Anzeige Anzeige
www.ejets.at   www.schuebeler-jets.de
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 91

Thema: Thomahawk Design Viper Jet MK II 2 Meter

  1. #16
    User
    Registriert seit
    06.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    549
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    86
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Viper 2.Versuch

    Hallo, Viper-Freunde,

    nachdem ich meine erste Viper grandios eingelocht habe (Reglerabschaltung wegen Überhitzung), habe ich nun die zweite auf der Helling. Diesmal wollte ich alles richtig machen und habe von Schübeler Einläufe und Schubrohr mitbestellt. Nachdem ich jetzt einen Einlauf aufgedremelt und den Schübeler-Einlauf angehalten habe, stelle ich fest, dass ich den Impeller nicht montiert bekomme, wenn die Einläufe verklebt sind. Auch bekomme ich die Akkus vermutlich nicht weit genug an die Steckung. Hat jemand Lösungsvorschläge?
    Eine Wartungsklappe wollte ich eigentlich nicht in den Rumpf fräsen. Momentan sehe ich nur:
    - Einläufe weiter nach außen legen (dann passen sie vorne natürlich nicht), oder
    - Einläufe erheblich kürzen.
    Was meint ihr?

    Viele Grüße
    Willi
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    05.01.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Wartungsklappe

    Hallo Willi,
    ich habe ebenfalls die Lufteinläufe von Schübeler in meiner Viper verbaut.
    Den Impeller montiere ich von unten über eine Wartungsklappe. Diese befindet sich zwischen den beiden Spanten für die Impellerhalterungen. Ist einfach auszuführen und funktioniert super.
    Gruß Florian
    Name:  image.jpg
Hits: 1100
Größe:  79,1 KB
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    06.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    549
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    86
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo, Florian,

    also sich beim Montieren des Impellers nicht mehr die Finger zu brechen, hätte schon was. Aber nachdem ich schon die Einläufe des jungfräulichen Fliegers verunstaltet habe, nun auch noch den Bauch aufschlitzen?
    Ich denke, ich lasse die Einläufe seitlich enger anliegen. Wird dann halt ne mords Spachtelei an den Einläufen. Hast du sonst noch Öffnungen im Rumpf?

    Viele Grüße
    Willi
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    30.10.2006
    Ort
    Bern
    Beiträge
    500
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Salü Willi,

    von den Einläufen sind bei meiner nur noch "Stummel" übriggeblieben. So kann ich den Fan von vorne einschieben und den Fan mit "fingerbrecherischen" Einlagen montieren. Da der Fan nur sehr selten ausgebaut wird spielt das aber keine Rolle. Die Empfängerakkus finden Ihren Platz im Seitenruder. Wenn Du noch das Cockpit ausbaust passt der CG auch perfekt.

    Gruss aus Bern Alain
    Like it!

  5. #20
    User
    Registriert seit
    06.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    549
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    86
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    also ich habe es jetzt mal so wie auf dem Bild dargestellt gemacht. Impeller passt gerade so noch zwischen.
    Fliegt jemand auch mit dem Schübeler-Schubrohr? Habt ihr Fotos von der Heckgestaltung?

    Viele Grüße
    Willi
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    30.10.2006
    Ort
    Bern
    Beiträge
    500
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Salü Willi,

    ja das Schubrohr habe ich verwendet. Es passt perfekt nur in der Länge musste ich es kürzen. Es ragt ca 80 mm über den Rumpf und bildet so den Turbinenaustritt. Du kannst dies schwarz lackieren oder mit silbernem Klebeband belegen. Wie schon mal erwähnt Voraussetzung ist das der Impeller bis an den hintersten Anschlag montiert wird.
    Fotos kann ich keine machen weil das Modell zur Zeit in einer Ausstellung ist.

    Gruss Alain
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    06.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    549
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    86
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hoi Alain,

    danke für die schnelle Antwort. Mein Schubrohr passt nicht durch das Rumpfende, auch nicht, wenn ich den "Nozzle-Ansatz" noch weg dremel. Man könnte es lassen wie es jetzt ist, aber so ein Stück Rohransatz hinten würde schon gut aussehen...
    Hat dein Schubrohr ohne Rumpf-Nachbearbeitung gepasst? Ohnehin scheint mir die Viper nicht mehr "die alte" zu sein. Meine erste war in GFK-Sandwich mit Herex als Stützstoff, die Neue ist nur GFK einfach. Durch die alte Viper passt das Schubrohr aber auch nicht...

    Grüße
    Willi
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  8. #23
    User
    Registriert seit
    30.10.2006
    Ort
    Bern
    Beiträge
    500
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Salü Willi,

    ja der kleine Rand musste ich auch wegdremeln, dafür ragt ja nachher das Schubrohr weiter nach aussen und sieht toll aus.

    Gruss Alain
    Like it!

  9. #24
    User
    Registriert seit
    06.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    549
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    86
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    na gut:-)
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    30.10.2006
    Ort
    Bern
    Beiträge
    500
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern

    Salü Willi,

    perfekt, geht doch!!!!

    Gruss Alain
    Like it!

  11. #26
    User
    Registriert seit
    06.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    549
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    86
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Finne

    Hallo, Alain und Florian,

    wie habt ihr die Finnen gemacht. Bei meiner ersten waren sie parallel. In den anderen Bauberichten ebenfalls. Die Markierung auf dem Rumpf geht aber davon aus, dass sie nach vorne weiter öffnen. Bremst vermutlich etwas, könnte aber auch das Heck stabilisieren. Wie habt ihr das gemacht?

    Willi
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    05.01.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Finnen

    Hallo Willi,

    ich habe die Finnen genau auf die Markierungen gesetzt.
    Das Heck wird lediglich bei starkem Wind etwas unruhig. Ist aber nicht weiter problematisch.

    Gruß Florian
    Like it!

  13. #28
    User
    Registriert seit
    06.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    549
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    86
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Florian,

    hab ich jetzt also auch so gemacht...

    Hat mal jemand die Gewichte der einzelnen Teile gemessen?
    Offensichtlich hat die Viper jetzt einen neuen Produzenten. Mir sind einige Unterschiede zur "alten" Viper aufgefallen. Flächen und Leitwerke sind teilweise erheblich schwerer geworden. Interessieren würde mich das Rumpfgewicht. Hier kann ich leider nicht vergleichen, weil der alte nicht mehr vollständig ist:-(
    Bauberichte gibt es ja im Turbinenforum. Falls es von Interesse ist, kann ich aber hier gerne mal paar Eindrücke des neuen Modells speziell unter Impellergesichtspunkten schildern.

    Viele Grüße
    Rainer
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  14. #29
    User
    Registriert seit
    05.01.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gewicht

    Hallo Willi,

    ich habe mal in meinen Unterlagen gesucht und den Aufschrieb von den Einzelgewichten (Lieferumfang) meiner Viper gefunden. Ich habe allerdings eine komplett lackierte Version:

    Rumpf inkl. Haubenrahmen 2.210g
    Flügel links 680g
    Flügel rechts 675g
    HLW links 200g
    HLW rechts 205g
    Haube 300g
    Steckungsrohr Flügel 190g
    Steckungsrohre HLW 80g
    Kleinteile 440g

    Gruß Florian
    Like it!

  15. #30
    User
    Registriert seit
    06.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    549
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    86
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo, Florian,

    danke für die Angaben. Rumpfgewicht kommt hin. Hattest du noch die (gute alte) Herex-Variante? Mein neuer Rumpf hat im Verhältnis zum alten erheblich an Stabilität eingebüßt. Das wird den Flugeigenschaften vermutlich keinen Abbruch tun, für das Schleifen des Rumpfes war es unangenehm, da man keinen Druck ausüben konnte. Immerhin ist der Rumpf wenigstens nicht schwerer geworden.
    Anders bei HLW und Flächen: die HLW wiegen je 25-30g mehr, die Flächen je ca. 100g! Macht gut 250g Mehrgewicht und da kommt mein Lack dann noch obendrauf! Ärgerlich, die Neue sollte eigentlich leichter werden..
    Hätte man wohl am Ende doch auf das Modifizieren der Einläufe verzichten und eine Tomahawk-Standardlackierung wählen sollen?

    Viele Grüße
    Rainer
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Viper Jet Thomahawk Lander Impeller ?
    Von TurnLeft im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 20:46

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •