Anzeige Anzeige
www.kuestenflieger.de  
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22

Thema: Baubericht H9

  1. #1
    User
    Registriert seit
    17.01.2003
    Ort
    Stemwede
    Beiträge
    400
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Baubericht H9

    Hallo,

    ich habe letzte Woche von unserem Kollegen Thomas Walker einen Baubericht für seine H9 bekommen.

    http://www.fly2air.com/w19/index-w19.htm

    Thomas hat hier sehr schön alle Einzelschritte aufgezeigt.

    Idee
    Entwurf und Berechnung der Aerodynamik mit Vortex.
    Übertragung der Daten per DXF-Export ins CAD.
    Ausdruck der Baupläne
    Bau
    Erstflug ohne größere Probleme.

    Auf der Homepage von Thomas finden sich noch sehr viele solcher Bauberichte.
    Hoffe , da kommt auch noch der eine oder andere Nuri dazu.

    Gruß

    Frank
    Achtung: Homepage-Adresse fürs FLZ_Vortex http://www.flz-vortex.de
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    29.05.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    697
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    ein sehr schönes Flugmodell - finde ich.
    Ich habe mich erinnert und nachgeschaut:
    In der Zeitschrift Aufwind 4/2001 ist auf S. 22 - 24 ein Bericht über eine nach Plan gebaute Horten 229 zu finden. Sie hatte 1,6 m Spannweite, eine Länge von 660 mm und wog als Segler 1,3 kg.
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.073
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    1:12 - wunderbar, danke!
    Ich sehe ihr denkt an die Aircombatler
    ich bin mal auf die Styrodurversion gespannt
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    20.06.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    138
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ...nach den ersten Erfolgen mit der 1:12er Balsavariante entsteht gerade eine 1:10er GfK-Version ... => Details bei Interesse siehe http://www.fly2air.com/w19/index-w19.htm , Baubericht ganz unten...

    Grüße
    - Thomas
    www.fly2air.com - Bilder, Bauberichte, Videos, Produkt-Tests & Erfahrungen
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    09.05.2002
    Ort
    Immenstadt
    Beiträge
    809
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Top!

    Ich find es klasse, dass wieder ein Voll-Gfk Projekt ala Pitbull-Team entsteht. Bei den Flueigenschaften, vor allem beim Landen, sieht man genau, das sich der Horten schön aushungern lässt ohne abzuschmieren und immer noch gut am Ruder hängt.

    Da scheint die CNC Technik, wohl doch das "gelbe vom Ei" zu sein, um maximale Leistung und Profiltreue zu erreichen.

    Bitte weiterberichten!!!

    Gruß, Michl
    Jetzt flieg` mer erscht mohl, land`e dimmer später!
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    16.11.2005
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    69
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern

    Super Baubericht!
    Was ist das für ein Material beim abformen auf der 2. Seite? Sieht aus wie Sand...
    Aus welchem Grund wurde dieses Material aufgelegt?
    Wie sollen die Ruder gestaltet werden? Weiterhin viele Fotos machen!

    mfg Gerhard (flies also a Horten IX )
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    14.08.2004
    Ort
    Stadtlohn
    Beiträge
    3.383
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Horten lX infizierte!

    Wer es noch nicht gelesen hat, hier!

    Das Pdf ist auf der Seite von Raimund Sonst verlinkt.
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    20.06.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    138
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gfk-Proto der Horten-IX ist angekommen

    ...von Chris habe ich heute den GfK-Proto der Horten bekommen - was soll ich sagen? Große Überraschung - sieht nicht nur gut aus, passt auch perfekt zusammen und der Überraschung noch nicht genug => es waren sogar 2 davon im Karton!






    Die weiß lackierte werd ich wohl erstmal zur Seite legen und den Rohling für Flugtests aufbauen. Zunächst als Gleiter, später dann mit einem oder zwei Impis (von den Chinesen solls jetzt angeblich 70er geben, die nicht mehr so laut kreischen - werd ich mal antesten. Ansonsten dachte ich an einen 90er in die Mitte von den Kollegen aus Österreich => haben wir seit Oktober letzten Jahres einen bestellt, ist bis jetzt aber noch nix gekommen...).

    Mehr Bilder sind im Baubericht #2 http://www.fly2air.com/w19/index-w19.htm
    - Thomas
    www.fly2air.com - Bilder, Bauberichte, Videos, Produkt-Tests & Erfahrungen
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    16.11.2005
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    69
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    hallo Thomas,
    sieht fabelhaft aus deine Horten.
    Was wiegt sie momentan ohne den RC Einbauten?
    Wie stellst du dir den Impellereinbau vor? Momentan geht ja durch dein Mittelteil das Steckungsrohr.
    bitte weiter berichten...

    ...Renni
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    20.06.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    138
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hangflug lief gut

    ...endlich hatten wir mal etwas mehr Wind (25-30km/h) und konnten die GfK-Version am Hang probieren. Abflugggewicht war 2,6kg, noch etwas mehr Wind, und die Horten wäre zu leicht gewesen. Fazit: sie lässt sich problemlos fliegen und zog mit guter Geschwindigkeit durch. Hier gibts ein kurzes Video dazu und hier Bilder (ganz unten)



    Als nächstes gehen wir an die Impi-Version, sie soll zudem um 1kg leichter werden = angestrebtes Abfluggewicht max. 1,6kg.
    - Thomas
    www.fly2air.com - Bilder, Bauberichte, Videos, Produkt-Tests & Erfahrungen
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    20.06.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    138
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Schuversion fliegt

    ...in der Zwischenzeit gibts eine angetriebene Version aus Styrodur gefräst und mit Papier/Ponal beplankt, M1:10 = 1,68m mit zwei 70er ChangeSun Impellern von HK (liefen anfangs sehr unrund), Abfluggewicht 1.450g (mit 220g Blei) bzw. 1.230g ohne Blei (was auch geht).

    Mit 8cm langen Schubrohrverlängerungen fliegt die Horten sehr stabil und ruhig und nachdem die unwuchtigen Impis nun einigermaßen rund laufen, war auch mal Vollgas drin - laut GPS knapp 160km/h mit einem 4S/3.000/30C Akku. Ohne Verlängerungen gehts jetzt auch, aber nur im slowflyer-mode. Da tüfteln wir gerade noch rum.

    Videos von zwei Testflügen sind hier und hier (mit Loop und Rolle).
    - Thomas
    www.fly2air.com - Bilder, Bauberichte, Videos, Produkt-Tests & Erfahrungen
    Like it!

  12. #12
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Ort
    Bayerischer Hochspessart
    Beiträge
    7.873
    Daumen erhalten
    911
    Daumen vergeben
    383
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von thomas.walker Beitrag anzeigen
    .Ohne Verlängerungen gehts jetzt auch, aber nur im slowflyer-mode. Da tüfteln wir gerade noch rum.


    sorry

    Gruß,

    Uwe.
    ...Hangflug bei mir ist das ohne Motor....
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.073
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Sehr schön. Ich versteh aber nicht, warum man unbedingt eine Schwachstelle des Originals mit ins Modell übernehmen will
    Like it!

  14. #14
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Ort
    Bayerischer Hochspessart
    Beiträge
    7.873
    Daumen erhalten
    911
    Daumen vergeben
    383
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von spacy Beitrag anzeigen
    Ich versteh aber nicht, warum man unbedingt eine Schwachstelle des Originals mit ins Modell übernehmen will
    Warum Schwachstelle des Originals?
    Wenn ich mich nicht verzählt habe hatte das Original 6 Flügelhinterkantenklappen, davon 2 mit riesigen Frisenasen und Handley-Page Schlitzquerrudern, 8 verschieden große Bremsseitenruder und 2 Sturzflugbremsen. Diese 16 (!) Klappen wurden flugzustandsabhängig verschieden gemischt und ausgeschlagen.
    Was bitte hat so ein einfaches Impellermodell mit dem Original zu tun?

    Meine Bemerkungen sind ja alle nicht bös gemeint.
    Ich schlag mich seit 12 Jahren mit diesem Flugzeugtyp rum und hab in dieser Zeit viel darüber gelernt, aber weiß vieles darüber immer noch nicht.
    Was mir in dieser Zeit allerdings aufgefallen ist und mich besonders in den letzten 3 Jahren immer mehr störte ist der Eindruck, dass es ohne große Diskussion akzeptiert wird flugmechanisch wichtige Teile des Originals beim Modell wegzulassen, aber dass es gar nicht gut ankommt als Ersatz für die weggelassenen Teile etwas leichter umzusetzendes anzubauen, wie die Finne oder die Schubröhren. Bei einem Modellnachbau einer FW 190 läßt ja auch niemnd das Seitenleitwerk weg weil es ohne das Ding weniger Bauaufwand ist, oder?


    Ob das Original die gleichen flugmechanischen Probleme hatte wie die meist stark vereinfachten Impellernachbauten bezweifle ich inzwischen. Ich denke Reimar Horten hat sich viele Gedanken gemacht dem Original mit dem ganzen Klapperatismus manieren beizubringen und mit den relativ leistungsschwachen Triebwerken dieser Zeit paßten Zelle und Antrieb sehr gut zusammen, ganz im Gegensatz zu unseren vergleichsweise sehr stark motorisierten Modellen.

    Gruß,

    Uwe.
    ...Hangflug bei mir ist das ohne Motor....
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.073
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wie in dem PDF oben erwähnt wird, hat er bei seinem argentinischen Nachkriegsentwurf auf den Klapperatismus dann verzichtet und Seitenleitwerke verwendet.
    die Ho 9 war eben nur ein früher Prototyp, der unwahrscheinlich elegant + fortschrittlich aussah und deshalb auf die Nachwelt so einen Eindruck macht
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Baubericht F-22
    Von Nordic Wings im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 02.12.2015, 18:23
  2. Baubericht Taurus 1:4
    Von humsti im Forum Segelflug
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 19.04.2011, 20:55

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •