Anzeige Anzeige
www.fliegerlandshop.de  
Hobbydirekt
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Rippen aufkleben

  1. #1
    User
    Registriert seit
    20.01.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Rippen aufkleben

    Hallo,

    ich hab da eine Frage zur Genauigkeit beim Aufkleben von Kopien der Rippen auf das Holz aus dem sie geschnitten werden sollen.
    Und zwar habe ich die Papierrippen bisher immer mit Holzleim aufgeklebt und dann mit einem Lineal angedrückt. Die Frage ist nur, ob das ganze dadurch nicht ungenau wird.

    Wie macht ihr das denn?

    Gruß

    Nils
    Gruß

    Nils
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.039
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Such mal hier im Forum unter dem Begriff "Blockverfahren".
    Geht nämlich viel einfacher als Du es bisher gmacht hast. Ganz kurz und knapp: Du hast zwei Schablonen für die Rippen. Eine davon hat die Form der innersten Rippe, die andere hat die Form der äußersten. (Wenn die Fläche aus mehreren Trapezen besteht, braucht man logischerweise mehr als zwei Schablonen.) Die Schablonen sollten natürlich aus einem stabilen Material sein, für seltenere Benutzung reicht auch schon ein gutes Sperrholz. Am besten Buche, das ist hart und lässt sich nicht so schnell abschleifen. In diesen Schablonen sind zwei Bohrunegn, eine vorne und eine hinten. Dann schneidet man sich das Balsa für die Rippen zurecht, ruhig mit gut Übermaß. Diese Balsaplatten bekommen dann auch die Bohrungen im selben Abstand wie bei den Schablonen. Jetzt nimmt man lange Schrauben und Muttern bzw. entsprechend lange Gewindestangen und Muttern und schraubt alles zu einem Paket zusammen. Außen sind dabei die beiden Schablonen und zwischen denen die ganzen einzelnen Balsaplatten. Jetzt wird einfach soweit Material vom Balsa genommen, bis man die Form der Schablonen erreicht hat und fertig sind die Rippen. Also erstmal grob anfangen, ruhig mit 60er oder 80er Körnung und dann immer feiner. Schleifen muss man natürlich mit einem Klotz/ einer Latte, sonst wird's ja nicht überall gleich.

    Hier habe ich noch eine sehr anschauliche Erklärung gefunden, ich denke mit den Bildern wird es Dir sofort klar:
    http://www.ch-forrer.ch/Modellflug/T.../Schritt_3.htm

    Gruß
    Jochen
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    20.01.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jochen,

    ja das Verfahren kannte ich bereits, allerdings habe ich mich das in dem Fall nicht getraut, da es sich um den Hai 2 handelt und der hat ja ein wenig S-schlag drin.

    Geht das denn so wie ich das bisher gemacht?

    Gruß

    Nils
    Gruß

    Nils
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    13.09.2003
    Ort
    Bayern NEA
    Beiträge
    640
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Hinweis

    Zitat Zitat von Nils_W Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich hab da eine Frage zur Genauigkeit beim Aufkleben von Kopien der Rippen auf das Holz aus dem sie geschnitten werden sollen.
    Und zwar habe ich die Papierrippen bisher immer mit Holzleim aufgeklebt und dann mit einem Lineal angedrückt. Die Frage ist nur, ob das ganze dadurch nicht ungenau wird.

    Wie macht ihr das denn?

    Gruß

    Nils

    Hallo Nils,

    ich benutze für diesen Zweck einen Klebe-Stift (Pritt, Uhu, etc) , die Klebekraft ist ausreichend, d.h. die Papiervorlage läßt sich auch wieder entfernen .

    Gruß
    Ortwin
    Wanted: -Carbon Haube + Winglets MPX Flamingo/Kranich 2001
    -(gecrashter) Intention-/Big Excel-/Sagitta Projekt zwo-Rumpf
    -habe eine nagelneue, rechte Sagitta Projekt zwo Fläche, suche brauchbares Gegenstück.
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von hastf1b
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    4.831
    Daumen erhalten
    267
    Daumen vergeben
    376
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zum aufkleben der Papierschablonen eignet sich sehr gut ein Klebe-Stick (Uhu oder Tesa).
    Bei Weisleim besteht durch den hohen Wasseranteil die Gefahr das sich das Papier ausdehnt und die Rippen länger und höher werden als das Original. Wenn das Papier mit dem Stick aufgeklebt wird kann man es meistens nach dem ausschneiden wieder abziehen.

    Gruß Heinz

    P.S. Ortwin war schneller.
    F1B ist OK
    Suche einen Baukasten vom Wakefield Modell TILKA.
    Like it!

  6. #6
    Vereinsmitglied Avatar von Georg Funk
    Registriert seit
    12.04.2002
    Ort
    Penzberg
    Beiträge
    1.046
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    Für sowas hab ich einfach nur diese Methode:

    Die Rippenform mit einem Laserdrucker ausdrucken (evtl geht auch ein Kopierer wenn keine Daten vorhanden), auf das Balsaholz aufbügeln (Standard Bügeleisen Stärke II) und schon hat man schöne genaue Rippen

    Funktioniert mit einem Farblaser sogar Farbig

    Ach ja, das Balsa verzieht sich beim Bügeln natürlich leicht, einmal von der anderen Seite dagegen Bügeln und das Brett ist wieder gerade
    Geändert von Georg Funk (28.04.2011 um 21:27 Uhr) Grund: Ergänzung
    Freizeitbeschäftigung:

    Egal, Hauptsache fliegt
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    20.01.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke euch beiden, auf die Idee bin ich nicht gekommen dann werde ich das wohl so machen.

    Vielen Dank euch allen, das ging ja mal wieder superschnell, bin begeistert

    Danke nochmals

    Nils
    Gruß

    Nils
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    3.347
    Daumen erhalten
    298
    Daumen vergeben
    114
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Nils,

    ich bügele auch den Plan auf das Holz, einfacher geht es nicht. Und gewisse Ungenauigkeiten wirst du IMMER haben, wenn du mit Holz arbeitest. Aus der Nummer kommt niemand heraus. Das ist aber nicht schlimm, man muss nur damit leben können. Die Summer der Baufehler ergibt ja eh meist ein perfekt fliegendes Modell...

    Gruß Mirko
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    20.01.2010
    Ort
    -
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Mirko,

    und der Plan leidet da nicht drunter? Also er verblasst nicht?

    Nils
    Gruß

    Nils
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Rippen fräsen
    Von Skorpios im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.05.2009, 11:20
  2. Tragflächen-Rippen
    Von uevie im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.11.2008, 21:03
  3. Wie Packpapier aufkleben?
    Von Majo84 im Forum Aircombat
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.07.2008, 20:30
  4. Dekor aufkleben bei Katana S30
    Von N1700SCR im Forum Folie, Lack, Dekor
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.02.2007, 23:25
  5. CNC-Rippen
    Von AJ im Forum CAD & CNC
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.07.2002, 11:50

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •