Anzeige 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 64

Thema: Focke Wulf TA 152 H Stein/DK

  1. #31
    User
    Registriert seit
    07.09.2006
    Ort
    HX
    Beiträge
    375
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ...ohne Motor und Kabinenhaube...
    Like it!

  2. #32
    Vereinsmitglied Avatar von Klaus Petersen
    Registriert seit
    19.07.2002
    Ort
    Westergellersen
    Beiträge
    5.978
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Dann ist mein Rumpf also der bisher schwerste. Vielleicht ein Montags-Nacht Rumpf. Aber ansonsten sehr stabil.
    Hab die Fläche verkastet, QR ausgeschnitten, QR Servoausschnitte gesetzt, Kabel eingezogen, Flächenhälften verklebt, Rumpfspanten mit Rowings versehen, Rumpf zum lackieren angeschliffen.
    mein Verein: www.mfgl.de
    Like it!

  3. #33
    Vereinsmitglied Avatar von Klaus Petersen
    Registriert seit
    19.07.2002
    Ort
    Westergellersen
    Beiträge
    5.978
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Stand jetzt:

    Name:  P1020645.jpg
Hits: 878
Größe:  64,8 KB

    Name:  P1020644.jpg
Hits: 932
Größe:  48,4 KB
    mein Verein: www.mfgl.de
    Like it!

  4. #34
    Vereinsmitglied Avatar von Klaus Petersen
    Registriert seit
    19.07.2002
    Ort
    Westergellersen
    Beiträge
    5.978
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    So nun hats auch Finish.



    Name:  P1020652.jpg
Hits: 853
Größe:  68,7 KB


    Name:  P1020646.jpg
Hits: 832
Größe:  52,9 KB


    Name:  P1020648.jpg
Hits: 880
Größe:  49,4 KB



    Das war der erste Airbrush-Job mit dem neuen Kompressor. Der hat sich wunderbar bewährt.




    Name:  P1020658.jpg
Hits: 1864
Größe:  55,2 KB

    Name:  P1020660.jpg
Hits: 888
Größe:  63,3 KB


    Gewicht flugfertig mit 3S4350 1290g
    Geändert von Klaus Petersen (23.01.2011 um 19:03 Uhr)
    mein Verein: www.mfgl.de
    Like it!

  5. #35
    User
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.073
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    die gefällt mir. Ist das Gelbe auf dem Flügel ne Grundierung?
    und quanta wiega? ist als 3,5er motorisiert?
    Like it!

  6. #36
    Vereinsmitglied Avatar von Klaus Petersen
    Registriert seit
    19.07.2002
    Ort
    Westergellersen
    Beiträge
    5.978
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Neee Peter, dat gelbe iss Gewebebügelfolie. Wiegen will ich nachher noch und ja es wird ein 3,5er Setup.

    1290g
    mein Verein: www.mfgl.de
    Like it!

  7. #37
    User Avatar von Krauti
    Registriert seit
    22.04.2010
    Ort
    Leopoldshöhe/ NRW
    Beiträge
    2.774
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Was für ne Düse und welche Farbe? SAG!
    Sieht ja echt super aus...ich glaub ich will auch Sprühen...nen ollen Kompressor hab ich doch auch noch im Keller. Mit wie viel Bar sprühst du?

    Wilhelm
    ARF - Charity organisation for the pilots that can't build planes.
    www.modellbaulinde.com
    Like it!

  8. #38
    Vereinsmitglied Avatar von Klaus Petersen
    Registriert seit
    19.07.2002
    Ort
    Westergellersen
    Beiträge
    5.978
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Pistole ist eine normale Revell single action, Farben sind die von Tamiya, die ich noch mit 1/4 Wasser verdünne. Ich glaube mit ca 3 Bar wird gesprüht, muss mal aufs Manometer achten.
    mein Verein: www.mfgl.de
    Like it!

  9. #39
    User Avatar von Krauti
    Registriert seit
    22.04.2010
    Ort
    Leopoldshöhe/ NRW
    Beiträge
    2.774
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Und wie groß ist die Düse? Ich bekomm meine Wasserfarbe nicht durch die Düse! Selbst verdünnt nicht. Nitrolack geht, aber will ich nicht.

    Wilhelm
    ARF - Charity organisation for the pilots that can't build planes.
    www.modellbaulinde.com
    Like it!

  10. #40
    Vereinsmitglied Avatar von Klaus Petersen
    Registriert seit
    19.07.2002
    Ort
    Westergellersen
    Beiträge
    5.978
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Passt genau diese dünne Stossnadel durch...die für Balsa zum fixieren, also so 0,8-1 mm, denke ich. Die Pistole ist eine Revell Standard Class.
    mein Verein: www.mfgl.de
    Like it!

  11. #41
    Vereinsmitglied Avatar von Klaus Petersen
    Registriert seit
    19.07.2002
    Ort
    Westergellersen
    Beiträge
    5.978
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Daniel, hast du eventuell einen annähernd passenden Ansaugrüssel für eine TA oder ´ne D Version??
    Die Seite sieht so nackt aus...
    mein Verein: www.mfgl.de
    Like it!

  12. #42
    Vereinsmitglied Avatar von Klaus Petersen
    Registriert seit
    19.07.2002
    Ort
    Westergellersen
    Beiträge
    5.978
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Kurzfassung

    Zum Aufbau und Fertigstellung gibt es eigentlich nicht viel zu sagen.
    Was mich etwas gestört hat, das das Holz für das HLW zu dünn beigelegt ist. Wenn man nach dem Raumpfausschnitt ein profiliertes Höhenleitwerk einbaut, muss man die Brettchendicke wenigstens auf 6 mm erhöhen.
    Die gesamte Verarbeitung ist ausgezeichnet, der Bau stellt selbst einen Anfänger nicht vor unlösbare Aufgaben.
    Der Rumpfbau beschränkt sich auf Einkleben der 2 Rumpfspanten, mit Kohlerowings verstärken und den Einbau des RC Brettchens/Akkuträgers und des HLW Bowdenzuges.
    Ggf. auch das Drosselgestänge.
    Sollte die TA als Elektro aufgerüstet werden, kann der SP mit Hilfe des Akkus problemlos eingestellt werden.
    Im Zubehörbeutel ist ein Motorträger dabei, in der Elektrovariante reicht es, den Motor direkt in die Motorhaube einzuschrauben.

    Die Tragfläche ist mit Randbögen, Nasenleisten, und QR Verkastung zu versehen, Kabelkanal von der Wurzelrippe her einstechen und Servoausschnitte festlegen. Alles sauber verschleifen. Ich habe an den Randbögen zusätzlich etwas Gfk Gewebe zur Verstärkung auflaminiert. Die Flächenhälften zusammenfügen und mit Gfk Banderole verstärken.

    Da ich 2 Querruderservos verwende, konnte auf die Torsionsanlenkung für ein zentrales Querruderservo verzichtet werden. Bei der Baulänge der Querruder ziehe ich je ein Ansteuerservo vor.
    Die Flächenbefestigung erfolg per Gummiband entgegen der vorgesehenen Verschraubung, die Dübel werden im Gfk Rumpf einfach mit 5 Minuten Epoxid gesichert.

    Der Flugstil von Herrn Feldhaus zwingt mich zu einer flexibler Flächenaufhängung. Jedenfalls kommt er beim Midair fast immer durch, wenn auch mit schräger Fläche! ;-))

    Nachdem der Rohbau soweit erledigt ist, wurden alle Flächen und HLW Teile mit Oratex Gewebefolie bebügelt, HLW Flossen und QR mit Fließscharnieren angeschlagen und der Gfk Rumpf für die anschließende Lackierung mit 120 Schleifpapier angerauht.
    Das Finish erfolgte mit Airbrush. Ich verwende die Tamiya Acrylfarben in den Matt Tönen. Die Rumpfbänder sind normale Kfz Dekorfolie, die Balkenkreuze mit einer Schablone gebrusht.

    Die Restarbeiten sind Kabinenhaube aufkleben und SP einstellen. Ich hab leider keine Beschreibung zur TA dabei gehabt, von daher stelle ich den SP erstmal sicher auf kopflastig ein.
    Sobald die TA fliegt gibts weitere Bilder.
    Geändert von Klaus Petersen (24.01.2011 um 12:04 Uhr)
    mein Verein: www.mfgl.de
    Like it!

  13. #43
    User
    Registriert seit
    07.09.2006
    Ort
    HX
    Beiträge
    375
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Klaus Petersen Beitrag anzeigen

    Der Flugstil von Herrn Feldhaus zwingt mich zu einer flexiblen Flächenaufhängung. Jedenfalls kommt er beim Midair fast immer durch, wenn auch mit schräger Fläche! ;-))
    OH JA!


    Klaus, heute Abend kann ich dir den Schwerpunkt verraten, das Heft liegt irgendwo bei mir zu Hause...

    Gruß,

    Axel
    Geändert von Klaus Petersen (24.01.2011 um 12:08 Uhr)
    Like it!

  14. #44
    Vereinsmitglied Avatar von Klaus Petersen
    Registriert seit
    19.07.2002
    Ort
    Westergellersen
    Beiträge
    5.978
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Axel, was ist denn nun Fakt beim Schwerpunkt?
    Geändert von Klaus Petersen (26.01.2011 um 07:25 Uhr)
    mein Verein: www.mfgl.de
    Like it!

  15. #45
    User
    Registriert seit
    06.12.2010
    Ort
    Marienheide
    Beiträge
    365
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Klaus

    Laut meiner Bauanleitung liegt der Schwerpunkt 75 mm von der Nasenleiste mittig von der Fläche.
    Ist allerdings die Voll-GFK Version.

    Angegbene Ruderausschläge: Quer +- 10mm / Höhe +-8mm

    Gruß Tom
    Like it!

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.07.2009, 14:49

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •