Anzeige Anzeige
www.kleber-und-mehr.de  

Thema: Elektro-Fahrzeuge?

  1. #12286
    User
    Registriert seit
    11.09.2017
    Ort
    Münster
    Beiträge
    22
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin moin,
    es gibt ein Gebiet, auf dem sich der Verbrennungsmotor wahrscheinlich noch länger halten wirde, nämlich bei den Caravanern. Ich hänge hier einmal einige Links zu diesem speziellen Thema an:
    Haben Elektroautos im Caravaning eine Zukunft?
    Ziehen mit Strom?
    Abgehängt
    Motor Talk
    Wohnwagen mit elektrischem Antrieb ziehen – geht das überhaupt?
    Das Elektroauto Tesla Model X ist auch ein guter Zugwagen
    Gruß aus Münster,
    HeinzH.
    Like it!

  2. #12287
    User Avatar von Kyrill
    Registriert seit
    06.08.2012
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.715
    Daumen erhalten
    48
    Daumen vergeben
    116
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Warum nicht gleich ein Wohnmobil mit E Antrieb? Das wäre mal was. Reichweite so gut 600-1000 Km dann fahr ich spätestens rechts ran zum Schlafen. Da kann auch wieder nachgeladen werden. Es gibt doch bereits Klein-LKW für die urbane Anlieferung mit Strom. Das da noch keiner aufgesprungen ist so ein Fahrgestell unter ein Womo zu setzen.
    Gruß aus Lünen a.d. Lippe vom Peter

    FSG Lünen - Modellflug mein Verein!
    Like it!

  3. #12288
    User
    Registriert seit
    23.01.2005
    Ort
    Holzmaden
    Beiträge
    294
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So,

    nun soll zeitnah am Dienstag den 19.12. ein Gerichtstermin zum Fahrverbot in Stuttgart stattfinden.
    Die Landesregierung hatte ja ursprünglich versprochen bei Feinstaubalarm in Stuttgart den Verkehr um 20% Prozent zu verringern.
    2 Bürger möchten das nun einklagen.

    Mal sehen wie's ausgeht.

    Gruß Günther
    PS: Runter kommen sie alle
    Like it!

  4. #12289
    User
    Registriert seit
    05.06.2012
    Ort
    Schorndorf
    Beiträge
    466
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ab Weihnachten können wir hier in Deutschland nicht mehr atmen, weil der sicher kommende Schnee und viel Dauerregen die Luft immer schlechter macht.

    Manche lassen sich zu Weihnachten schon Gasmasken schenken und interessieren sich für Särge und Grabsteine.

    Merkt ihr nicht, dass wir fast alles übertreiben und somit unsere eigene Lebensfreude und Motivation für die Zukunft nehmen?
    Wenn sich Jeder umweltmässig nur ein kleines Bissle bemühen würde wäre schon allen geholfen. Das ist doch nicht zu viel verlangt ! Oder??

    Gruss von Werner
    Like it!

  5. #12290
    User
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    2.107
    Daumen erhalten
    347
    Daumen vergeben
    55
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von ellipse4 Beitrag anzeigen
    Ab Weihnachten können wir hier in Deutschland nicht mehr atmen, weil der sicher kommende Schnee und viel Dauerregen die Luft immer schlechter macht.

    Manche lassen sich zu Weihnachten schon Gasmasken schenken und interessieren sich für Särge und Grabsteine.

    Merkt ihr nicht, dass wir fast alles übertreiben und somit unsere eigene Lebensfreude und Motivation für die Zukunft nehmen?
    Wenn sich Jeder umweltmässig nur ein kleines Bissle bemühen würde wäre schon allen geholfen. Das ist doch nicht zu viel verlangt ! Oder??

    Gruss von Werner
    Also Dein Hang zur Dramatik ist durchaus beachtenswert. Ich muss leider gestehen, dass ich mich bisher weder für Gasmasken, noch für Särge interessiert habe aber das kann ja noch kommen.
    Gruß
    Hans Willi


    Like it!

  6. #12291
    User
    Registriert seit
    05.06.2012
    Ort
    Schorndorf
    Beiträge
    466
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Da bist Du aber sicher falsch informiert, denn wenn Japaner oder Chinesen "Stuttgart" besuchen wollen rufen Sie hier an und fragen " ob sie ihre Gasmasken mitbringen sollen oder müssen ". Das ist nicht übertrieben sondern entspricht der Wahrheit.

    Klar habe ich bewusst übertrieben und Ironie reingebracht, doch wie soll man das anders machen um Euch wachzurütteln und zu sagen "Leben und leben lassen" nicht so viel Angst verbreiten sondern die Dinge so nehmen wie sie kommen mit Freude, Spass, Glück und viel Liebe auch dazu !

    Gruss von Werner
    Like it!

  7. #12292
    User
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    2.107
    Daumen erhalten
    347
    Daumen vergeben
    55
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von ellipse4 Beitrag anzeigen
    Da bist Du aber sicher falsch informiert, denn wenn Japaner oder Chinesen "Stuttgart" besuchen wollen rufen Sie hier an und fragen " ob sie ihre Gasmasken mitbringen sollen oder müssen ". Das ist nicht übertrieben sondern entspricht der Wahrheit.

    Klar habe ich bewusst übertrieben und Ironie reingebracht, doch wie soll man das anders machen um Euch wachzurütteln und zu sagen "Leben und leben lassen" nicht so viel Angst verbreiten sondern die Dinge so nehmen wie sie kommen mit Freude, Spass, Glück und viel Liebe auch dazu !

    Gruss von Werner
    Der war gut....für die Chinesen ist Stuttgart ein Luftkurort, da sind die chinesischen Ballungsgebiete noch Lichtjahre von entfernt.
    Gruß
    Hans Willi


    Like it!

  8. #12293
    User
    Registriert seit
    19.04.2002
    Ort
    Gräfelfing
    Beiträge
    2.503
    Daumen erhalten
    59
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,
    also ich warte einfach auf die Evolution , das hat bislang immer Funktioniert. Lasst doch alles wie es kommen wird mit all dem Feinstaub und sonstigen Luftverpestern. Die Evolution wird ein Lebewesen bringen das damit super toll leben kann. Es gibt ja auch Bakterien die bei X 100 Grad Celsius und ohne Sonnenlicht in totaller abgeschiedenheit leben. Da gibt es sogar Fische die in Höllen Seen leben , die stört es überhaupt nicht das da drausen Menschen rumlaufen und wenn keine rumlaufen ist es ihnen auch völlig egal. Wirklich ,viel zu viel Panik .

    Happy Amps Christian
    Happy Amp´s Christian
    GO FAST TURN RIGHT AND GET OUT OF MY WAY
    Like it!

  9. #12294
    User
    Registriert seit
    16.03.2003
    Ort
    Lichtenstein
    Beiträge
    444
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    Fast nicht, ausser vielleicht: Der wiederholte Versuch Kritikpunkte unter den Teppich zu kehren, macht sie nicht kleiner.
    Hallo BZFrank,

    ich will auf keine Fall irgendetwas unter den Tisch kehren, ich will nur nicht jeden Kritikpunkt den uns die Medien vorlegen, gedankenlos hinnehmen.
    Leider tun das für meinen Geschmack zu viele.
    Bestes Beispiel ist die schwedische Studie, die sich hartnäckigst hält, obwohl sie schon mehrfach mit simplen Gegenargumenten wiederlegt wurde.
    Davon liest man leider nix in den Medien.
    Der Energiemix verschiebt sich immer weiter in Richtung erneuerbarer Energien und somit immer mehr zum Vorteil vom E-Antrieb, denke das ist unbestritten.
    Die Zukunft ist wichtig, nicht der Stand von heute!

    Was man nicht abstreiten kann ist die Rohstoffproblematik, vor allem aus den Ländern, wo es nicht gerade gesittet abgeht.
    Aber gerade weil dieses Thema so diskutiert wird habe ich die Hoffnung, daß hier stärker darauf geachtet wird, möglichst wenig Schaden zu verursachen.
    Genauso der Kritikpunkt von wegen und kein Recycling.
    Ja wie soll ich recyceln wenn’s sich noch nicht lohnt. Das kommt erst wenn die Rohstoffpreise zu teuer werden und genügend Batterien im Umlauf sind.
    Es gibt Firmen, ja sogar Konzerne die das schon heute können und mit den Hufen scharren.
    Die sagen aber, daß Lithium z.B. im Einkauf noch zu billig ist um es zumindest kostenneutral wieder zu recyceln.
    Lesen tut man aber, daß es nicht geht und alles giftig ist…tut mir leid… das kann ich so nicht akzeptieren!
    Manchmal könnte man fast meinen, wir müssten neben Atommüll noch zusätzlich nach Akkulagerstätten suchen.

    Beim Rest wie Kapazität, Kälteproblematik oder Haltbarkeit hoffe ich auf kluge Köpfe, die sich in der Beziehung was einfallen lassen.
    Eine vernünftige Infrastruktur kann auch nicht das große Problem sein….alles ein Frage der Zeit und natürlich vom Geld.

    Und wie gesagt….wo es nicht geht, sei es finanziell oder strukturell…….da geht es halt nicht, fertig aus!

    Jörg
    www.sender-pult.de KonForm GmbH
    Like it!

  10. #12295
    User
    Registriert seit
    23.01.2005
    Ort
    Holzmaden
    Beiträge
    294
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von ellipse4 Beitrag anzeigen
    Ab Weihnachten können wir hier in Deutschland nicht mehr atmen, weil der sicher kommende Schnee und viel Dauerregen die Luft immer schlechter macht.

    Manche lassen sich zu Weihnachten schon Gasmasken schenken und interessieren sich für Särge und Grabsteine.

    Merkt ihr nicht, dass wir fast alles übertreiben und somit unsere eigene Lebensfreude und Motivation für die Zukunft nehmen?
    Wenn sich Jeder umweltmässig nur ein kleines Bissle bemühen würde wäre schon allen geholfen. Das ist doch nicht zu viel verlangt ! Oder??

    Gruss von Werner
    Hallo Werner,
    du hast schon recht,
    ich kann mich als Bub noch erinnern wie selbst hier auf dem Land die Luft war.
    Man konnte überall die Qualmenden Schlote der Industrie sehen, in jedem Haus war fast in jeden Zimmer ein Ofen, der befeuert werden konnte und das mit Holz, Eierkohle und Briketts.
    Wenn Ich morgens in die Schule gelaufen bin ist der Qualm manchmal so von den Dächern heruntergedrückt worden dass man husten mußte.
    Die Asche hat man auf die Straßen gestreut damit es ein bißchen Rutschsicherer war.(Auch dass wir mit dem Schlitten nicht die Straßen runterbrettern konnten)
    Leute, seit dem ist die Luft hier wie in einem Kurort, es wird aber gejammert, gejammert ........
    Ich hatte gleich nach der Wende in den neuen Bundesländern zu tun.
    Ich wußte gar nicht mehr wie Zweitakter riechen, dort war aber eine sichtbare blaue Spur über den Straßen, die Braunkohle Feuerungen gaben der Luft den Rest.......

    aber heute jammern, jammern.............

    Gruß Günther
    PS: Runter kommen sie alle
    Like it!

  11. #12296
    User Avatar von brigadyr
    Registriert seit
    01.08.2011
    Ort
    Lilienthal
    Beiträge
    591
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    In welchem Land bekommt man schon auf die Frage ,wie gehts‘ ,die Antwort:...kann nicht Klagen! (wie ärgerlich)
    Gruß,Jörg. ,,Wenn Du eine weise Antwort verlangst,mußt Du vernünftig fragen.'' JW von Goethe.
    Like it!

  12. #12297
    User
    Registriert seit
    05.06.2012
    Ort
    Schorndorf
    Beiträge
    466
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Aber zu der Zeit als die Schornsteine geraucht haben wie ein Schlot da gab es noch keine "Grünen" Partei.
    Da wurde nicht alles gemessen und vermessen und da konnte man wirklich "Stuttgart und Umgebung" nicht als Luftkurort bezeichnen.

    Fährst Du heute nach Bad Boll zum kuren hast Du beste Luftverhältnisse weil nur noch Elektro-Autos zu sehen sind.

    Meine Frau kommt aus Oberschlesien. Im Urlaub dort musste ich früher immer für jeden halben Tag ein frisches Hemd anziehen weil es vom schwarzen Kohlestaub verdreckt war. Leider wurde die Luft aber nicht vermessen.
    Die Zweittakt Autos waren nicht nur laut sondern haben gestunken wie es jetzt in Stuttgart stinkt !

    Heute ist es wesentlich besser weil weniger Kohlearbeiter benötigt werden. Leute schenkt Euch bitte zu Weihnachten "Gasmasken " Made in Germany das muss unbedingt so sein.

    Gruss von Werner
    Like it!

  13. #12298
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das ist aber kein Feinstaub den man nur unterm Mikroskop sieht!
    Ja, ich wette damals war die Luft in Stuttgart auch nicht besser, es gab keine Meßgeräte und auch keine Grenzwerte.
    Heute ist man aber schlauer,
    aber die Problematik gibt es erst seit die Grünen meinten das CO2 zu minimieren was ja erst den Dieselboom ausgelößt hatte- mit den heute bekannten NAchteilen mit denen man sich sehr starke und ebenso sparsame Diesel erkauft hatte.
    Ändert alles nichts, hilft nichts!
    Der Kia Niro ist mir zu groß!
    Like it!

  14. #12299
    User
    Registriert seit
    22.05.2009
    Ort
    Waldkirchen
    Beiträge
    343
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    254
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Finde ich immer toll wie ihr den grünen mit ihren 10% bestättigt, dass sie die welt verändern. Warum das wohl möglich ist? weils vielleicht logisch und notwendig ist?
    Ihr möchtet noch die Rurpottluft? habe ich sicher falsch verstanden.
    vielleicht sollte man schon in zusammenhängen denken. in den 70er-jahren sind hier im bayr. wald die bäume sehr geschädigt gewesen. die luft aus den Ballungsgebieten ist durch die Sonnenbestrahlung auf dem weg zu uns noch richtig giftig geworden. hat man da auch erst rausgefunden. bei uns wars dann der sauere regen.
    in euren saudummen großstädten bringt ihr euch nicht nur selber um, ihr nehmt uns auch noch die Grundlage. also reißt euch etwas zusammen, es gibt auch noch andere menschen! das gejammere hält man nichtmehr aus.

    nix via unguad
    franz
    Like it!

  15. #12300
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.541
    Daumen erhalten
    325
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jörg,

    Zitat Zitat von JRehm Beitrag anzeigen
    Lesen tut man aber, daß es nicht geht und alles giftig ist…tut mir leid… das kann ich so nicht akzeptieren!
    Toll das du so optimistisch bist. Leider ist Enthusiasmus keine Naturkraft. Es gibt nunmal Probleme die insbesondere der Skalierung entgegenstehen und bislang keine Lösungen dafür. Was bei solch physikalisch/chemisch halbgaren, ideologisch getriebenen Umsetzungen dann herauskommt, dafür gibt es ja inzwischen genug Beispiele, angefangen bei der deutschen "Energiewende".

    Zitat Zitat von JRehm Beitrag anzeigen
    Manchmal könnte man fast meinen, wir müssten neben Atommüll noch zusätzlich nach Akkulagerstätten suchen.
    Das wäre bei prognostizierten, ca. 11 Millionen Tonnen Akkuabfällen bis 2030 (nur aus der E-Mobilität, die anderen Akkus aus Consumergeräten, etc. noch gar nicht eingerechnet) gar keine schlechte Idee.
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Hilfe: Excel 4004 Elektro oder Alpina Elektro ??
    Von frossmei im Forum Segelflug
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 23:35
  2. Hilfe: Excel 4004 Elektro oder Alpina Elektro ??
    Von frossmei im Forum Elektroflug
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 07:29
  3. Europhia 2K Elektro oder Trinity F3F Elektro
    Von Willi_S-H im Forum F3B, F3F und F3J Segelflug
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 10:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •