Anzeige Anzeige
www.f3x.de   www.zeller-modellbau.com
Seite 4 von 16 ErsteErste 1234567891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 231

Thema: ORLIK II (Oldgliders): Baubericht

  1. #46
    User
    Registriert seit
    04.09.2005
    Beiträge
    371
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Orlik - Rumpfhelling

    So sieht meine Helling aus, für jeden Spant eine Leiste (15 Stück 10x30 Fichte; dann reichen 5 Meterstücke). Aber Achtung! Die Abstände wechseln mehrmals.
    Achtung! In der Stückliste steht noch, daß man 14 Stück Kiefernleisten 6x4mm für den Rumpf braucht.
    Im Plan steht aber schon 5x5mm und die Spanten haben auch diese Ausfräsungen. Man muß also keine Sonderanfertigung machen lassen, wenn man schäftet schon gar nicht.
    Konstruktive Änderungen sollten immer in allen Unterlagen gemacht werden!


    Name:  b02-mm.jpg
Hits: 3043
Größe:  175,1 KB
    Name:  b01-mm.jpg
Hits: 3027
Größe:  187,7 KB
    Like it!

  2. #47
    User
    Registriert seit
    23.06.2009
    Ort
    Wipperfürth
    Beiträge
    196
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard orlink

    hallo knzink,
    frage? die blauweisse kordel oder draht,was ist das für ein material.

    mfg micky
    Was immer du tun kannst oder wovon du träumst - fange es an! (Goethe)
    Like it!

  3. #48
    User
    Registriert seit
    21.09.2008
    Ort
    Nottuln
    Beiträge
    454
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard keine Eckig gefrästen Verzapfungen

    Lese gerade diesen Thread und wollte mal was zu der Fräsqualität beisteuern:

    Das die Ecken nicht eckig ausgefräst sind liegt daran, dass für diese und ähnliche Modelle der Aufwand des Eckenfreistechens vom Hersteller wohl nicht gemacht wurde.
    Dabei fährt der Fräser in der Ecke eine kleine Kurve, so dass diese Ecke freigefräst ist.
    Das Programm BO-CNC kann das z.B ohne Probleme korrigieren. Ich benutze das immer dafür. Das macht aber recht viel Mühe, da sparen sich die Hersteller offensichtlich die Arbeit am Computer, um die Fraesdaten entsprechend nachzubearbeiten. Für das Verfahren benötigt man auch einen möglichst dünnen Fräser.
    Dann kann man aber nicht mehr mit Affenzahn durchs Material, wie bei einem dickeren Fräser. Auch ungünstig für die gewinnoptimierte Herstellung. Ich fräse immer mit d=1,5mm.

    Bei meinen selbst konstruierten und gefrästen Modellen geht durch das Eckenfreistechen alles perfekt ineinander.
    Keine Nacharbeit erforderlich.

    Bilder siehe hier:
    https://picasaweb.google.com/1056281...92459/LSpatz55
    und hier:
    http://www.rc-network.de/forum/showt...-1930er-Jahren

    Nebenbei: Schöner Bericht, weiter so!
    Gruss
    Christoph
    Meine Homepage
    Like it!

  4. #49
    User
    Registriert seit
    04.09.2005
    Beiträge
    371
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Orlik

    Micky51: das ist normale Schaltlitze, damit habe ich nur die Anschlußrippen zusammengezogen, weil ich das Ganze zunächst nur zusammengesteckt habe.

    ratzfatz: genau, mir wäre aber ein 1 oder 1,5mm Fräser lieber gewesen. Denn wenn man nicht vorher alle Ecken ausfeilt und versehentlich was schon zusammenklebt, kriegt man die Krise!
    Like it!

  5. #50
    User
    Registriert seit
    04.09.2005
    Beiträge
    371
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Orlik - Rumpfbau

    Die meisten Spanten sind auf der Helling mit 2 5x5mm-Gurten verbunden. Das obere SpH-Teil ist vorerst nur gesteckt.

    Name:  b04.jpg
Hits: 2951
Größe:  161,7 KB

    Im Buch von Martin Simons kann man erkennen, daß der Gurt, den ich gerade verklebt habe, vor dem Flügel nicht mehr gerade sondern nach unten verläuft. Im Plan ist er aber gerade gezeichnet.
    Ich hatte schon mal probehalber die Kufe unten in die Spanten gesteckt und da scheint es, als ob der Rumpf auch hier nach unten verlaufen soll.

    Name:  b07.jpg
Hits: 3056
Größe:  168,8 KB
    Like it!

  6. #51
    User Avatar von oldtimersegler
    Registriert seit
    16.11.2004
    Ort
    Tetenhusen
    Beiträge
    1.762
    Daumen erhalten
    67
    Daumen vergeben
    73
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Knut,

    es kann sein, dass der Gurt nach unten verlaufen muß, muß aber
    nicht unbeding sein, wenn der Konsturkteur eine gerade Leiste eingeplant hat und dieses
    bei den Ausfräsungen bedacht hat.
    Früher wurde die Heling meist nach so einem Gurt ausgerichtet, soll heißen die vorderen
    Helingleisten liegen dann tiefer als die anderen da hinter, Rumpfende.

    Müßtet ihr evtl. mal abklären, bevor da etwas ganz falsch läuft!
    Evtl. könntet ihr ja mal versuchen den Piotr Piechowski von PP-RC zu kontaktieren,
    er ist ein sehr netter Mann und vertreibt die Modelle von Oldgliders.

    Gruß Olli
    Like it!

  7. #52
    User
    Registriert seit
    04.09.2005
    Beiträge
    371
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Orlik - Gurte

    Ich schätze mal, da hat der Olli Recht. Wenn im Plan der Gurt gerade eingezeichnet ist, sind die Einfräsungen in den Spanten wohl entsprechend gemacht. Hauptsache, die Rumpfkontur stimmt.
    Like it!

  8. #53
    User
    Registriert seit
    15.08.2007
    Ort
    56368
    Beiträge
    757
    Daumen erhalten
    56
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ...die Frage ist nur...passen dann die beiden Holzteile für den Kabinenhaubenrahmen noch....

    bei mir geht die Kiefernleiste vorne nach oben hin ...so passte die Rahmenauflage....
    Wenn ich die Kiefernleiste gerade lege oder gar nach unten passt die Auflage für den Kabinenrahmen nicht mehr...und die Spanten auch nicht sauber in das Kufenteil.
    Die 3 Auflagen sind dann nicht mehr in der Flucht gewesen.....
    So wie es jetzt ist passte das alles....hmmmm......???
    Da kann sich doch in der laufenden Produktion nix geändert haben?...oder doch...

    Horst
    Like it!

  9. #54
    User Avatar von oldtimersegler
    Registriert seit
    16.11.2004
    Ort
    Tetenhusen
    Beiträge
    1.762
    Daumen erhalten
    67
    Daumen vergeben
    73
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Horst,

    das mit PP-RC kann ich aber auch irgend wie verstehen.
    Die Bausätze sind ja auch nicht von Ihm.
    Ich habe ihn auf jeden fall als netten Menschen kennen gelert.

    Und das schätze ich

    War auch nur als Tipp gemeint, so wie es aussieht gibt es ja anscheinend mehr
    Probleme.
    Man gut, dass ich meine Oldis selbst konstruiere, da weiß ich auf jeden Fall was
    ich falsch gemacht habe, wenn etwas nicht passt

    Gruß Olli
    Like it!

  10. #55
    User
    Registriert seit
    04.09.2005
    Beiträge
    371
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Orlik

    Soll ich eigentlich weiter von meinem Baufortschritt berichten?
    Ich habe den Kit direkt von OldGliders gekauft und die haben auf jede meiner Anfragen sofort geantwortet und sie schicken mir auch kulanterweise 2 Teile nach, die in der Post zerbrochen sind.
    Ich denke, daß es für andere Modellbauer und auch für den Hersteller informativ ist, wenn man bestimmte Sachen nachfragen muß, damit man nichts falsch macht. Das ist doch Sinn des Forums - Meinungsaustausch, oder? Natürlich kann ich auch alleine in meinem Keller meine Modelle bauen, nichts dagegen zu sagen. Aber oft findet jemand in so einem Bericht Sachen, die er anders machen würde oder die er nocht nicht kannte.

    Bleiben wir also bei der Sache - Bau einer ORLIK II.
    Like it!

  11. #56
    User
    Registriert seit
    15.08.2007
    Ort
    56368
    Beiträge
    757
    Daumen erhalten
    56
    Daumen vergeben
    25
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    xxxxxxxxxxxxxx

    Knut...wie lässt du denn jetzt den Gurt vorne laufen..?
    Gerade oder nach oben oder nach unten..?
    Ich habe mich ja an den Verlauf wie im Plan gehalten und danach ja auch die Helling gesägt.
    Die Gleiche wie sie von der Art her auch bei der IS-4 hergenommen wird.
    Ist zwar etwas mehr Messerei gewesen,hat aber zum Ziel geführt.
    Und hier läuft der Gurt dann etwa ab mitte der Kabinenhaube etwas nach oben weg...
    Hatte ich aber vor dem kleinen Aufreger schon geschgrieben.
    Der Rumpf ist fast zubeplankt,jetzt denke ich gerade über die Kabinenhaube nach.
    Das Holzgestell gefällt mir nicht so wirklich.
    Ich denke da über Alu oder Messingrohr nach...eher Alu....biegt sich leichter.
    Hatte das Original einen Rohrrahmen?...oder auch aus Holz?

    Horst
    Geändert von Eckart Müller (12.02.2012 um 09:58 Uhr) Grund: Persönliche Differenzen gehören nicht in ein öffentliches Forum!
    Like it!

  12. #57
    User
    Registriert seit
    15.10.2006
    Ort
    Strausberg
    Beiträge
    626
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die OldGlider Jungs sind wirklich kooperativ, nie habe ich länger als zwei Tage auf Antworten warten müssen, eine Einladung nach Chodziez zu kommen steht nach wie vor.
    So wie das Wetter wärmer wird geht es dort hin... 250km mal rasch um die Ecke.
    Da kann ich Knut nur bestätigen. Fragt dort an wo gekauft und die Antworten kommen. Anfrage auf Englisch ist wahrscheinlich günstiger wie auf Deutsch.....
    Piotr kann ich ganz gut verstehen!
    Hört bitte auf, den von Knut angefangenen wie immer guten Baubericht jetzt zum ORLIK II...na sagen wir mal.... unschön zu belasten.
    Trotzdem allen einen schönen Sonntag noch.
    Gruß
    Jürgen
    Like it!

  13. #58
    User
    Registriert seit
    09.09.2007
    Beiträge
    422
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich meine auch:
    Zurück zum Bericht.

    Ich habe Gestern die Holzbestellung rausgeschickt.
    In meiner Helling hängt gerade noch der Rumpf der Gotl, auf meinem Brett die Helling für Röhnlerchenflächen....
    Ich denke ich werde die Tage mit den Leitwerken beginnen, und dann als nächstes mit den Rümrfen weitermachen.
    Vier Dinge, über de ich mir noch unklar bin:
    Lasse ich die Störklappen so klein, oder mache ich sie ein Feld größer?
    Knickverstärkung, so ausreichend?
    Welche Servos im HLW?
    Wie verstärke ich das Fahrwerksbrett?

    Ich melde mich wieder.

    LG
    Marc
    Like it!

  14. #59
    User
    Registriert seit
    04.09.2005
    Beiträge
    371
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Orlik - Rumpf und Bremsklappen

    Horst: Ich halte mich (wie immer) an den Plan und lasse den mittleren Gurt gerade durchlaufen. Sonst stimmt doch die Rumpfform und -kontur nicht. Die Idee mit dem Originalbild von M. Simons' Buch war falsch gedacht.

    Marc: 1. Frage - ich will mal diese (Bild aus dem Netz geklaut) Störklappen machen. Über die Größe mache ich mir keine Gedanken, ich muß nicht auf 10m Länge landen. Die NEMERE hat gar keine Störklappen, da macht man Butterfly, nützt aber fast nichts.
    Name:  bremsklappen1.jpg
Hits: 2781
Größe:  148,1 KB
    Name:  bremsklappen4.jpg
Hits: 2802
Größe:  141,8 KB

    Die anderen 3 Fragen kann ich jetzt noch nicht beantworten. Wenn ich so weit bin, ...
    Like it!

  15. #60
    User
    Registriert seit
    04.09.2005
    Beiträge
    371
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Orlik - warum paßt Kufe nicht?

    Ich habe doch weiter oben schon mal erwähnt, daß bei mir die Kufe (starres Rad) nicht in die Spanten paßt.
    Jetzt weiß ich, warum!
    Auf den Bildern sieht man oben drauf die Kufe für "starres Rad" und darunter die Kufe "EZF". Die Kufen liegen auf der Unterseite bündig aufeinander. Da fehlt es bei den Schlitzen bei Spant 4-6 und 8 um Zentimeter! Bei Spant 2 paßt es aber wieder. Ich werde folgendes machen: ich nehme die Kufe "EZF" bis zum Radkasten und das rund ausgefräste Teil im Radkasten nehme ich von Spant 6 bis Spant 7 von der Kufe "starres Rad". Daher kamen auch meine Überlegungen von dem nach unten gezogenen seitlichen Holm!
    Da in den Baustufenbildern immer nur die Version "EZF" gezeigt wird, ist das wohl noch niemandem aufgefallen.

    Name:  b08.jpg
Hits: 2697
Größe:  116,5 KB
    Name:  b09.jpg
Hits: 2708
Größe:  125,8 KB
    Name:  b10.jpg
Hits: 2715
Größe:  135,4 KB
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •