Anzeige Anzeige
www.f3x.de   www.wing-tips.at
Seite 2 von 29 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 424

Thema: Needle 115 ein neue Nadel aus Thuros Schmiede

  1. #16
    Vereinsmitglied Avatar von Segelflieger
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    1.271
    Daumen erhalten
    83
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Abwarten

    @Tobias

    Naja, das als Quatsch zu bewerten, finde ich auch etwas voreilig...

    In der Theorie ist gegen Deine Argumente "Massenverteilung, Leitwerkswiderstand" nichts einzuwenden, aber ich denke wir dürfen es Thuro schon zutrauen, dass er sich da im Vorfeld seine Gedanken dazu gemacht hat.

    Ich bin ja zugegebenermaßen nur mäßig erfahren in Sachen F3F, aber wenn ich an den Wettbewerb am Schäferstuhl zurückdenke, dann sah ich da mit meinem (gut eingestellten) Doppelcarbon-SRTL ohne Seitenruder gar nicht mal schlecht aus, obwohl da auch etliche gute Piloten mit gutem Material (mit V-Leitwerk) mitflogen.

    Meine persönliche Erfahrung, speziell im turbulenten Hangaufwind geht dahin, dass ich immer den subjektiven Eindruck habe, dass Modelle mit K- oder T-Leitwerk die Turbulenzen besser wegstecken, also deutlich spurtreuer fliegen. Genau darin sah ich meinen Vorteil mit dem SRTL am Schäferstuhl. Obwohl der SRTL sicher nach allgemein übereinstimmender Fachmeinung alles andere als ein optimaler F3F-ler ist, konnte ich mit dem perfekt eingestellten Modell halt saubere Strecken und Wenden auf Zug fliegen, was mir keinen sichtbaren Nachteil gegenüber den wendigeren reinrassigen F3F-Geräten einbrachte.

    Wir sind uns allerdings einig, dass fürs knackige ums Eck ziehen in sehr engen Auwindbändern die Leitwerksmasse und der Hebelarm sicherlich eine gewichtige Rolle spielen, aber das wird Thuro sicherlich auch wissen. Ich jedenfalls bin durchaus gespannt was da kommen wird, wobei mir persönlich die 2,85 eher einen Tick zuviel Spannweite sind....

    Edit: Sehe gerade, dass Thuro bereits Stellung genommen hat...
    Grüsse
    Rudi

    Ich bin nicht reich genug um billig einzukaufen
    Like it!

  2. #17
    Moderator
    F3B, F3F und F3J Segelflug
    Hangflug
    Avatar von Tobias Reik
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    Köngen
    Beiträge
    5.462
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    139
    Daumen vergeben
    55
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Rudi,

    ich warte ja ab

    speziell im turbulenten Hangaufwind
    ... daher mein Interesse am Profilmoment...

    Ich bin jedenfalls gespannt, aber sehe nicht, daß ich meine Pläne für 2013 überdenken muß...

    Tobi
    Der inoffizielle RCN Flitschenwettbewerb
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Gmünd
    Beiträge
    445
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    da ist dem Tobi wohl entgangen, dass das mometane F3F Rekordmodell (Needle 100) auch ein Kreuzleitwerk hat!
    Und nur auf die Massen kommt es bei weitem nicht an!
    Vor einigen Jahren waren wir auch dieser Meinung!
    Da ist Thuro wohl schon etwas weiter in der Entwicklung als andere.

    lg
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    14.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    3.317
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    kann mir jemand erklären, warum man ein K-Leitwerk bei vergleichbaren Massen leichter bauen kann als ein V-Leitwerk? Oder hab ich da jetzt was falsch verstanden.
    Wenn K unter dem Strich für F3F besser geeignet ist machen es ja alle Konstrukteure der aktuellen Topflieger falsch, oder?
    Ein bisserl weniger Absolutismus könnte der so langsam unterhaltsam werdenden Diskussion sicher gut tun

    Ansonsten, die Größe find ich nett, kann ich aus eigener Erfahrung (2,8m Highlander) empfehlen. Ob es rein leistungstechnisch betrachtet für F3F mit den heutigen Stilen Sinn macht gegenüber ~3m ost die Frage, die Wendigkeit macht eher im Spaßbetrieb Sinn.

    Gruß Arne
    Like it!

  5. #20
    User
    Registriert seit
    14.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    3.317
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Markus F3K Beitrag anzeigen
    Hallo

    Und nur auf die Massen kommt es bei weitem nicht an!

    lg
    Auf die Massenverteilung aber sehr wohl...
    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Gmünd
    Beiträge
    445
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Auf die Massenverteilung aber sehr wohl...
    Hast zu 100% recht, nur ist alles ein Kompromiss!
    Thuro geht eben nun den Kompromiss ein, dass etwas meher Gewicht mehr als kompemsiert werden kann durch die aerodynamische Auslegung.
    Zeichnung wurde ja noch keine veröffentlicht!
    Kreuz ist ja nicht gleich Kreuz!

    also wartet mal ab, und sehen wir wie das Ding dann fliegt.
    Ein kleines Risiko besteht ja immer, dass etwas nicht ganz so funkt wie geplant.

    lg Markus
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    02.12.2009
    Ort
    Kirchheim
    Beiträge
    831
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Was für eine Hitzige Diskussion hier!

    Erstmal finde ich es Top, dass der Thuro als wohl einziger zu seinen Modellen hier was Postet. Auf so eine Needle mit 115" habe ich persönlich ja schon lange gewartet könnte mir Vorstellen, dass die in das Produktschema gut reinpasst. Für mein Empfinden ist ein K-Leitwerk kein Nachteil aber auch kein Vorteil. Eig. ist es einfach Geschmacksache.
    Was für ein Gewicht wird denn für die Needle Angestrebt und welcher Flächeninhalt. Eventuell möchtet Ihr ja einen V-Leitwerksrumpf und einen K-Leitwerksrumpf anbieten.
    Der Sniper con CCM müsste von der Konstelation ähnlich sein! Zumindest was das K-Leitwerk und die Größe betrifft!

    Gruß Michael
    Like it!

  8. #23
    User Avatar von vanquish
    Registriert seit
    21.06.2007
    Ort
    Weiz/Graz
    Beiträge
    1.295
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    53
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    isn e-rumpf auch angedacht?
    so K-Leitwerk und E hätte schon was...
    Like it!

  9. #24
    User
    Registriert seit
    21.08.2007
    Ort
    Mömbris
    Beiträge
    1.576
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Markus F3K Beitrag anzeigen
    Zeichnung wurde ja noch keine veröffentlicht!
    .

    lg Markus
    Hört sich ja alles interessant an, was hier so geschrieben wird. Es wird halt hier über ein Modell diskutiert das in ferner Zukunft mal auf dem Markt erhältlich sein wird.

    Schade das hier schon die Werbetrommel geschürt wird, ohne ein Bild von der neuen Nadel zu Posten...
    (wegen sowas wurden auch schonmal Threads auf Eis gelegt)

    Ich bin gespannt wie das Teil aussieht!

    Gruß Tobi
    Heb nicht ab vom Acker, ohne deinen Tacker!
    Like it!

  10. #25
    User Avatar von smaug
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    - Schwyz
    Beiträge
    1.652
    Daumen erhalten
    85
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    Ich finde so eine NEEDLE 115 schon eine interessante Sache zumal versucht wird jenseits der Masse von "3 Meter----V" einen F3F Spezi zu "züchten". Auf der F3F WM waren ja schon neuere Muster und Prototypen mit vergleichbaren Massen anderer Konstrukteure im Einsatz. Zudem war zu erfahren das noch weitere Projekte am Laufen sind welche alle das Ziel eines optimalen F3F'lers verfolgen. Es bleibt also interessant was da noch so alles kommen mag.

    Man sollte jedoch bedenken das jedes neue F3F Modell mind. eine Saison braucht um auch einigermassen aussagen zu können ob das Ziel eines schnellen F3F'ler erreicht ist. Ein Rennen allein reicht in keiner Weise um eine gescheite Aussage zu treffen, zumal aktuell wohl keine wirklich schlechten Flieger auf Wettbewerben anzutreffen sind.
    Bisher lese ich in der aktuellen Diskussion nur über Wendigkeit und Masseverteilung etc. etc. ...9 mal wenden usw.

    F3F beginnt nach der Abgabe des Starters, wer beim F3F WM Livestream einen Moment lang aufgepasst hat wird erkannt haben dass die Startphase nicht ganz unwichtig ist um einen schnellen Lauf hinzulegen. Das Modell muss also auch möglichst schnell viel Energie laden können. So wie ich das sehe heisst hier die Devise mehr bedeutet mehr. Anders ausgedrückt je mehr Masse ich in Bewegung bringen kann umso voller wir der Energiespeicher. Wenn man jetzt noch die eher weiten Flugstile der Meister dazu addiert so wird mir einfach nicht ganz klar warum für F3F ein Modell auf biegen und brechen an der Wende hacken schlagen muss (mit der latenten Gefahr das schöne Kohleteil zum Stillstand zu bringen).
    Böen und Turbulenzen scheinen nach meinen Beobachtungen an F3F Rennen von den "Grösseren" bzw. >=3m Modellen besser und ruhiger bewältigt zu werden als bei Modellen <2.9 m. Es gibt sogar Piloten die beim Flügelballast von aussen nach innen ballastieren um das Modell bei turbulenten Bedingungen ruhiger zu bekommen(pers. halte zwar nicht viel davon). Offenbar sehen das nicht alle gleich mit der Masseverteilung.

    Gruess
    Martin


    PS: einiges an dieser Diskussion hat für mich schon fast 'esotherischen' Charakter. Schaut einfach mal in die Ranglisten. Bei F3F entscheidet zu einem sehr hohen Prozentanteil der Pilot über Sieg oder Niederlage.
    einBLOG letzter Update Mai 2019
    Like it!

  11. #26
    User
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Gmünd
    Beiträge
    445
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hört sich ja alles interessant an, was hier so geschrieben wird. Es wird halt hier über ein Modell diskutiert das in ferner Zukunft mal auf dem Markt erhältlich sein wird.

    Schade das hier schon die Werbetrommel geschürt wird, ohne ein Bild von der neuen Nadel zu Posten...
    (wegen sowas wurden auch schonmal Threads auf Eis gelegt)
    Von den involvierten machern wurde ja hier nix gestartet!
    Ist ein großer Needle Fan eben der DonM!

    Was ist die ferne Zunkunft? Also ich mach mir schon ernsthafte Gedanken was im Frühjahr 2013 verfügbar sein wird, das ist schnell da!
    Aber wir wissen auch, dass es oftmals nicht planbare Verzögerungen gibt.

    Somit, es kommt was neues mit Kreuzleitwerk, einfach mal abwarten bis das ding verfügbar ist, dann weitere 2 Jahre die Cracks auf den Bewerben fliegen lassen und dann kann man sagen ob sich die 115er bewährt oder nicht!

    Gegen Bestellungen wird Thuro sicher nix haben!

    lg Markus
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    17.12.2007
    Ort
    Meerbeck
    Beiträge
    313
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Was ist denn nun mit einer E-Version der 115er ???
    "There´s no gravity, it´s only the earth that sucks..."
    Like it!

  13. #28
    User
    Registriert seit
    14.05.2002
    Ort
    Porta Westfalica
    Beiträge
    3.763
    Daumen erhalten
    95
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von extremecarver Beitrag anzeigen
    Was ist denn nun mit einer E-Version der 115er ???
    Recht haste, Arie - die Frage nach dem E-Rumpf für einen Flieger,
    den es noch nicht mal gibt, ist immer zuerst zu stellen !
    Denn ohne E-Rumpf könnten viele der Piloten, die die Needle sowieso
    nicht bestellen, ja gar nicht erst losfliegen.

    @Thuro: lange Leitwerkshebelarme sind cool, haben wir bei unserem neuen
    Bomber auch - und auch der wird erst 2013 fertig.....aber garantiert ohne E-Rumpf

    Peer
    .....bisschen tiefer kannste noch !
    Like it!

  14. #29
    User
    Registriert seit
    21.08.2007
    Ort
    Mömbris
    Beiträge
    1.576
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Peer Beitrag anzeigen
    Recht haste, Arie - die Frage nach dem E-Rumpf für einen Flieger,
    den es noch nicht mal gibt, ist immer zuerst zu stellen !
    Denn ohne E-Rumpf könnten viele der Piloten, die die Needle sowieso
    nicht bestellen, ja gar nicht erst losfliegen.

    Peer
    Die nächste Frage ist dann: was soll der 115er kosten

    Bin dann mal weg

    Gruß tobi
    Heb nicht ab vom Acker, ohne deinen Tacker!
    Like it!

  15. #30
    User
    Registriert seit
    08.02.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    435
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo, es ist doch keine Werbung sondern der Manfred kann es nicht mehr erwarten und wollte es nur vorankündigen.
    Jeder der mich kennt weiß daß ich das Modell erst dann frei gebe wenn es 100% fliegt und ausgereift ist. Ich fliege doch selber damit und brauche wieder was neues und eine neue Herausforderung abgesehen von meinem neuen 5,3m IAR35 ACRO Modell .

    Hier mal ein paar Bilder aus dem Computer, echte habe ich natürlich noch nicht und Details wie Fräspositive möchte ich noch nicht zeigen.







    Arne
    Hi,

    kann mir jemand erklären, warum man ein K-Leitwerk bei vergleichbaren Massen leichter bauen kann als ein V-Leitwerk? Oder hab ich da jetzt was falsch verstanden.
    Wenn K unter dem Strich für F3F besser geeignet ist machen es ja alle Konstrukteure der aktuellen Topflieger falsch, oder?
    Ein bisserl weniger Absolutismus könnte der so langsam unterhaltsam werdenden Diskussion sicher gut tun

    Ansonsten, die Größe find ich nett, kann ich aus eigener Erfahrung (2,8m Highlander) empfehlen. Ob es rein leistungstechnisch betrachtet für F3F mit den heutigen Stilen Sinn macht gegenüber ~3m ost die Frage, die Wendigkeit macht eher im Spaßbetrieb Sinn.

    Gruß Arne

    Hat ja keiner gesagt daß man leichter bauen kann aber dafür fester, da hast du echt was falsch verstanden.
    Ob K besser ist als V in F3F ? hmm, ich denke es ist stabiler weil schau dir mal die Vleitwerkler an, so richtig stabil fliegen die nicht.
    Gut wenn mal einer mit einem K-LW in F3B gewinnt dann bauen alle ein K-LW und wenn ein V gewinnt........bei F3F ist sowieso zu 70% der Pilot für den Sieg verantwortlich, siehe das Team AUT und die Herrigs nur wenns mal drauf ankommt dann sind diese Toppiloten auch über ein stabil liegendes Modell (siehe Mr.O )happy, glaubst nicht?
    Im Prinzip gehts da garnicht um die Wendigkeit sondern um neue flugtechnische Details. Die Spannweite mit 2,85 m ist bei guten bis mittleren Bedingungen ausreichend, bei schwachen zieht man besser die < 3m vor.

    E-Version? Es wird definitiv keinen E-Rumpf geben, ich baue doch keinen widerstandsarmen Flieger wenn ich dann einen dicken fetten Rumpf dazu brauche.
    Lipo's in die Flächen, das ist das Rezept und es funktioniert. Meine 100er (fast) DSL steigt mit 50m/s .

    So, nun mal bitte um Geduld und zieht keine voreiligen Schlüsse, lasst euch einfach überraschen.

    L.G.
    Thuro
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Ein neuer Quadrocopter Rahmen aus unsere Schmiede
    Von Stein Elektronik im Forum Angebote unserer Werbepartner
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.10.2012, 15:52
  2. Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 21.09.2012, 17:23
  3. Umdrehungen L-Nadel und H-Nadel am Vergaser
    Von Peter Kastl im Forum Verbrennungsmotoren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 17:41

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •