Anzeige 
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Heli fliegen lernen ohne RC Erfahrung möglich?

  1. #1
    User
    Registriert seit
    23.12.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    531
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Heli fliegen lernen ohne RC Erfahrung möglich?

    Hi.
    Wir hatten bei uns am Platz Flugplatzfest. Da hat meine Frau gemeint, "so Heli fliegen könnte ihr gefallen". Da ich und mein Sohn nur Fläche fliegen, kann ich ihr da noch nicht mal nen Tip geben.
    Ist es möglich das Heli fliegen so zu lernen? Lehrer hätten wir schon bei uns im Verein.Allerdings sollte die Ausrüstungca 400,- nicht überschreiten. Ausrüstung heißt hier: Heli +2 Akkus und eine Funke (am besten Graupner HOTT,da hier Lehrersendervorhanden).
    Ist Simulatorübung unbedingt erforderlich?
    Bin mal auf eure Meinung gespannt.

    Gruß Thomas
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    14.04.2004
    Ort
    Davos
    Beiträge
    4.976
    Daumen erhalten
    328
    Daumen vergeben
    39
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Kauf Dir einen 30€ Mini-Koax und gurke mal damit herum. Hab ich gemacht, aber dann entstand eine interessante Problematik:

    - Fläche fliege ich mit Mode 2, also QR+HR rechts und Motor links
    - Mit dem Miniheli war der Motor also auch links, klar. Oder doch nicht? Für mich war der Helimotor eigentlich wie Flächenhöhenruder, er wäre vermutlich besser rechts.

    - Flächenkurven fliege ich primär mit QR (rechts) und sekundär mit SR (links).
    - Bei dem Miniheli war Heckrotor wie Seitenruder natürlich auch links, er wäre vermutlich besser rechts (für mich...).

    Ich habe das Helifliegen dann sein lassen (wenn es die ersten segelnden Helis gibt, fange ich wieder an) - aber wenn ich heute noch einmal anfangen würde, dann würde ich die Knüppel verglichen mit meiner Flächenflugweise genau spiegeln. Das könntest Du mit einem Aerofly-Simulator o.ä. sicher gut herausfinden.

    Danach steht einem Lehrer-Schüler-Betrieb nichts im Wege (denn darum wirst Du nicht herumkommen...)

    Bertram
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    29.01.2010
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    299
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Klar kann eine Frau das lernen. Nur mit Deinen Preisvorstellungen wird das eher schwer. Ein Sender wie Deine HOTT kostet schon eine Menge, einfachere Hubschrauber mit HOTT-Steuerung gibt es eher nicht (höchstens was von Nine Eagles mit General Link). CP-Fliegen wäre für Lehrer-Schüler ideal, aber da reicht dann das Geld nicht.
    Kauf ihr erst mal ein RTF-Paket im Mini-Format, am besten einen Blade. Ob Koax oder FP hängt bissel von der Lernfähigkeit Deines Weibes ab (sie soll ja Erfolg haben). Wenn Sie das dann drauf hat und ihr das immmer noch Spaß macht, geht es Stufen höher (und sie wird das Geld aus der Haushaltkasse auch freigeben).
    Modell-Hubschrauber sollten auch wie Hubschrauber aussehen.
    Gute Rümpfe für die Kleineren gibt es hier:
    www.heli-scale-quality.com
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    23.12.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    531
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi.
    Erstmal Danke für die Antworten.
    @ Bertram: Ich habe KEIN Interresse am Helifliegen! Außer es gibt einen der Segeln kann. Da halte ich es genau wie du.
    Ich habe jetzt mal so rumgeschaut und bin irgendwie beim " Robbe Blue Arrow" oder " Nine eagels Bravo " hängengeblieben. Sollen beide Anfängertauglich und robust sein. Außerdem haben beide einen austauschbaren Lipo, sodas man nicht immer ne halbe Stunde laden muß. Außerdem hatte ich malso nen 30 Euro Coax Heli, und da hat der Akku grad mal 15 Flüge gehalten b is er hin war ( leider hab ich das Ding nicht mehr, sonst hätte nach Austausch des Akkusmeine Frau damit üben können).
    Was ist von den beiden Helis zu halten?
    Gruß Thomas
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    27.05.2011
    Ort
    Schaffhausen
    Beiträge
    43
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo, ich hab mit dem blade msr rtf angefangen, mode 2. Der hält einiges aus,was man vom blue arrow nicht bebehaupten kann. Unterdessen fliege ich Fläche und Heli. Mit dem Heli anzufangen hat den Vorteil das man von Anfang an lernt Seite mitzusteuern.
    Ich würde wieder so anfangen, ohne Lehrer Schüler Kabel, der Heli über steht die meisten crashs ohne Schaden.
    Gruss Stefan

    An den Fehlern ist mein Tablet schuld, das muss ich auch erst lernen.
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von Martin Greiner
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    zwischen S und Ul
    Beiträge
    3.176
    Daumen erhalten
    180
    Daumen vergeben
    207
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    (wenn es die ersten segelnden Helis gibt, fange ich wieder an)
    http://www.youtube.com/watch?v=JrH78bldJQc

    Ok Bertram, jetzt will ich sehen...
    Ich freue mich schon auf schöne Bilder davon aus Davos.

    Zum Thema Heli kann man ohne Vorkenntnis von Flächenmodellen lernen.
    Preislich lässt sich das im Rahmen auch machen, musst dich aber dabei von Graupner gleich verabschieden falls das hinhauen soll.
    Die kleineren Blade Helis sollten einen Einstieg mit dem Budget möglich machen.

    Wenn jemand schon Fläche fliegt ist es ratsam:
    -Seite = Heck (Knüppel links Nase nach links!)
    -Höhe = Nick
    -Quer = Roll
    -Gas = Pitch
    Warum? Ganz einfach weil sich damit der Heli im Rundflug "ähnlich" dem Flächenmodell steuern lässt und das damit nicht mehr unbedingt "erlernt" werden muss. Es gibt ein paar wenige die das erfolgreich auch anders hin bekommen, aber bei der Mehrzahl gibt es da Kuddelmuddel im Hirn.
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    26.09.2012
    Ort
    Karlsbad
    Beiträge
    145
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    18
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thomas, das http://www.live-hobby.de/products/de...2a1e1eacc08a97 (eventuell aus anderer Quelle wenn lieferbar) wäre in deinem Preisrahmen - ein nahezu unkaputtbarer FBL Heli (wenn man ihn ins hohe Gras plumpsen lässt), geringer Angstfaktor, da klein, allerdings nur mit viel Expo von Anfänger schwebbar. Die Funke hat noch Potential für einen größeren CD-Heli. In deinen Preisrahmen sollte auf jeden Fall noch eine Simulator-Software mit rein. Phoenix kostet z.B. 89 Euro. Denselben auf jeden Fall stundenlang zum Üben nutzen bevor es ans "Eingemachte" geht. Eventuell fliegt ja in eurem Verein jemand Heli mit Spektrum - dann wäre Lehrer/Schüler machbar. Der hier ist noch etwas kleiner http://www.rcheli-store.de/E-Flite/B...=17249&p=17249 aber ebenso geeignet. Gruß, Friedrich
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    19.03.2013
    Ort
    bei Köln
    Beiträge
    471
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thomas,

    kommt mir irgendwie bekannt vor der Satz: Och, das würde ich auch gerne mal machen ..........

    Letztlich wird dann aber oftmals der erforderliche zeitliche Einsatz total unterschätzt !!!
    Das Ansinnen wird nach drei Wochen sporadischen üben - Ad acta - gelegt !

    Von daher empfehle ich den ganz preiswerten und vergleichsweise einfachen Einstieg mit einem Koax !
    Hier wäre aus meiner Erfahrung ein Blade mcx / mcx2 / force MH35 (oder Clone bzw. ähnliche anderer Hersteller ) genau das Richtige !!

    So was kann man problemlos gebraucht kaufen und nach erfolgreichem üben, oder nach dem - Ad Acta - Fall, wieder verkaufen !

    Bist Du der Meinung, das hier tatsächlich mit dem erforderlichen Einsatz ganz stramm bis hin zum CP-Hubi durchgezogen wird, dann würde ich als Übungs-Gerät gleich einen mqx anschaffen bzw. auf den neuen nano QX warten.

    Ich rate davon ab es gleich mit einem CP-Hubi zu versuchen !

    mfg
    Roland
    PS: Der Mode ist in meinen Augen das kleinste Problem - jeder Mode geht....
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    23.12.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    531
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi
    So, ich hab jetzt meiner Frau vom Warbirdtreffen in Oberhausen so einen kleinen Koax Heli mitgebracht. Das Teil hat nen Wechselakku und fliegt für mein " Können " richtig gut ( Ich mußte das Teil natürlich als erstes testen ). Sie hat auch schon ein paar Schwebeübungen inklusive Abstürze im Wohnzimmer vollführt. Gestern Abend waren wir bei seeeehhhr wenig Wind mal draußen auf der Wiese. Da dort natürlich ein bischen mehr Platz ist als inner Bude, hat sie da gleich mal nen Rundflug versucht. Hat zwar nicht ganz geklappt, aber sie hatte n dickes Grinsen im Gesicht.
    Mal sehen wie das hier noch weitergeht. Danke euch allen für eure Tipps und Anregungen.

    Gruß Thomas
    Like it!

  10. #10
    Vereinsmitglied Avatar von aristea
    Registriert seit
    04.08.2011
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    392
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Hi Thomas,

    wenn Deine Frau dann weitermachen will, würde ich dir als nächstes zu dem Blade MCPX flybareless raten.
    Der kommt einem großen Heli sehr nah und kann jede Menge ab (ich spreche aus Erfahrung ).
    Außerdem sind da die Ersatzteile auch noch recht günstig.

    Ich bin gleich mit Simulator und dem Blade angefangen und steige nun langsam auf einen 325iger Flybareless um und habe mir einen 500er Paddel-Heli gekauft, der allerdings noch in Bau ist.

    Ich wünsche Deiner Frau weiterhin viel Erfolg und Spaß beim Fliegen

    Schöne Grüße
    Silke
    Gruß aus Lübeck
    Silke
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    bei Nürnberg
    Beiträge
    931
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    35
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bei RCL kam wieder in einem Thread eines Heli Anfaengers zu Tage dass der neugekaufte MCPX BL das Thema Heckzittern/Heckschwanken beim Standschweben hat (Optimierung auf haltendes Heck beim aktiven Fliegen; somit eigentlich notwendiges Tuning des Prop, BLHeli FAST 2s Regler Damped Mode, etc.).

    Vielleicht sollte das ein Anfaenger mit beruecksichtigen, der nur Schweben will und nicht Rundflug / 3D bolzen kann.

    Der MCPX V2 hat das nicht...das nicht immer haltende (rausdrehende) Heck in allen Situationen ist fuer Anfaenger wohl dazu im Vergleich eher vernachlaessigbar (Flips, Rundflug Bodenabfangmanoever, etc.).
    Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    27.12.2005
    Ort
    Bad Camberg
    Beiträge
    274
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Martin Greiner Beitrag anzeigen
    http://www.youtube.com/watch?v=JrH78bldJQc

    Wenn jemand schon Fläche fliegt ist es ratsam:
    -Seite = Heck (Knüppel links Nase nach links!)
    -Höhe = Nick
    -Quer = Roll
    -Gas = Pitch
    Warum? Ganz einfach weil sich damit der Heli im Rundflug "ähnlich" dem Flächenmodell steuern lässt und das damit nicht mehr unbedingt "erlernt" werden muss. Es gibt ein paar wenige die das erfolgreich auch anders hin bekommen, aber bei der Mehrzahl gibt es da Kuddelmuddel im Hirn.
    Das sehe ich genauso. Ich fliege auch schon länger Fläche im Mode 1 und war auch am überlegen mir die bei Helis gebräuchlichste Steuermethode Mode 2 anzugewöhnen aber das habe ich ganz schnell aufgegeben. Das funktioniert einfach nicht, zumindest ist es ü 40 sehr schwer und so fliege ich lieber den Heli wie auch Fläche im Mode 1. Rundflug ist fast wie beim Flugzeug nur das man hier gezwungen ist immer das Heck nachzuführen. Angeblich soll man im Mode 1 gewisse Kunstflugfiguren nicht richtig steuern können aber das ist mir egal da ich sowieso nur Scale bzw. rumcruisen möchte.

    Gruß,
    Frank
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    01.09.2013
    Ort
    Milton Keynes (UK)
    Beiträge
    1
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von shredman Beitrag anzeigen
    Das sehe ich genauso. Ich fliege auch schon länger Fläche im Mode 1 und war auch am überlegen mir die bei Helis gebräuchlichste Steuermethode Mode 2 anzugewöhnen aber das habe ich ganz schnell aufgegeben. Das funktioniert einfach nicht, zumindest ist es ü 40 sehr schwer und so fliege ich lieber den Heli wie auch Fläche im Mode 1. Rundflug ist fast wie beim Flugzeug nur das man hier gezwungen ist immer das Heck nachzuführen. Angeblich soll man im Mode 1 gewisse Kunstflugfiguren nicht richtig steuern können aber das ist mir egal da ich sowieso nur Scale bzw. rumcruisen möchte.

    Gruß,
    Frank
    ich glaube die frage ist eher wie man fliegt, ich fliege fläche und heli in mode 2, nen kollege der in USA angefangen hat wo mode 1 gängiger war, fliegt beides mode 1 ...

    gruß
    Sev
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Fliegen lernen!
    Von Hans Schelshorn im Forum Segelflug
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.11.2012, 13:17
  2. Heli fliegen lernen
    Von cornutus im Forum Heli Einsteiger
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.04.2012, 10:21
  3. Kellerfund will fliegen lernen.
    Von Mark1RS im Forum Retro-Flugmodelle
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 21:02
  4. heli fliegen lernen
    Von Danger im Forum Heli Einsteiger
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 07.07.2009, 14:46
  5. Fliegen lernen
    Von Bernd Jonas im Forum Segelflug
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.10.2004, 14:43

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •