Anzeige Anzeige
www.paf-flugmodelle.de   aero-naut.de
Seite 1 von 11 12345678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 154

Thema: Die etwas andere Startmethode,der Startwagen

  1. #1
    User
    Registriert seit
    10.02.2003
    Ort
    Pulsnitz
    Beiträge
    2.107
    Daumen erhalten
    56
    Daumen vergeben
    74
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Die etwas andere Startmethode,der Startwagen

    Hallo,

    Am Männertag konnte ich nun meinen Startwagen ausprobieren. Ich muß sagen, bin begeistert. Halt wie bei meinem Motorflieger , nur das das Fahrwerk halt unten bleibt. Ansonsten absolut esay. Bei wenig, bis gar kein Wind war es doch eine gewisse Zitterpartie die 6,1 kg wegzuwerfen. Guter Werfer vorrausgesetzt. Allein ein zu großes Risiko. Bei dem Antrieb rennt man dem Flieger eigendlich mehr hinterher und es fehlt der Schwung den Flieger ordendlich zu beschleunigen. Der Flieger ist eine ASH 26 MPX. Auf den 1/4 Steigflug weniger, der mir beim Starten vieleicht verloren geht, kann ich verzichten. Selbst bei dem relativ hohen Gras kein Problem.

    Tschüß Knut
    Angehängte Grafiken   
    Like it!

  2. #2
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    15.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    658
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Knut,

    an so etwas hatte ich auch schon gedacht für ein Modell mit 4x400er, etwa 2 - 3 kg und rd. 2 m Spannweite. Ist als Tiefdecker halt schwer zu werfen.

    Allerdings hatte ich Bedenken, wenn der Startwagen mal leicht hängen bleibt, der Flieger sich dabei vom Wagen löst und sich mit voll laufenden Motoren auf den Boden legt.

    Wie ich den Fotos entnehme, liegt Dein Flieger nur lose auf und hat nichts, um den Wagen in dem Fall noch mitzunehmen. Ich hatte da an zwei Stäbe am Wagen gedacht, die vor der Nasenleiste etwa 10 -15 cm hochragen, so dass das Modell bereits leicht fliegen muss, damit der Wagen zurückbleibt. Wäre das sinnvoll und machbar?

    Gruß
    Bernd
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von Chandrayaan
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Schwabhausen
    Beiträge
    433
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Hallo Knut,
    schöne Lösung!

    Ich hatte sowas für meine Alpina auch schon überlegt, da ich vor den Handstart "Angst" hatte.
    Bei Lenger auf der Webseite habe ich schon mal so einen Startwagen gesehen:
    http://www.lenger.de/28mvo.jpg

    Nun, meine Alpina ist elektrisch nur 4,6 kg schwer geworden und ein Clubkamerad hat sie das letzte mal während er telefonierte geworfen...
    => Seitdem werfe ich selbst was aber bei dem Gewicht und der Motorisierung (Kontronik Drive Set 1002) wirklich kein Problem darstellt.

    Servus,
    Martin
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    10.02.2003
    Ort
    Pulsnitz
    Beiträge
    2.107
    Daumen erhalten
    56
    Daumen vergeben
    74
    0 Nicht erlaubt!

    Cool

    Hallo,

    hier noch mal ein paar Detailaufnahmen. Der Wagen wird von einem 15mm langen Stahlstift mitgenommen. Das Gegenstück, eine Hülse mit Übermaß, ist im Rumpf eingeharzt. Dadurch wird der Rumpf auch um die Längsachse festgehalten und die Tragflächen bleiben schön waagerecht.
    Die Räder sollten ausreichend vor dem Schwerpunkt sitzen, dadurch ist die Gefahr des auf die Nase gehen fast ausgeschlossen. Die vorder Rumpfauflage könnte man sich im Prinzip sparen.

    Tschüß Knut
    Angehängte Grafiken   
    Like it!

  5. #5
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    15.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    658
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Knut,

    sieht gut aus und beantwortet meine Frage.

    Dann werde ich (wenn mein Flieger mal soweit fertig ist) mir auch einmal so einen Wagen bauen.

    Gruß
    Bernd
    Like it!

  6. #6
    Gast
    Registriert seit
    10.04.2002
    Beiträge
    3.399
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Frage

    Hallo Knut!
    Wo sitzt der Stahlstift in etwa? Im Schwerpunkt? Oder davor?

    Gruß
    Heiko
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    10.02.2003
    Ort
    Pulsnitz
    Beiträge
    2.107
    Daumen erhalten
    56
    Daumen vergeben
    74
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Heiko,

    der Stift/Hülse sitzt bei mir vor dem Rad. Auf den Bildern recht gut zu erkennen. Damit gut 10 cm vor dem Schwerpunkt. Die Lage ist auch nicht ganz so entscheidend. Nur weit hinter dem Schwerpunkt würde ich ihn nicht setzten. Ansonsten könnte es vieleicht passieren das sich der Stift beim abheben verkanntet.

    Tschüß Knut
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    30.05.2006
    Ort
    Genf
    Beiträge
    2
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hinterradfrage

    Hallo Knut,

    Gruß aus dem sonnigen Genf! Ich hätte 2 kurze Fragen bitte (ich hab einen 5m Blue Airlines Albatros, den ich so vielleicht in der Ebene starten könnte).

    Ist das Hinterrad beweglich or starr montiert - ich weiss nicht was besser wäre...

    Und, 2 Hinterräder könnten - theoretisch - vielleicht bei dem Flieger für mehr Stabilität sorgen, oder würdest Du das nicht empfehlen?

    Vielen Dank für eine kurze Nachricht! Gruß,

    Eckhard
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    10.02.2003
    Ort
    Pulsnitz
    Beiträge
    2.107
    Daumen erhalten
    56
    Daumen vergeben
    74
    0 Nicht erlaubt!

    Cool

    Hallo Eckhard,

    das Hinterrad ist frei beweglich und sollte es auch sein. Der Stab sitzt in einer Messingniete mit Spiel. Also keine besondere Lagerung. Ansonsten kannst Du die Richtung mit dem Seitenruder ggf. nicht korrigieren. Stabilität ist genügend da. Mache den Abstand zwischen den beiden Haupträdern nicht zu klein. Habe den Wagen jetzt schon mehrmals ausprobiert und starte nicht mehr anders, selbst wenn ein Werfer das ist. Funktioniert problemlos und ist absolut sicher. Start wie Motormodell mit Hecksporn/rad.

    Viele Grüße aus dem endlich wieder sonnigen Sachsen

    Tschüß Knut
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    22.08.2005
    Ort
    Langenlois
    Beiträge
    15
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Winkel

    Hallo
    In welchem Winkel liegt das Modell auf dem Startwagen?
    Grüße aus Österreich
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    10.02.2003
    Ort
    Pulsnitz
    Beiträge
    2.107
    Daumen erhalten
    56
    Daumen vergeben
    74
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Hallo Segler 36,

    Ich schätze mal so um die 10 °. Genau weis ich es aber auch nicht. Die Tragflächen sollten schon leicht postiv angestellt sein. Auf den Bildern ist das in etwa erkennbar.

    Tschüß Knut
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    24.06.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    33
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Knut, Retter in der Not

    Hallo Knut,

    ich wollte mich hier mal in aller Form für Deinen genialen Vorschlag bedanken. Da ich vor dem selben Problem stand (Pilatus B4 mit 5,7 kg und Nimbus 4 mit 5,8 kg) war Dein Beitrag vom Timing her ideal. Anhand der Anleitung und der Fotos haben wir einen Startwagen "nach-konstruiert" und die letzten beiden Tage fleißig getestet. Fazit: Absolut empfehlenswert!!!! Und dabei vollkommen unkritisch. Damit lassen sich diese Brocken problemlos alleine starten (siehe Fotos).
    Also nochmal vielen Dank und viel Spaß weiterhin

    Jörg

    1. Festhalten am Leitwerk bis Motor auf Maximaldrehzahl
    Name:  IMG_1865.jpg
Hits: 13180
Größe:  152,9 KB

    2. Rollphase
    Name:  IMG_1866.jpg
Hits: 12450
Größe:  137,7 KB

    3. Lift off!!
    Name:  IMG_1867.jpg
Hits: 12268
Größe:  136,0 KB
    Like it!

  13. #13
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    15.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    658
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jörg,

    ist das hintere Rad bei Dir frei beweglich oder (wie es aussieht) fest?
    Knut schrieb vorher gerade, dass die Freibeweglichkeit zum Steuern notwendig wäre?

    Gruß Bernd
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    24.06.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    33
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Heckrad

    Hallo Bernd,

    das hintere Rad ist bei uns auch frei beweglich. Ist ein 4 mm Stahldraht, der in einer Messinghülse gelagert ist. Wichtig ist hier nur, dass das Heckrad beim Start genau unter dem Rumpf steht, damit sich der Flieger nicht gleich in die Kurve legt. Bei meinen "Kisten" ist die benötigte Rollstrecke sehr kurz. Ohne Wind ca. 10 m, mit Gegenwind ca. 5 m. Hängt natürlich von der Motorisierung ab.

    Schönen Gruß
    Jörg
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    14.04.2002
    Ort
    Volketswil Schweiz
    Beiträge
    6.109
    Daumen erhalten
    58
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Frage "Balance"?

    Hoi Jörg.
    ich sehe keinerlei Vorrichtung, um das Modell waagrecht zu halten.
    Ist das so richtig?
    Gruss Jürgen
    Like it!

Seite 1 von 11 12345678910 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •