Anzeige Anzeige
www.tannenalm.at   pp-rc Modellbau
Seite 3 von 20 ErsteErste 12345678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 298

Thema: ROTMILAN (Habe): Erfahrungen?

  1. #31
    Fördermitglied Avatar von WalterH
    Registriert seit
    24.08.2009
    Ort
    Niederzier
    Beiträge
    1.420
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Tobias Reik Beitrag anzeigen
    Lasst uns hier jetzt bitte keine neue Eneloop-Diskussion starten...

    Lipo´s sind für mich der Stand der Technik - wobei ich mitlerweile dank HV-Servos dann auch auf den Spannugsregler verzichten kann.

    .....

    Tobi

    In der Tat gibt es schon zu viele Diskussionen zu dem Topic.
    Deshalb hier ganz klein
    Aber "Stand der Technik" sollte man so vielleicht nicht stehen lassen - da hätte ich LiFePO gesagt oder mit erwähnt, wenn im Rumpf Platz ist.
    Volle Zustimmung: Ohne Spannungsregler auf jeden Fall bei neuen Servos+Empfänger.
    Like it!

  2. #32
    User
    Registriert seit
    16.11.2005
    Ort
    Stutensee
    Beiträge
    855
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja bitte einige Bilder wie das mit der Anlenkung in den Klappen gelöst ist. Hier ist mir nicht ganz klar wie das mit dem Stift als Verbindung vom Rolldrive zur Klappe gelöst ist. bzw. wie man den Stift in die Klappen bekommt.


    patrick
    Like it!

  3. #33
    User
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Egling
    Beiträge
    85
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Klappenanlenkung

    So, wenn ich das richtig gelesen und verstanden habe checke ich mal ob ich Euch die Bilder der Klappenanlenkung hochladen kann.

    Name:  P1010406_DxO.jpg
Hits: 3503
Größe:  46,9 KBName:  P1010404_DxO.jpg
Hits: 3517
Größe:  59,7 KBName:  P1010408_DxO.jpg
Hits: 3484
Größe:  72,6 KBName:  P1010409_DxO.jpg
Hits: 3466
Größe:  58,2 KBName:  P1010410_DxO.jpg
Hits: 3453
Größe:  65,1 KBName:  P1010411_DxO.jpg
Hits: 3500
Größe:  61,9 KBName:  P1010412_DxO.jpg
Hits: 3554
Größe:  51,8 KBName:  P1010413_DxO.jpg
Hits: 3535
Größe:  46,1 KB
    Gruß
    Matze
    Sonne statt Schnee wär schee!
    Like it!

  4. #34
    User
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Egling
    Beiträge
    85
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Hurra!

    Hat wohl gefunzt, dafür gab es gleich ein paar mehr Bilder!
    Wie beschrieben muss man mittels des kupferfarbenen Röhrchens, welches vorne ein Innengewinde hat, den Scharnierstift treffen und dann auf diesen aufschrauben.
    Somit hat man dann das Röhrchen als Hifsmittel um den Scharnierstift soweit zurückzuziehen (15mm) bis die Öffnung für die Anlenkungsstange frei ist und diese eingfädelt werden kann.
    Getroffen?....puh....Stift nach vorne drücken und Röhrchen abschrauben.
    Das ganze also 4 mal, wenn fertig dann hilft ein Bier zur Beruhigung
    Dann die Servos einfädeln und mittels Servotester die ersten zarten Bewegungen fahren.
    Dabei für die QR und FL die entsprechenden Offset-Werte mechanisch durch verschieben des Mittelpunkts des Rolldrive herstellen.
    Offset im Butterfly -Mischer des Senders sollte auch eingestellt werden.

    Servus derweil!
    Gruß
    Matze
    Sonne statt Schnee wär schee!
    Like it!

  5. #35
    User Avatar von Kurt aus Langenthal
    Registriert seit
    14.09.2007
    Ort
    Langenthal (CH)
    Beiträge
    510
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    22
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Daenel Ziegler fliegt seinen Rotmilan

    Heute hatten wir 10 m/s Westwind und Daenel hat seinen Rotmilan ein wenig bewegt.



    IPad-link

    LG Kurt
    Like it!

  6. #36
    User
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Egling
    Beiträge
    85
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Anlenkungen V-Leitwerk und Fläche

    So,
    gestern Abend der erste Test der Anlenkungen am V-Leitwerk.
    Höhe auf Zug, Tiefe auf Druck, bedingt durch nach oben abgewinkelte Anlenkung.
    Ich hätte mir das gerne genau anders herum gewünscht, also Höhe auf Druck.
    Kann das Überleben bei loser Verklebung sichern!
    Die in den Foren und Anleitungen angegebenen +/- 5-6mm Klappenausschlag für die Höhe/Tiefe sind kein Problem, die max 10mm für die Seite gehen auch gerade so, dann ist absolut Feierabend, Anschlag!
    Die perfekte Positionierung der Rolldrive-Anlenkung auf dem Servo ist auch tricky.
    Querruder ist kein Problem: +/-25mm sind vorhanden. Servo auf neutral stellen, Rolldrive-Achse auf 20° Richtung Klappe verdrehen und auf die Achse aufsetzen.Passt!
    Bei den Klappen/Flaps muss der Servomittelpunkt / Offset verschoben werden um die Klappen auf die nötigen Ausschläge zu bringen, sonst ist es Essig mit >45°.
    Also probieren, probieren, probieren......irgendwann passt es!
    Gegenüber einer Standard-Überkreuzanlenkung ist die RDH-Anlenkung, bedingt durch den geringeren Bewegungsspielraum und durch die fixe Länge des Anlenkungsstabes, schwieriger in der Einstellung.
    Wenn geklebt, dann geklebt
    Gruß
    Matze
    Sonne statt Schnee wär schee!
    Like it!

  7. #37
    User
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Egling
    Beiträge
    85
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Aufpassen! Flächenservos

    Hallo,

    nach ein paar Tagen Pause im Bastelkeller habe ich gestern die Wölbklappenservos eingeklebt.
    Dabei ist klar geworden, dass die MKS 6125 mindestens 50 % aus der Mittelstellung als Offset programmiert werden müssen um vernünftige Ausschläge zu bekommen.
    Ich bin nun bei ca. 70 ° Maximalausschlag.
    Mechanisch ginge da mehr aber die MKS lassen sich nicht weiter animieren.
    Sind die irgendwie programmierbar da die 6125er ja keine mechanische Begrenzung haben?
    Andrerseits sollten die erreichten Ausschläge ausreichen.
    Gruß
    Matze
    Sonne statt Schnee wär schee!
    Like it!

  8. #38
    User Avatar von psimon
    Registriert seit
    05.10.2008
    Ort
    Anwil
    Beiträge
    261
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Bauanleitungen im Netz

    Sali Mathias

    Bin auch gerade an der Ausstattung für meinen Rotmilan.
    Laut den Anleitungen im Netz (liegt ja nicht in der Lieferung bei) gibt es zwei verschiedene Rollenpaare. Das Rollenpaar mit dem grösseren Achsabstand zwischen Servoritzel und Steckachse sind für die Wölbklappen bestimmt! Ausserdem sollten die Rollen so montiert werden, dass die Steckachse für die Wölbklappen ca 25° nach vorn (Nasen-"leiste") geneigt ist. Den Neigungswinkel kann nach eigenen Vorlieben noch grösser sein, damit man mehr Wölbklappenausschlag erhält. Natürlich auf Kosten Querruderausschlag der Wölbklappen.

    Hier die Anleitungen im Netz, darin sind auch einige Grundeinstellungen der Ruder zu entnehmen:
    Norbert Habe
    Milan Demčišák
    Pierre Rondell
    Rob Coles
    Gary Harrison

    Gruss Peter
    Like it!

  9. #39
    User
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Egling
    Beiträge
    85
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Anlenkung

    Hallo Peter,

    danke für die Infos!
    Ich kenne die Anleitungen schon aber es ist trotzdem eine Frickelei!
    Gruß
    Matze
    Sonne statt Schnee wär schee!
    Like it!

  10. #40
    User
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Egling
    Beiträge
    85
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln Rotmilan fertig

    So, der Rotmilan ist fertig gestellt und wartet auf seinen Erstflug.
    Ich glaube das wird, angesichts der Schneeauflage der hiesigen Hänge, noch ein paar Tage dauern.
    Dann gibt es sicher auch ein Video vom Erstflug!

    Also Daumen drücken!
    Gruß
    Matze
    Sonne statt Schnee wär schee!
    Like it!

  11. #41
    User Avatar von psimon
    Registriert seit
    05.10.2008
    Ort
    Anwil
    Beiträge
    261
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch fliegt sich schön

    Hi Topgun

    Meiner hat den Erstflug schon hinter sich. Ganz easy
    Für den Erstflug habe ich die Einstellwerte von Pierre Rondell (Planet Soaring) genommen, allerdings mit dem Schwerpunkt auf 106mm ausgewogen.
    Für den Erstflug passen die Werte schon ganz gut. Im Normalflug noch etwas kopflastig. Denke die 108mm, wie es die meisten erflogen haben, sind korrekt.
    Mich hat das Handwerk von Milan Demcisak voll überzeugt!
    Ich freue mich schon auf die nächsten Flüge mit dem Rotmilan. Wünsche dir viel Spass mit deinem

    Name:  DSCN4249.jpg
Hits: 2783
Größe:  190,8 KB

    weitere Bilder siehe hier:
    http://igsnw.ch/rotmilan/

    LG Peter
    Like it!

  12. #42
    User
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Egling
    Beiträge
    85
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Rotmilan

    Wow Peter,

    deine Farbgebung ist auch scharf!!
    Wie sieht deine Spannungsversorgung aus?
    Ich verwende einen 2s Lipo mit 2300 mAh und ein Jeti BEC auf 5,4 Volt geschaltet wegen der MKS-Servos.
    RX ist Jeti Ex R9!

    Gruß und herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Gerät!

    PS: Beim Video von Pierre Rondel krieg ich Gänsehaut, saug......
    Gruß
    Matze
    Sonne statt Schnee wär schee!
    Like it!

  13. #43
    User Avatar von psimon
    Registriert seit
    05.10.2008
    Ort
    Anwil
    Beiträge
    261
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sali Mathias

    Danke für die Blumen (ist ja Valentinstag).
    Die Farbe Purpur kommt bei Tageslicht sehr gut.
    Name:  IMG_7434.jpg
Hits: 2632
Größe:  178,2 KB
    Meine RC-Ausstattung:
    Höhe/Seite: MKS DS95
    Quer: MKS DS6125 mini
    Wölb: MKS DS6125 glider
    Empfänger: MPX RX-7-DR compact / M-Link (Telemetriefähig)
    Akku: Eneloop XX 2500mAh (4,8V Nennspannung /max.6V)
    Schalter: Magnetic Switch 7A von ZEPSUS

    Mir persönlich scheint ein Eneloop-Akku (NiMh) mit telemetrischer Überwachung der Spannungslage sympathischer, als ein Lipo-Akku.

    Ich drücke dir die Daumen für deinen Erstflug mit dem Rotmilan. Bin aber überzeugt, vorausgesetzt alles ist sauber eingestellt, dass du keine Probleme haben wirst

    Gruss, Peter
    Like it!

  14. #44
    User
    Registriert seit
    16.11.2005
    Ort
    Stutensee
    Beiträge
    855
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Peter,

    echt scharfe Farbe!
    Was kannst du uns zu dem interessanten Schalter sagen? Also wie lange benützt du solche Schalter, wie sicher, wie......????

    patrick
    Like it!

  15. #45
    User Avatar von psimon
    Registriert seit
    05.10.2008
    Ort
    Anwil
    Beiträge
    261
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sali Patrick

    Den Magnetschalter habe ich bei einem Flugkollege gesehen. Nachforschungen im Internet haben mich ermutigt den Schalter auszuprobieren.
    Mal schauen, ob der Schalter sich bewehrt. Mehr erfährst du hier: http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1590946
    Viel Platz für die Empfangsanlage bietet der Rotmilan nicht. Dieser Schalter lässt sich aber sauber einbauen. So haben gegossene Bleisnase (ca.80g), 2x2 in Reihe konfektionierte AA Akkuzellen, Empfänger, Antennenverlegung (Rumpf bis Tragflächenansatz in Kevlar) und der Schalter sauber Platz. Den Schalter habe ich mit Doppelklebeband an den Haubenauschnittrand befestigt. Am Ende des Flugtages sollte man den Schalter vom Akku Trennen (Stecker/Buchse) damit nicht versehentlich der Akku sich entlädt.

    LG Peter
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •