Anzeige Anzeige
Hobbydirekt
  Engel Modellbau & Technik
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Pitts Prometheus

  1. #1
    User
    Registriert seit
    26.08.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Pitts Prometheus

    Hallo zusammen,

    langsam rückt die Zeit für ein neues Bauprojekt näher und ich habe mir dazu die Pitts Prometheus ausgesucht. Diese möchte ich gerne mit einem Bausatz von EMHW realisieren (268 cm Spannweite, Maßstab 1:2). Ich habe nun versucht ein paar Hintergrunddaten zur echten Maschine im Netz zu finden, doch leider habe ich dabei nicht viel gefunden....
    Mich würde zunächst interessieren, auf welchem Basismodell die originale Prometheus gebaut wurde. Klar sie ist eine Pitts..... doch habe ich gesehen dass andere die Prometheus aus dem Cahllenger 2 Bausatz gebaut haben.......
    Wie hängt das Ganze nun zusammen??? Pitts S-1 oder Challenger??? Oder ist die Challenger eine Pitts? Bin verwirrt


    Dann zu meiner nächsten Frage....
    Welches Motoren Setup würdet ihr mir empfehlen?

    2-Zylinder oder 4-Zylinder? DLE, DA oder 3W?


    Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

    Name:  Pitts Prometheus.jpg
Hits: 679
Größe:  223,0 KB
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von Ungustl
    Registriert seit
    21.01.2016
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    88
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    31
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich denke, bin mir aber nicht sicher, das die Challenger und die Prometheus von Steve Wolf gebaute, stark modifizierte Pitts S2 sind:
    http://griggsaircraft.com/wolf_products
    Erst wenn alles scheissegal ist, macht das Leben wieder spass...
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    26.08.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mit anderen worten.... Die Challenger ist eine weiterentwickelte/umgebaute Pitts? Dann ist die Prometheus eine Challenger Pitts?!
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von Ungustl
    Registriert seit
    21.01.2016
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    88
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    31
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Eigentlich sind beide "WolfPitts", speziell nach den Vorgaben der Besitzer gebaut. Also "customizde" Pitts S2s. Der Rumpf ist weitghehend orginal, auf Einsitzer umgebaut, neue Flügel, neues Fahrwerk, andere Cowling, grössere Ruderflächen.

    https://www.google.at/search?q=Wolfp...w=1252&bih=654
    Erst wenn alles scheissegal ist, macht das Leben wieder spass...
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    26.08.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hab jetzt nochmal ein bißchen im netz gestöbert und gesehen, dass die Prometheus Pitts eigentlich alle aus dem Bausatz der Challenger 2 von EMHW gebaut wurden....
    Würde mich nur interessieren ob die auch genau der Prometheus entspricht oder der Bausatz etwas abgeändert werden muss....
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    18.02.2005
    Ort
    Landstuhl
    Beiträge
    540
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    7
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ungustl Beitrag anzeigen
    Eigentlich sind beide "WolfPitts", speziell nach den Vorgaben der Besitzer gebaut. Also "customizde" Pitts S2s. Der Rumpf ist weitghehend orginal, auf Einsitzer umgebaut, neue Flügel, neues Fahrwerk, andere Cowling, grössere Ruderflächen.

    https://www.google.at/search?q=Wolfp...w=1252&bih=654
    Hi,
    das stimmt so nicht. Die aktuelle Challenger 3 ist eine Wolf Pitts Pro..das ist soweit korrekt, diese verwendet aber keine Pitts S-2S als Basis sondern ist ein eigener Flieger. Die Prometheus ist eine stark modifizierte Pitts S-2S. Skip hat die meisten Modifikationen selbst vorgenommen, Steve Wolf war dabei eigentlich nicht involviert..lediglich die Cowling wurde von ihm übernommen.

    Gruß Patric
    schaut mal rein: www.patric-leis.de
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    26.08.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Achso. Das macht natürlich sinn. Danke Dir für Deine Erklärung, Patric.

    Das wäre dann natürlich eine ganz schöne Umarbeitung des original Bausatzes. Muss ich dann auch nicht unbedingt haben. Ist ja auch nicht so einfach dass man dazu alle Daten der original Maschine findet. Und auf so Zwischendinger steh ich nicht so. Dann werde ich wohl auf meine andere Alternative umschwenken und die Christen Eagle bauen. Auch von EMHW mit 3,03 m Spannweite. Zwischen den Beiden war ich hin und her gerissen. Hab auch schon ein bißchen bzgl. Bau in den Foren nachgeschaut. Wird wohl nicht einfach das Ganze unter die 25 kg zu bekommen. Zumal ich einen 4-Zylinder verwenden möchte.

    Gruß Dominik
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    18.02.2005
    Ort
    Landstuhl
    Beiträge
    540
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    7
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Niki77 Beitrag anzeigen
    Achso. Das macht natürlich sinn. Danke Dir für Deine Erklärung, Patric.

    Das wäre dann natürlich eine ganz schöne Umarbeitung des original Bausatzes. Muss ich dann auch nicht unbedingt haben. Ist ja auch nicht so einfach dass man dazu alle Daten der original Maschine findet. Und auf so Zwischendinger steh ich nicht so. Dann werde ich wohl auf meine andere Alternative umschwenken und die Christen Eagle bauen. Auch von EMHW mit 3,03 m Spannweite. Zwischen den Beiden war ich hin und her gerissen. Hab auch schon ein bißchen bzgl. Bau in den Foren nachgeschaut. Wird wohl nicht einfach das Ganze unter die 25 kg zu bekommen. Zumal ich einen 4-Zylinder verwenden möchte.

    Gruß Dominik
    Hi Dominik,

    es kommt immer drauf an, was man vor hat. Wenn du eine Scale Prometheus willst kannst du von den EMHW Baukästen eigentlich nichts übernehmen. Die 1:2 EMHW Doppeldecker haben eigentlich allesamt einen etwas aufgepumpten Rumpf und sind durch die Bank keine Scale Flugzeuge, zweifellos sind es aber tolle Bausätze aus denen schöne Vorbild ähnliche Flugzeuge entstehen, die sehr gut fliegen. Der Challenger 2 Bausatz basiert auf dem Christen Eagle Rumpf...das war früher auch im Original mal so bis die große leider in den ewigen Fliegerhimmel ging und Sean Tucker zum Glück am Fallschirm hing. Es folgte eine Challenger basierend auf einem S-2S Rumpf die heute als Media Plane benutzt wird und die Wolf Pitts Pro.
    An Original Daten der Wolf Pitts Pro kommt man in der Tat nicht so einfach, an die der Prometheus schon eher..gerade durch die S-2S Basis. Ich habe mal eine in 42% mit 2.55m Spannweite gebaut, mit DLE222 4 Zylinder und 24.5kg Abfluggewicht.

    Die Christen Eagle ist natürlich auch ein sehr geiler Flieger...auch wenn sie für mich als absoluten Pitts-Fan immer eher an 2ter Stelle kommt, aber das ist zum Glück Geschmacksache.


    Gruß Patric
    schaut mal rein: www.patric-leis.de
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    26.08.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Patric,
    jetzt weiß ich woher mir Dein Name so bekannt vorkommt!!!! Ich habe Deine Maschine erst kürzlich auf youtube bewundert. Das Teil ist echt der Wahnsinn. Vorallem der Gitterrohrrahmen ist schon eine Wucht....
    Ja von so einer Scale Maschine träume ich.... Aber das alles vom Original Vorbild umzusetzen ist schon eine Meisterleistung... Vorallem die Ausarbeitung der Pläne und Umsetzung......
    Ich selbst hab schon einige Airliner im Maßstab 1:16 gebaut. Habe diese auch produziert und vertrieben. Meine Firma hieß SD-Airtech. Und dabei hatte ich auch die Schwierigkeit vom großen Vorbild bis zum serienreifen Modell zu kommen. Und zwar Scale... Aber bei dir ist ja innendrin auch noch scalemäßig gebaut worden und das ist schon der Hammer....

    Wie bist du denn mit dem DLE 222 zufrieden gewesen?
    Wäre an dem für die Eagle interessiert...

    Gruß Dominik
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    18.02.2005
    Ort
    Landstuhl
    Beiträge
    540
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hehe..danke für die netten Worte

    Mit dem DLE 222 war ich sehr zufrieden, und soweit ich weiß ist auch der aktuelle Besitzer des Fliegers noch zufrieden mit dem Motor...ich hab jedenfalls nie was gegenteiliges gehört.
    Das mit dem Planen des Gitter-Rahmen war gar nicht so kompliziert, ich hatte einen (wenn auch recht schlechten) Scan des Original Rumpf-Plan und hab den einfach übernommen.....
    "Leider" hab ich meine vor ein paar Jahren verkauft...nachdem ich das Hobby mehr oder weniger aufgegeben hab war es der richtige Schritt die großen Modelle zu verkaufen. Trotzdem gehören natürlich die P1 und P2 von Skip nach wie vor zu meinen Lieblings-Flugzeugen....kraftvolle Muscle Biplanes wie sie sein müssen, laut, böse und viel PS

    Gruß
    Patric
    schaut mal rein: www.patric-leis.de
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    01.02.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Leis_Patric Beitrag anzeigen
    .kraftvolle Muscle Biplanes wie sie sein müssen, laut, böse und viel PS
    Wäre ja langweilig wenn wir alle gleich ticken würden. Dazu braucht es mehr als einen wild gewordenen Rasenmäher und etwas Smokeöl:
    https://www.metacafe.com/watch/48471...ts_s2s_bulldog
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Baubericht Pitts Prometheus P2 2,2m
    Von Danman3D im Forum Kunstflug
    Antworten: 204
    Letzter Beitrag: 13.10.2019, 09:29

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •