RSS-Feed anzeigen

Thommys Blog

Power braucht der (Modell-) Bauer

Bewerten
Der Vikos F3F ist ein ideales Hangflugmodell, das schon bei schwacher Thermik hervorragend anspricht.
Dank des speziell von Norbert Habe für F3F entwickelten Profils wird der Vikos extrem schnell.
Die Elektroversion vewendet im Prinzip den gleichen schlanken Rumpf wie der Segler und trotzden
man bei intelligenter Komponentenwahl und -Platzierung ein 6S Powerantrieb einbauen, der für Steigen
jenseits der 30m/s.
Für den Aussenstehenden ist es oft erstaunlich was in kleinen Rümpfen alles unterkommen kann.
In unserem Fall ein Leomotion L3038., ein 100A-Roxxy BL-Regler sowie 2x3S Roxxy 2200 45C
2 Servos für das VLW und ein 8 Kanal Telemetrieempfänger von Futaba und natürlich ein Pico2 Duo Vario.
[IMG]http://thommys.com/media/images/20130703_183937600.jpg[/IMG]

Und so geht es :

Das ursprüngliche Servobrett der 3S-Variante mit den 2 S3150 für VLW muss weichen,
[IMG]http://thommys.com/media/images/vikos002600.jpg[/IMG]

Den Platz brauchen wir für unsere Stromquelle. Es ist klar, die Servos müssen viel weiter nach hinten.
Empfänger ,und Servos müssen hinter den Flächenverbinder, der Paltz davor reicht gerade für Antrieb
und Stromquelle, sowie Pico2 (ok ijetzt ist klar, das GPS gige auch noch rein)
Ich möchte aber füt den Fall der Flälle trotzdem noch an Servos und Empfänger rankommen.
Also wird der Empfänger zusammen mit den Servos auf einem Servobrett montiert.
[IMG]http://thommys.com/media/images/20130708_152554600.gif[/IMG]

Der erste Versuch mit S3150 war nach vielversprechendem Anfang dann aber doch nicht realisierbar,
die 2mm für die Anlenkung waren einfach nicht mehr zu machen.
Also war klar, die S3150 werden durch S3156 ersetzt, diese verrichten seit Jahren in vielen E-Ceres ihren Dienst.
Dank Fräse wurden die S3156 im Servobrett versenkt und werden durch den GFK-Bügel fixiert.
Rechts ist viel Platz für Empfänger
Damit die Sache mit dem Servo ein- und ausbauen funktioniert, werden statt den ursprünglichen Bowdenzügen
CFK Rohre für die VLW-Anlenkung verwendet.
Alles einfach ausserhalb des Rumpfes bequem montiert und dann in den Rumpf geschoben.
Das Brett wird von aussen auf der Unterseite mit 2 Schrauben fixiert.

Einfache Montage und Demontage.
Die Kabel für die Flächenservos wurden im Rumpf auf ca 10 cm gekürzt,
Damit diese aber trotzdem leicht den Weg in die vorgesehenen Öffnungen finden, habe ich mir 2 Adapterkabel
mit dem passenden Gegnstück zum MPX Hochstromstecker gemacht.
mit diesem Kabel werden die Stecker nach hinten an ihre Position gezogen.

"Power braucht der (Modell-) Bauer" bei Google speichern "Power braucht der (Modell-) Bauer" bei del.icio.us speichern "Power braucht der (Modell-) Bauer" bei Digg speichern

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Modellflug , Segelflug

Kommentare

  1. Avatar von Thommy
    Hier noch ein kleines Video, das diesen Vikos in der Abendthermik zeigt.
    [video=youtube;YHY9tthRu7g]http://www.youtube.com/watch?v=YHY9tthRu7g&feature=c4-overview&list=UUWcxpbY8VUHTquWmlON9dYQ[/video]