Anzeige Anzeige
gruppstore.de   www.ostflieger.de
Seite 6 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 90 von 103

Thema: Wer kennt Vikos F3F

  1. #76
    User
    Registriert seit
    17.10.2007
    Ort
    collenberg
    Beiträge
    728
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ....

    Hey Martin

    Ja der Vikos wurde in Italien ausgiebig geflogen
    Was möchtest du wissen???

    grüße
    maiky
    www.drangzumhang.de
    www.steckerform.de
    Like it!

  2. #77
    User †
    Registriert seit
    04.04.2002
    Ort
    Owen
    Beiträge
    5.440
    Blog-Einträge
    6
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    meiner bescheidenen Meinung nach passt keiner der beiden Antriebe so richtig zu dem rassigen Charakter des Vikos.
    Diese Antriebe sind für einen F3J ok, aber zu einem F3F gehört doch etwas mehr Power.
    Fliege meinen Vikos nun seit 2 Wochen mit 2x3S 220er und einem Leomotion 3038, allerdings noch bei relativ bescheidenen
    60A. Meiner Meinung nach entspricht das eher einer F3F Motorisierung.
    Platz und Schwerpubkt waren erstaunlicherweise kein Thema, allerdings muss man das vorhandene Servobrett entfernen.
    Damit die Komponenten Platz haben.

    Details in meinem Blog
    Was mich aber wirklich erstaunt ist, dass das Modell selbst in dieser Konfiguration noch erstaunliche Thermikfähigkeiten in der Ebene zeigt.
    Hätte nie erwartet damit noch in der Ebene so gut auszusehen.

    Video gibts demnächst.

    Gruß
    Thommy Seidel
    Like it!

  3. #78
    User
    Registriert seit
    17.10.2007
    Ort
    collenberg
    Beiträge
    728
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ....

    kommt drauf an
    Fliege meine am Hang und da dient der Antrieb als Absaufhilfe.
    Denke da brauch ich keinen Raketenantrieb...
    Mit deinem Antrieb brauch man dann auch keinen Hang mehr oder
    www.drangzumhang.de
    www.steckerform.de
    Like it!

  4. #79
    User
    Registriert seit
    25.05.2003
    Ort
    Vancouver Island, Kanada
    Beiträge
    2.788
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    89
    Daumen vergeben
    182
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von maikrotex Beitrag anzeigen
    kommt drauf an
    Fliege meine am Hang und da dient der Antrieb als Absaufhilfe.
    Denke da brauch ich keinen Raketenantrieb...
    Mit deinem Antrieb brauch man dann auch keinen Hang mehr oder
    Bin da gleicher Meinung, wie hoffentlich viele andere hier.
    Eine elektrifizierte F3F Moehre kommt eh nie an einen richtigen Hotliner ran, und Hotliner protzgehabe am Hang mit entsprechendem Laerm brauch ich nicht, vor allen bei viel Wind an der Kante mit lfd Motor starten ist immer wieder eindrucksvoll zu beobachten
    Danach dann beim Hoehe abbauen richtig schoen beim Durchzug gegenueber einem ballastierten Segler abgezogen zu werden ist noch schoener .

    Nicht falsch verstehen, jeder soll das machen was er will, aber vielleicht vorher ueberlegen wo.

    Gruss
    Thomas
    Neue Signatur : was schert mich das Geschwaetz von gestern , wenn es immer Gueltigkeit haette , wuerden wir noch in Hoehlen leben.
    Like it!

  5. #80
    User Avatar von smaug
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    - Schwyz
    Beiträge
    1.655
    Daumen erhalten
    88
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Frage

    Zitat Zitat von Thommy Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ...Diese Antriebe sind für einen F3J ok, aber zu einem F3F gehört doch etwas mehr Power.... Meiner Meinung nach entspricht das eher einer F3F Motorisierung.
    ...
    Gruß
    Thommy Seidel
    Hallo
    Man lernt ja nie aus, dachte immer Motorisierung sein den Klassen F5B/F/J vorbehalten.

    Gruess
    Martin
    einBLOG letzter Update Mai 2019
    Like it!

  6. #81
    User
    Registriert seit
    17.10.2007
    Ort
    collenberg
    Beiträge
    728
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Standard .....

    Nutze den Motor nur da ich meist mit Rolli nicht schnell genug ma vor an die Kante huschen kann falls er mal absäuft.
    Genauso ist es mit der Landung.Wenn man manchmal alleine unterwegs ist da muss Punktgenau gelandet werden sonst muss ich warten bis Spaziergänger meinen Segler aus der für mich unzugänglichen Wiese holen
    Wäre ich Fußgänger würde ich glaube ich auch auf einen Motor verzichten.(zumindest bei einem F3x Segler).
    www.drangzumhang.de
    www.steckerform.de
    Like it!

  7. #82
    User
    Registriert seit
    14.05.2002
    Ort
    Porta Westfalica
    Beiträge
    3.763
    Daumen erhalten
    95
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von maikrotex Beitrag anzeigen
    Nutze den Motor nur da ich meist mit Rolli nicht schnell genug ma vor an die Kante huschen kann....
    Elektrifizierungen aller Art sind für Dich von mir explizit freigegeben und gestattet

    Peer
    .....bisschen tiefer kannste noch !
    Like it!

  8. #83
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Ort
    Bayerischer Hochspessart
    Beiträge
    7.790
    Daumen erhalten
    886
    Daumen vergeben
    375
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Peer Beitrag anzeigen
    Elektrifizierungen aller Art sind für Dich von mir explizit freigegeben und gestattet

    Peer
    Von mir auch, ich hab keinen Bock dem Maiky als Packesel die abgesoffenen Flieger aus dem Tal zu holen während er von oben "schneller, schneller, da kommt doch noch eine Blase" schreit, stattdessen tret ich halt oben auf seine Fernsteuerung
    Ansonsten gehört bei einem F3F am Hang der E-Motor in die Servos, meine Meinung

    Gruß,

    Uwe.
    ...Hangflug bei mir ist das ohne Motor....
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  9. #84
    User
    Registriert seit
    11.02.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    386
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Man könnte ja auch noch darüber diskutieren ob V-Leitwerke überhaupt aerodynamisch sinnvoll sind, oder ob nicht standardmäßig ein Rad bei F3x Modellen eingebaut werden müsste, damit der Rumpf nicht bei der Landung so ekelig noch einen halben Meter rutscht...
    Oder einfach das Hobby genießen.

    Ich hab jedenfalls die VIKOS-Seglerversion von Thommys gestern bekommen. Feines Teil! Saugender Holm, satt sitzendes V-Leitwerk, flottes und gut sichtbares Design, Haube schon mit Stift, hochwertige Flächentaschen, viel Platz für Servos mit Halterung, minimal Platz zwischen Wölbklappen und Rumpf (könnte nicht enger und sauberer sein), große Dichtlippen, Wölbklappen gehen auch erstaunlich weit nach oben - ideal zum mischen auf Quer. Sieht schwer nach einer flotten Allround-Wollmilchsau aus...
    Gewicht leer ca. 1830 Gramm

    Wo liegt der Schwerpunkt bei euch?

    Gruß Markus
    Like it!

  10. #85
    User
    Registriert seit
    11.02.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    386
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    War gestern ca. 2 Stunden in der Luft - Windstärke 2 - 4.
    Schwerpunkt bei ca. 103mm. Nachtrimmen praktisch nicht nötig.

    Geht erstaunlich gut in schwachen Bedingungen - Windstärke 2. Er macht die Strecke durch die Geschwindigkeit die ein F3J nicht macht, wenn es gerade nur abwärts geht. Und so kommt man schneller durch das Saufen. Habe den Eindruck, dass ich genau deswegen auch dort in Bodennähe oben bleiben konnte, wo ich mit dem SSL abgesoffen wäre. Wo zwischendrin starkes Saufen ist, finde ich den Vikos stressfreier als einen SSL zu fliegen, eben weil man durch die Geschwindigkeit die Strecke aus dem Saufen heraus machen kann. Und weil man kürzer im saufen ist, verliert man nicht so an Höhe. Klar, der Vergleich zwischen SSL und Vikos hinkt, beides feine Flieger. Vikos auch stark in der Thermik, angenehm flott unterwegs. SSL verzeiht eher Fehler, wenn man sehr langsam ist. Wobei langsames Vikos fliegen viel schneller ist, als langsames SSL fliegen.
    Like it!

  11. #86
    User
    Registriert seit
    11.02.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    386
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Schwerpunkt Vikos

    Nochmal nachgemessen. Schwerpunkt eher so bei 106 mm.
    Gewicht für Rumpf: 8* 45mm Messing, 20mm Durchmesser. Zusammen 948 Gramm. Ist damit ziemlich genau Schwerpunktneutral, evtl. minimal vor. Ist aber auch etwas blöd und unpraktisch auch genau zu messen.

    Mitte Flügelballastrohr bei ca. 106 - 107mm. Da wird sich jemand wohl was dabei gedacht haben?

    SP-Angaben im Netz gehen doch sehr auseinander. Bin auch nicht sicher, wie identisch die älteren Vikos-Modell mit den aktuellen sind. Evtl. kommen die gegoogelten Schwerpunkte von 99 mm bis 109 mm daher.
    Flächentiefe am Rumpf 24,1cm.
    Like it!

  12. #87
    User
    Registriert seit
    11.02.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    386
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    War mit ca. 110mm geflogen - hat leicht negativen Abfangboden mit ca. von 200 Meter anstechen. Wind war gestern konstant bei 55 - 65 km/h. Gemessen Böen bei gut 80 km/h. Danach noch stärker. War mit nur Ballast im Rumpf zu leicht für die Böen. Geht mit nur Messing Ballast bei den 55 - 65 km/h. Ballast in Flügeln wäre aber gut gewesen.
    Like it!

  13. #88
    User
    Registriert seit
    27.09.2006
    Ort
    Rhön
    Beiträge
    58
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hilfe zum Schwerpunkt

    Hallo,
    ich habe hier einen Vikos 2 / E-Version liegen, hab den gebraucht gekauft und er ist schon flugfertig.
    Als Antrieb is hier ein 480er Polytec mit Getriebe, Aluspinner +LS 16x8, gewogen 208gr.
    Als Schwerpunkt hab ich mal so ein Mittel derer genommen was man hier und im www so findet, bei 103 mm.
    Und jetzt kommts, wenn ich dann n Akku reinleg darf der nicht mehr als 140 gr haben damit ich den Flieger in die Waage bring.
    Genauen Schwerpunkt später erfliegen is klar, aber der Akku muss ja da vorne rein.
    140gr. hat mein 1600er SLS (3S)
    da komm ich aber nicht weit mit...
    Was habt ihr vorne für Komponenten drin ?
    Welchen Schwerpunkt fliegt Ihr ?

    Erschreckender Weise hab ich den Bericht (ich hoffe ich darf hier den Link setzen) http://www.elektromodellflug.de/vikos-e-f3f.html
    von Gerd Giese gefunden der den Schwerpunkt bei 94 mm ansetzt. Das is zu meinem angenommem ein riesiger Unterschied

    Bitte um Eure Angaben

    Viiielen Dank

    Gruß Marko
    der, der in der Rhön fliegt...
    Like it!

  14. #89
    User
    Registriert seit
    05.12.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.793
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    http://www.mg-modellbau.de/de/vikos-...arz-carbonlook

    wo gibt es die E-Version in rot noch?
    Gruss Burki, Antwort nach FR gecheckt
    Like it!

  15. #90
    User
    Registriert seit
    27.09.2006
    Ort
    Rhön
    Beiträge
    58
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard erledigt ?

    Danke
    die Seite hab ich mir schon dirchgelesen, aber da steht nix vom Schwerpunkt (oder hab ich da was übrlesen) ?
    ist den die Seglerversion mit der E-Version identisch ?
    der, der in der Rhön fliegt...
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Vikos F3F Sommerangebot!!
    Von vincent im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2009, 11:21
  2. Vikos F3F Lieferbar
    Von vincent im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 17:42
  3. Einstieg in F3F
    Von KoeX im Forum F3B, F3F und F3J Segelflug
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 17:17

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •