Anzeige Anzeige
 
RSS-Feed anzeigen

Hier ist der Platz für laufende Aktionen zur Erhaltung unseres Luftraums...

Diskussion bei der aero in Friedrichshafen 23.04.2016 ...

Bewerten
Teilnehmer: UAV DACH, Deutscher Hubschrauberverband, AOPA Deutschland, DAEC.

Thema waren ausschliesslich private Dronen / Kameraträger, klassische Flugmodelle werden nicht als Problem angesehen. Das Problem mit Störungen durch private Drohnen soll gemeinsam gelöst werden, dem BMVI werden Vorschläge unterbreitet. Schwerpunkt: Beipackzettel, myFlyzone.

Beipackzettel: Vorschläge dazu gibt es bereits von mehreren Seiten: DAEC, DMFV, UAV DACH, Conrad electronic, etc. Daraus soll ein gemeinsamer Vorschlag erarbeitet werden. Der Verband der Einzelhändler ist zur Mitarbeit bereit, auch das BMVI will diesen dann in die Vorschriften übernehmen.

myFlyzone:: durch einloggen in eine APP sieht man sofort, ob man am gewünschten Standort fliegen darf, oder ob es und welche Höhenbeschränkungen gibt. Über einen Chip wird das Gerät registriert und im Einsatz identifiziert. In einer Flugverbotszone, oder ohne Versicherung ist ein Start nicht möglich.

Wenn es gelingt dies als Standard einzuführen, wäre der klassische Modellflug aus dem aktuellen Szenario raus.

"Diskussion bei der aero in Friedrichshafen 23.04.2016 ..." bei Google speichern "Diskussion bei der aero in Friedrichshafen 23.04.2016 ..." bei del.icio.us speichern "Diskussion bei der aero in Friedrichshafen 23.04.2016 ..." bei Digg speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos