Anzeige Anzeige
flight-composites.com   www.kuestenflieger.de
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Profilempfehlung für Slingsby T31

  1. #1
    User
    Registriert seit
    22.09.2008
    Ort
    Salem
    Beiträge
    164
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Profilempfehlung für Slingsby T31

    Hallo Leute,

    ich möchte eine Slingsby T31 konstruieren wie hier.

    Der Maßstab soll 1:5 werden. Damit hätte sie 2,64 m Spannweite, innen 275 mm Flächentiefe und außen ca. 180 mm.

    Gibt es Profile, die für einen Oldie-Segler in dieser Größe bewährt sind?
    Ich möchte das gerne in FLZ Vortex simulieren, aber natürlich nicht jedes Profil ausprobieren.

    Also her mit den Empfehlungen!


    Danke und Grüße

    Sascha
    Umwege erhöhen die Ortskenntnis
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    31.01.2005
    Ort
    Halle
    Beiträge
    1.450
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    206
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern Scheunentor

    Hallo Sascha,
    ein sehr schönes Projekt! Da es sich doch mehr um ein fliegendes Scheunentor handelt, ist die Profilfrage ziemlich egal. Ob Clark Y , Selig 3021 oder HQ Oldy macht für die Leistung kaum einen Unterschied. Es kommt wohl eher darauf an, wie man das bauen kann.

    Auch die Geometrie ist so konservativ, dass Strak oder Schränkung völlig überflüssig sind.

    Ich hab noch einen Plan von Traplet aus England. Wenn ich Zeit habe, schau ich mal dort nach. Der Nachbau war etwas größer,
    Stefan
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Rheinfelden
    Beiträge
    10.620
    Daumen erhalten
    271
    Daumen vergeben
    476
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    *michanschliess*

    Zur Simulation in FLZ Vortex: Ist gut, um Auftriebsverteilungen und damit Induzierten Widerstand zu beurteilen, ausserdem Stabilitätsfragen. Für Leistungsberechnungen ("jedes Profil ausprobieren") eher nicht, dazu ist die Profilmodellierung zu sehr auf Laufzeit und Durchlaufsicherheit optimiert.

    Ist aber bei so einer Auslegung eines Oldies auch zweitrangig.
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    22.09.2008
    Ort
    Salem
    Beiträge
    164
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    danke für die Hinweise. Den Traplet Plan habe ich auch. Die T31 ist dort größer und es wird ein HQ3,.... verwendet.

    Was Vortex betrifft, finde ich es nicht so schlecht. Mir geht es nicht so soehr um Leistung, sondern um Stabilität. Das HLW von der Slingsby ist ja nicht besonders günstig.

    In der Zwischenzeit habe ich einiges mit Vortex durchprobiert. Zuallererst das Originalprofil Gö426 mit Strak auf NACA0012, was dem Original sehr nahe kommt. Nach Vortex funktioniert es nicht schlecht, braucht aber höhere Geschwindigkeit bzw. Gewicht. Auch beim Clark-Y ähnliche Verhältnisse.

    Auch ein paar Sachen mit HQ durchgespielt. Allerdings auch hier etwas höhere Geschwindigkeit bzw. Flächenbelastung nötig. Vom Stabilitätsmaß wars am Ende nicht so toll.

    Dann Selig 4083. Sehr ausgewogenes Ergebnis zwischen Flugleistung und Stabilität, aber es gefällt mir vom Bauen her nicht.

    Dann nochmal SD7037. Das scheint mir das beste zu sein, für meine Ansprüche. Nicht so hohe Grundgeschwindigkeit, keine Schränkung und Strak nötig und trotzdem Strömunsabriß zuerst in der Mitte. Ich halte es auch für ganz gut baubar. Damit werde ich es wohl probieren.

    Was mir auch bei meinen Spielereien mit Vortex aufgefallen ist und was wahrscheinlich auch jedem bekannt ist: Mache ich die T31 3m groß und etwa 0,8 kg schwerer, wird alles viel besser bzw einfacher.

    Ich kann schon bestätigen, daß ich Vortex nicht wegen der Flugleistungen verwende. Aber wenn man wenig praktische Erfahrungen hat wie ich, kann man sehr gut Tendenzen erkennen.

    Meine erste Eigenkonstruktion nach dem Motto Clark-Y (so nach dem Motto fliegt immer) flog grauenhaft. Mit Vortex konnte ich ganz gut die Probleme einkreisen und beheben. Insofern für mich ein tolles Tool.

    Bei dem Aufbau der Flächenhalter der T31 kann ich zuerste Rumpf und Leitwerk konstruieren und mich zuletzt auf das Profil festlegen.

    Wenn es also Einwände oder bessere Vorschläge zum SD7037 gibt, dann her damit!


    Grüße

    Sascha
    Umwege erhöhen die Ortskenntnis
    Like it!

  5. #5
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    03.04.2002
    Ort
    Lenningen
    Beiträge
    7.009
    Daumen erhalten
    116
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard SD 7037 passt

    Hallo,

    das SD7037 kann viel Aufttrieb und hat ein nicht zu großes Moment, daher eine gute Wahl für Modell und Maßstab

    Nachfolger sind SA7035 (schneller ausgelegt, also falsch Richtung) SA7036 ( 1:1 Ersatz für das SD7037) und SA7038 (höher gewölbt, also hier richtige Richtung).

    Dank offener Rippenbauweise sind die Unterschiede zum SD7037 aber eher zu vernachlässigen.

    Hans
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    22.09.2008
    Ort
    Salem
    Beiträge
    164
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Hans,

    ich habe schon viele gute Beiträge von Dir gelesen.
    Insofern freut es mich, daß ich nach eigenen Versuchen was brauchbares gefunden habe.

    Danke für die Bestätigung!

    Viele Grüße

    Sascha
    Umwege erhöhen die Ortskenntnis
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •