Anzeige 
cnc-modellbau.net
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Komme nicht mit Turbocad klar....

  1. #1
    User
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    2.177
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Komme nicht mit Turbocad klar....

    bin immer noch mit TC am spielen. Ich komme von Solid edge drafting und dachte TC wäre evt. einfacher.
    Aktuell tendiere ich aber weiter zu Solid Edge.

    Einfaches Beispiel.

    Ich erzeuge in Solid Edge ein Quadrat und möchte jetzt mittig ein Loch setzen.
    In Solid edge genügt es jetzt einmal den Mittelpunkt einer vertikalen und einer horizontalen linie zu berühren, danach bekomme ich beim abfahren zum Mittelpunkt die Schnittlinie angezeigt und kann dort präzise eine Bohrung setzen.

    In TC funktioniert das nur per Glück. Auch den Mittelpunkt eines Radius finde ich in TC nicht

    Wenn ich z.B eine vertikale Linie in SE gezeichnet habe und jetzt eine undefiniert positionierte vertikale Linie aber mit dem Endpunkt der ersten in Deckung bringen möchte so reicht es in SE den Endpunkt der ersten Linie anzufahren und dann mit der Maus irgendwo auf dem Blatt die zweite Linie zu platzieren. Es wird eine gestrichelte Hilfslinie gezeigt mit der ich beide Endpunkt ein Deckung bringen kann.

    TC?

    Dann habe ich 3D probiert.

    Ich erstelle einen simplen Quader 100x100x10 und möchte jetzt mittig eine durchgehende Bohrung erstellen. Dazu sagt die Hilfe ich soll einen Punkt setzen Dort wo ich die Bohrung erwarte, dann im 3D flyout "loch" wählen, das Loch definieren und erstellen lassen. Eigentlich müßte TC jetzt also eine Fläche zur Auswahl bringen durch die die Bohrung gehen soll.

    Auch das bekomme ich nicht hin...

    Grummel......... An dem Rechner eines Freundes habe ich mal Solid Works genutzt, dort ging das recht intuitiv........

    Kann mir da irgendwer mal den Knoten im Kopf lösen??


    Danke
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    22.06.2006
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    178
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Andreas,
    Vor und Nachteile von CAD-Systemen zu beschreiben ist eine abendfüllende Aktion. Man kann mit allen CAD-Systemen zeichnen erstellen , wenn man nur genug Übung damit hat. Rufe mich mal an, vielleicht kann ich deinen Knoten lösen.
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    846
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    hallo Andreas,
    ich benütze TC (10.1) seit einigen Jahren, ich kenne auch kein anderes vergleichbares Programm, also kann ich auch nicht vergleichend urteilen.
    Dass TC sehr intuitiv ist, möchte ich keinesfalls behaupten. Es dauert eine Weile bis man dahinterkommt.

    Zu deinen konkreten problemen:

    Zitat Zitat von Andreas U. Beitrag anzeigen
    Ich erzeuge in Solid Edge ein Quadrat und möchte jetzt mittig ein Loch setzen.
    TC Fang: "Mittelpunkt der Ausdehnung" aktivieren, eine Linie des quadrats anklicken

    Zitat Zitat von Andreas U. Beitrag anzeigen
    Auch den Mittelpunkt eines Radius finde ich in TC nicht
    wahrscheinlich ist Mittelpunkt Kreisbogen gemeint
    TC: Fang: "Mittelpunkt (Bogen)" aktivieren, auf den Bogen klicken.

    Tip: immer "magnetische Punkt anzeigen" aktivieren, dann wird der Fangpunkt als kleine Raute angezeigt.


    Zitat Zitat von Andreas U. Beitrag anzeigen
    Wenn ich z.B eine vertikale Linie in SE gezeichnet habe und jetzt eine undefiniert positionierte vertikale Linie aber mit dem Endpunkt der ersten in Deckung bringen möchte so reicht es in SE den Endpunkt der ersten Linie anzufahren und dann mit der Maus irgendwo auf dem Blatt die zweite Linie zu platzieren. Es wird eine gestrichelte Hilfslinie gezeigt mit der ich beide Endpunkt ein Deckung bringen kann.
    TC Fang: Scheitelpunk aktivieren, horizontale Konstruktion, dann Fang: nächster Punkt..., vertikale Linie mit Anfangspunkt an der hor Hilfslinie. Kann sein dass das auch einfacher geht.

    Das 3D problem ist mir zu kompliziert für eine schnelle Antwort

    Grüße, Gerd
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    2.177
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke erstmal,

    also realistisch betrachtet werde ich wohl bei SE Drafting bleiben. Es ist intuitiver und da ich nicht jeden Tag 6 Stunden daran verbringe sondern so alle 3-4 Wochen "mal eben" was machen will abe ich keinen Bock mich in TC einzuarbeiten.
    3D geht mir komplett nicht von der Hand aber es reicht ja auch wenn ich das 3D Modell irgendwann in den Fingern habe

    Frohe Restweihnacht zusammen
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von Andreas H
    Registriert seit
    31.01.2003
    Ort
    -
    Beiträge
    1.708
    Daumen erhalten
    59
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Ich übe auch noch

    Hallo,

    ich habe mir jetzt auch TC Pro V.15 zugelegt, um 3D zu zeichnen. Vom gewohnten Programm ist es erst mal wieder eine Umstellung.

    Das erstellen des Lochbildes funktioniert nur mit dem Erweiterungspaket Konstruktion.
    Steht in der Hilfe ganz oben vermerkt.

    Ich überlege noch, ob ich mir das Zusatzpaket zulege. Scheint für den Modellbaubereich doch sinnvoll zu sein.

    Es geht aber mit der Funtion Prägung - siehe Hilfe. Ich habe da auch erst getüftelt.

    Quader mit eingezeichneten Kreisen, Kreise mit Prägung extrudiert und anschliessend Kanten gefast.

    Name:  QuaderTC.jpg
Hits: 1077
Größe:  84,2 KB


    Gruss Andreas
    Like it!

  6. #6
    Gast
    Registriert seit
    10.04.2002
    Beiträge
    3.399
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern

    Zitat Zitat von gx_turbo Beitrag anzeigen
    TC Fang: Scheitelpunk aktivieren, horizontale Konstruktion, dann Fang: nächster Punkt..., vertikale Linie mit Anfangspunkt an der hor Hilfslinie. Kann sein dass das auch einfacher geht.
    Ich glaube schon, dass es einfacher geht:

    Bei "Fang" müssen "Scheitelpunkt" und "Erweiterter Orthomodus" aktiviert sein. Wenn man nun einen Endpunkt der ersten Linie anfährt, erscheinen sofort die Orthogonalen, auf denen man dann weiter "langfahren" kann mit der Maus, um den Startpunkt für die nächste Linie zu setzen.

    Ich habe auch vor einiger Zeit mit SE angefangen und bin jetzt bei TC gelandet (V14 Prof). Ich bin zufrieden, die Einarbeitung dauert allerdings ein wenig.

    Eine nette Aufgabe ich, die ich nicht gelöst bekomme:

    Ein Viereck hat folgende Seitenlängen: 105/25/67/30
    Wie bekommt man einen geschlossenen Pfad hin?

    M.E. liegt der Schlüssel bei TC im Verwenden der Fang-Funktionen.

    Gruß
    Heiko
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    DDR 2.0
    Beiträge
    3.086
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hab die nacht auch mal wieder mit TurboCad15 rumgespielt und festgestellt, dass ist ne Menge einarbeitung, die man da braucht.

    Ist aber schonmal was ansehnliches rausgekommen:
    Name:  Flügel.jpg
Hits: 1038
Größe:  79,0 KB
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    DDR 2.0
    Beiträge
    3.086
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So, und schon habe ich wieder Probleme mit TC:
    Warum wird mein HLW nicht richtig gerendert?
    Name:  LW.jpg
Hits: 1028
Größe:  47,2 KB
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    27.04.2009
    Ort
    Ilsede
    Beiträge
    389
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    diese Art der Extrusion geschieht, wenn die Polylinie nicht tatsächlich geschlossen ist. Es wird dann nur die Kontur extrudiert, nichts die Polylinie als Fläche.
    Übrigens bei Deinen Zapfen am Rand sieht es so aus, als säßen sie nicht bündig an der horizontalen Fläche, kann aber auch optisch täuschen.

    Ich kann bei Bedarf mal gern ein kleines Tut schreiben, wie man mit den Boleschen Funktionen eine Verzapfung von Teilen konstruiert. Ist nicht der schnellste Weg, aber bis dato für mich der Genaueste.

    VG
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    DDR 2.0
    Beiträge
    3.086
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von chris80 Beitrag anzeigen
    Hi,

    diese Art der Extrusion geschieht, wenn die Polylinie nicht tatsächlich geschlossen ist. Es wird dann nur die Kontur extrudiert, nichts die Polylinie als Fläche.
    Übrigens bei Deinen Zapfen am Rand sieht es so aus, als säßen sie nicht bündig an der horizontalen Fläche, kann aber auch optisch täuschen.

    Ich kann bei Bedarf mal gern ein kleines Tut schreiben, wie man mit den Boleschen Funktionen eine Verzapfung von Teilen konstruiert. Ist nicht der schnellste Weg, aber bis dato für mich der Genaueste.

    VG
    Hallo Chris,
    danke für die Info.
    Ja, die Zapfen am HLW sind länger als das SLW dick. ist aber nicht so schlimm, da ich die Dinger noch mit Subtraktion kürzen werde.
    Generell zeichne ich die Zapfen immer an einem Teil und die Aussparungen werden dann mit den booleschen Funktionen erstellt.

    Aber ich denke, gegen das ein oder andere TC-Tutorial - vor allem für Magazin - wird wohl nichts haben
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 20:14
  2. Turbocad Bezugsfrage
    Von Jasmir im Forum CAD & CNC
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 20:17
  3. Turbocad okay?
    Von AlexB im Forum CAD & CNC
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 19:28
  4. Tutorial Rippenflügel Konstruktion in Turbocad
    Von Krodon im Forum CAD & CNC
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.09.2005, 11:40

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •