Anzeige 
Seite 7 von 12 ErsteErste 123456789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 175

Thema: P63 Kingcobra: Baubericht

  1. #91
    User
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    Syke (bei Bremen)
    Beiträge
    433
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Warum machst du nicht lieber die P-39? Sieht fast genauso aus, ist aber von den Maßen als 2,5er besser geeignet.
    Like it!

  2. #92
    User Avatar von Paratwa
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    1.220
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Airacobra

    Da ist schon was dran. Die Kingcobra kann ich auf maximal 924mm Spannweite schrumpfen, die Airacobra hätte in 1;12 863mm Spannweite. Das wären dann ungefähr Jak 9 Maße bei einer größeren Flächentiefe. Die Rumpfspanten kann ich so ziemlich übernehmen, in der Höhe würde ich das aber auch reduzieren, da sich die Maschine natürlich ziemlich ähnlich sind und einen ziemlich fetten Rumpf haben....

    Ich denk mal drüber nach....

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  3. #93
    User Avatar von Krauti
    Registriert seit
    22.04.2010
    Ort
    Leopoldshöhe/ NRW
    Beiträge
    2.782
    Daumen erhalten
    28
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Flächentiefe schrumpfen und Spannweite auf ca 1m lassen. Meine KI61 geht sehr böse ums Eck und fliegt auf 4ccm Niveau. Da würde ich auch Daniels Taktik gehen, immer lange schlanke Flügel zu nutzen. Ist schließlich auch Cutfläche so ein Flügel.

    Gruß,
    Wilhelm
    ARF - Charity organisation for the pilots that can't build planes.
    www.modellbaulinde.com
    Like it!

  4. #94
    User Avatar von Paratwa
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    1.220
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Able Dog

    Ich habe den Plan auf die P39 Airacobra umgearbeitet.

    Den Rumpf habe ich so gestaltet, dass ich die Form für die PET Motorhauben der Whirlwind bei der P39 nutzen kann, passt in die Maße.

    Der Rumpf ist deutlich kürzer als der Rumpf der Kingcobra, spart Gewicht.

    Die Wurzelrippentiefe wurde auf 210mm festgelegt, die Außenrippe auf 155mm (2cm tiefer).

    Die Umkonstruktion hat nur eine Stunde gedauert, der Aufwand ist überschaubar. Jetzt geht es an die Styroschneide.

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  5. #95
    User Avatar von Paratwa
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    1.220
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Nicht able dog

    Iron dog war die Bezeichnung der Amis für die P39..... Sorry......

    Alle Schaumteile sind geschnitten, der Rumpf zusammengeklebt. Der Styrodurrumpf wiegt 72g, die Tragflächenkerne 27g.

    Morgen werden die Kerne mit 1mm Balsa beplankt und der Rumpf mit Packpapier und Gitterband eingepackt.

    An Holz kommt noch der Motorspant aus 4mm Pappel und das Leitwerk aus 5mm Balsa ans Modell. Die Motorhaube entsteht aus einer PET Flasche.

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  6. #96
    User Avatar von Paratwa
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    1.220
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Iron dog ist fertig

    Die P39 ist fertig, mit einer pottenhäßlichen grellen Lackierung die ich bei Revell gefunden habe.... Das sieht so sch.... aus, das musste ich machen!

    Das Wetter ist hier in Norddeutschland zur Zeit ziemlich bescheiden, an einen Erstflug ist noch nicht zu denken. Ich hoffe, dass ich es morgen schaffe ein paar Bilder zwischen den Regengüssen zu machen....

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  7. #97
    User Avatar von Paratwa
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    1.220
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Fertig....

    Naja, fast. Durch die große Rumpflänge vor der Tragfläche muss ich den Akku ziemlich weit nach hinten bringen. Statt Mittelmotor gibt es halt einen Mittelakku.....

    Dafür muss ich die Höhenruderanlenkung ändern, das Servo verschwindet mit seiner Halterung aus den Rumpf und wandert nach hinten zum Höhenruder. Vorteil: Schön direkt........

    Ich muss mich auch korrigieren: Die Mühle ist zwar bunt, aber irgendwie originell.....

    Name:  P1010046.JPG
Hits: 711
Größe:  103,9 KB

    Name:  P1010047.JPG
Hits: 692
Größe:  110,9 KB

    Name:  P1010048.JPG
Hits: 735
Größe:  101,2 KB


    Die Anlenkung ändere ich noch heute Abend, morgen geht es raus zum Erstflug....

    Gruß
    Thomas
    Angehängte Grafiken   
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  8. #98
    User Avatar von Daniel Lux
    Registriert seit
    23.09.2003
    Ort
    Ahlen / NRW
    Beiträge
    8.502
    Daumen erhalten
    56
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thomas,
    sei mir nicht böse, aber die sieht komisch aus. Wohl etwas pummelig in der Breite und das Cockpit sitzt zu weit vorne, der arme Kerl der da aussteigt fällt ja auf die Erde, dabei saß die Tür aber über dem vorderen Drittel des Flügels. Bei der nächsten solltest mal ein paar cm abspecken, dann sieht die Kabinenhaube auch wieder elegant aus. Als V-Modell ist die im Combat eigentlich gar nicht zu bauen, denn dafür war die Nase einfach zu schlank und der Spinner zu klein, selbst bei einem E-Motor kann man schon über eine Wellenverlängerung nachdenken.
    Gruß, Daniel

    PS: hab mal gerade etwas gegoogelt: TP39F1, Trainerversion der P39F1....cooles Gerät, vor Hässlichkeit schon wieder hoch interessant..... Unterschied ist nur langes Doppelcockpit und eine Finne vor dem Seitenruder zur Erhöhung der Stabilität.
    Aircombat Squadron: "Flying Eels"
    smile....I'm on your six!
    Like it!

  9. #99
    User Avatar von Paratwa
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    1.220
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Pummelig

    Hallo Daniel, keine Sorge, bei der Mühle habe ich keine Emotionen.....

    Das war ein so mal eben zwischendurch mach ich das Projekt-

    Naja, ich habe eine Dreiseiten-Ansicht im CAD unterlegt und die Splines nachgezogen. Laut den Unterlagen stimmt die Linienführung ziemlich genau.

    Die Rumpfbreite orientiert sich nach dem Akku und ist ca. 1cm schmaler als das Original (2cm Toleranz).

    Was an den Airacobras heftig ist, ist die Rumpfhöhe. Wenn man die reduziert hat man praktisch ein anderes Flugzeug vor sich, deswegen habe ich das so gelassen wie es original war.

    Was zu pummelig ist, ist die Motorhaube, die ist von der Whirlwind und müsste schlanker und ein wenig eleganter in der Linienführung sein, ist aber innerhalb der Toleranz. Ich war zu faul einen neuen Formklotz zu schnitzen..... Dafür bekomme ich Motor und Regler gut gekühlt unter.

    Die Kabinenhaube sitzt sitzt tatsächlich ein wenig zu weit vorne, ist ein kleiner Schneideunfall aber innerhalb der 2cm. Was soll es, Hauptsache die Mühle fliegt.

    Als Spinner habe ich einen mit 45mm Durchmesser genommen, das kleinste was ich hier mit einer Alu Backplate bekommen konnte. Dafür ist er aber zu lang, ich habe aber keine Lust mir selber einen zurecht zu Kleistern.

    Erst mal muss sie morgen ihre Flugfähigkeit beweisen damit sie nach Bad Wünnenberg mitkommen kann. Ich werde sie dort dann auch einsetzen um mal ihre Leistungsfähigkeit beurteilen zu können. Eins habe ich jedenfalls geschafft, sie ist knapp 330g leichter als meine in Sande eingesetzte Kingcobra mit der gleichen Motorisierung. Bei der habe ich die Luftschraube getauscht von 8x5 auf 8,5x5, und siehe da jetzt fliegt sie ganz anders. Zwar kein Rennflugzeug aber sehr wendig.

    Schaun wir mal!

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  10. #100
    User Avatar von Paratwa
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    1.220
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Standard TP39F1

    Ich habe die TP39F1 gefunden, ist das Teil vielleicht hässlich........

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  11. #101
    User Avatar von Paratwa
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    1.220
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Erstflug

    Die Airacobra fliegt gut, wendig und mit besserer Steigleistung als die Kingcobra. Noch ein wenig Seitenzug rein und das war es dann. So kann sie mit nach Bad Wünneberg.

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  12. #102
    User Avatar von Daniel Lux
    Registriert seit
    23.09.2003
    Ort
    Ahlen / NRW
    Beiträge
    8.502
    Daumen erhalten
    56
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thomas,
    .....hässlich.... Hm.......nö, ich finde die hat was.

    Quelle: http://mig3.sovietwarplanes.com/lend...seaterp-39.htm

    ...auch mag ich es, wenn die Leute nicht wissen um welches Flugzeug es sich dort handelt und der Vogel hat was von einem Nachkriegsjäger der frühen Düsenjäger, Baujahr war aber schon Ende 1941. Auch ist unklar wie viele davon gebaut wurden, es sind aber 4 Abstürze dokumentiert und von der späteren Q-Version gab es mindestens 12.
    Gruß, Daniel
    Aircombat Squadron: "Flying Eels"
    smile....I'm on your six!
    Like it!

  13. #103
    User Avatar von TheoKamikaze
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Warendorf-Freckenhorst
    Beiträge
    2.667
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Trainer

    Hallo Daniel,
    die P-39 Trainer wurden jeweils von den Serienvarianten umgebaut. Bei den vielen tausend Serienfliegern in den verschiedenen Versionen gab es ja Material genug.

    Tabellen, auch mit Seriennummern habe ich, sind aber für das Aircombat nicht so wichtig.
    (Dreiseiten auch, aber die sind zum direkten post zu groß.)
    Siehe meine Dropbox Download temporär.) (dauert aber etwas, bis der Upload sichtbar ist.)

    Rainer
    Like it!

  14. #104
    User Avatar von Paratwa
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    1.220
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Standard P39 V2......

    Daniel hatte mit seiner Kritik recht: Meine erste P39 sieht komisch aus....

    Ich habe den Rumpf der P39 nochmal überarbeitet. Insgesamt ist sie jetzt im vorderen Bereich schmaler geworden. Die Rumpfhöhe wurde um 13mm etwas reduziert.

    Unter die neue Motorhaube (war ein richtiger Spaß den Formklotz zu erstellen ) passt nur noch der Motor, der Regler verschwindet im Modell. Für die Kühlung des Reglers muss ich was tun, ich habe hier von HK ein paar NACA Hauben liegen, die ich als Luftein- und -auslass verwenden will.

    Der Pilot kann auch nicht mehr von der Tragfläche fallen, die Position der Kabinenhaube wurde nach hinten verlegt...

    Zwei Rümpfe sind geschnitten, verklebt, überschliffen und werden heute mit Packpapier eingepackt. Den etwas tonnenförmigen Rumpf der ersten Version behalte ich erst mal als Versuchsträger.

    Die Tragfläche bleibt so wie sie ist, die Servos werden weiter stehend eingebaut weil es einfacher und schneller ist.

    Name:  DSCN1069.JPG
Hits: 569
Größe:  46,1 KB

    Name:  DSCN1070.JPG
Hits: 561
Größe:  47,8 KB

    Name:  DSCN1071.JPG
Hits: 593
Größe:  92,9 KB

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

  15. #105
    User Avatar von Paratwa
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Bockhorn
    Beiträge
    1.220
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Kingcobra für 6S, der letzte Versuch

    Inzwischen habe auch ich mal in einen 6S Antrieb inverstiert und die bekannte silberne Ami Kingcobra damit geflogen. Mit 8x6 schon mal nicht schlecht. Das Modell krankt aber immer noch an dem zu hohen Gewicht.

    Ich habe die Rumpfform mit den originalen Abmaßen konstruiert, die Flächentiefen an WR und AR haben jeweils 2cm dazu gewonnen. Ich will einen letzten Versuch starten:

    1. Rumpfhöhe und Breite werden innerhalb der Regeln um 2cm reduziert, das bringt weniger Stirnfläche und Luftwiderstand

    2. Die Spannweite bleibt

    3. WR und AR werden vom jetzigen K-Stand um 4cm jeweils reduziert, das Gewicht steckt in der Fläche

    4. Auf das gesamte Leitwerk wird die 95 Prozent Regel angewandt

    5. Der Rumpf in Styrodur mit Packpapier weil schneller zu bauen und einen Tick leichter

    6. Das Leitwerk wird auf 95 Prozent geschrumpft

    Gruß
    Thomas
    Modellbauer aus Leidenschaft, weil Uniformität so langweilig ist......

    Squad Member "Flying Eels"
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. P-63 Kingcobra
    Von Timo Starkloff im Forum Aircombat
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 18:03
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 21:08

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •