Anzeige Anzeige
www.d-power-modellbau.com   www.paf-flugmodelle.de
Seite 41 von 42 ErsteErste ... 313233343536373839404142 LetzteLetzte
Ergebnis 601 bis 615 von 622

Thema: Neue MXS EXP 64" 1,62M von Extreamflight

  1. #601
    User
    Registriert seit
    21.12.2013
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    126
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von spitty Beitrag anzeigen
    Hallo Freunde dieser schönen MXS,
    habe den Thread entdeckt, mein Sohn mag auch eine.. klar...
    Haben noch unsere geliebte Sebart Pitts Python, von Ihre würden wir gerne
    den Hacker A50-16/S mit Master- Basic-70SB nehmen, da die Hobbykasse im Moment arg
    strapaziert ist..
    Haben 17x8 er Holzprop drauf, weiß aktuell leider nicht von wem... jedenfalls ein tolles Setup. Mit 4200 er
    Lipos, mehr als ausreichend Schub, Flugzeit unfassbare 7 Minuten, wenn Akkus auf 30% leer geflogen werden.
    Ist diese Combo okay? Mein Sohn will heftig 3D üben..Andy
    Ja das passt alles....

    Die MXS geht super mit dem Setup:

    Spannweite: 1626mm
    Länge: 1486mm
    Flügelfläche: 49,4dm²
    Abfluggewicht 2.750gr
    Wellpower 6S 4200
    Hacker A50-16 S V3
    XOAR Prop 16x10
    Graupner GR16
    Graupner T70 Regler
    4 x DES678 Servos

    Power 1288 W
    8.160 [1/min]
    22 V
    55,7 A max.
    Standschub 5.500 gr
    Wirkungsgrad ~90%
    Flugzeit <= 22 min
    Gruß Jo
    Like it!

  2. #602
    User
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Ginsheim
    Beiträge
    538
    Daumen erhalten
    146
    Daumen vergeben
    378
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Super, vielen Dank Jo
    Like it!

  3. #603
    User
    Registriert seit
    05.01.2019
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    53
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Schwerpunkt

    Jetzt muss ich euch mal etwas fragen ...

    Ich habe mit der MXS 64 ca. 50 Flüge gemacht und bin noch weit entfernt von anspruchsvollem Kunstflug.
    Was mir aber Kopfzerbrechen macht, ist der Schwerpunkt.
    Hatte zuvor die Extra 330SC von MPX und das gleiche Problem.

    Wenn ich den Scherpunkt lt. Anleitung fliege oder vielleicht noch ein wenig weiter hinten, damit ich das Flachtrudeln/Messertrudeln oder das Torquen besser hinbekomme, dann kann ich das Flugzeug wiederum sehr schwer landen weil das Heck runterhängt beim Anflug. Somit wird mir die MXS dann zu langsam und fällt durch, oder ich versuche dieses "durchsacken" mit etwas Gas abzufedern ... dann steigt sie mir gleich wieder weg.
    Mir ist schon klar, dass ich absolut kein Kunstflug tauglicher Pilot bin was das angeht, aber die eine oder andere Meinung von euch würde mir sehr helfen.

    Der SP ist auf alle Fälle noch so gewählt das ich am Rücken noch etwas drücken muss.

    Vielen Dank !

    Grüße Markus
    Like it!

  4. #604
    User Avatar von HarrHirsch
    Registriert seit
    26.10.2016
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    118
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Markus,

    zum Landen ein bisschen drücken. Ich weiß das fühlt sich komisch an aber ist dann so.
    Alternativ Mischer mit Tiefe auf einen Schalter legen und bei der Landung einschalten. Dann nimmt der Flieger die Nase runter und du musst wie gewohnt bei der Landung ziehen.
    Es gibt auch welche die legen sich einen Mischer von Gas auf Tiefe. Also bei 0 bis wenig Gas ist ein bisschen Tiefe zugemischt. Auch diesen Mischer auf einen Schalter legen das er ein- und ausgeschaltet werden kann.

    Gruß,
    Roland
    Like it!

  5. #605
    User
    Registriert seit
    05.01.2019
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    53
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Also doch ..., dass habe ich nämlich schon mal von einem Bekannten gehört - habe ihm nur nicht getraut :-)
    Ich werde es mal versuchen, danke für den Tipp !

    LG Markus
    Like it!

  6. #606
    User
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Ginsheim
    Beiträge
    538
    Daumen erhalten
    146
    Daumen vergeben
    378
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So, jetzt die liebe Servowahl....

    Sollen natürlich kräftig, schnell und rückstellgenau sein...

    Was haltet ihr von Savöx 1251?

    Ist bei heftigem 3D Flug eigene Stromversorgung für Servos zwingend?

    Ach ja, welchen Durchmesser hat der Spinner, ist ja wohl keiner dabei?

    Danke für Eure Ideen

    Andy
    Like it!

  7. #607
    User
    Registriert seit
    21.12.2013
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    126
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Spinner ist dabei
    Gruß Jo
    Like it!

  8. #608
    User
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Ginsheim
    Beiträge
    538
    Daumen erhalten
    146
    Daumen vergeben
    378
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Oh, danke Jo....
    Like it!

  9. #609
    User
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Ginsheim
    Beiträge
    538
    Daumen erhalten
    146
    Daumen vergeben
    378
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bitte nicht schimpfen
    Habe wirklich viel Zeit im RCN verbracht, aber irgendwie nur noch verwirrter...
    Möchte nicht, dass mein Sohn den Flieger wegen ausgestiegenem BEC verliert..
    Hatte mal in der Sebart Pitts bei Vollgas im Horizontalflug und sehr schnellen Vierzeitenrolle
    eine Art Ausstieg, Futaba Empfänger blieb aber „online“
    Wenn ich jetzt so sehe, wie die Jungs damit rumprügeln, es gibt ja schon eine neue 3D Klassifizierung,
    nämlich Junior3D und Senior3D
    denke ich über Stützakku nach, finde aber leider nichts plugandplayfähiges, möchte es ja sicherer machen,
    weniger ist ja eigentlich mehr.
    Im Manual meines Hacker Basic 70 SB steht:

    Beim Einsatz der BEC-Vorrichtung zur Energieversorgung der Empfangsanlage kann ein geladener Empängerrakku mit ausreichend Kapazität parallel zum Steller an einem freien Steckplatz des Empfängers angeschlossen werden. Der zusätzliche Akku muß geladen sein, da eine Ladung durch das BEC-System dieses eventuell überlasten! Bitte den Empfängerakku mit einem separa- ten Ladegerät nachladen. Die zulässige BEC-Belastung, in Abhängigkeit von der Zellenzahl des Antriebsakkus, entnehmen Sie bitte der entsprechenden Tabelle für die einzelnen Drehzahlstel- ler-Typen. Beachten Sie, dass insbesondere digitale Microservos zum Teil sehr hohe Stromaufnah- men haben, sodass sich die angegebene Anzahl der Servos sich gegebenenfalls reduziert.
    Vor dem Erstflug sind immer ein Reichweitentests am Boden durchzuführen. Ein Test der BEC-Be- lastbarkeit für die jeweilige Anwendung ist durchzuführen.

    Wäre das eine sichere Möglichkeit? Ist natürlich auch schwerer.

    Denke, mittlerweile stehen normale Regler diese Motorensetups klaglos durch, durch die Flugweise, Hochstromservos bei riesen Ruderflächen und Ausschlägen kommen die BEC‘s an ihre Grenzen?

    Danke Euch wirklich für Eure Ideen...

    Andy
    Like it!

  10. #610
    User
    Registriert seit
    28.05.2007
    Ort
    Oberschwaben
    Beiträge
    476
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    167
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    es gibt Regler die mehr als die doppelte Leitung vom BEC bringen wie der von dir beschriebene Regler

    beim Hacker kannst ja den Mezon nehmen oder den Kolibri von Kontronik(der hat 10 A Dauer und 30 Ampere Spitzenstrom...)

    oder schau hier mal den neuesten Test auf der Eröffnungsseite an .

    Gruß
    Jürgen
    Like it!

  11. #611
    User Avatar von HarrHirsch
    Registriert seit
    26.10.2016
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    118
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von spitty Beitrag anzeigen
    Möchte nicht, dass mein Sohn den Flieger wegen ausgestiegenem BEC verliert..
    Hallo Andi,

    Schau Dir mal den ULTRA Guard 430 von Optiguard an. Das ist ein Backup-System zur Empfängerstromversorgung, Wiegt ca. 40 Gramm.
    Das habe ich in allen meinen Fliegern ab 1,50 m Spannweite drin. Hat mir mal einen Flieger gerettet nachdem die Hauptstromversorgung ausgefallen ist.

    Gruß,
    Roland
    Like it!

  12. #612
    User
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Ginsheim
    Beiträge
    538
    Daumen erhalten
    146
    Daumen vergeben
    378
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Jürgen und Roland,

    herzlichen Dank

    Also, habe es befürchtet, steht neuer Regler mit um die 10 A SBEC und vielleicht auch ein neuer Motor an...

    Oder halt den Optigard, aber eher das Erste....

    Dann nehme ich die bisherigen Komponenten für Senior 3D fliegen, dafür langt es ja...

    Wobei es schon mal interessant wäre zu sehen, ob die vorhandenen Komponenten ausgereicht hätten

    ( Hacker Master Basic70SB mit Hacker A50-16 )

    Also doch Optigard ?

    Man, wir haben Ende 2019 und warum ist alles so kompliziert

    Aber zumindest habe ich gelernt, dass ich mir Gedanken übers BEC mache...

    Danke nochmal, im Januar werde ich berichten

    Andy
    Like it!

  13. #613
    User Avatar von HarrHirsch
    Registriert seit
    26.10.2016
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    118
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Andy,

    also ich habe immer beides. Regler mit starkem BEC dazu noch den Optiguard als Backup.
    Den Optiguard kannst für mehrere Modelle hernehmen und immer umstecken.

    Gruß,
    Roland
    Like it!

  14. #614
    User
    Registriert seit
    26.08.2005
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    651
    Daumen erhalten
    37
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo spitty,

    hatte in meiner EF MXS 64 (und davor in der 58er EF Extra über sehr viele Flüge) ein 5s-Setup mit einem preiswerten Turnigy-Plush 80A - Regler an 4 guten Digiservos von Hitec ohne zusätzliches Backup, hat einwandfrei funktioniert inkl. 3D!
    Vorteile: Kein zusätzliches Gewicht, keine zusätzlichen Kosten, einfach.
    Nachteil: Steigt das Regler-BEC aus, ist Ende.
    Aber: Halte speziell in einer 3D-Maschine das Aussteigen des BECs nur für eine mögliche und noch nicht einmal für die wahrscheinchste potentielle Absturzursache, deshalb mein persönliches Fazit: In dieser Modellflugklasse reicht mir das Regler-BEC.
    Ein sehr schöner Flieger!

    Viele Grüße
    Axel
    Like it!

  15. #615
    User
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Ginsheim
    Beiträge
    538
    Daumen erhalten
    146
    Daumen vergeben
    378
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Axel,
    der war gut : ...das Aussteigen des BECs nur für eine mögliche und noch nicht einmal für die wahrscheinchste potentielle Absturzursache
    Andy
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. MXS-R "Breitling" von rc-toy
    Von Marin1997 im Forum Elektroflug
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 15.09.2019, 20:01
  2. MXS-R "Breitling" von rc-toy
    Von Marin1997 im Forum Elektroflug
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.07.2012, 08:42
  3. Extreme Flight MXS 60" EXP
    Von Gast_9392 im Forum Elektroflug
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.03.2012, 12:27
  4. Neue Extremeflight EXTRA 300 EXP 48"
    Von franzmann im Forum Elektroflug
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 21:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •