigt hatte, als das in D-Land noch (fast) unbekannt war.
    Und das Teil war sowas von "gutmütig" dass ich es aus dem Sitzen starten konnte.

    Deine Auslegung erinnert an den "Stick" (von Höllein?).
    Auch als "Anfänger"-Modell prima geeignet.
    So "hässlich", dass es schon wieder "schön" ist --> 100% zweckmäßig
    Grüße
    Reinhard
    ........... lieber analoge Realität, als digitale Virtualität ..........
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    22.01.2014
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    14
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Klasse Konzept

    Ein klasse Fliegerkonzept. Es besticht durch seine Einfachheit. Ich könnte mir vorstellen, dass so ein Flieger, wenn er ebenso unkompliziert fliegt, zum absoluten Dauerbrenner in persönlichen Flugzeughangar werden könnte.

    Gruß
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    89
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin, Moin,

    danke für`s Lob.

    wenn er ebenso unkompliziert fliegt
    Das tut er! ;-) Etwas mehr V-Form vorausgesetzt würde ich das Modell auch einem Anfänger an die Hand geben;
    aber auch so ist es sehr gutmütig.
    Obwohl der Hecksporn fest verklebt ist, lässt sich das Modell am Boden völlig unkompliziert bewegen.
    Die grossen Räder und die Gummifederung mithilfe von Dichtungsringen tuen ihr Übriges.

    falls es in Zeiten von ARF, BNF, RTF ... doch noch "Modellbauer" gibt, habe ich nachfolgend einige Fotos angehängt, die die ein oder andere Frage klären könnte.
    Falls nicht stehe ich hier auch gerne Rede und Antwort.
    Einen "echten" Bauplan gibt es nicht, da ich parallel baue und zeichne.
    Aus der 3D Datei lassen sich aber alle relevanten Abmessungen entnehmen.
    Wer also an einem Nachbau interessiert ist, dem sende ich gerne die Datei zu.
    Gezeichnet habe ich mit der Pro Version Sketchup von Google. Die Standardversion gibt es kostenlos zum Download im Netz.
    Da sich das Programm recht intuitiv bedienen lässt, können schon nach relativ kurzer Zeit erste Erfolgserlebnisse verbucht werden.

    Die Rippen für die Tragflächen habe ich im Blockverfahren, die Leitwerke in Stäbchenbauweise und den "RC Träger" mit der Laubsäge hergestellt.
    Und das Ganze am Esszimmertisch mangels Werkstatt aber einer sehr toleranten besseren Hälfte.
    Der Leitwerksträger ist ein schwarz eingefärbtes 16/14mm GFK Rohr.
    Alle zusätzlich verbauten Rohre bestehen aus CFK.
    D.h. es wird auch kein umfangreiches Werkzeugsortiment benötigt.

    Gruss Tom

    Sollten die Moderatoren der Meinung sein, dass der Thread nun nicht mehr hier her gehört, mögen sie ihn doch bitte umplatzieren.
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    89
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das hochladen der Fotos ist aufgrund einer Fehlermeldung fehlgeschlagen.
    Ich hoffe das es jetzt klappt.

    Gruß Tom
    Angehängte Grafiken      
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    89
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Und noch ein paar.
    Angehängte Grafiken      
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    13.01.2005
    Ort
    St.Gallen
    Beiträge
    226
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Tolle Modell

    Tolle Idee und gelungenes Konzept.
    Mit vernünftigem Aufwand ein Modell ohne Schaumstoff das noch viel ptential zum experimentieren zulässt.
    Like it!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. LO 100 (M 1:2,9) Profilempfehlung?
    Von sandy0111 im Forum Segelflug
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 26.08.2019, 17:44
  2. Profilempfehlung für Slingsby T31
    Von x-molich im Forum Segelflug
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.12.2010, 11:47
  3. profilempfehlung DG 1000 1.5/1.62m
    Von joedelord im Forum Segelflug
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.06.2004, 12:18

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •