Anzeige Anzeige
Air-Avionics   Rückert Modell-GFK-Technik
Seite 4 von 65 ErsteErste 123456789101112131454 ... LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 970

Thema: Orca (Aer-O-Tec): Erfahrungen?

  1. #46
    User Avatar von Pacemaker
    Registriert seit
    15.07.2004
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    143
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Unglücklich GRRRRRRRRRR!

    Zitat Zitat von Günter Matejicek Beitrag anzeigen
    Also Deine Videos sind echt gut gemacht ..
    Zitat Zitat von Chrima Beitrag anzeigen
    ja sehr naturverbunden ! (Grashalme vor der Linse )

    aber gefällt tatsächlich, eben auch die idyllische Ruhe ohne Hintergrungmusik !

    Hast Du tatsächlich noch nie die Kamera getroffen beim Landen ?

    Gruss
    Chrima
    Einmal ist mir der gute Flieger ins Stativ gerutscht...das tat wirklich weh!!!
    Like it!

  2. #47
    User Avatar von Pacemaker
    Registriert seit
    15.07.2004
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    143
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habe den vielleicht letzten schönen Tag diese Jahres zum ausgiebigen Testen der neuen "langen Ohren" genutzt. War der Sprung von 3,39m auf 3,63m schon gewaltig, so öffnet man mit dem Anstecken der neuen Ohren die Tür zu einer neuen Dimension:
    Der ORCA fliegt langsamer, die V-Formverteilung bleibt durch den zentralen Verbinder harmonisch, ein großsegler-ähnliches Flugverhalten stellt sich ein. Mit gleichbleibender Geschwindigkeit und hervorragenden Kreisflugeigenschaften schwebt und schwebt und schwebt er.

    http://www.youtube.com/watch?v=0F4xmCRzxnM

    Bisher war ich ja ein Verfechter der kleinen Spannweite: klein=handlich=Thermikanschluss
    Die Spannweitenerhöhung, die schlanken Außenflügel, die riesige Streckung führen zu einem Leistungsplus, dass man nicht mehr "ausknüppeln" kann.

    Empfehlung: Wer einen ORCA fliegt sollte sich die neuen Außenflügel selbst zu Weihnachten schenken. Ein Upgrade-Schnäppchen!!!

    PS: Die langen Ohren funktionieren auch sehr gut am V-Rumpf!! Tipp: 15 g in die Nase!!!
    Like it!

  3. #48
    User
    Registriert seit
    03.04.2007
    Beiträge
    232
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Günter Matejicek Beitrag anzeigen
    Also Deine Videos sind echt gut gemacht ..
    Stimmt, das sehe ich auch so.


    Bei den Landungen gibt es aber noch Verbesserungsmöglichkeiten.
    Like it!

  4. #49
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    42
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Orcaianer ORCA EX C80

    Hallo zusammen,
    nachdem ich mir dieses vorgezogene Nikolausgeschenk geleistet hab

    hab ich ne Frag an die Gemeinde:

    hat jemand schon den EWD gemessen und ja bei welchem Schwerpunkt ?, ich komm mit der Angabe in der Bauanleitung nicht ganz klar, da es bei mir der erste E-Segler mit Pendelleitwerk ist

    Im Voraus besten Dank Steffen
    Like it!

  5. #50
    User
    Registriert seit
    11.07.2005
    Ort
    Belgien
    Beiträge
    24
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    C68 oder C80, sollte nicht viel ausmachen für diese Daten, nicht?
    Bei mir, SW 105mm --> EWD = 0 bis 0,5°
    Bei SW 101mm --> 0,5 bis 1°
    Wollte gerne anderen ihren Daten auch anschauen.

    Wieviel wegen ihren C80 Flügel bitte (leer, wie neu, ohne Ohren, Zubehör oder Karbon Stäben)?

    Jurgen, Belgien.
    Like it!

  6. #51
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    42
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Orcaianer ORCA EX C80

    Hallo Jurgen

    das Gewicht pro Fläche ist ca 590 bzw. 593 Gramm

    Grüsse Steffen
    Like it!

  7. #52
    User Avatar von Pano
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    1.605
    Daumen erhalten
    417
    Daumen vergeben
    376
    0 Nicht erlaubt!

    Hinweis Gewicht des 4 Meter Orca

    Wow, tolles Video des 4 Meter Orca. Mich würde interessieren wieviel er nun flugfertig wiegt. Er sieht jedenfalls super aus in der Größe.

    Schöne Grüße,

    Pano
    Like it!

  8. #53
    User
    Registriert seit
    11.07.2005
    Ort
    Belgien
    Beiträge
    24
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen_khe Beitrag anzeigen
    Hallo Jurgen

    das Gewicht pro Fläche ist ca 590 bzw. 593 Gramm

    Grüsse Steffen
    Danke, aber hmmm, Ich hatte C68 bestellt, und meine sind 600 und 601 Gramm (gerade leer, ohne Ohren, ohne Stäben !). Flugfertig ist 1 flache 680 Gramm. Also Ich glaube C80 und nicht C68 empfangen zu haben. Flugfertig (SW 105) bin ich 2,430 kg. Zurzeit fliege ich auch SW 104 bis 101mm (erproben).
    Grusse, Jurgen.
    Like it!

  9. #54
    User
    Registriert seit
    15.11.2009
    Ort
    LK Da-Di
    Beiträge
    957
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Was haltet ihr davon?

    Hy mir gefällt der Orca mit V Leitwerk wirklich sehr gut und ich denke das er meinen Anforderungen sehr gerecht wird. Ich überlege mir die 3,39-3,63 m Version in der 80 C Version zu bestellen. Und mir die Ansteckflügel der 3,95 m Version dazu.
    Die 3,39 für Starkwind plus Ballast, 3,63 für mittlere Bedingungen, 3,95.
    Ich denke das ich das schwerere C80 für die Schwachen Bedingungen mit den 3,95 ausgleichen kann, Oder?
    Was haltet ihr davon?
    Oder sollte ich mir lieber gleich die 3,95 m Version bestellen und die 3,39 Ohren dazu? Und die 3,63 Ohren weglassen.
    Ist nur so eine Idee habe mit diesen Dimensionen keine Erfahrung mein Größter Segler (Schalentier) ist ne Mini Graphite 1,9 m. Habe insgesamt noch nicht so viel Erfahrung fliege jetzt erst seit 10 Wochen. Wäre für jeden Tipp und Ratschlag dankbar.
    MfG Rene Mark
    Like it!

  10. #55
    User Avatar von Pacemaker
    Registriert seit
    15.07.2004
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    143
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Rene,
    ich kann dir die C80-Version sehr empfehlen. Die Oberfläche ist sehr robust und du hast dadurch lange einen schönen Flieger. Mein erster ORCA in der C80-Version sieht trotz intensivem Einsatz noch sehr gut aus. Über das Gewicht musst du dir überhaupt keine Sorgen machen. Die C80 Version fliegt auch bei schwachen Bedingungen gut. Beim Abfloaten früh morgens auf einem F3J-Wettbewerb kann ein Flieger nicht leicht genug sein. Das gilt auch und gerade für die dünnen Profile von Max Steidle.
    Bei 3,95 spürst du das Gewicht sicherlich nicht.

    Wenn du für alle Wetterlagen optimal ausgerüstet sein willst, dann rate ich dir zu allen drei Varianten.
    Das Flugverhalten ändert sich zwischen 3,63 und 3,95 ähnlich stark, wie zwischen 3,39 und 3,63.

    Im Vergleich zu deinem Mini Graphite wirst du von der Gleitleistung schon bei 3,39 begeistert sein. Vom Handling für dich für den Anfang sicherlich der richtige Flieger.

    Das Bessere ist der größte Feind des Guten. Die großen Ohren sind wirklich klasse. Aber auch mit 3,39 und 3,63 ist der Orca deswegen nicht überholt.

    Gruß
    Pacemaker
    Like it!

  11. #56
    User
    Registriert seit
    15.11.2009
    Ort
    LK Da-Di
    Beiträge
    957
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard V oder Kreuz

    Würdet ihr eher zu V oder Kreuz Variante raten.
    Das V Leitwerk ist mit sicherheit leichter und vielleicht auch robuster, aber mit dem Kreuzleitwerk hätte man ein größeres Höhenleitwerk und auch keine Probs mit dem EWD. Oder?
    MfG Rene Mark
    Like it!

  12. #57
    User Avatar von Pacemaker
    Registriert seit
    15.07.2004
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    143
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Rene Mark Beitrag anzeigen
    Würdet ihr eher zu V oder Kreuz Variante raten.
    Das V Leitwerk ist mit sicherheit leichter und vielleicht auch robuster, aber mit dem Kreuzleitwerk hätte man ein größeres Höhenleitwerk und auch keine Probs mit dem EWD. Oder?
    MfG Rene Mark
    V oder Kreuz?
    Der Kreuzrumpf ist etwas länger, das Leitwerk etwas größer und damit fliegt sich der ORCA etwas gutmütiger und richtungsstabiler.

    Die Sache mit der EWD hast du ja schon angesprochen. Allerdings ist der Kreuzrumpf Bauart bedingt schwerer.

    Robust sind beide Rümpfe. Das HLW ist beim Kreuzrumpf sehr hoch angebracht...
    Ich rate zum Kreuzrumpf...
    Gruß Pacemaker
    Like it!

  13. #58
    User
    Registriert seit
    15.11.2009
    Ort
    LK Da-Di
    Beiträge
    957
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard V oder Kreuz?

    Was denkt ihr von wie viel mehr Gewicht wir sprechen? Kreuz Rumpf und C80.
    Ich dachte wegen der Stabilität beim Kreuzrumpf der Übergang vom Rumpf zum Seitenleitwerk ist ja meistens etwas dünner daher denke ich dass es etwas instabiler wäre? Gibt es noch mehr Gründe für das Kreuzleitwerk außer EWD.?
    Vielen Dank erstmal für die bisherigen Tipps!
    MfG Rene Mark
    Like it!

  14. #59
    User Avatar von Karl Hinsch
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    1.330
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Rene,

    Zitat Zitat von Rene Mark Beitrag anzeigen
    Gibt es noch mehr Gründe für das Kreuzleitwerk außer EWD.?
    der wichtigste Grund für Kreuzleitwerk und gegen V-Leitwerk ist die deutlich bessere Wirkung des Seitenruders. Bei Kreuz- oder auch T-Leitwerk steht ein gut wirkendes Seitenruder zur Verfügung, das du insbesondere beim flachen Kreisen in der Thermik gut gebrauchen kannst. Beim V-Leitwerk läuft das nur über einen Mischer der beiden V-Leitwerkshälften, was leider weitere Effekte nach sich zieht (z.B. Druckausgleich auf der Oberseite zwischen linker und rechter Hälfte). Damit wirkt beim V-Leitwerk die Seitenruderfunktion einfach nicht so gut wie beim Kreuzleitwerk, was dann oft über größere Ausschläge kompensiert werden muß (in etwa doppelt so groß wie bei der Höhenruderfunktion). Daher sieht man bei F3J auch fast nur Kreuzleitwerke (da kommt´s vor allem auf´s Kreisen in der Thermik an), während bei F3B praktisch ausschliesslich V-Leitwerke zum Einsatz kommen (weniger Widerstand beim Speed).

    Ein Kreuzleitwerk kostet gegenüber dem V-Leitwerk in etwa 50 g mehr Fluggewicht, was man aber durch ausgeklügelte Leichtbauweise noch etwas reduzieren kann.

    Gruß, Karl Hinsch
    Like it!

  15. #60
    User
    Registriert seit
    05.10.2004
    Ort
    Neustadt in Holstein
    Beiträge
    1.149
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Karl,

    Zitat Zitat von Karl Hinsch Beitrag anzeigen
    Ein Kreuzleitwerk kostet gegenüber dem V-Leitwerk in etwa 50 g mehr Fluggewicht, was man aber durch ausgeklügelte Leichtbauweise noch etwas reduzieren kann.
    bisher war immer die Angabe 100g als Gewichtsdifferenz im Umlauf. Ausklügeln kann man sicherlich beide Leitwerksarten.

    Die Feigel-Brothers fliegen, so weit ich das bisher mitbekommen habe, nur V-Leitwerk. Und das nicht ganz erfolglos. Wenn ich mir ansehe, wie eng und mit welch geringer Sinkgeschwindigkeit die beiden mit ihren Seglern in Bodennähe kreisen, mag ich an einen effektiven Vorteil des Kreuzleitwerks so recht nicht glauben.

    Gruß
    Gerald
    Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut,
    etwas zu riskieren? Vincent van Gogh
    LSC Condor
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.06.2019, 19:10

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •