RSS-Feed anzeigen

cyblord

Tutorial: Modellbeleuchtung mit Konstantstrom

Bewerten
Einleitung

Wenn man leistungsstarke LEDs als Dauerbeleuchtung am Flugzeug einsetzen will (z.B. als Positionslichter oder Landescheinwerfer) so steht man häufig vor einem Problem: Man benötigt einen Vorwiderstand. Und der muss ganz schön viel Leistung verbraten, er wird dadurch groß und erwärmt sich auch entsprechend.

Eine elegantere Lösung hierbei ist eine Konstantstromquelle. Anders als ein Vorwiderstand, setzt diese die Überschüssige Spannung nicht in Wärme um, sondern begrenzt den Strom exakt auf den benötigten Wert.

Natürlich soll das ganze trotzdem mit einem Lichtmodul betrieben und gesteuert werden. Diese Tutorial soll dies anhand einer typischen Modellbeleuchtung demonstrieren.

Konstantstromquelle

Als Konstantstromquelle kommt eine Schaltung mit PT4551 zum Einsatz. Es handelt sich um einen Bausatz von http://led-stuebchen.de/.
Dieser kann bis zu 1A Strom liefern.

Name:  ksq.png
Hits: 685
Größe:  102,8 KB

Verschaltung

Name:  KSQ_Schaltung.png
Hits: 691
Größe:  41,4 KB


Zum ganzen Artikel

"Tutorial: Modellbeleuchtung mit Konstantstrom" bei Google speichern "Tutorial: Modellbeleuchtung mit Konstantstrom" bei del.icio.us speichern "Tutorial: Modellbeleuchtung mit Konstantstrom" bei Digg speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Technik , RC Elektronik

Kommentare

  1. Avatar von rkopka
    Man sollte vielleicht hervorheben, daß das verwendete Teil ein Schaltregler mit Konstantstromausgang ist. Eine einfache Konstantstromquelle kann auch nur aus einem Transistor mit etwas Beiwerk bestehen, der die Energie genauso vernichtet wie ein Widerstand, nur halbwegs von der Versorgungsspannung unabhängig ist. Erst die Schaltreglerfunktion spart wirklich Energie.
    Es gibt genug Angebote von Konstantstromquellen, die ohne Schaltregler auskommen. Hier muß man genau schauen.

    RK
  2. Avatar von cyblord
    Vielen Dank für den Hinweis. Das war in der Tat unpräzise ausgeführt. Eine KSQ bedeutet nicht automatisch eine Energieeinsparung.
    Ich habe den PT4115 gewählt, weil dessen Grundschaltung sehr einfach und schnell nachvollziehbar ist, und weil es die KSQ als kompakten gut erhätlichen und recht günstigen Bausatz gibt. Und dazu noch aus DE.
  3. Avatar von Klaus M
    Ich baue mir die I-Quellen mit dem LM3404 auf
    http://www.reichelt.de/ICs-LM-2000-L...tnr=LM+3404+MA

    Gruß Klaus