Anzeige 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 27 von 27

Thema: Dread und Landeklappen ?

  1. #16
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    27.06.2007
    Ort
    Erkrath
    Beiträge
    1.176
    Daumen erhalten
    62
    Daumen vergeben
    56
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    keine Angst. Ich mach nur Landeklappen rein.
    Vor einem Dread mit Landeklappen und Querrudern habe ich keine Angst.
    Das muss ein Mißverständnis sein.
    Gruß Georg
    Like it!

  2. #17
    User Avatar von Lownoise
    Registriert seit
    19.06.2007
    Ort
    Ja
    Beiträge
    793
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ich will ja nichts sagen aber der dread hat doch extra seine spezielle landetechnik, platzsparender gehts auch nicht mit bremsklappen^^
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    199
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Korrekt. Das ist auf jeden Fall ein Argument.

    Ich habe, und das ist ehrlicherweise nur eine Vermutung, aber zwei Bedenken:

    1. Zum einen bin ich mir nicht sicher ob diese Landung per "Autorotation" denn dem Flieger auf Dauer gut tut. Auf einer Wiese mit etwa höherem Grass macht das sicher nix. Aber die hab ich halt nicht immer.

    2. Wenn es ordentlich kachelt habe ich bei ein paar Landeplätzen in Lee fast kriminelle Verhältnisse. Ich bin mir einfach nicht sicher ob ich mit der Drehlandung noch genügend Kontrolle über den Flieger habe.

    Aber alles nur Vermutung. Vielleicht kann uns ein erfahrener Dread-Pilot ja erhellen.

    Im übrigen mach ich's natürlich trotzdem.
    Weil's einfach Spaß macht
    Gruss von der Teck
    Markus
    Es gibt kein schlechtes Wetter -nur undichte Empfänger
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    01.01.2008
    Beiträge
    3.943
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin!

    Da ich gerade auch am Dread-Basteln bin, verfolge ich die Diskussion gespannt und werde vielleicht auch...

    Ich glaube mal vom Penzi gelesen zu haben, das das mit der "Autorotation" nur bei guten Verhältnissen und selbst dann nicht immer so klappt! Da würde ich also nicht drauf Bauen! Zum Slippen hat er einfach einen zu kleinen Rumpf, also bleiben nur noch die Klappen übrig. WIe wärs mit Endleisten-Drehbremsklappen? Angesteuert über je ein 5gr. Servo sollte das keine relevanten Auswirkungen auf die sonstigen Flugeigenschaften haben, wenn man gesamt ~25gr. annimmt...

    Gruß Christian
    Like it!

  5. #20
    User
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    948
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Entenlandung für den Dread

    Hallo christianka6cr !!

    Hast mal wieder richtig Geschmack bewiesen, und baust Dir einen Dread.
    Meiner schlummert noch in der Schachtel. Zum Thema Landeklappen bin ich noch unsicher, weil der Ganze Aufwand vielleicht zu viel scheint. In der anderen Abteilung (Thread)für den Dread wird die Ausführung mit zwei Querruderservos beschrieben. Damit sollte die sogenannte "Entenlandung" gelingen. Auf dem beigehängten Foto sieht das nicht schlecht aus. Werde da mal versuchen noch mehr über die Funktion dieser Art der Landung zu erfahren. Mehr Info schadet ja nix. Ausserdem sind die Hänge bei mir in der Gegend nicht so doll das ich eine zusätzliche Landehilfe brauche.

    Tach noch
    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    01.01.2008
    Beiträge
    3.943
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke für die Blumen!

    Die allereinfachste Version wäre das Hochstellen einer vergrößerten Kabinenhaube! Hat zwar nicht so die brachiale Wirkung, wie man schon in den 80ern Festgestellt hat, aber bremsen tut´s...
    Naja, da ich mal wieder auf meine HongKong-Ware warten muss, kann ich mir da ja noch in aller Ruhe den Kopf zerbrechen!
    2 Servos auf die Flächen wollte ich eigentlich nicht machen! Die "Entenlandung" funzt auch mit nur einem... Ist aber, wie schon Geschrieben, nicht eine Landehilfe, sondern mehr ein gag der nicht immer so wie man sich das Vornimmt klappen soll!

    Gruß Christian
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    948
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Landehilfe

    Jawoll !
    Das wäre ne Lösung. Kenn ich wie Du sagst aus den 80ern. Vom Eismann Camaro. Hatte sehr gut funktioniert. Und müsste beim Dread gewichtsmäßig fast gegen null gehen, da die ganze Sache vor dem Schwerpunkt liegt. Statt Blei - noch ne Rudermaschine und das Gewicht der größeren Haube mit Scharnier.
    Schauen wer mal. Bin mal gespannt wie das ausgeht.

    Tach noch
    Like it!

  8. #23
    User Avatar von Penzi
    Registriert seit
    13.04.2002
    Ort
    Wiehl
    Beiträge
    725
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Jetzt muß ich auch mal was dazu sagen.
    1. Den Dread kann man selbst in der härtesten Leewalze noch irgenwie hinhauen wenn der Boden nicht zu hart ist.
    2. Die Autorotation ist fürs gezielte Landen untauglich, da nicht immer(ehrlich gesagt nur selten), einleitbar.
    3. Ich halte wie Paparami.... der eine sammelt Briefmarken... usw.

    Aber im Ernst. Die Steilküste in Dk an der die meisten der Dreadvideos gemacht worden sind, hat ab ca.4 Bf eine der heftigsten Leewalzen die ich je geflogen habe. Da ich seit über 10 Jahren da oben meine Urlaube verbringe, weiß ich wovon ich spreche. Mit dem Dread kann man selbst in wirklich haarigen Landesituationen und Leewalzen die Landung irgendwie unbeschadet hinbekommen. Im schlimmsten Fall rudert man sich runter, indem man immer heftig die Flächen hin und her wackelt. Das vernichtet mitunter ordentlich Höhe. Zudem ist er auch sehr gut überziehbar wenn die EWD konform dem Mittelstück eingestellt wird.
    Gruß,
    Penzi
    Like it!

  9. #24
    User
    Registriert seit
    01.01.2008
    Beiträge
    3.943
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ok, heißt also das es Richtung Klapphaube geht, da wohl wirklich keine sooo brachiale Bremswirkung nötig sein wird! Da ich meist an Hängen FLiege, an denen ohne Landehilfen selbst ein EGE nicht einfach so beim ersten Versuch zu Landen ist, möchte ich nicht so wirklich darauf Verzichten. Muss dann nur noch einen Anschlag überlegen, damit ich ein 9gr. Servo einsetzen kann. Bei Vollgas senkrecht darf keine Last mehr auf dem Getriebe sein...
    Einfach ein Schnürchen dranbinden und das Servo geradeso Entlasten lassen... wär jetzt meine erste und vielleicht einfachste Idee.
    Sonstwer noch ne Idee? --->BRAINSTORM!!!<---

    Gruß Christian
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    199
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Zusammen,

    ja ja, man sollte einen Flieger immer zweimal bauen.

    Hier die Ergebnisse meiner ersten Tests. Um es vorweg zu sagen: Ich bin noch nicht zufrieden. Nicht weil es nicht funktioniert. Die Teile gehen prima auf uns zu. Sondern weil es technisch so ein rumgeeiere ist.

    Die Anlenkung um den Holm herum mach einen irre, glaubt's mir.

    Also hier einmal meine Erkenntnisse:

    1. Wenn Ihr Balsa und Kohle mischt, macht die Kohle Teile vor dem Einbau fertig. Einmal noch was wegfräsen und die Flächen sehen aus wie Sau. Gott sei Dank kommt noch Folie drauf. Ich weiß. Sowas weiß man vorher.
    2. Ich habe beim Ausprobieren Wege gefunden wie man das Teil auch mit einem drittel des Gewichtes bauen kann (die Klappen natürlich). Der Rahmen ist in dieser Form einfach unnötig.
    3. Es geht!

    Aber jetzt mal 'ne Frage an die Fachleute. Eine riesige Erleichterung wäre es wenn ich einen längeren Ruderhebel am Servo hätte. Ich frage mich ob es an den Flugeigenschaften viel ändert wenn ich durch ein kleines Stückchen Balsabeplankung hindurch den Ruderhebel aus der Fläche ragen lasse. Ich würde das Servo also genau anders herum befestigen. Von unten.

    Die die fehlende Präzision der CFK-Teile bitte ich zu entschuldigen . Ist alles freihand gefräst (Genau! ich wolte noch eine neue Diamant-Scheibe holen. Muß ich aufschreiben. Man ist ja nicht mehr der Jüngste ).
    Angehängte Grafiken      
    Gruss von der Teck
    Markus
    Es gibt kein schlechtes Wetter -nur undichte Empfänger
    Like it!

  11. #26
    User
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    199
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich hab's nochmal verändert. So lass ich's erstmal.

    Es kommen noch Bilder wie's fertig bebügelt aussieht.
    Angehängte Grafiken  
    Gruss von der Teck
    Markus
    Es gibt kein schlechtes Wetter -nur undichte Empfänger
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    02.11.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    199
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Fertig!

    Hallo Leute,

    hier mein Abschlußbericht:

    Alles fertig. Der Erstflug ist geschafft und es ging echt gut.

    Ich habe noch ein paar Bilder von den fertigen Landklappen angehängt. Ab jetzt geht es hier weiter.

    Vielen Dank für eure Beteiligung. Hat echt Spaß gemacht.
    Angehängte Grafiken      
    Gruss von der Teck
    Markus
    Es gibt kein schlechtes Wetter -nur undichte Empfänger
    Like it!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. FunJET von Multiplex
    Von Jürgen Heilig im Forum Elektroflug
    Antworten: 821
    Letzter Beitrag: 30.06.2019, 22:57
  2. Programmierhilfe MX-16s >> mehrstufige Landeklappen
    Von rrvistas im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.09.2009, 13:00
  3. EVO 9 - Landeklappen -Tiefenruder
    Von Baloo im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 15:55
  4. Nachträglicher Einbau von Flächenservos für Landeklappen?!
    Von Gast_9757 im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.10.2006, 23:25
  5. EVO9 4Klappen Probleme mit Querruder, Wölb- und Landeklappen
    Von mschlelein im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.09.2006, 21:55

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •