Seite 7 von 49 ErsteErste 1234567891011121314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 729

Thema: Entwurf MOD40 Semiscale-Tri

  1. #91
    User
    Registriert seit
    24.09.2012
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Die Spannung steigt!

    Ostern ist ja nah
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  2. #92
    User
    Registriert seit
    13.08.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.273
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Frühes Osterei

    ...wer findet den Tri?

    Name:  IMG_5059_1351k.JPG
Hits: 983
Größe:  85,1 KB

    Bald isses soweit, jetzt brauch ich nur noch gutes Wetter!

    Frohe Ostern! Chris
    Que Pasa?
    Like it!

  3. #93
    User
    Registriert seit
    13.08.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.273
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard JUNGFERNFAHRT

    Heute war der MOD40 zum ersten mal im Wasser. Der Lack härtet zwar noch aus aber was soll's!

    Traumhafte Bedingungen und ein voller Erfolg! Das Boot segelt so ausgeglichen, wie kein anderes bisher. Er liegt fast neutral auf dem Ruder und luvt leicht an, sobald der Rumpf steigt. Man kann am Wind komplett alles loslassen und auf einem Rumpf segeln. Sobald der Mittelrumpf wieder im Wasser ist, fällt er minimal ab und weiter geht's. Gleichzeitig wendet das Boot extrem gut und schnell. ENDLICH! Das hatte mich immer genervt vorher. Zwar kann man auch hier einparken aber das muss man schon bewusst machen.

    Die Grundgeschwindigkeit ist auch sehr gut. Das ist natürlich schwer einzuschätzen, alleine ist man immer der Schnellste. Aber mein Gefühl ist sehr gut. Zumal der Wendewinkel sehr gut ist. Die Aussenrümpfe liegen toll im Wasser und haben vorne grenzwertig wenig Volumen. Man muss bedenken, dass sie der Optik wegen etwas kürzer sind. Probleme mit Unterschneiden hatte ich aber nicht, obwohl der Wind teilweise gedrückt hat. Ich denke, so ist das perfekt in der Balance zwischen Auftrieb und Widerstand. Ein T-Ruder ist aber wie immer notwendig.

    Die Segel haben zwar gut gezogen aber das Gross zieht eine mächtige Kralle (diagonale Falte vom Schottern aus) und hat zuviel Twist. Wenn ich den Niederholer durchsetze, wird die Kralle nur schlimmer. Hier muss ich nochmal ran. Der Mast dreht deutlich weiter, als ich dachte und biegt sich mehr durch, daher die Kralle, denke ich. Das Vorliek ist gerade geschnitten. Evtl. biegt der Mast sich weniger durch, wenn er weniger rotiert. Ich denke aber, ich muss das Vorliek im Gross etwas anpassen. Komischerweise hat das Ganze der Höhe am Wind aber nicht geschadet. Sobald ich das Gross etwas aufmache, ist die Kralle auch weg.

    Das Boot segelt so gut, dass ich nun doch daran denke, die Rümpfe abzuformen...... :-) Mal sehn. Erst einmal bleiben noch viele kleinen Dinge zu tun. Am Finish muss ich viele Details korrigieren, die Anlage wasserdicht kriegen (es war schon wieder Wasser im Rumpf, wo kommt DAS denn schon wieder her???), der Fockbaum muss verstärkt werden und ich muss feststellen, wie der Kamerad sich bei mehr Wind verhält.

    Schön, wenn ein Boot dann endlich segelt. Vom ersten Strich bis zum segelnden Boot, waren das jetzt exakt 1 Jahr und 3 Wochen Bauzeit. Hier ein paar Fotos:

    Name:  IMG_5084_1368k.JPG
Hits: 962
Größe:  121,1 KB

    Name:  IMG_5112_1380k.JPG
Hits: 969
Größe:  112,5 KB

    Name:  IMG_5131_1394k.JPG
Hits: 956
Größe:  130,4 KB

    Name:  IMG_5140_1401k.JPG
Hits: 956
Größe:  92,5 KB

    Name:  IMG_5154_1413k.JPG
Hits: 961
Größe:  117,3 KB
    Que Pasa?
    Like it!

  4. #94
    User
    Registriert seit
    13.08.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.273
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    und noch ein paar rangezoomte.

    Name:  IMG_5141 Kopie_1428k.JPG
Hits: 958
Größe:  115,4 KB

    Name:  IMG_5124 Kopie_1427k.JPG
Hits: 968
Größe:  139,1 KB

    Name:  IMG_5152 Kopie_1429k.JPG
Hits: 962
Größe:  107,7 KB

    Name:  IMG_5153 Kopie_1430k.JPG
Hits: 951
Größe:  151,1 KB

    Name:  IMG_5160_1417k.JPG
Hits: 973
Größe:  93,5 KB
    Que Pasa?
    Like it!

  5. #95
    User
    Registriert seit
    04.11.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.526
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sieht SUPER gut aus gratulation.
    Die Falte im Gross kannst Du möglicherweise mit "Unterwanten" beheben.
    Die Falte zeigt genau auf die Durchbiegung vom Mast.
    LG Karl
    Segeln macht Spass!
    Like it!

  6. #96
    User
    Registriert seit
    13.08.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.273
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Filmchen

    Hier ist das obligatorische Filmchen. Bitte immer daran denken, dass man kniend, halb-blind mit einer Hand steuern muss, da sieht das alles etwas hakelig aus. Am Schluss segelt dann aber auch noch ein Trimaran-Kind. So leicht segeln die Boote heute :-)

    https://www.youtube.com/watch?v=xSH-...ature=youtu.be

    Zu dem Segel habe ich mir nochmal Gedanken gemacht und gerade eben zum kontrollieren aufgeriggt. Ohne Spannung im Niederholer steht das Segel perfekt, wie's sein muss! Erst wenn man den Niederholer anzieht, biegt sich der Mast merklich durch und zieht die Falten rein. Ich kenne das Thema zwar aber hatte aus Scale-Gründen auf eine Mast-Ram (Stütze nach vorne auf Höhe Baum) verzichtet und habe stattdessen den Mast die unteren 10cm von innen aufgedoppelt. Nützt aber nix. Für eine Ram habe ich keinen Platz, daher überlege ich nun, Mast und Baum komplett zu entkoppeln. So machen das ja die meisten bei drehbaren Masten. Jetzt muss ich das nur noch irgendwie elegant und nicht zu klotzig hinkriegen, damit noch ein bisschen Scale bleibt.

    War denn sonst noch jemand unterwegs???

    Grüße! Chris
    Que Pasa?
    Like it!

  7. #97
    User
    Registriert seit
    25.12.2013
    Ort
    Cocoa Beach
    Beiträge
    165
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard MOD 40 scale

    Congratulations , Chris! Beautiful!
    Like it!

  8. #98
    User
    Registriert seit
    29.01.2009
    Ort
    Brühl/Köln
    Beiträge
    1.236
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Glückwunsch zur Jungfernfahrt

    Hi Chris,

    mein Glückwunsch zur gelungenen Jungfernfahrt.
    Der MOD40 scheint dir echt gut gelungen zu sein.

    Hat Heinz beim Segelschnitt mit einem starren Mast gerechnet?!?!

    Allzeit gute Fahrt damit!
    immer ne Handbreit Luft unterm Kiel
    so long and have a good flight

    Andreas
    Like it!

  9. #99
    User Avatar von WIESEL
    Registriert seit
    19.12.2005
    Ort
    -
    Beiträge
    3.663
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Saubere Sache!

    Peter Gernert GER 86
    Like it!

  10. #100
    User
    Registriert seit
    20.10.2005
    Ort
    Dieburg
    Beiträge
    1.960
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Chris,

    hübsch ist er geworden. Und scheint auch gut zu segeln!!! Toll! Glückwunsch zum neuen Boot.

    Tja, Dein Groß... wahrscheinliuch die Mastbiegung nicht berücksichtigt! Etwas mehr dampf auf der Cunningham könnte schon helfen. Sonst: Steiferer Mast, Unterwanten. Diamonds zur seitlichen Versteifung.
    Aber sag, was ist das für eine eigenartige Diagonale im Top... Doch nicht etwa eine Latte, oder?

    Grüße

    Jens
    Like it!

  11. #101
    User
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    bei Bremen
    Beiträge
    1.777
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Idee

    Sieht sehr gut aus.

    Der schlechte Stand des Großsegel hat 2 Ursachen.

    1.) Die Vorliekskurve des Groß passt nicht zum Mast. Es muss runder geschnitten werden.
    2.) Der Mast ist oben VIEL zu weich. Mit dem stark ausgestellten Top entsteht sehr schnell viel Druck den der Mast nicht halten kann. Wenn du dann noch mit dem Kicker das Achterliek schliesst vergößerst du den Druck im oberen Teil des Segels und machst es immer schlimmer.

    Einfache Lösung = ein Satz Diamonds über die Mastlänge am besten mit 2 Satz Saling
    bessere Lösung = steiferer Mast. Welchen CFK Profilmast verwendest du?

    Unterwanten, Mastram, Kicker, Cunningham sind alle nicht der richtige Weg. Klar kann man mit ordentlich Dampf auf dem Vorliek die Falten aus dem Segel ziehen, dass sieht dann besser aus ist aber nur gut für die Optik und nicht die Performance.

    Für einen Großbaum + Beschlag, der den Mast entkoppelt und nicht zu klobig ist kannst du mal hier schauen. http://shop.walickiboats.de/
    www.boatsetc.eu - Passion for Performance
    Gruß
    Nigel
    Like it!

  12. #102
    User
    Registriert seit
    30.03.2013
    Ort
    Hiddenhausen
    Beiträge
    266
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ....Cunningham sagt mir was.

    Aber was sind Daimonds, Mastram und Kicker beim Racing Rigg?


    VG von einem ahnungslosen aber wissbegierigen RCL Segler.....





    Frank
    Viele Grüße
    Frank
    RC-Segelfreunde Dümmer See
    Like it!

  13. #103
    User
    Registriert seit
    14.08.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    1.184
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Chris schoenes Boot geworden. Durchhaltevermögen zeigt Erfolge, mit dem Segel, denk ich, kriegst Du auch noch hin. War in NL am grossem aktiv. Wuensch Dir eine gute Zeit. Gruß Rene
    Like it!

  14. #104
    User
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    bei Bremen
    Beiträge
    1.777
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Frank,

    Diamonds = ein Satz Wanten inkl.Saling der oben und unten am Mast befestigt ist also nicht an Deck gefahren wird. Ist eine Möglickeit einen Mast zu versteifen

    Kicker = Baumniederholer

    Mastram = Mastdruckschraube die den unteren Bereich des Mast stützt und die Möglichkeit gibt die Biegekurve zu beeinflussen. Siehe hier 2. und 3. Photo von oben: http://sailsetc.com/magento/index.php/rm
    www.boatsetc.eu - Passion for Performance
    Gruß
    Nigel
    Like it!

  15. #105
    User
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    33
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Mastram

    Mastram siehe Trimarine II (M40) und Trioumphe´s (2m)
    Angehängte Grafiken   
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Entwurf P38L
    Von limberu im Forum Aircombat
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.01.2010, 22:14

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •