Anzeige Anzeige
  Rückert Modell-GFK-Technik
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: EVO9 4Klappen Probleme mit Querruder, Wölb- und Landeklappen

  1. #1
    User
    Registriert seit
    04.07.2004
    Ort
    Nackenheim b. Mainz
    Beiträge
    284
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Unglücklich EVO9 4Klappen Probleme mit Querruder, Wölb- und Landeklappen

    Hallo,

    ich würde gerne meine Prolution (Querruder, Wölbklappen und landeklappen in der Fläche) mit der EVO9 programmieren.
    Angeschlossen habe ich soweit alles richtig.
    Wenn ich Quer gebe laufen die Wölbklappen mit - kein Thema.
    Gebe ich allerding Butterfly (habe ich auf dem "Gas"-Knüppel), laufen allerding die Querruder und die Wölbklappen nach unten UND die Landeklappen fahren aus... :-( Wie kann ich zumindest mal die Landeklappen aus dieser Einstellung rausnehmen???
    Die Landeklappen sollen Einzeln mit einem Schalter auszufahren sein.
    Denn Butterfly und Landeklappen macht sicherlich nen riesen sSInn... ;-)))

    Wäre für jede Hilfe dankbar...

    Gruß
    Matz
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    06.01.2004
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    372
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    also wenn ich mich richtig erinnere müsstest du erstmal die Laufrichtung der Wölbklappen umkehren, so dass diese bei Butterfly entgegen der QR laufen, also nach unten. Da ja dann die Mitnahme zu den QR falsch herum sein müsste müsstest du die anschließend auch umkehren.
    Zu den Landkappen kann ich dir nichts sagen, aber komisch finde ich das schon wenn du keinen Mixer programmiert hast und die dennoch einfach mitlaufen. Kannste die nicht einfach auf nen anderen Schalter legen, geht doch einfach bei der EVO.

    Christian
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    07.12.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.773
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich gehe davon aus dass du die fertige 4-Klappensegler vorlage verwendest - oder?

    Im Menue servos>Zuordnung sollte es in etwa so ausschauen:
    1QUER+
    2SEITE+
    3HOEHE+
    4
    5QUER+
    6FLAP+
    7FLAP+
    8Spoiler
    9Spolier

    Wichtig dabei ist die reihenfolge der QR und WK von Links nacht rechts aufsteigend. Also 1QR(L) 5QR(R) 6WK(L) 7WK(R) du kannst dabei qr und WK vertaushen aber nicht Links mit Rechts.

    Im Menue Setup (Schlüßel)>zuordnung>geber lieget der Spoilier auf denm Knüppel
    Dein Spoiler Geber zierht im Mischer QUER+ und FLAP+ die Servos mit, wie auch die Spoiler!! (also Bremsklappen)

    Du brauchst einen Selbsgebauten Mischer B-KLAPPE+, der nur auf einen Geber - nämlich deinen Schalter reagiert! Dann kannst du auch die Bremsklappe ab einem bestimmten Punkt des Gasknüppels mitgehen lassen - hast also alle auf einem Knüppel.

    Du steuerst im Moment mit einem Geber (Spoiler) alles (QUER+, FLAP+, Spoiler) an.

    Gruß

    Viktor
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    08.10.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    767
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bei der Evo gibts da mehrere Moeglichkeiten zum Ziel zu kommen.

    Mal davon ausgehend dass du die 4Klappen-Vorlage verwendet hast und die Servoreihenfolge fuer alle Fluegelservos nur rechts-links oder links-rechst (nicht gemischt) ist:

    1.) Butterfly, Querruder hoch (anstatt runter):

    Mischer, Quer+, Zeile Spoiler den 2ten Weg das Vorzeichen mit Taste Rev/Clr umkehren.



    2.) Butterfly, die Spoiler rausnehmen und auf nen 2-Stufen-Schalter bzw Schieber legen:

    Wir bauen uns eine Spoilerschalter / Spoilerschieber:
    Setup, Zuordnung, Geber, Aux1 einstellen, Enter, Schalter G bzw Schieber E betaetigen. (wird dann dein Spoilerschalter/Schieber, * ist die Stellung wo die Spoiler drin sind).

    Wir nehmen die Spoiler aus dem Butterfly raus:
    Im Servomenue die Spoilerservos Aux1 zuordnen. Nun kannst die Spoiler auf 0, 50 und 100% mit dem Schalter G bzw Schieber E stufenlos fahren. Falls du z.B. mit dem Schalter 0,30,100 machen willst dann aenderst du in Servo Abgleich die Servokurve.

    Falls du dir nicht sicher bist und ein PC-Kabel vorhanden ist dann kannst du mir auch einen Backup schicken . . .
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    06.08.2006
    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    1.093
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    [Im Servomenue die Spoilerservos Aux1 zuordnen]

    >Dumm frag<
    Wie geht das denn?

    Herzlichst geko
    Gerd Kosbab
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    08.10.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    767
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi geko,
    gerade aus dem Urlaub zurueckgekommen.

    Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten

    Servo, Zuordnung. Dort auf den Eintrag Spoiler gehen und mit Digiadjuster bzw up/down Taste auf zB AUX1 stellen. AUX1 ist einfach ein freier Geberausgang. Dann im Setup Zuordnung einen Geber oder einen Schalter AUX1 zuordnen. . . .
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    06.08.2006
    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    1.093
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Diesmal muß ich Dir aber ein klein wenig widersprechen *g* . Entspringt doch die Frage einer "Freudschen Fehlleistung". Ich habe anstatt aux1 mix1 gelesen. Ja, und wenn ich das denn nun richtig gelesen hätte, hätte ich die Frage gar nicht gestellt, also eine etwas dümmliche Frage . Nun bin ich aber froh, daß ich die Frage totzdem gestellt habe, hat sie doch trotz alle dem einige Unklarheiten beseitigt.

    Hoffe Dein Wochenende war erfolgreicher als meins! Bin trotz diverser Warnzeichen (z.B. Steller abgefackelt) zum Flugplatz mit der Supra und hab im Landeanflug den Rumpf zerbröselt. Ist aber schon wieder auf der Heling.

    [Auch noch etwas OT] Kennst Du eine Möglichkeit, den Lack (weiß in der Form eingearbeitet) sauber auszubessern? Hatte da mal per Zufall einen Bericht über einen "Lackdoktor" gesehen, da hast Du hinterher nichts mehr gesehen .
    Gruß geko >Deinen Beitrag "Spoiler rausnehmen" sehr liebend<
    Like it!

  8. #8
    Vereinsmitglied Avatar von Jan
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    5.036
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von mschlelein
    ...Die Landeklappen sollen Einzeln mit einem Schalter auszufahren sein.
    Denn Butterfly und Landeklappen macht sicherlich nen riesen sSInn... ;-)))
    sorry, Deine Annahme ist falsch. Zumindest bei den weit verbreiteten Alpina-Flächen (Tangent) passen Störklappen und Butterfly hervorragend zusammen.
    Die Prolution (mit oder ohne Cfk in den Flächen?? ) dürfte sich nicht groß unterscheiden.

    Es macht jedenfalls ABSOLUT keinen Sinn, die Störklappen auf einen Zweistufen-Schalter zu legen.
    Es macht aber eine Menge Sinn, Butterfly und Störklappen gleichzeitig zu fahren.
    Alles auf den Gasknüppel legen!

    Grund: Mit Nur-Butterfly hast Du ein leicht aufbäumendes Moment, mit Nur-Störklappen ein deutlich kopflastiges Moment. Zusammen nimmt die Fuhre gutmütig die Nase sanft runter und nimmt dabei keine Geschwindigkeit auf.

    Mit einem Mehr-Stufenschalter wird es kriminell, wenn Du Dich verschätzt hast oder der Gegenwind beim Landeanflug auffrischt und Du den Gleitwinkel strecken willst. Die wirken nämlich meist sehr stark. Während Du nach dem Schalter suchst, ziehst Du um dem Boden nicht zu nahe zu kommen. Das Modell wird langsam und reißt ab. Zack, Du steckst in Nachbars Acker.

    Natürlich wirken Butterfly und Störklappen gemeinsam recht stark - wenn Du voll fährst. Das macht man aber sowieso kaum. Höchstens mal im Hochgebirge, wenn ohnehin alles schneller wird und manchmal selbst sehr routinierte Piloten bei der Landung schwitzen.
    Über die Grenzen der Meinungsfreiheit: Was in einem Internetforum gesagt werden darf - und was nicht. Sehr lesenswert: Modellflug und Luftrecht
    ---------------------------------------------------------------------------------
    "Fliegen ist zu schön, als dass man es den Militärs überlassen darf." (Hans Werner Grosse, WeltkriegsII- und Weltrekordsegelflieger, *29.11.1922)
    ---------------------------------------------------------------------------------
    "Relativierung ist die Mutter der Verhältnismäßigkeit. Ein Mückenstich ist unangenehm; der Angriff eines Eisbären ist es auch. Um zu entscheiden, auf welches der beiden Tiere man schießen soll, muss man die Sache aber relativieren, denn sonst vergeudet man Munition für Löcher in die warme Luft und hat keine übrig für eiskalte Raubtiere." (Thomas Fischer, Rechtswissenschaftler, ehemaliger Bundesrichter)
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    10.02.2003
    Ort
    Pulsnitz
    Beiträge
    2.106
    Daumen erhalten
    56
    Daumen vergeben
    74
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Matz,

    mache es so wie Jan sagt. Die Klappen und Butterfly auf den Gasknüppel. So läßt es sich wirklich am besten "arbeiten" Ich bin auch lange Zeit mit Schalter geflogen. Das rausfahren ist nicht das Problem. Das "finden" zum reinfahren schon. Am Boden, bei Trockenübungen kein Problem, beim Blick auf den Flieger
    hatte ich schon erhebliche Mühe.
    Ich benutze jetzt nur noch einen Schalter zum wahlweise dazumischen des Butterfly zu den Störklappen. Also entweder nur Störklappen oder alles zusammen. Über den gleichen Schalter schalte ich die Mixanteile des HR dementsprechend zu. Jetzt kannst Du je nach Landebedingung/Wetter entscheiden was für besser ist.

    Tschüß Knut
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •