Anzeige Anzeige
  flying-circus.de
Seite 27 von 71 ErsteErste ... 171819202122232425262728293031323334353637 ... LetzteLetzte
Ergebnis 391 bis 405 von 1055

Thema: Rumpf: Auslegung, Geometrie, Fertigung

  1. #391
    User
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    Quickborn/S-H
    Beiträge
    1.481
    Daumen erhalten
    66
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Marcus,
    gut, dann habe ich schonmal nen anhaltspunkt wenn ich mit den Flächen anfange.

    Habe heute den Rumpf laminiert. Ich habe es annähernd so gemacht wie wir schon drüber gesprochen hatten.
    25 Glas 45°, 93 CFK Gewebe 0/90°, 100 UD HM komplett und 100 UD HM bis ca 6 cm vor die Flächenauflage.
    Noch eine komplette Lage 100 UD fand ich zuviel und habs sie daher weg gelassen. Ich denke das die Stabilität auf jedenfall ausreichen sollte und wollte es nicht übertrieben da zu stabil ja auch nur wieder Gewicht ist.

    Ich fand für mich selber das ich recht viel Harz verbraucht habe. Habe nun für beide Hälften zusammen ca 17 gr Harz drin wobei bestimmt noch ein paar gramm rausgedrückt werden...
    Kommt dann mit dem Gesamtharzverbrauch und den Fasergewichten irgendwo bei knapp 30 Gramm raus, das Gewicht sollte also schonmal passen.
    Wieviel Harz verbraucht ihr so?

    Habe den Rumpf ca gegen 11 eingelegt und der Druch steht, habs grad nochmal kontrolliert.
    Diesmal habe ich ca 2,8 bar auf dem Ballon...

    Nun mal sehen wie die Oberfläche wird etc.

    Name:  DSCF0077.jpg
Hits: 1540
Größe:  130,1 KB

    Die Haube ist stabil und wiegt 1,8 gr.

    Name:  DSCF0080.jpg
Hits: 1535
Größe:  192,0 KB

    Die Fadentechnik hatte ich mal bei Janni auf Bildern gesehen, es funktioniert prima!

    Name:  DSCF0081.jpg
Hits: 1543
Größe:  103,9 KB
    Like it!

  2. #392
    User
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    119
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Oh Mann, das sieht ja richtig klasse aus!!!

    Ich hab mal wieder an meinem Kohlerohr weitergewickelt. Dieses Mal habe ich es auch vom Wickeldorn herunterbekommen, also wieder einen Schritt weiter!

    Leider ist das Rohr sehr weich. Ich habe es nach ca. 24 Std. vom Kern genommen und nun auf die Heizung gelegt, dort kann es nachhärten - ich hoffe, es bringt was

    Kann es sein, daß mein Lagenaufbau mit 3x 80er UD Kohle und 1x 25er Glas 0/90° nicht ausreichend ist? Das Mischungsverhältnis des Harzes habe ich peinlich genau eingehalten. Das Rohr ist jetzt mit 75 cm Länge genau 20 Gramm schwer. Ich lese hier sonst von geringeren Gewichten.

    Was könnt Ihr mir dazu sagen?

    Grüße, Kalle.
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit

    eDrones Little Wing Bedarf an Frästeilen? --> einfach PN!
    Like it!

  3. #393
    User
    Registriert seit
    16.04.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.364
    Daumen erhalten
    46
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin
    Kalle eigendlich reicht das ich nehme immer 3,5x 25g Glas in 45° 2x80 UD das geht eigendlich sehr gut.
    Gruß Janni
    Like it!

  4. #394
    User
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    Quickborn/S-H
    Beiträge
    1.481
    Daumen erhalten
    66
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jan Henning Beitrag anzeigen
    Moin
    Kalle eigendlich reicht das ich nehme immer 3,5x 25g Glas in 45° 2x80 UD das geht eigendlich sehr gut.
    Gruß Janni
    Hallo Jan,
    also ich habe das letzte Rohr genau so wie du sagst aufgebaut und ich fand es auch sehr weich auf Biegung.
    Welches UD verwendest du? Auf dem Bild von dir wo auch die 3 Rümpfe mit Rohren drauf sind sieht man, dass das Haltegitter anders gewebt ist.
    Ist das dieses "Russen UD" ?
    Wo beziehst du das, kann es sein das es stabiler ist?
    Ich habe 80 ger UD von Bacuplast verwendet...
    Like it!

  5. #395
    User Avatar von jonasm
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    27245
    Beiträge
    684
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sieht sehr gut aus, Marc!

    Aber mach dir mal am Anfang nicht zu viele Sorgen ums Gewicht. Leichter bauen kann man, wenn alles soweit klappt.


    Kalle:
    Ich hab bei mir mehr Kohle drin, 2x160er UD + 1x 80er UD quer. Macht also 320g/m² längs. Bei dir wären es dann 3x80=240g/m².

    Ich weiß aber nicht, ob man das so rechnen kann...

    Welches Harz und was für Kohle nimmst du denn?
    Like it!

  6. #396
    User
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    119
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    25er Glas in 45° hab ich mir erst mal verkniffen, als ich gesehen habe, wie sich das Zeug verzieht, wenn man es nur schief ansieht. Deshalb die 0/90°.

    Vielleicht sollte ich noch erwähnen, daß der Durchmesser des Rohres von 17mm auf kanpp 12mm abnimmt. Es kommt mir recht groß vor. Allerdings hat das auch einen Sinn. Ich verwende fürs erste einen LongShot-Rumpf und der hat eine entsprechend große Aufnahme.

    Ich verwende das Standardharz von R&G, Harz L + Härter L mit 40min Topfzeit. Das 80er UD ist auch von R&G.

    Welche Durchmesser und Gewichte habt Ihr denn?

    Grüße, Kalle.
    Geändert von KALLE aus B (28.02.2010 um 20:24 Uhr) Grund: Nachtrag
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit

    eDrones Little Wing Bedarf an Frästeilen? --> einfach PN!
    Like it!

  7. #397
    User Avatar von jonasm
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    27245
    Beiträge
    684
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Durchmesser von 16 auf 10mm, bei 85cm Länge 17g.

    Der größere Durchmesser dürfte fürs Gewicht vielleicht eine Rolle spielen, nicht aber für die Festigkeit.

    Meistens hat Harz auch erst nach gut einer Woche seine Endfestigkeit erreicht. Warte einfach nochmal ein bisschen ab. Wahrscheinlich wird sich da nicht mehr viel tun, also doch Layup ändern.
    Like it!

  8. #398
    User
    Registriert seit
    11.12.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    119
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke soweit - ich werde berichten

    Grüße, Kalle.
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit

    eDrones Little Wing Bedarf an Frästeilen? --> einfach PN!
    Like it!

  9. #399
    User
    Registriert seit
    16.04.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    1.364
    Daumen erhalten
    46
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin
    Ja ich verwende Russenkohle im Rohr und auch im Rumpfboot ebenso als Holm in Fläche und Leitwerk.
    Rumpfkeule 17.5 gr aus 2 Lagen 49 Glas und einer Lage 80UD mit Servobrett und Flächen befestigungs Brett kommt die Rsststeifigkeit,
    Gruß Janni
    Like it!

  10. #400
    User
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    Quickborn/S-H
    Beiträge
    1.481
    Daumen erhalten
    66
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jan Henning Beitrag anzeigen
    Moin
    Ja ich verwende Russenkohle im Rohr...
    Hallo Janni,

    ich denke das da der Knackpunkt im Bezug auf die Festigkeit liegt, ist das Hochmodulkohle?
    Kommst du über Beziehungen da ran oder ist das frei bezüglich?

    Zitat Zitat von jonasm Beitrag anzeigen
    Sieht sehr gut aus, Marc!
    Nun muss es nurnoch alles klappen, ich hoffe ich bekomme die Haube wieder ab, habe nur mit Folientrennmittel getrennt.
    Nicht vorher gewachst... Mal sehen was das wird.

    Zitat Zitat von KALLE aus B Beitrag anzeigen

    25er Glas in 45° hab ich mir erst mal verkniffen, als ich gesehen habe, wie sich das Zeug verzieht, wenn man es nur schief ansieht. Deshalb die 0/90°.
    Hallo Kalle, hatte auch so meine Probleme, das ist echt übel mit dem Verzug. Da es aber die Torsionssteifigkeit aufnehmen soll weiss ich nicht ob man da auf 45° verzichten sollte!?
    Like it!

  11. #401
    User
    Registriert seit
    02.06.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    469
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    320 g Glas 0° reichen nicht, habe die Erfahrung gemacht.

    163g Kohle 0° mit 3 Rovings pro Halbschale reicht.
    Das Gewebe is halt mega grob, 25er ein MUSS.

    25er Glas i nder Deckschicht ist fast unvermeidlich, wenn man ohne Vakuum baut und eine gute Oberfläche haben will. Einfach einiges Größer zuschneiden und einlegen, eintupfern mit einem Pinsel und mit nem gerundeten Messer bündig zuschneiden. Das 25er ist echt nicht schlimm, 38er Glas / Disser ist verzugsempfindlich !!! Das 25er ist dagegen super einfach zu verarbeiten. Genau 0° 45° schafft man bei dem eh nicht und obs 44° sind oder 45° ist meiner Meinung nach egal. Hinlegen, zuschneiden, einlegen, mega viel bringt die eh nicht auf Torsion, dann lieber zusätzlich 2g in ne Balsarippe investieren

    @Marc
    nehme das 100HM, das ist mehrlagig super.
    Es säuft halt mehr, aufpassen. Es hat glaube ich ein höheres E-Modul als das 125er was ich nehme und die Rümpfe aus der normalen 125er sind fest. Und sonst eben nen 2mm Balsa beidseitig bepressen mit 25er und als "Knickschutz" einbauen, dann bricht der Rumpf garantiert nicht und die Schalen sind torsionssteif verbunden. Ich würde nicht mit zuvielen Lagen experimentieren und Materialien.
    Mit 25er Glas, 100HM und oder auch 125er Gelege und Rovings bist Du bereits vollausgestattet....

    Ich lass ab jetzt 1 Lage komplett weg und setze das Balsa ein.
    Vor allem wird der Bock druckfest.

    Mein aktueller Rumpf:
    25er
    80er Spread Tow
    125er UD komplett
    125er UD 3/4
    125er UD im Heckrohrbereich
    Verbund der Schalen 80er Glas
    Mumpe in der Nase
    Mumpe im Bereich des Pylons für die Fläche
    Haube 25er, 80er S.T, 49er Glas ... reicht
    550 mm lang, mit Balsa drinne fertig 24 g

    Kannst den Rumpf genau so bauen wie meinen, ansatt des Spread Tows halt 93er Kohle.
    Like it!

  12. #402
    User
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    Quickborn/S-H
    Beiträge
    1.481
    Daumen erhalten
    66
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Marcus,

    Zitat Zitat von Marcus L. Beitrag anzeigen
    Hallo,

    320 g Glas 0° reichen nicht, habe die Erfahrung gemacht.
    Ich glaube mit den 320 g meint Jonas das CFK Gewicht im Rohr und nicht im Rumpf

    Zitat Zitat von Marcus L. Beitrag anzeigen

    @Marc
    ...

    Mit 25er Glas, 100HM und oder auch 125er Gelege und Rovings bist Du bereits vollausgestattet....

    Ich lass ab jetzt 1 Lage komplett weg und setze das Balsa ein.
    Vor allem wird der Bock druckfest.

    Mein aktueller Rumpf:
    25er
    80er Spread Tow
    125er UD komplett
    125er UD 3/4
    125er UD im Heckrohrbereich
    Verbund der Schalen 80er Glas
    Mumpe in der Nase
    Mumpe im Bereich des Pylons für die Fläche
    Haube 25er, 80er S.T, 49er Glas ... reicht
    550 mm lang, mit Balsa drinne fertig 24 g

    Kannst den Rumpf genau so bauen wie meinen, ansatt des Spread Tows halt 93er Kohle.
    Mein Aufbau: 25 Glas, 93 CFK Gewebe, 100HM UD komplett , 100HM UD bis 6 cm vor die Flächenauflage.
    Habe das letzte Stück 100HM UD hinten weg gelassen. Ich denke 2 Lagen 100HM UD sollten reichen.

    Welche Lage lässt du nun komplett weg?

    Mal sehen wie Stabil mein Rumpf wird, kann den Balsasteg ja immernoch einbauen.
    Heute Abend wird entformt, werde dann berichten.

    Gruß Marc
    Like it!

  13. #403
    User
    Registriert seit
    02.06.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    469
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Viel Erfolg
    Ich lasse die 3. hinten weg....
    Like it!

  14. #404
    User
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    Quickborn/S-H
    Beiträge
    1.481
    Daumen erhalten
    66
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Der Rumpf ist aus der Form und ich bin in vorerst ganz zufrieden.
    Es sind ein paar Macken in der Oberfläche, ein bissl blasig in der Kante der Flächenauflage, da werd ich dann das nächste mal Rovings rein tun. Ich bin aber der Meinung das der Ballon an der Stelle beim Aufblasen das Gewebe etwas verschoben hat. Weiss also nicht ob das mit Rovings nicht auch passiert wäre.
    Oben sind ein paar Microluftblasen unter der 25 ger Glasschicht. Unten ist das garnicht der Fall, habe die Oberseite vielleicht etwas zu hastig eingelegt. Werde mir dafür das nächste mal mehr Zeit nehmen.

    Dann zur Stabilität, im Haubenbereich ist er durch den Ausschnitt etwas geschwächt worden. Habe diesmal die Überlappung für die Verbindung der beiden Schalen nach unten überlappen lassen. Wenn ich sie das nächste mal wieder nach oben überlappen lasse dann habe ich genau an der instabilen Stelle (Haubenunterkante) die Dopplung liegen. Das würde dann wie eine Rovingverstärkung wirken. So hat man dann grössere Stabilität ohne Gewichtszuwachs. Werde das nächstes mal dann ausprobieren.
    Vorne sind die Fasern der 93er CFK´s etwas verrutscht...

    Zu den Gewichten, haben ca 18 Gramm Harz verbraucht, davon sind ca 5 Gramm rausgedrückt worden. Bleiben 13 Gramm Harz. Das Fasergewicht beträgt ca 10,5 Gramm.
    Wir kommen mit Haube (- dem ausgefrästen Stück) nach dem Besäumen auf 23,5 Gramm.
    Das wäre dann ein Harzanteil von ca 55%.
    Müsste also recht gut passen.

    Ich denke mal das der Rumpf schon brauchbar wäre, weiss nun aber natürlich auch wieder einieges was ich beim nächsten anders und besser machen kann.
    Der Verbesserungsprozess läuft also...

    Edit: Hatte diesmal ca 2,9 bar auf dem Ballon, ist das schon zuviel?
    Angehängte Grafiken     
    Like it!

  15. #405
    User Avatar von jonasm
    Registriert seit
    24.05.2009
    Ort
    27245
    Beiträge
    684
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Na der sieht doch mal richtig geil aus!

    Bei meinen Rümpfen hab ich immer noch ein kleines Stück Abreißgewebe am Rohrstummel als erstes in die Form gelegt. Dann hat man an der Stelle gleich eine raue Oberfläche zum Verkleben.



    Ich weiß jetzt übrigens (d.h. glaube zu wissen), warum bei mir das Laminieren der Formen immer so in die Hose gegangen ist: Mein 160er Glas hat keine Schlichte und saugt das Harz richtig schlecht auf. Jetzt ist neues bestellt, dann wird erstmal mit kleineren Sachen das Ganze ausprobiert.


    Jonas
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Flächenanpassung am Rumpf
    Von roman enzler im Forum Segelflug
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.12.2006, 19:55

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •