Anzeige Anzeige
flight-composites.com   klappimpeller.de
Seite 1 von 16 1234567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 231

Thema: ORLIK II (Oldgliders): Baubericht

  1. #1
    User
    Registriert seit
    04.09.2005
    Beiträge
    371
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Aufpassen! ORLIK II (Oldgliders): Baubericht

    Heute ist der Bausatz von Oldgliders/Polen angekommen. Sie hatten mir versprochen, ihn am Montag wegzuschicken und heute, Samstag, war er da. Das ist sehr gut!
    Die Teile sind alle schon lose, man braucht sie nicht mehr aus SpH-Brettern rauszulösen und sie haben auch keine Frässpäne! Wie die das machen, ist mir ein Rätsel (keine Späne?). Allerdings hat man dann eine Stunde zu tun, das Puzzle zu lösen und die Teile der Größe nach zu sortieren. Es gibt keine Frästeileübersicht mit Nummern, nach denen man die Teile suchen und zuordnen könnte. Es gibt aber 1:1-Pläne, wo alle Teile abgebildet sind. Eine CD mit Baustufenfotos und einer handgeschriebenen Liste der Leisten und Bretter liegt auch bei. Ich nehme mal an, daß man beim Bauen automatisch die richtigen Teile findet, wenn man nicht blind ist.
    Ich habe dann noch den CfK-Flächenverbinder geordert. Natürlich ist auch eine Kabinenhaube dabei.
    Alles macht einen sehr guten Eindruck.

    Name:  b01-mm.jpg
Hits: 7941
Größe:  172,8 KB
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    15.10.2006
    Ort
    Strausberg
    Beiträge
    626
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Knut,
    ist ja ein tolles Vorhaben. Den Orlik wollte ich auch noch bauen, ist mit 5m eine "handliche" Größe. Aber ich baue erst einmal die GÖ IV fertig, musste krankheitsbedingt einige Monate aussetzen.
    Du wirst sicher vom Bau berichten, gespannt werde ich mitlesen. Die Jungs von Oldgliders wollen demnächst ein Kit der PWS 101 in 1:3 mit 6m anbieten, einige Tage werden noch vergehen...
    Viel Freude beim Bauen.
    Gruß
    Jürgen
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    09.09.2007
    Beiträge
    422
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Knut.

    Mein Moazagotl wird bald fertig sein, deshalb habe ich mir schon mal Gedanken für die weitere Nutzung der Rumpfhelling gemacht:
    Ich werde die Tage auch mit der Orlic II beginnen, bei mir werdens 2!
    Viel Spaß beim Bau, das sieht alles sehr lecker aus.

    Ich werde mich melden.

    Hast du das Gedämpfte Fahrwerk oder das Serienmäßige starrre?

    LG
    Marc
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    04.09.2005
    Beiträge
    371
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ORLIK II

    Servus Marc.

    Ich überlege, ob ich ein Einziehfahrwerk einbaue, das gleiche wie bei der ASK 14.

    Hänge dich doch einfach an und stelle deine Baustufenfotos hier ein. Ich brauche noch etwas Zeit zum anfangen.
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    09.09.2007
    Beiträge
    422
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi.

    Ja, mache ich gerne!
    Vielleicht klappts auch mal mit zusammenfliegen?
    Die Bausätze, so hoffe ich, bekomme ich diese Woche....
    Bin schon echt neugierig...

    LG
    Marc
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    14.12.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    5
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Super

    Der Vogel hat mich auch schon immer interessiert. Was hat den der Frässatz gekostet? Wie bist du dadran gekommen? Haben die eine home-page?
    Also ich sitze diesen Winter wohl noch an meinem "DFS-Sperber Junior", aber als alter Knickflächen-Fan werde ich den Fred genau beobachten.
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    09.09.2007
    Beiträge
    422
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo.

    Hier der Link:
    http://www.oldgliders.com/

    Gruß
    Marc
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    04.09.2005
    Beiträge
    371
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ORLIK II - Ernüchterung

    Ich habe mal mit dem Zusammenstecken der LW angefangen. Man muß alle Einfräsungen mit der Nadelfeile eckig feilen, sonst paßt kein Teil oder es steht vor. Von der Fräsbreite her paßt alles streng/gut, aber eben von der Tiefe nicht.

    Beispiel HLW:

    Name:  b02-mm.jpg
Hits: 7270
Größe:  149,0 KBName:  b01.jpg
Hits: 7359
Größe:  144,1 KB

    Dann habe ich mal einen Preis- und Leistungsvergleich meiner letzten Modelle von OldGliders/Polen, IslandModels/Island und Schneider-Modell/Kufstein gemacht. Ohne Wertung! Aber alle wollen doch immer Entscheidungshilfe haben. (Hoffentlich darf ich das - oder Herr Moderator?)

    ORLIK II, 5m: Frästeilesatz - Rippen und Spanten, Kabinenhaube, Carbon-Fächenverbinder, Übersichtspläne 1:1, CD mit Baustufenfotos; € 233,- + 25,- Porto

    Ka 3, 3,30m: Frästeilesatz - Rippen und Spanten, gute Baupläne; € 135,- + 25,- Porto

    NEMERE, 5m: Frästeile - Rippen und Spanten, Kabinenhaube, Pendelruderanlenkung, Kiefern- und Balsaleisten, Balsabretter für Beplankung, Frästeil-Pläne, ausführliche Baubeschreibung im Netz; € 486,- + 12,- Porto
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    15.10.2006
    Ort
    Strausberg
    Beiträge
    626
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Orlik II oh je

    Hallo Knut,
    da kommen wir also wieder vom Gesamtpaket aus gesehen auf Fa. Schneider zurück. Doch der hat (noch) keinen Orlik II!
    Bei mir hängen seit einiger Zeit diverse Meter Plan vom Orlik 1:2,08.... zum Selberdrechseln. Da kommen dann etwa 7,5m raus, nur beim Gewicht bin ich sehr skeptisch. Vielleicht trau ich mich doch noch dran.
    Trotzdem viel Spaß beim Bau.
    Gruß
    Jürgen
    Like it!

  10. #10
    Moderator Avatar von Eckart Müller
    Registriert seit
    03.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    11.716
    Daumen erhalten
    271
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von knzink Beitrag anzeigen
    Hoffentlich darf ich das - oder Herr Moderator?
    Gibt's eine NuR (Nutzungsregel), die das untersagt?
    Nein!
    Also...

    Eckart
    Gruß
    Eckart
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von oldtimersegler
    Registriert seit
    16.11.2004
    Ort
    Tetenhusen
    Beiträge
    1.762
    Daumen erhalten
    67
    Daumen vergeben
    73
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Knut,

    da werden die wohl einen etwas zu großen Fräser benutzt haben.
    Eigentlich ist das bei allen Frästeilen so und ich glaube nicht, dass es bei Schneider
    oder sonst jemanden anders ist.
    Das ist halt ein Problem beim fräsen,der kann nun mal nicht eckig, beim lasern sieht es da schon anders aus

    Es gibt auch viele Möglichkeiten dieses zu regel, einige sagen die Leisten einmal durch Schleifpapier ziehen,
    die anderen eben mit der Feile nacharbeiten, dass es jetzt dort so extrem ist, ist natürlich schade und da hilft es auch nicht
    die Leisten durch Schleifpapier ziehen.
    Bleibt eben nur die Feile nach

    Ich weiß schon warum ich mit der Laubsäge arbeite

    Gruß Olli
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Rheinfelden
    Beiträge
    10.620
    Daumen erhalten
    271
    Daumen vergeben
    476
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von oldtimersegler Beitrag anzeigen
    Das ist halt ein Problem beim fräsen,der kann nun mal nicht eckig,
    Es gibt schon eine Möglichkeit: Mit dem Fräser in jeder Ecke leicht diagonal nach aussen, bis der Radius die Ecke erreicht. Lässt dann halt leichte "Einstiche" in jeder Ecke. Macht das einer der Fräsdienste?

    Ist z.B. beim Fräsen von Innenführungen in Metall üblich. Je nach dem auch als Freistich, um bei der Endbearbeitung nicht bis in die Kante hinaus gehen zu müssen.
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    01.05.2009
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    575
    Daumen erhalten
    55
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    der Preis ist doch das was das ganze so interessant macht, Angebot im Dezember, wir haben schnell geordert 4 x Orlik je 210 €, Porto 1x 25 € , Balsa für Rumpf und Flächenbeplankung hier bestellt 48,- €, Leisten und Holme selbst hergestellt 15,-€, macht 279,- € pro Modell wo gibt´s das sonst für ein 5m Modell, kleine Nacharbeiten sind überall nötig, ja und den Vierkantfräser den muß man noch erfinden, wir sind voll zufrieden. Haben auch schon Schneiderbausätze ( Ka 7, Fauvel etc. tolle Modelle ) mit der gleichen Begeisterung gebaut.

    Gruß Alfred

    www.mfc-grossweingarten-spalt.de
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    15.08.2007
    Ort
    56368
    Beiträge
    757
    Daumen erhalten
    56
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    Auch bei mir ist z.Zt. ein Orlik II (und ein IS-4 Jastrtab) im Bau.
    Beide Rümpfe und Leitwerke stehen im groben Rohbau.
    Das Nachfeilen der Fräsradien ist für mich völlig ok....musste ich doch wirklich nur 3-4 mal mit einer (wirklich auch scharfen)Feile durchziehen.
    Beim Jastrzab war festzustellen,das einge der gefrästen Schlitze eher etwas zu tief eingearbeitet waren,so das die Teile ohne Nacharbeit direkt passend waren.
    Extrem grosse Fräsradien konnte ich jetzt wirklich nicht feststellen.
    Ich denke der Fräser war so bei 3mm Durchmesser.
    Sicher geht das auch feiner,aber wir haben ja auch kein weiches Pappelsperrholz.
    Ich denke hier möchte der Hersteller lieber die Fräser etwas länger benutzen,als von den sehr dünnen etliche zu demolieren.
    Der Rumpfkopf des Orlik hats ein bisschen in sich,,(finde Ich),,,
    Hier hatte ich mit dem Ausrichten des Mittelteils und der Flächensteckung so bisschen was zu tun...oder hab mich einfach nicht richtig konzentriert.
    Im Nachhinein hats ja gepasst...und alles ist vergessen.
    Die Ausfräsungen des vordersten Rundspantes passten leider nicht so gut in die Flucht der Kiefernleisten....aber halb so schlimm.
    Wie macht ihr das mit dem Möwenknick...
    Riesige Helling....?
    Oder wie der Hersteller das vorsieht.....alles eben aufbauen ..den oberen Holm mit Überlappung an der Schäftstelle einsetzen und zum Schluss dann anheben und den oberen Holm jetzt verkleben?
    Ob das funktioniert....ich glaub ich werde die grosse Helling vorziehen.

    Horst
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    04.09.2005
    Beiträge
    371
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ORLIK - Frästeile

    OK - OK - ich sehe es ein. Ich war nur von Schneider den 1mm-Fräser gewohnt. Aber stimmt, das SpH ist sehr schön hart und glatt.

    An Horst:
    Stell doch einfach mal ein paar Fotos von deinem Orlik-Bau rein. Was ist das mit dem Rumpfkopf, der es in sich hat? Kann ich da Fehler vermeiden, die du schon gemacht hast?
    Beim Flügel weiß ich noch überhaupt nicht, wie ich das mache. Da wären SpH-Verkastungen gut, in der Form des Knicks. Aber dann müßte man wieder die Rippen in 2 Teilen machen und dann ist es gleich eine ganz neue Konstruktion. So hat eben jeder Konstrukteur seine Eigenheiten. Nur immer diese Umgewöhnung!

    Hast du den Rumpf freihändig, ohne Helling gebaut? Müßte eigentlich gehen, da die Schlitze wirklich eng passen.
    Like it!

Seite 1 von 16 1234567891011 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •