Anzeige Anzeige
  DMFV
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Grand Celem V2

  1. #1
    User
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    493
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Grand Celem V2

    Hallo Ihr Pyloiasten!

    nach vielen Jahren "Elektro Voodoo von Hoellein" Fliegen habe ich mir mal zur Abwechslung einen "Grand Chelem V2" geholt.

    Name:  eshop_3526.jpg
Hits: 807
Größe:  13,7 KB

    Könnt Ihr mir einen leistungsfaehigen Antrieb empfehlen? Läuft die Maschine mit dem empfohlenen MVVS Quickie 500 gut? Ich vermute an den Speed des Voodoo wird der GC nicht herankommen - oder? Wo bekommt man denn noch einen solchen MVVS?


    Vielen Dank und lieben Gruesse,
    Uwe
    Holm- & Rippenbruch, Uwe / uwegranzow.de
    HD-Video "3D Masters 2009" | HD-Video "Funky Ultimate!"
    Like it!

  2. #2
    Vereinsmitglied Avatar von kasumi
    Registriert seit
    05.12.2003
    Ort
    Hasbergen
    Beiträge
    3.341
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo.

    Gehe mal bei MO-Racing auf die HP unter News und dan runter skrollen.

    Dan Hast du die z.Z Besten Q500 Motoren (Jett Q500 Longstroke)

    Damit geht es richtig nach vorne und man überschreitet schnell die 250iger Marke ohne Anstechen.

    Weiß nicht ob der Voodo da auch hinkommt(Kann sein da ich keinen Vergleich habe)
    Der Grand Chelem ist aber eher ein Einsteiger Q500 da mitlerweile in der Klasse auch schon Voll GFK angesagt ist.

    Gruß Kasumi.
    http://www.verbrennerspeedflug.de/ News 2016! Baubericht DW - Me163
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    493
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Vielen Dank Kasumi - meinste Du echt, dass der Grand Chelem 250 Sachen macht mit Deinem empfohlenen Antrieb? Das waere ja sensationell - aber nicht vorstellbar ;-) ! ;-) Vooddoo ging knapp ueber 200! ;-) Wettbewerbambitionen habe ich zunaechst keine - soll nur schoen flott unterwegs sein, meine neue Q500-Kiste... ;-) Achso und den MVVS Quickie, den bekommt man wohl gar nicht mehr in Deutschland? Habe mir eben die Finger wund gegoogeld und nix gefunden... ;( ...
    Holm- & Rippenbruch, Uwe / uwegranzow.de
    HD-Video "3D Masters 2009" | HD-Video "Funky Ultimate!"
    Like it!

  4. #4
    Vereinsmitglied Avatar von kasumi
    Registriert seit
    05.12.2003
    Ort
    Hasbergen
    Beiträge
    3.341
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja ! mit dem Motor geht das schon recht flott.

    200 sachen machen die Piranha Q500 von uli Mänel schon mit einem OS 46 FX und Resorohr.

    Die Voll GFK Q500 wurden schon mit knapp 260 KMH gemessen im Pylonkurs.

    Die Jett Wettbewerbsmotoren sind aber nicht ganz billig und brauchen eine erfahrende Hand.

    Als Anfang kann ich dir nur die Rossi Q500 Motoren Von www.modellmotorentechnik.de ans Herz legen.

    Deutlich günstiger und von der Leistung her nicht zu verachten.
    Ausserdem verzeihen die dir auch mal den ein oder andern zu mager dreher was die Jett,s garnicht mögen.

    Zum Rumballern wohl die bessere Wahl und ne top Beratung gibt, vom Chef Roland Dieterle noch obendrein.
    Einfach mal mailen oder anrufen und er hat ein offenes Ohr für dich

    Gruß Kasumi
    http://www.verbrennerspeedflug.de/ News 2016! Baubericht DW - Me163
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    22.07.2004
    Ort
    Biebergemünd
    Beiträge
    963
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich kenne zwar nur die GC 1, aber wenn der Aufbau der GC2 genauso ist glaube ich nicht das der Flieger einen so starken Antrieb verträgt, ich denke das Modell ist ehr was für die Sporklasse!!
    Nimm lieber ein Q500 Bausatz von Uli Mänele

    Gruß

    Georg
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    493
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Super - dass geht ja hier wie's Brezelbacken! Danke fuer Eure Speedcomments! ;-) Die Jetts sind ganz schon teuer aber scheinen wirklich das gelbe vom Ei momentan in der Klasse zu sein... Aber wie Voodoo schon schrieb - ich denke meinen "hölzernen GC" wuerde es zerlegen... Die frisierten Rossies habe ich mir auch gerade angeschaut - waere da zum "rumballern" eher der Sport oder der m+r.40 geeignet? Ich denke, soviel nehmen sich die beiden nicht - oder? Preislich liegen sie noch im Rahmen - wenn ich mich aber recht erinnere gabs vor einem jahr (oder zwei) fuer Q500 Einsteiger eine Rossi Aktion - Mist, dass ich da nicht zugeschlagen habe... Und nochmal meine Frage - MVVS baut den Quickie 500 nicht mehr? Oder kennt jemand noch eine Quelle fuer diesen Motor? Der ist ja schoen preiswert und das Backplate fuer die Rückwandbefestigung liegt dem Baukasten schon bei.... aber man liest tlw. nicht so schoene Sachen uber den MVVS - da ist mir der frisierte Rossi wohl dann doch lieber... ^^
    Nochmals vielen Dank fuer Eure Kommentare!

    Uwe

    P.S. die GC2 soll wohl deutlich verbessert worden sein, was Stablitaet angeht...
    Holm- & Rippenbruch, Uwe / uwegranzow.de
    HD-Video "3D Masters 2009" | HD-Video "Funky Ultimate!"
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Bad Driburg
    Beiträge
    299
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Uwe,

    Schieß Dich nicht auf den MVVS für die Sportklasse ein, ich habe gerade in Paris noch einige erleben dürfen. Da gab es einige Absteller wegen zu mager gedrehter Motoren oder andererseits Rundflüge mit viertaktenden Motoren. Die Qualität scheint sehr unreproduzierbar gewesen zu sein und der Motor ist nicht ganz unkritisch zu handeln.

    Ich kann Dir auch nur den Rossi empfehlen, wenn Du einsteigen möchtest. Zwischen dem Sportrossi und dem M&R40 liegt ein himmelweiter Unterschied, den Du erst erkennst, wenn Du die Motoren im Lauf siehst. Der M&R40 dreht wirklich sauber aus, kommt aber an einen Wettbewerbs-Rennmotor nicht heran. Der letzte Rossi den Roland an den Neueinsteiger Stefan kurz vor Senftenberg ausgeliefert hat, brauchte nur einen leistungsfähigen Muffler zum Lauf, dann ging sehr passabel die Post ab. Schade, daß Roland die Muffler nicht mitliefert....

    Na dann, viel Spaß, aber Vorsicht der Virus ist hochgradig infektös .... und sag hinterher nicht, wir hätten Dich nicht gewarnt

    mfg Uli

    PS: Übrigens ich heiße Uli MÄNNL auch wenn Dieter mich bei den Wettbewerben immer mit Männle ausruft ....
    There is always a way to do it better ... find it!
    Thomas A. Edison

    www.attackjack.eu
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    30.03.2005
    Ort
    Wittenberg
    Beiträge
    452
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Uwe,

    im Prinzip gibt es zwei Wege, die Du für den Anfang gehen kannst: Der erste ist ein Setup, wie es in der Klasse Q500Sport geflogen wurde. Das ist ein normaler 6,5er Motor mit Drosselvergaser und einem 10x6 Propeller (eventuell auch 9x6 zum Üben). Als Motor würde ich auch vorzugsweise einen Rossi empfehlen, da sehr robust. Muss kein getunter m+r sein, ich bin mit einem Serien-Rossi auf einem Raptor niedrige 110er Zeiten geflogen. Geschwigkeit ist etwa 160-180 km/h. Mit dem m+r sport ist sicher noch etwas mehr drin. So ein Modell ist also schon flink, aber trotzdem noch angenehm leise und vor allem dank Drosselvergaser sehr alltagstauglich. Der Haken: wettbewerbsmäßig ist die Sport-Klasse ist momentan etwas sehr ruhig, vorsichtig formuliert.

    Der zweite Weg ist ein richtiges Q500-Setup. Das heißt, nicht drosselbarer Motor und ein Q500-Propeller der APC 8.75er Serie . Als Motor käme der m+r (ohne sport) in Frage, oder gleich ein Nelson bzw. Jett. Nelson ist möglicherweise etwas schwer zu kriegen, aber m.E. das beste, was Dir als Einsteiger passieren kann. Jett-Motoren kenne ich nicht persönlich. Der aktuelle m+r, den Steffen letztens hatte, war wirklich sehr flink unterwegs, aber ich finde ihn etwas kritisch im Handling (ich hatte das Vergnügen als Helfer bei Steffen). Ein Nelson ist um ein vielfaches einfacher einzustellen. Ein solcher Flieger geht mindestens 200, normalerweise um die 230, mit einem aktuellen Nelson LS locker 250 km/h. Die Wettbewerbsszene ist recht lebendig und nimmt Neueinsteiger sehr herzlich auf. Der Haken: Motor ist nicht drosselbar, Du brauchst zwingend einen Starthelfer und ein lärmempfindlicher Verein wird eventuell Ärger machen.

    Von dem MVVS würde ich Dir abraten, habe mit meinem alles versucht, aber absolut kein zuverlässiges Setup gefunden.

    Ich sehe gerade, dass Du aus Potsdam kommst. Mein Verein fliegt etwa 45 km südlich von Potsdam auf diesem Platz: www.fliegerwiese.de . Der Platz ist sehr gut über A9 oder B2 erreichbar, wir haben einige Berliner Mitglieder. Q500 ist hier problemlos fliegbar.

    Grüße,
    Holger
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    493
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wow, ich bin total von den Socken, wie einem Neueinsteiger hier geholfen wird! Vielen Dank an ALLE!!

    Ich werde dann mal Kontakt zum "Rossi Tuner" aufnehmen.. ;-) Ich denke, ich habe schon ein bisschen Flugerfahrung (20 Jahre) mit schnellen Modellen (Voodoo, Raketenwurm etc., 4 Jahre). Deswegen, wirds wohl der m+r (ohne sport) werden - Schalli, ist ja mit im Lieferumfang und ich moechte schon ganz gerne durch die Luft zischen wie eben auch mit meinem Voodoo bloss diesmal eben mit schoenem Sound & Rauchfaehnchen... . Sehe gerade, dass es auch einen Drosselvergaser gibt!

    @Holger: könnte sein, dass ich nochmal vorstellig werde... ;-)

    Also nochmals vielen Dank fuer Eure super Hilfe!

    Uwe
    Holm- & Rippenbruch, Uwe / uwegranzow.de
    HD-Video "3D Masters 2009" | HD-Video "Funky Ultimate!"
    Like it!

  10. #10
    Vereinsmitglied Avatar von kasumi
    Registriert seit
    05.12.2003
    Ort
    Hasbergen
    Beiträge
    3.341
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Uwe.
    Und vor allen dingen brauchst du nur kurz nachtanken und weiter geht der Spass.

    Wir fliegen alle mit 80/20 FAI Plörre d.h 80% Metanohl 20 % Rizinusöl und kein Nitro , was die Sache sehr günstig macht.


    Viel Spass bei deinen Pylonversuchen und villeicht sieht man dich mal auf unseren Rennen als Gast oder Teilnehmer.

    Als Teilnehmer bekommst du noch viel mehr Tipps und Hilfe und dir wird von der Pike auf gezeigt wie man mit dem Virus Pylonfliegen umgeht

    Gruß Kasumi
    http://www.verbrennerspeedflug.de/ News 2016! Baubericht DW - Me163
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    493
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @Kasumi - genau das its es doch, was mich so fasziniert... smile! Wenn dann eher als Gast mit meiner Kamera... ;-)
    Holm- & Rippenbruch, Uwe / uwegranzow.de
    HD-Video "3D Masters 2009" | HD-Video "Funky Ultimate!"
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •